Massiver Lichteinfall im Schlafzimmer, aber Wand zu porös für Dübel. Was tun?

Hallo zusammen,

meine Freundin und ich haben ein Problem. In unserem Schlafzimmer ist ein Riesenfenster, mit viel Lichteinfall, aber ohne Rollläden. Stattdessen hatte es ein dünnes, und auch leider nicht gut über dem Fenster sitzendes Rollo, an dessen linken Rand (und auch durch es selbst) jede Menge Licht kam. Gerade jetzt, wo die Morgende immer früher hell werden, ein untragbarer Zustand. Nun wollten wir, um es schon einmal ein bisschen erträglicher zu machen, das Rollo so versetzen, dass es wenigstens bündig vor dem Fenster sitzt. Wir haben es also abmontiert, und wollten dann nun neue Löcher und neue Dübel setzen, was aber grandios daran scheiterte, dass die Wand sich als zu hol und zu porös herausstellte, um unsere Dübel zu halten (siehe Foto). Schlimmer noch, dass Loch vergrößert sich mit jedem Versuch, während das Wandinnere wie Sand herausbröselt. Wir kriegen das Rollo einfach nicht mehr fest :-( , selbst die alten Löcher unseres Vormieters unseres Vormieters halten nicht mehr. Daher folgende zwei Fragen:

  1. Habt ihr eine Idee, wie wir in diese Wand Dübel kriegen, die auch halten? Gibt es da spezielle? Oder vielleicht Tricks, die man so liest, wie Gips, Holzsplitter, Heißklebepistole? Aber wenn das Wandinnere schon jetzt wegbröselt wie Sand?

  2. Da das Rollo ohnehin eine sehr unbefriedigende Lösung darstellt, habt ihr eine Idee wie wir unser Schlafzimmer dunkel kriegen? Von Rollläden will unser Vermieter nichts wissen, und als Studenten sind wir auch zu unsolvent, um derartig teure Anschaffungen selbst zu tätigen für eine Wohnung, die wir höchstens wenige Jahre bewohnen. Was gibt es für Alternativen? Gibt es wirklich große und dunkle Rollos? Dicke Vorhänge? Noch etwas?

Massiver Lichteinfall im Schlafzimmer, aber Wand zu porös für Dübel. Was tun?
Fenster, Wand, duebel, bohren, Rollo, Vorhang
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Rollo