Wie schnell darf man mit einem 50ccm Roller fahren?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

45 km/h.

Egal ob nun den Führerschein Klasse M oder A1 - sobald du die Geschwindigkeit durch technische Änderungen erhöhst, erlischt die Betriebserlaubnis und du darfst das Fahrzeug garnicht mehr fahren.

 

Allerdings besteht auch immer eine gewisse Toleranz beim Messen (5km/h d.h. 50 km/h erlaubt) und du darfst 5% der eingetragenen Max. Geschwindigkeit ebenfalls zuschnell sein (beim 50ccm, 45km/h V Max also etwa 2,2 km/h). Also insgesamt darfst du ungefähr 52 km/h fahren - wobei nach eigener Erfahrung auch viele bei 55 km/h nichts sagen.

Mit Kleinkrafträdern, für die nur Klasse M benötigt wird, darf man grundsätzlich nur 50cm³ mit 45 kmh fahren.

Ausnahmen: Krafträder mit eine bbH von max. 50 kmh die bis zum 31.12.2001 erstmalig in Verkehr gebracht wurden und Krafträder mit eine bbH von max. 60 kmh die nach dem ehemaligen DDR-Recht bis zum 28.02.1992 erstmalig in Verkehr gebracht wurden. Je max. 50 cm³.

Auch mit A1 dürfen die nicht schneller gefahren werden.

47

Aber als Nachtrag: mit A1 darfst du über 50 cm³ bis 125 cm³ mit max.11 kw und bis 18 Jahre mit max. 80 kmh fahren.

0

Ich war heute in der fahrschuel und der fahrlehrer hat zu mir gesagt mit klasse m darf der roller/motorrad 50ccm haben und die geschwingikeit ist egal solange alle sorginal teile sind !"

Was möchtest Du wissen?