Eventuell Krätze, was tun?

Hallo,
ein Sitznachbar in der Schule hat mir gestern mitgeteilt, dass er Krätze hat, damit ich mich ggf. untersuchen lassen kann. Auf die Sekunde nach dem ich die Info erhalten habe, hat dann natürlich erstmal alles gejuckt :D

Gestern hatte ich nach der Nachricht keine Chance mehr zu meinem - oder einem anderen - Arzt zu gehen, weil die sich irgendwie zu fein geworden sind Freitags länger als 12 geöffnet zu haben. Und deswegen jetzt ins Krankenhaus zu fahren oder sonstiges finde ich mit meinem aktuellen Wissen und ohne wirkliche Symptome irgendwie übertrieben.

Ich saß das letzte mal vor einer Woche neben meinem Sitznachbar (insgesamt 2x seit den Ferien), und hatte diesen Donnerstag an der linken, und gestern (Freitag) an der rechten Hand ein paar kleine rote Pünktchen. Nun sind beide Hände jeweils nach dem einen Tag wieder "normal". Hautkontakt mit der Person kann ich nicht ausschließen, aber wenn blieb es bei kleinen Berührungen mit weniger Hautkontakt als bei einem Händeschlag.

Ich habe gelesen, dass man Krätze Symptome erst nach 2-5 Wochen erhält wenn man es noch nicht hatte, daher habe ich keine Ahnung ob die Pünktchen etwas damit zu tun haben könnten oder Zufall waren, da die Ansteckung auch aufgrund von Ferien vor einer Woche passiert sein müsste wenn überhaupt.
Zusätzlich hatte ich eine Bekannte gefragt welche beim Arzt arbeitet, welche sagte dass mir sowieso erst etwas verschrieben wird sobald man was sieht. Gleichzeitig las ich aber auch, dass man - ohne Behandlung - direkt ansteckend ist. Soll ich jetzt noch die restlichen 1-4 Wochen so rumlaufen und das Zeug verteilen bis mir nen Arzt an der Haut ansehen kann dass ich es habe, oder was? Kann ja irgendwie auch nicht angehen.

Ich bin jetzt etwas verwirrt von der ganzen Lage, ob ich es überhaupt durch den wenigen Hautkontakt haben könnte oder nicht, ob ich präventiv Medikamente verschrieben bekommen kann oder nicht, ob ich zur Schule darf oder nicht, etc.
Ich hoffe hier hat jemand schonmal Erfahrungen gemacht oder gar Fachwissen, und kann mich etwas aufklären.

LG

Krankheit, Gesundheit und Medizin, Krätze
Krätze geht niemals weg, Lösung KH? Was kann ich tun Hilfe?

Ich leide seid ein Paar Wochen unter Krätze. Ich kratze mich ständig am häufigsten Abends sehr blutig das mein Bein und Intimbereich schon wie sonst was aussieht.

Der Arzt hat mir mehrmals InfectoScab oder wie des heißt verschrieben jedoch ohne Erfolg. Is ja klar wieso dazu komm ich jetzt..

Ich soll jeden Tag meine Wäsche, Bettwäsche etc bei 60 Grad waschen, mehrmals am Tag das Bett neu beziehen sowie Kleidung und regelmäßig Duschen.

Schuhe und alles was nicht gewaschen werden soll ich für paar Tage in ein Plastiksack verschliessen.

Schön und gut aber da kommt jetzt das sehr Große Problem: Ich bin Hartz4 Empfänger, habe noch 5000€ Schulden abzuzahlen und bin zur Zeit in einer Maßnahme für eine Berufsvorbereitung in der Floristik.

Da ich dort nur um die 100€ in Monat kriege, ich noch Schulden abzahlen muss und ich vom Jobcenter um die 50€ im Monat kriege (der Rest geht auf die Schulden sowie Miete, Strom, Internet) habe ich nicht sehr viel im Monat um über die Runden zu kommen.

Desweiteren wohne ich in einer sehr großen Mietwohnung ohne Waschmaschinen Anschluss. Gewaschen wird im Gemeinschaftskeller. Bis der mal frei ist .. Halleluja.

Deswegen wasche ich bei meiner Mama die ca 40min entfernt wohnt.

Weiter habe ich sehr wenig Bettwäsche sowie Kleidung. Gezählt habe ich 3 Hosen, 3 Pullover, 6 Tshirts und halt Unterwäsche.

Bettwäsche habe ich von meiner Mama und nur 2 Stück. Sie hat selber nur ein Paar und kann mir nicht mehr geben.

Dadurch das ich zu wenig Geld habe um mir neue Kleidung zu kaufen (für das tägliche umziehen sowie neue kaufen falls die bei 60 Grad eingehen) und ich somit sogut wie mich garnicht täglich umziehen kann, ich nicht mals waschen kann auser bei meiner Mutter (ohne Trockner) und ich vermehrt mehr Milben bekomme und ich mich von Nacht zu Nacht mehr zu Tode und Blutig kratze wird es mir wohl niemals gelingen diese Viecher loszuwerden.

Unterstützung von meinem Betreuer bekomm ich auch selten und meine Familie hat eigene Probleme und eine Davon is selber Schwer Krank und muss selber schauen.

Gibt es denn keine andere Möglichkeit diese Viecher irgendwie wegzukriegen? Kann ich nicht wegen diesem Teufelskreis in ein Krankenhaus sie mir Behandeln lassen?

(Meine Vorstellung war auch, wäre ich mehrere Tage in Krankenhaus und meine Wohnung wird von niemanden betreten sterben die doch so oder so nach paar tage und somit wäre ja die Wohnung sowie meine Kleidung, Bett, Wäsche Milbenfrei oder?

Ich weiß echt nicht mehr weiter

Bitte helft mir

Gesundheit und Medizin, Krätze, Krätzemilben
Schwiegermutter hat krätze seit 2 jahren, darf enkel nicht sehen Bescheinigung vom Jugendamt möglich?

Folgendes meine Schwiegermutter hat die krätze und hatte 2019 meine Tochter angesteckt da sie dort geschlafen hatte (sie gab erst an den Tag, wo mir die gänge bei meiner großen aufgefallen waren, zu das es krätze sei und wollte mir verbieten mit ihr zum Hautarzt zu gehen, was ich aber natürlich trozdem sofort machte). Wir behandelten es sofort und haben meiner schwiemu sogar auch diese Creme besorgt und am nächsten Tag ihre ganze Wohnung geschrubbt. 2 Wochen später ging ich mit meiner Tochter zur nachkontrolle und dieser bestätigte das sie die krätze los sei, diese wollte ich das meine schwiemu das auch macht, damit ich sichher sein konnte, sodass sie die Kinder wieder sehen kann ( 3 kiddys die kleinen schliefen da nicht wir selbst hatten auch keine sondern nur die große) denn fing es an, ich hätte ihr ja garnichts zu melden sie kennt ihre rechte ich werd schon sehen und etliche beleidigungen folgten, ich sagte denn nur noch, sie darf erst wieder die kinder sehen wenn ich eine Bescheinigung von ihr sehe, in den 2 jahren folgten etliche versuche uns zu veräppeln, es sei nur eine allergie, sie bekomme keine Bescheinigung aus Datenschutz (gelogen ich fragte beim arzt an dieser bestätigte wenn sie keine krät. Mehr hätte würde sie die bekommen wir sollen uns fern halten von ihr) denn versuchte sie uns zu erpressen, meinte denn noch wir können uns ja einfach danach vorsorglich eincremen und fragt ewig nach ob wir nicht einfach in den Garten kommen, gestern fragte sie warum wir uns so anstellen ob wir etwa so viel Angst hätten vor krätze und lachte nur, das Problem mein Mann möchte natürlich das sie die Kinder wieder sehen kann darum lassen wir nicht locker aber sie zieht nicht mit und behauptet das sei alles Schwachsinn und sie hat rechte die Kinder zu sehen ohne Bescheinigung, jetzt nach dem ausko*** zur Frage endlich, würde das Jugendamt mir ein Schreiben ausstellen das ihr untersagt ohne erfolgreiche Behandlung die Kinder zu sehen? Damit sie endlich mal was schriftlich in der Hand hat und merkt das es so nicht geht? Ich komm einfach nicht zur Ruhe da dieses Thema ewig auf kommt und ich einfach nur noch wütend bin.

Kinder, Familie, Krankheit, Hautkrankheit, Jugendamt, Krätze, Schwiegermutter, Ansteckungsgefahr
Jemand tipps gegen Juckreiz?

Hab mir evtl. durch den Milbenbefall meines Hamster die Krätze zugezogen. Hamster war beim Tierazt. Ihr gehts schon viel besser, bis auf das sie noch kahle Fellstellen hat.

Dafür gehts mir aber grade richtig scheiße. Ich hab meine gesamte Bude schon mit Mittel gegen Milben gereinigt, den Stall meines Hamster Grundgereinigt, meine gesammte Wäsche gewaschen,... und es juckt immer noch wie doof.

Bei Google stand das mir leider nur der Hautarzt helfen kann, wegen den speziellen Medikamenten, die man anders nicht kriegen kann. Hier gibts nur einen Harken: 6 Hautärzte in meiner Umgebung. 4 davon im Sommerurlaub, die beiden anderen Überfüllt. Eine Praxis meinte sie seien bis Mitte August so voll, das sie nicht mal mehr "Akutsprechstunden" abhalten könnten, sprich hats wen schlimm erwischt, muss er durchhalten oder ins Krankenhaus laufen. Der andere Arzt meinte, ich könne erst ab Donnerstag evtl. was kriegen und müsse dan aber erst anrufen.

Aber es juckt wie sau und ich finde keine Lösung gegen mein Problem.

Falls ihr nicht genau wisst, wie Krätze aussieht: Hautausschlag als würde man überall pickel kriegen, da sich die Milben in die Haut bohren um dort ihre verbreitung zu fabrezieren. Und das juckt wie sau an Amen, Achsel und Oberschenkel.

Im Internet stand das Teebaumöl helfen kann, damit es nicht mehr so doll juckt, aber das lindert auch nur sehr minimal dieses juckende Gefühl. Leider fällt mir nix besseres gegen das jucken ein und ich muss je nachdem noch 2 oder schlimmstens mehr Tags aushalten, bis ein Hautarzt mir nen Termin geben kann.

Haut alles raus, das euch gegen Juckreiz bei Milben einfällt

Gesundheit und Medizin, Juckreiz, Krätze, Milben, Milbenbefall

Meistgelesene Fragen zum Thema Krätze