A1 praktische Prüfung - Zurecht durchgefallen?

Hi Leute, ich hatte heute meine pP der Klasse A1 und bin durchgefallen. Ich habe keinen einzigen Fehler gemacht und konnte alle Grundfahraufgaben. Kurz vor Schluss fuhr ich dann auf einer einspurigen Straße, die zu einer zweispurigen wurde, da eine andere Straße sich der genanten anschloss. Ich wollte mich dann wie gelernt rechts einordnen (gucken, blinken etc.) und bin dabei über die letzten 2 Meter der durchgezogenen Linie gefahren. Dies war wirklich der einzige Fehler der mit unterlaufen ist und ich bin deshalb durchgefallen. Nach langer Recherche bin ich der Meinung, dass dies nicht wirklich ok ist. Wäre dies eine durchgezogene Linie gewesen, die in den Gegenverkehr geführt hätte, hätte ich sofort verstanden wo das Problem liegt, doch hier habe ich doch niemanden richtig gefährdet?! Somal ich ja ein von hinten kommendes Auto bemerkt hätte, da ich mich zuvor richtig verhalten habe (gucken, blinken etc.). Ich habe die Stelle nochmal als Bild hinzugefügt.

Was mich am meißten stört, ist das eine Fahrschülerin vor mir bestanden hat, obwohl sie die Kurven geschnitten hat und bei den Grundfahraufgaben mehrmals Hütchen umgehauen hat. Das Kurvenschneiden gefährdet nicht nur sie ehrbelich sondern auch andere Verkehrsteilnehmer. Dies ist ein weiterer Grund, warum ich nicht verstehe, dass ich dann wegen einem Fehler durchfalle. Jetzt wollte ich fragen, ob es sich lohnt zur Shiet-Stelle vom TÜV zu gehen oder ihr der Meinung seit, dass es nichts bringt und ich lieber zwei Wochen warten soll und wieder bis zu 300€ bezahlen muss (Fahrstunden, Prüfung usw.) MfG Josh Ps: Unter dem Bild befindet sich die Legende

Motorrad, Auto, Prüfung, praktisch, Führerschein, A1, ungerecht, durchfallen
11 Antworten
Meine Eltern erlauben mir keinen A1 Führerschein

Hallo, ich bin zurzeit 15 Jahre und 8 Monate alt und wollte jetzt mit dem A1 Führerschein anfangen. Vor einem halben Jahr fragte ich meine Eltern ob ich das machen darf, und sie willigten zuerst auch ein, aber weil in der Zeitung so viele Todesanzeigen von Motorrad Fahrern stehen wollen sie es mir jetzt doch nicht erlauben. Also habe ich mit ihnen ewig diskutiert mit den Hauptargumenten das sie es mir schon vor einem halben Jahr versprochen haben und es wirklich jeder meiner Freunde auch machen darf und ich dann nur zuhause rumhocke während sie fahren. Trotzdem bleiben meine Eltern stur und erlauben es mir nicht. Auf der einen Seite kann ich sie ja verstehen, da es wirklich sehr gefährlich ist und man auch nicht der Unfallverursacher sein muss sondern auch einfach nur Pech haben kann. Dann boten sie mir zähneknirschend an das ich doch Mofa machen sollte. Darauf hin sagte ich das man damit viel gefährlich fährt aufgrund der unüberlegten Handlungen der Autofahrer, weil ich eine Verkersbehinderung bin. Dann sagte ich auch noch das ich wahrscheinlich eh hinten drauf sitzen werde und es somit keinen Sinn hat es mit zu verbieten, außerdem werde ich es dann mit 18 sowieso machen falls ich sie jetzt nicht überzeugen kann (auch das hat nichts geholfen). Nun bin seit über einem Monat nur noch schlecht gelaunt also total unglücklich und schon fast depressiv, weil ich mich ein halbes Jahr lang darauf gefreut habe und an praktisch nichts anderes mehr gedacht habe außer ans Motorrad fahren.

Und Jetzt möchte ich von euch wissen ob ihr noch irgendwelche Ideen habt wie ich sie doch noch überzeugen kann oder wie es mir wieder besser geht.

Motorrad, Eltern, A1, schlechte-laune, überzeugen
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema A1

Gewöhnt man sich an die Geschwindigkeit?

7 Antworten

Ist die KTM Duke 125 oder die Yamaha YZF-R125 bequemer?

3 Antworten

A1 Simkarte ins neue Handy?

1 Antwort

Welche 125er Maschine brauche ich?

2 Antworten

Habe ich Glasfaser bis zu mir ins Haus?

2 Antworten

Gibt es gute 125ccm-Motorräder (A1) für Anfänger?

5 Antworten

B, BE und A1?

6 Antworten

Handy freischalten für eine italienische simkarte?

3 Antworten

Günstige A1 Mopeds?

1 Antwort

A1 - Neue und gute Antworten