Meniskusriss durch Salto (Trampolin)?

Hallo,

ich bin mittlerweile 22 Jahre alt und habe vor fast 2 Jahren (März 2020) einen Außenmeniskusriss erlitten. Dieser wurde auch in den Wochen danach operiert und teilweise entfernt. Ich muss dazu sagen das ich bereits seit meiner Kindheit (Grundschulalter) Probleme hatte mich hinzuknien. Ich konnte beide Beine nicht komplett anwinkeln/beugen. Ich hatte immer das Gefühl das die Bänder vielleicht zu kurz sind, es hat geschmerzt wenn ich versucht habe mich komplett auf die Beine zu setzen. Ich konnte folglich soweit ich mich erinnere also nie meine Beine komplett anwinkeln. Sonst hatte ich jedoch nie Knieprobleme.

Jetzt also zum Unfall, ich bin spontan im Frühjahr auf die Idee gekommen unser Trampolin wieder aufzubauen, ich habe bereits seit ungefähr 10 Jahren regelmäßig Trampolin gesprungen und hatte nie Verletzungen.

Ich habe also ganz normal angefangen zu springen und dann einen Salto nach dem anderen gemacht. Dann beim 5. Salto oder so habe ich kurz nach dem abstoßen vom Trampolin einen kleinen Knacks verspürt im linken Knie. Als ich wieder auf den Beinen gelandet bin hat es dann einmal ordentlich im Knie gezogen aber ich habe mir nichts dabei gedacht. Dann bin ich noch 2-3 mal gesprungen und dann hab ich gemerkt das irgendwas nicht stimmt. Ich hatte starke Schmerzen und hab mich sofort flach hingelegt um das Knie zu entlasten. Dann hab ich mich vorsichtig ran getastet und versucht mein Knie anzuwinkeln. Nach wenigem Bewegungsradius hatte ich dann höllische Schmerzen und hab’s dann mal kurz in Ruhe gelassen. Als ich versucht hab aufzustehen hab ich gemerkt das ich am A.. bin. Ich habe dann mit klitzekleinen Bewegungen versucht mich vom Trampolin runter zu robben.
Als ich nach gefühlt einer Stunde am Rand des Trampolins ankam hab ich Versucht mein Bein vom Trampolin runter hängen zulassen, und als es dann wieder ein klein wenig gebeugt war hat es sich angefühlt als hätte ich eine Stromschlag im Knie gehabt. Es war ein schrecklicher Schmerz als hätte ich den Kontakt zum meinem Bein verloren. Dann hab ich das Bein mit der Hand angehoben um diese starre wieder weg zu bekommen.

Nach etwa einer Stunde hatte mich dann meine Schwester gefunden und dann wurde ich halt vom Krankenwagen abgeholt und dann kam es halt zur OP.

Ich hatte ein paar Wochen lang physio und habe in unregelmäßigen Abständen Stabilisierungsübungen für mein Knie gemacht. Nach und nach habe ich gemerkt das ich mein Knie immer weiter habe beugen können.

Mittlerweile ist es so, dass ich das Knie recht weit beugen kann aber nicht so weit wie das andere gesunde Knie. Ich habe jedoch oft noch schmerzen beim stehen oder gehen. Ich war früher sehr athletisch davon ist leider auch nichts mehr da.. rennen oder sprinten geht gar nicht mehr.

Nun zu meiner Frage, wie kann es sein das ich bei einer normalen Bewegung einen meniskusriss bekommen habe? Ich bin nicht gestürzt oder komisch aufgekommen. Und ist mein anderes knie (Meniskus) dann auch gefährdet einfach so im Alltag?

(Kein Platz mehr)

Gelenke, Trampolin, Gesundheit und Medizin, Knie, Sport und Fitness, Meniskusriss

Meistgelesene Fragen zum Thema Trampolin