Kann ein Mensch Krätzmilben (Krätze) auf einen Hund übertragen?

3 Antworten

Die Krätze- oder Räudemilben können zwar auf einen Fehlwirt übergehen, sie sterben aber normalerweise von selbst wieder ab und können sich dort nicht vermehren. 

Angeblich soll sich Napoleon mit Krätze infiziert haben, als er ein Geschütz geladen hat, das vorher von einem Soldaten mit Krätze bedient wurde. Also würde ich das mit dem Händeschütteln mal in Frage stellen...

Hall M4d900,

Krätzmilben sind hochgradig ansteckend, also leicht übertragbar.

Da solltest du nicht nur deinen Hund, sondern auch dich gut im Auge behalten.

Sobald er sich vermehrt kratzt, ist das ein sicheres Zeichen, dass er sich angesteckt hat.

N.B.: Ich finde es auch sehr verantwortungslos, mit solch einer Erkrankung Besuche zu machen. Hast du die Krätzmilben einmal im Haus, kannst du Grundreinigung betreiben .....

Ja, finde es auch sehr verantwortunglos. Die Person wurde nicht von mir eingeladen und wenn Ich das vorher gewusst hätte wäre Ich dagegen gewesen. Morgen gehe Ich onehin zum Tierarzt und dann spreche Ich das direkt an, mache mir vor allem Sorgen um meinen kleinen Hund.

0

Meine tochter hat sich mit krätze angesteckt im Dez. Sie sahs bei einen bekannten auf dem sofa der das hatte und jetzt vor 2 wo.kamen die ersten Anzeichen zum vorschein..man kann sich bei Sex..Beim zusam kuscheln ..Im Bett zusammen liegen und engen zusammen spielen...anstecken..Ich selbst hatte es mit 16 eine eckige Sache. Das hat nix mit Sauberkeit u Pflege zu tun..Bei mir is es sauber und ordentlich...Aber wen man es bemerkt sofort zum Arzt damit es nicht schlimmer wird

Was möchtest Du wissen?