eBay, Käufer sendet ware nicht zurück, welche Möglichkeiten bleiben mir?

Hatte im Januar eine Jacke bei eBay verkauft. Käufer bezahlte am 15. Januar und erhielt 2 Werktage später die Ware. Dann sagte er, dass die Jacke dreckig sei (stimmt nicht) und sendete mir die Jacke zurück via Nachnahme. Verweigerte die Annahme, weil der Postbote Gebühren wollte. Daraufhin meldete er den Fall bei eBay und verlangt den Betrag und drohte mich mit Anzeige. Habe daraufhin den Kauf abgebrochen und das Rückversandetikett bezahlt und ihm zugesendet. Dies geschah am 17.02. eBay sagte, dass er bis 24.02 sprich gestern, Zeit hatte, um mir die Ware zu senden. Danach könne ich eBay einschalten. Heute habe ich dann bei eBay angerufen und man sagte mir erneut, dass ich jetzt 14 Werktage warten muss, bis dahin soll der Käufer die Ware zurückschicken. Sollte er dies nach den 14 Tagen nicht tun, so würde eBay ihn erneut lediglich daran erinnern die Ware zurück zu versenden. Habe dann der Dame am Telefon gesagt, dass ich also bis zum Jahr 2070 auf meine Jacke warten kann, während PayPal den Betrag eingefroren hat. Habe jetzt weder das Geld noch die Jacke und fühl mich ehrlich gesagt von eBay verschaukelt. Welche Möglichkeiten habe ich jetzt? Selbst bei gewerblichen Verkäufern hat man maximal 30 Tage, um die Ware zurück zu versenden. Wieso gewähnt eBay dem privaten Käufer von einem privaten Verkäufer gefühlte Jahre, um die Ware zu versenden? Verkaufen kann ich die Jacke jetzt auch nicht mehr, weil der Winter vorbei ist und kein normaler Mensch jetzt noch eine Winterjacke kauft.

eBay, Erstattung, Rückversand
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Rückversand