Schallschutz für ein Trampolin?

5 Antworten

Nun ja...es kommt ja viel darauf an wie ihr wohnt. Einfacher ist es sicher, mit den Nachbarn eine Zeit zu finden, zu der sie Nachbarn das nicht stört oder einen Standpunkt für das Trampolin zu finden, wo die Vibrationen sich anders ausbreiten. Außerdem scheint es ja so, als wenn ihr noch gar nicht selber bei den Nachbarn getestet habt, wie das überhaupt klingt und was sich da fortpflanzt. Das ist zwar jetzt keine konkrete Antwort auf die Frage, aber ihr solltet Euch im Grunde vielleicht nochmal informieren was genau das Problem ist, weil es vielleicht auch anders zu lösen ist als mit dem Kauf irgendwelcher Dämmmaterialien. Und man muß ja auch nicht gleich viel Geld ausgeben, falls die Beschwerden der Nachbarn gar nicht gerechtfertigt sind. Also wäre es gut zu wissen, ob die Nachbarn gutwillig sind und auch wirklich nur gutwillig das Problem lösen wollen oder sie auf Schikane aus sind und sich auch über eine fallende Feder beschweren würden.

Deine Antwort und Deine Kommentare zu den anderen Antworten finde ich gut, weil sie konstruktiv sind und und sich tatsächlich mit einer vernünftigen Problemlösung, auch unter Einbeziehung sozialer Aspekte, befassen. DH!

0

Schaumstoff hilft bestimmt, ist nur die Frage, ob das Trampolin dann noch diese Standfestigkeit hat. Hast du die Möglichkeit das Trampolin in ein Zimmer zu stellen, bei dem die Nachbarn das darunterliegende Zimmer nicht so oft nutzen? Die Leute halten sich doch bestimmt nicht den ganzen Tag im Schlafzimmer auf....verstehst du was ich meine? 

also nachbarn gibts.....

bei solch schwierigen nachbarn würde ich generell schriftlich (per einschreiben) darauf hinweisen, dass dein kind aus therapiegründen übungen auf dem trampolin machen muss.

teile den nachbarn mit, zu welchen zeiten das kind hüpft und das übliche ruhezeiten von dir eingehalten werden und dass du dich bemühst, durch diverse maßnahmen die "belästigung" zu vermindern.

es gibt solche unterlagen , eine art füsse für die waschmachine als vibrationsschutz /lärmschutz... damit würde ich es probieren.

 

 

 

Es ist bisher gar nicht klar, ob die Nachbarn "schwierig" sind oder berechtigte Interessen haben.

Es ist einer guter Nachbarschaft nicht zuträglich, wenn man den Nachbarn gleich mit irgendwelchen offiziellen Schreiben kommt, anstatt ihnen erst einmal zuzuhören wo genau das Problem ist und zu versuchen, gemeinsam eine Lösung zu finden.

 

0
@Sirion79

von der rein menschlichen seite empffinde ich die nachbarn schon ein wenig schwierig. die fragerin würde sich hier bestimmt keinen rat hier erhoffen, wenn die mieter der unterwohnung mal sachlich abgesprochen hätten, ob ander hopszriten oder ein anderes zimmer für das trampolin nicht günstiger werden, aus diesen oder jenen gründen.

mein rat, lieber alles schriftlich zu formulieren, heisst nicht, dass unsere userin unhöflich formulieren soll, sondern ist wie folgt geneint, sie hat sich schriftlich geäussert, wieso das kind hopst und was sie zu tun gedenkt.

0
@Undsonstso

ups ein paar fehlerteufel, es soll heisse....  "ob andere hops-zeiten

0

Ja und dann kommen die mit dem Anwalt, der den "Sport" in der Wohnung verbietet und was ist dann?

0

Zwangsräumung - Schritte danach

Guten Morgen,

gestern Nachmittag erhielt ich einen sehr verzweifelten Anruf meiner Schwester, dass sie nicht mehr in ihre Wohnung käme und zwangsgeräumt wurde. Diese Nachricht kam für mich absolut wie aus dem heiteren Himmel, da sie vorher keine Andeutungen gemacht hatte und auch keine Anzeichen dafür zu sehen waren. Darüber hinaus hat sie als Verwaltungsbeamtin einen glücklicherweise sicheren Job und bekam so wie ich selbst in den letzten Jahren ab und zu größere finanzielle Zuwendungen von unserem Vater.

Die Entstehungsgeschichte ist noch nicht so richtig klar. Wie gesagt, völlig überraschend.

Mal abgesehen davon, dass es möglicherweise einen Hintergrund gibt, bei welchem ihr eventuell noch unbedingt geholfen werden muss (irgendwelche Süchte, außer Drogen), haben wir das Problem der Zwangsräumung.

Zum Schlafen ist sie erst einmal bei meinem Vater untergekommen. An ihre Sachen ist sie am Freitag Nachmittag nicht mehr herangekommen. Kein Mensch mehr erreichbar. Sie steht komplett ohne irgendetwas da.

Am Montag nehme ich sie bei der Hand und wir versuchen mit der Wohnungsgesellschaft zu reden. Die Mietrückstände sowie die aufgelaufenen Verfahrenskosten können wir sofort bezahlen und mein Vater würde für die weitere Mietzahlung bürgen. Das Kind ist nun leider schon sehr in den Brunnen gefallen und ich fürchte, der Vermieter lässt meine Schwester trotz unseres Angebotes nicht wieder zurück in ihre Wohnung.

An diesem Punkt endet meine Weisheit. Was können wir tun? Eine Wohnung wird sie mit ihrer Vorgeschichte nicht mehr bekommen. Bei meinem Vater kann sie nicht auf Dauer bleiben. Ich habe auch mein eigenes Leben, so sehr ich meiner Schwester helfen möchte.

Sie ist Beamtin und wird eine Schuldnerberatung mit der wahrscheinlichen Konsequenz Privatinsolvenz absolvieren. Im Prinzip ist ein Neuanfang sicher nicht einfach, aber machbar.

Wie aber bekommen wir für meine Schwester eine neue Bleibe? Theoretisch würde sie jetzt auf der Straße leben. Hilft das Sozialamt, eine neue Wohnung zu finden, auch wenn sie im Normalfall paradoxerweise gar kein Sozialfall ist?

Leider hat sie sich viel viel viel zu spät offenbart und der worst case ist eingetroffen.

Was können wir bezüglich einer neuen Wohnung für meine Schwester tun? Wer kann uns unterstützen?

Die Geschichte spielt sich in Berlin ab...

Sorry für den langen Text. Danke und einen schlaflosen Gruß in die Runde.

...zur Frage

Meine Mutter schlägt mich ins Gesicht!?

Hallo. Mir ist was schockierendes passiert. Meine Mutter hat mich merhmals geschlagen. Ich erzähl mal. Also meine Mum; war 3 Tage lang weg,und hat heute dann die ganze Wohnung sauber gemacht und so. Und dann hab ich sie gefragt was wir zum Abendessen so haben. Sie schlug mir 2 Dinge vor. Ich find aber beides nicht so prickelnd und hab gefragt ob es anderes gibt. Sie hat einfach losgeschrien und gesagt das der Kühlschrank voll ist und blabla. Ich hab gesgat ich esse einfach Brot. Sie hat mir Eiweiß brot gegeben, aber das war schlecht Deswgen hat sie es weggeschmissen. Dann waren noch so Krümel auf dem Teller . Und mir sind ein paar Krümel runtergefallen. Da war die Hölle los. Ich wollte ins Bad gehen aber meine Mum versperrte den weg. Ich hab sie kurz angeschnauzt und bin in mein Zimmer - Der Fehler meines Lebens. Sie hat mich dann in mein Gesicht so übel geschlagen, das Ich bis jetzt noch einen Schock habe. Ich konnte in den ersten 10 Minuten danach vor Schock nicht mehr normal atmen! Und dann hat sie gesagt: was für ein behindertes,kind schreibst 2 dreien und blabla.... und es tut nicht nur im Gesicht weh, sondern auch in der Seele daa ich jetzt Angst vor meiner Mama hab. Und dann hab ich mehrmals gesagt sie soll mich in ruhe lassen. Dann meinte sie solange ich mich nicht benehmen kann und keine guten Noten schreibe, das sie mich nicht lässt. Was soll ich tun?

...zur Frage

Mieterstress... HILFE

Hallo ihr Lieben!

Sind vor ca. einem halben Jahr in eine neue Wohnung gezogen. Die Wohnung befindet sich in einem 6-Parteien-Haus, 4 Mietwohnung und 2 Eigentumswohnung mit deren Besitzern. Durch eine Hausverwaltung wird alles geregelt.

So, nun gibt es hier seit einiger Zeit richtigen Ärger. Familie A wohnt neben mir im Erdgeschoss, diese sind auch die Eigentümer ihrer Wohnung. Familie A nimmt sich alle Rechte heraus und sieht sich selber als "Sprachrohr" des Hauses. Familie A hört lautstark Musik, wobei diese Musik in meiner Wohnung noch 3 Zimmer weiter im Wohnzimmer wahr genommen wird, sogar die Musiktitel. Auf mehreren Bitten die Musik doch bitte aufgrund der dünnen Wänden des Hauses etwas runter zu drehen, damit auch wenigstens meine Tochter schlafen kann und ich dieses permamente Wummern des Basses auf Dauer nicht mehr ertragen kann, wurde mir vom "Sprachrohr" nahe gelegt, mir eine neue Wohnung zu suchen, da sie weder ihre Lautstärke, noch die ihres Sohnemannes im Teenageralter beschränken werden. Im Gegenteil, es werde mit zunehmendem Alter des Sohnes noch lauter, noch mehr Partys geben und dies werde auf keinen Fall unterbunden werden. Da meine kleine Tochter das Zimmer direkt neben dem Sohn hat und es dort besonders laut halt, müsse ich mir auf anraten des Sprachrohres das Elternschlafzimmer mit dem meiner Tochter tauschen. Wäre alles mein Problem, nicht ihres. Desweitern habe ich mich über den ausgeleerten Aschenbechers meines Obermieters in meinem Garten beschwert, welcher keine Zigaretten beinhaltet hat sondern übervoll mit seinen Joints war. (Ja, Joints! Seine Frau hat es mir bestätigt!) Logisch dass ich in meinem Garten mit Kind keinerlei Drogenreste, auch wenn es "nur" sowas ist, nicht dulden kann. Das Sprachrohr meinte dazu es gehe mich nichts an was der über mir treibt. Zum nächsten Thema, große Kehrwoche. Ich habe kein Problem damit die große Kehrwoche zu erledigen. Aber es ekelt mich an, von fünf Parteien im Haus die 20 Paar Schuhe im Flur beiseite zu stellen. Schon der Gedanke daran meine Finger in verschwitzte Schuhe der anderen zu stecken, ekelt mich. Nun heißt es ich putze nicht gründlich genug da ich mich weigere die Schuhe der Personen weg zu stellen. Bin ich zu pingelig oder hab ich nicht irgendwo auch recht?! Wir lassen nie unsere Schuhe im Flur stehen, da ich das einfach aus optischen und hygiensischen Gründen nicht möchte. Die andere Eigentümerin hier im Haus ist bereits so eingeschüchtert, das sie sich nicht mal mehr traut was zu sagen, aus Angst weiter gemobbt zu werden. Die Lautstärke der Familie A z.bsp. ist in der ganzen Strasse bekannt. Polizei wurde öfters bereits von den Nachbarn der gegenüberliegenden Häusern (!) gerufen, da es Ihnen zu laut ist. Ich weiß nicht mehr weiter, die Hausverwaltung interessiert das relativ wenig. Hat diese einzelne Familie als Eigentümer mehr zu sagen als vier andere Parteien + eine andere Eigentümerin?! Das kann es doch net sein?!

...zur Frage

Geruch vom Untermieter zieht durch Fußleisten in eigene Wohnung (Altbau)

Hallo, in meiner neuen Wohnung (Altbau 3. Stock) kommt folgendes vor: wenn der Nachbar unter mir etwas streng riechendes kocht, was bei seiner Mentalität des "Niemals-Lüftens" dann bis in den Hausflur zieht, zieht es auch durch die Fußleisten in meine Wohnung (Laminatboden mit Fußleiste). Bzgl. Mietminderung und dem Gespräch suchen bzgl. Lüften will ich keine Antwort. Ich möchte eher wissen, ob ich Fußleisten auspritzen kann, z.B. mit Laminat und Fugenfüller. Würde das gegen den ständigen Geruch aus der unteren Wohung helfen ? Kann man was bestimmtes empfehlen ? Würde auch nur die Fußleisten ausspritzen und nicht die Dehnungsfuge vom Laminat. Vllt. ist ein Handwerker hier, schonmal vielen Dank. Wenn jmd. ein gut besuchtes Handwerker Forum empfehlen kann wäre ich auch dankbar :D

...zur Frage

Wohnungsbesichtigung nach einhaltung der Kündigungsfrist

Hallo,

wir haben unsere Wohnung mit einhaltung der Kündigungsfrist zum 1.5 gekündigt.

Müssen wir überhaupt Besichtigungen stattgeben und wenn ja wieviele???

Hatten schon 13 Paare hier und es haben 5 potentielle Neumieter in unserem beisein bei unsere noch Vermieterin angerufen das Sie die Wohnung haben wollen!!! Gibt es da nicht so eine dreier regel.

Wir fühlen uns einfach dadurch gestört vor allem weil wir auch noch ein Behindertes Kind im Haus haben.

...zur Frage

Welche Schallschutz Rollo und Vorhänge sind richtig gut?

Ich bekomme eine neue Wohnung und das Schlafzimmer ist direkt an der Straße. Ich möchte also das Fenster mit richtig guten Schallschutz Rollos oder Plissee ausstatten und zusätzliche Vorhänge. Es soll halt leise sein, insbesondere auch im Sommer, wenn man mit offenen Fenster schläft. Wer hat Erfahrung, welche richtig gut sind. Angebote gibt es ja viele. Der Preis ist Nebensache.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?