Im Internet steht, ich darf mit 15 nur bis 22 Uhr in öffentlichen Gebäuden bleiben.

Tja und wieder biste im Internet auf Waste - oder gut Deutsch: Müll gestoßen.

Das steht so nämlich in keinem deutschen Gesetz.

Aber was da drinsteht (im JuSchG § 4, Abs. 1) ist eindeutig:

Der Aufenthalt in Gaststätten darf Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren nur gestattet werden, wenn eine personensorgeberechtigte oder erziehungsbeauftragte Person sie begleitet oder wenn sie in der Zeit zwischen 5 Uhr und 23 Uhr eine Mahlzeit oder ein Getränk einnehmen. Jugendlichen ab 16 Jahren darf der Aufenthalt in Gaststätten ohne Begleitung einer personensorgeberechtigten oder erziehungsbeauftragten Person in der Zeit von 24 Uhr und 5 Uhr morgens nicht gestattet werden.

Dieses von mir Fett markierte "Oder" überlesen scheinbar zuviele, die solchen Quark verbreiten (oder sie sind halt auch nur zu blöd zum richtig Lesen *sfg*).

Im Übrigen: Allein schon diese Aussage im JuSchG widerlegt den Irrgglauben vieler, die behaupten, "unter 16 muss man (lt. Gesetz) um 22 Uhr zuhause sein".

Das JuSchG gilt nur in und an bestimmten Orten.

Auch die 23 Uhr wie in Gastätten gelten da nicht generell - so muss z. B. ein Film im Kino für U 16 vor 22 Uhr zuende sein (FSK-Freigabe muss auch stimmen).

...zur Antwort

Da es sich dabei um ein Streckenverbot handelt (im Gegensatz zum Halteverbot), gilt dies solange bis es aufgehoben wird oder ein anderes Schild eine andere Geschwindigkeit anordnet oder, wenn innerorts angeordnet, bis nach dem Ortsschild.

Es endet also nicht hinter der nächsten Kreuzung/Einmündung!

...zur Antwort

Wenn du auf "gesiebte Luft" stehst, "lohnt" sich das für dich. *fg*

Denn dabei handelt es sich um vorsätzliche Körperverletzung - da droht Knast bis zu 5 Jahren!! Oder halt Geldstrafe (da giltst du ab 90 Tagessätzen auch als vorbestraft - bei Knast sowieso)...

Nix mit nur Bußgeld...

Dazu kommen evtl. noch Schmerzensgeld oder gar Rente für deinen Nachbarn, und/oder Regressforderungen seitens dessen Krankenkasse - damit ist dein restliches Leben bis zu deinem Ende ruiniert.

Viel Spaß damit...

...zur Antwort

Es könnte ja gleichzeitig auch eine Abfahrt sein. Aber diese Kurzstriche gibts bei uns in D nicht, schein in Ungarn zu sein.

Interesant, aber eher, was da der Pick-Up auf deinem Foto da veranstaltet... Selbstmord geht auch weniger spektakulär... omm...

Naja, das was dann passiert gibts hier:

...zur Antwort

Wer ein in die gleiche Richtung fahrendendes Fahrzeug passiert, der überholt!

Ein Vorbeifahren gibt es nur bei parkenden oder freiwillig haltenden Fahrzeugen - ja ok, auch bei Pannenfahrzeugen^^.

Ist hier ganz gut erläutert:

https://www.adac.de/verkehr/recht/verkehrsvorschriften-deutschland/rechts-ueberholen/

...zur Antwort

Ich glaube ja nicht, dass ein Fahrlehrer so Banane ist (aber nichts is ja unmöglich^^).

Könnte es sein, dass die Ampel grün war, als dir das dein Fahrlehrer sagte? ;)

Wenn Ampel aber Rot gilt bei Grünpfeil (Blech): Es ist vorher an der Haltelinie zu stoppen! Ggf. auch nochmal an der Sichtlinie - wenn der Querverkehr von links vorher nicht zu überblicken ist.

Bei Leuchtpfeil darfst du einfach abbiegen - es darf da kein "feindliches" Grün geben. Allerdings schon aufpassen - es gibt ja auch z. B. mal Fußgänger die bei Rot latschen...^^

...zur Antwort

Dazu FeV § 48a, Abs. 2:

(2) Die Fahrerlaubnis ist für die Fahrerlaubnisklassen B und BE mit der Auflage zu versehen, dass von ihr nur dann Gebrauch gemacht werden darf, wenn der Fahrerlaubnisinhaber während des Führens des Kraftfahrzeugs von mindestens einer namentlich benannten Person, die den Anforderungen der Absätze 5 und 6 genügt, begleitet wird (begleitende Person). Die Auflage entfällt, wenn der Fahrerlaubnisinhaber das Mindestalter nach § 10 Absatz 1 Satz 1 Nummer 5 Buchstabe a erreicht hat.

https://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/__48a.html

D. h.: da du am 06.07.2021 18 wirst darfst du ab 0 Uhr auch alleine fahren.

Aber als erstes eine Nachfahrt alleine, würde ich dir nicht empfehlen. ;))

...zur Antwort

An dieser Steckdose hingen über eine 3-fach Steckdosenleiste ein Durchlauferhitzer und eine Waschmaschine! Und das in einem Kindergarten... sie ist mit 16 A abgesichert.

Die Steckdosenleiste selber sah, bis auf ihren Stecker, noch gut aus - die kann da aber auch mal abfackeln.

So eine überlastetet Steckdosenleiste hat bei uns im Ort ein Haus abgefackelt und dabei leider seinen Bewohner gehimmelt... Und die Wandsteckdose im Bild hätte irgendwann ebenso die Hütte gegrillt...

Nein! Mal abgesehen davon das dies so, wie du es machst, nicht zulässig ist - es ist auch Lebensgefährlich!

Durchlauferhitzer und Spülmaschine benötigen je einen eigenen abgesicherten Stromkreis! Gleiches gilt übrigens auch für Waschmaschhine und Trockner.

Und was den LS betrifft: der besitzt eine Auslösecharakteristik; so lösen u. a. B-Automaten erst beim 1,13 - 1,45 fachen des Nennstromes aus - nach einer Stunde! Das entspricht bei 16 A Nennstrom ca. 18 - 23 A.

Und das funktioniert, verteilt auf die fest installierten Steckdosen in/auf der Wand auch relativ problemlos, aber niemals an einer Steckdose alleine!

...zur Antwort

Wenn die PC-Netzteile gleichzeitig Strom bekommen, dann löst so ein H-Automat auch mal gern gleich aus - und nicht nur der: manchmal auch ein B-Automat.

Denn diese Schaltnetzteile haben durchaus einen imensen Einschaltstrom.

Für den Dauerbetrieb reichen die 16 A dann locker, im Prinzip bis 3.680 W. Mehr als 3500 sollten es aber besser nicht auf Dauer sein.

...zur Antwort

"Die ganze Sicherung in der Wohnung"...

Das klingt mir mehr nach RCD, dem Fehlerstromschutzschalter.

Ggf. ne Brücke zwischen Neutralleiter (i. d. Regel Blau) und PE (grün/gelb)?

Oder in der Tat nur eine Sicherung - ich meine damit den Leitungsschutzschalter, bzw. ein Diazed-Element - für die ganze Wohnung??

Fotos des Anschlusses wären da echt hilfreich gewesen...

Mein Vater ist kein Profi...

Eben! Laien sollten daher keine Herde und Backöfen anschließen...

...zur Antwort

Zu A: solange die Versicherung noch zahlt, denn bei zu vielen Schäden steigt die irgendwann aus. ;)

Zu B: Tja, den 6er Im Lotto hätte sich 2006 auch gerne gehabt... Aber imerhin habe ich ein wenig mitgedacht, so dass sich die Schäden in Grenzen hielten...

Zu C: Mach das, aber jammere dann nicht, wenn deine Elektronik nebst Daten im Nirwana gelandet sind. :P

...zur Antwort

Zu A: Ja, du bist solange versichert bis die dann halt mal kündig, wenn es zu viele Schäden gbt. ;)

Zu B: Jo, den 6er im Lotto hätte ich 2006 auch eher vorgezogen - hab aber immerhin mitgedacht. So hielten sich die Schäden gering.

Zu C:; Musst du ja auch nicht. Nur wenn die Versicherung irgendwann nicht mehr zahlt, dann jammere bitte nicht hier... ;)

...zur Antwort

Wie lange darf ich auf einer Hochzeit bleiben?

Hallo Liebe Community,

In einem halben Jahr wollen mein Vater und meine Stiefmutter heiraten. Ich verstehe mich mit ihr wirklich super und habe beide unvorstellbar lieb. Jetzt weiß ich (13 Jahre) nicht, wie lange ich und meine Schwester (8 Jahre) auf der Hochzeitsfeiier bleiben soll. Mein Vater hat gesagt, dass wir selber entscheiden dürfen, wann wir weg wollen. Der Ablauf ist:

09.00 Uhr Getting ready mit der Braut

11.00 Uhr fahren zum Standesamt

11.45 Uhr Ankunft der Gäste fürs Standeamt

12.00 Uhr Standesamtliche Trauung

14.00 Uhr Kirchliche Trauung

15.00 Uhr Sektempfang

16.00 Uhr Feier in einer Halle mit vielen Gästen

18.30 Uhr Abendessen

19.30 Uhr Eröffnungstanz

Es gibt kein offiziellen Ende, sondern jeder geht wenn er Lust hat. Wir haben ein Hotelzimmer. Papa und Sie haben eins und meine Schwester und ich haben auch eins.

Wann wäre es für mich angebracht, in mein Hotelzimmer zu gehen? Und wann für meine Schwester? Meine Tante geht mit meiner Schwester ins Zimmer, bis ich komme.

Was vielleicht noch wichtig zu sagen wäre, ist, dass ich schon öfters betrunkene Leute erlebt habe und mir das auch nichts ausmacht und, dass ich danach auch nicht verstört bin, oder so. Die Braut wird nichts trinken, weil sie zu dem Zeitpunkt im 8. Monat schwanger ist. Das heißt, dass sie auf jeden Fall nicht betrunken ist und, dass wir immer jemand haben, der bei vollem Verstand ist. Außerdem müssen wir nicht alleine zu unserem Hotelzimmer gehen, sondern wir werden von der Trauzeugin ins Hotel gebracht.

Danke für Antworten.

...zur Frage

Da dir dein Vater ja schon einen Freibrief erteilt hat, darfst du dort auch so lange bleiben, wie DU möchtest. ;)

Und das JuSchG findet hier eh keine Anwendung da es sich wohl um eine geschlossen Veranstaltung ("Privatparty") handelt.

Biste müde, gehtste halt ins Nest - biste aber noch fit wie nen Turnschuh, bleibste halt bis zum Ende. ;)

Ich verstehe mich mit ihr wirklich super und habe beide unvorstellbar lieb.

Find ich sehr schööön. ;))

Wünsch euch alles Gute. ;)

...zur Antwort

Nun, dabei handelt es sich um eine Straftat - nämlich fahren ohne Fahrlaubnis (FE)!

Folge: Geld- oder gar Gefängisstrafe droht. Für Jugendliche eher erstmal nur Sozialstunden aber im Wiederholungsfall durchaus auch mal Arrest.

Bitter wirds für dich aber, wenn du einen Unfall verschuldest: denn dann kann und wird deine Versicherung für den Fremdschaden bis zu 5.000,- Regress von dir fordern.

Eine FE-Sperre ist, je nach Anzahl der Strafanzeigen, von 6 Monaten bis zu 5 Jahren ist auch möglich.

...zur Antwort

Für den Aufenthalt im Freien (und durchaus auch in vielen Geschäften) gibt es in D für Kinder und Jugendliche keine gesetzliche Einschränkungen!

Selbst das JuSchG regelt nur den Aufentalt IN und AN bestimmten Orten!

Zum Bleistift^^ mal JuSchG § 4 Gaststätten:

Der Aufenthalt in Gaststätten darf Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren nur gestattet werden, wenn eine personensorgeberechtigte oder erziehungsbeauftragte Person sie begleitet oder wenn sie in der Zeit zwischen 5 Uhr und 23 Uhr eine Mahlzeit oder ein Getränk einnehmen. ...

D. h.: Lt. JuSchG dürfen selbst Kinder sich alleine bis 23 Uhr in einer Gaststätte aufhalten, wenn sie dort etwas verzehren. Da kann DAS mit den 22 Uhr wohl so nicht stimmen. ;)

Und ja: deine Eltern dürfen Nein sagen! Denn sie haben hier das letzte Wort.

Und denke dabei immer daran: sie wollen dir damit nichts böses - sie machen sich halt nur Sorgen. ;)

...zur Antwort

In der Probezeit dürfen sie sowieso ohne Angabe von Gründen kündigen.

Eine Frist müssen sie dennoch einhalten.

Da du erst im 2 Monat des AV bist, beträgt die bei "Leihfirmen" 1 Woche.

https://www.arbeitsrecht-berlin.de/kuendigung/kuendigungsfrist-arbeitsrecht/massgebliche-kuendigungsfrist/tarifvertrag-zeitarbeit-igz/

Ist übrigens Bundesweit so. ;)

...zur Antwort

Interessant ist, dass dort zwar Radfahrer Dir gegenüber Vorfahrt haben, Fußgänger dir gegenüber aber keinen Vorrang haben - dazu fehlt der FÜ (Fußgängerüberweg), auch Zebrastreifen genannt.

Biegt aber einer aus der Vorfahrtstraße ab (ergo in deine Richtung), so muss dieser Fußgänger passieren lassen.

Aber last but not least: einfach so plattfahren darfste die Gehwarzenbenutzer auch nicht - nötigenfalls besser immer warten. ;)

...zur Antwort

Ja in der Tat gilt dies auch beim Folgen der abknickender Vorfahrt:

https://www.bild.de/ratgeber/leben-und-wissen-verbraucherportal/verbraucherportal/was-viele-falsch-machen-wer-muss-hier-warten-auto-oder-fussgaenger-65586870.bild.html

Und auch wenns so manchem evtl. nicht passt^^, die "Bild" hat hier recht. ;))

https://www.gesetze-im-internet.de/stvo_2013/anlage_3.html (Punkt 2.1.)

...zur Antwort

Eine Spielstraße wird in der Regel mit Zeichen 250 und Zusatzzeichen 1010-10 deklariert (Zeichen 250: Verbot für Fahrzeuge aller Art).

Gibt es aber heute so gut wie gar nicht mehr.

Was du aber wohl eher meinst ist der "Verkehrsberuhigte Bereich" (VB), welcher durch Zeichen 325 markiert wird. Ist aber sicherlich keine absolute Spielstraße!

Ge- oder Verbot:

  1. Wer ein Fahrzeug führt, muss mit Schrittgeschwindigkeit fahren.
  2. Wer ein Fahrzeug führt, darf den Fußgängerverkehr weder gefährden noch behindern; wenn nötig, muss gewartet werden.
  3. Wer zu Fuß geht, darf den Fahrverkehr nicht unnötig behindern.
  4. Wer ein Fahrzeug führt, darf außerhalb der dafür gekennzeichneten Flächen nicht parken, ausgenommen zum Ein- oder Aussteigen und zum Be- oder Entladen.
  5. Wer zu Fuß geht, darf die Straße in ihrer ganzen Breite benutzen; Kinderspiele sind überall erlaubt.

Beim Ausfahren aus einem VB gilt kein RvL (§ 10 StVO ist zu beachten)!

Quelle: http://www.sicherestrassen.de/_VKZ.htm

Bei einer Wohnstraße gilt je nach Beschilderung Tempo 30 oder ohne jegliche Beschilderung Tempo 50!

...zur Antwort