50ccm auf 70ccm umbauen mit a1

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, darfst du nicht ohne weiteres. Du hättest zwar einen ausreichenden Führerschein dafür, aber in der Betriebserlaubnis für das Teil stehen 50ccm Hubrum und 45 km/h. Dafür ist dieses Moped registriert und auch versichert. Und wenn es jetzt schneller als 45 km/h fährt und mehr als 50ccm Hubraum hat, dann erlischt die Betriebserlaubnis. Somit darfst du dieses Moped dann mit der erloschenen Betriebserlaubnis nicht mehr im Bereich des öffentlichen Straßenverkehrs bewegen. Außerdem stellt sich die Versicherung im Schadensfall dann auch quer, weil das Moped nur auf 45 km/h versichert ist. Im Ernstfall zahlt die Versicherung zwar, wird sich das Geld aber von dir anteilsmäßig wieder holen.

Wenn du das Moped auf 70ccm umbauen und legal fahren willst, dann musst du es beim TÜV vorführen, gegebenenfalls vorgeschriebene Umbauten durchführen und dann kann das Moped nach einer Einzelabnahme umgeschrieben werden. Denn laut Betriebserlaubnis handelt es sich um ein Kleinkraftrad, da es 50ccm und 45 km/h Höchstgeschwindigkeit hat. Wenn du jetzt einen 70ccm Zylinder draufsetzt, wird das Kleinkraftrad zu einem Leichtkraftrad und befindet sich somit in einer ganz anderen Klasse, gleichwertig mit einer 125er. Und für ein Leichtkraftrad brauchst du ein großes Motorradkennzeichen, eine entsprechende Versicherung und das Teil muss dann auch in den üblichen Abständen zu Hauptuntersuchung. Also nur wenn du das alles hast und das Teil nach der Einzelabnahme von einem Sachverständigen als Leichtkraftrad umgeschrieben ist, dann darfst du es legal fahren.

Nein da durch jegliche Änderung des Originalzustands die Betriebserlaubnis erlischt ( einzige Chance Einzelgenehmigung aber ob du das eingetagen bekommst..)

mfg

Welche 125er Scrambler/Enduro?

Moin, Ich möchte bald anfangen meinen A1 Schein zu machen. Ich würd mir am liebsten eine Scrambler kaufen , aber sie soll die Leistung nutzen die man haben darf. Am liebsten auch nicht allzu teuer. Gebraucht gerne. Höchstens 3000€

...zur Frage

Welches Motorrad 50ccm (Derbi, Valenti Racing)?

Ich weiss nicht welches Motorrad ich mir besorgen sollte entweder das Valenti Racing naked oder die Derbi xtreme hat irgendwer erfahrung mit den beiden Motorrädern ?

...zur Frage

Darf man einen 50ccm Roller auf einen 70ccm Roller umbauen und legal damit fahren?

Also wenn man einen 50ccm mit Führerscheinklasse M hat darf man ihn auf 70ccm umbauen dass er schneller fährt...Und mit Führerscheinklasse A1 fahren und beim TÜV z.B anmelden...?

...zur Frage

Moin Leute, ich bin besitzer einer Derbi Gpr 50 Racing. Ich wollte mich mal erkundigen wie viel es mich kosten würden wenn ich die Derbi zum Lackierer bringe?

Ich würde das ganze Motorrad lackieren wollen inklusive Felgen. (CH)

...zur Frage

70ccm Roller LEGAL fahren?

Hey,

darf ich meinen 50ccm Roller auf 70ccm umbauen und mit einem Fürherschein der Klasse A1 (125ccm bei 0,1 kg/kW offen & 50ccm Roller/Quad bis 45km/h) fahren?

Lässt der TÜV diese fahrzeuge überhaupt zu und fallen diese dann wegen der Versicherung in den 125ccm-Bereich, also nicht diese schwarz-blau-grün Versicherungskennzeichen sondern richtige Kraftradkennzeichen?

...zur Frage

Derbi gpr 125 4t racing nicht in der Schweiz erhältlich?

Hallo zusammen

Ich möchte nach langem sparen entlich mein erstes Motorrad kaufen. Dabei hat es mir die Derbi gpr 125 4t v4 racing besonders angetan. Es währe mein Traum 1. Motorrad. (Yeyh!)

Aber offensichtlich ist in der Schweiz nur die 50ccm Version davon erhältlich.

Weis jemand warum das so ist?

Und gibt es eine Möglichkeit das Modell doch noch zu kaufen? (Selbstimport oder über Händler?)

(Entschdigt meine Rechtschreibung, ich bin Legastehnikerin)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?