Kann man mit einem IB Berufspilot werden?

Hallo,

ich habe schon im Internet gesucht, aber leider keine Antwort gefunden.

Noch steht es nicht fest, ob ich das IB mache, deswegen ist es jetzt auch noch früh genug für die Frage.

Pilot und Fliegen allgemein finde ich schon immer toll und ich liebe es seit meinem ersten Flug. Vor einiger Zeit hatte ich die Idee, Berufspilot zu werden, schon mal, aber habe sie dann wieder verworfen. Trotzdem war sie immer in meinem Hinterkopf und ist jetzt wieder da.

Ein Abitur bzw. Fachabitur scheint dafür am besten geeignet zu sein, aber wenn ich das IB mache, werde ich kein nun mal kein Abitur haben. Je nach dem, mit wem man spricht, wird das IB als gleichwertiger oder sogar als besserer Abschluss angesehen, aber das IB ist ja eher für ein Studium ausgelegt.

Im Moment bin ich mir total unsicher, weil ich noch nicht weiß, ob und was ich später studieren will oder ob ich lieber eine Ausbildung zum Berufspiloten absolvieren möchte.

Da sowohl das IB mit dem Auslandsaufenthalt als auch die Ausbildung teuer sind, macht es das nicht besser. Außerdem fände ich es gegenüber meinen Eltern auch doof, wenn sie alles im Ausland bezahlen und ich dann mit einem hoffentlich sehr guten Abschluss die Chance nicht nutze, an einer Top-Uni zu studieren. Wenn ich stattdessen sage, ich werde Berufspilot und das Geld, das ihr in das IB und den Auslandsaufenthalt gesteckt habt, war umsonst, käme ich mir echt verdammt doof vor.

Abitur und IB gleichzeitig machen, ergibt wahrscheinlich wenig Sinn. Das wäre dann ja doch ziemlich viel Lernstoff und da das IB auf Englisch ist, würde ich dafür auch ins Ausland gehen, wo es dann natürlich kein Abitur gibt.

Schon mal Danke an alle, die das hier lesen und dann vielleicht noch antworten.

Was würdet ihr machen? Beides? Oder doch nur eins und wenn ja, welches?

Irgendwie verzweifle ich gerade ein bisschen ;)

IB 50%
Abitur 50%
IB & Abitur 0%
Studium, Schule, Berufswahl, Abitur, IB, International Baccalaureate, Luftfahrt, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
1 Antwort
IBS oder doch Wirtschaftswissenschaften studieren?

Liebe GFler,

ich mache nächstes Jahr mein Abi, wenn meine Noten sich nicht großartig verschlechtern wahrscheinlich mit einem Schnitt von 1,2 oder 1,3. Danach würde ich gerne studieren...mein Problem ist nur, dass ich mir ziemlich unsicher bin was(:

Ich interessiere mich allgemein sehr für Wirtschaft, sowohl BWL als auch VWL. Mit Informatik etc. kann ich allerdings recht wenig anfangen, weshalb ich Studiengänge wie "Wirtschaftsinformatik" etc. komplett ausschließen kann. Auch Wirtschaftsrecht ist glaube ich nicht so meins. Ich finde Recht ansich zwar ganz interessant, allerdings möchte ich da ungerne meinen Schwerpunkt legen. Auch reine BWL wäre nichts für mich.

Was noch übrig bleibt: IBS (International Buissness Studies) und Wirtschaftswissenschaften. Beide finde ich super interessant, und genau das ist mein Problem: Ich kann mich einfach nicht entscheiden!

Für IBS spricht auf jeden Fall, dass man da mindestens zwei Sprachen belegen muss, d.h. ich kann gleichzeitig auch mein zweites großes Interesse, nämlich Französisch, unterbringen:-) Die Nachteile: Es ist nachdem was ich so gehört habe ziemlich englischlastig, was zwar ansich nicht schlimm ist, da ich längere Zeit in Australien war und auch sonst mit Englisch ganz gut klar komme, aber die Sprache interessiert mich einfach nicht soo sehr wie Französisch. Zweiter Nachteil: Da es sich hier noch um einen sehr neuen Studiengang handelt habe ich die (unbegründete?) Sorge, dass man später schlechtere Anstellungschancen hat, weil es im Gegensatz zu Wirtschaftswissenschaften noch kein allzu verbreiteter Studiengang ist.

Was die Wirtschaftswissenschaften betrifft: Hier habe ich die Sorge, dass Französisch zu kurz kommt. Außerdem...ist Wirtschaftswissenschaften ein ziemlicher Massenstudiengang, während IBS durch einen NC von mom. 1,9 begrenzt ist. Vorteil ist hier aber ganz klar, dass ich keine oder wenn nur wenige Vorlesungen auf Englisch habe:b

Ich könnte mir gut vorstellen, später einmal ein Unternehmen international zu vertreten und viel zu reisen, mir wäre jedoch wichtig, meinen Wohnsitz weiterhin in Deutschland zu haben. Wäre dies auch trotz eines IBS Studiums möglich?

Was würdet ihr mir raten? Gibt es vielleicht noch weitere vergleichbare Studiengänge, von denen ich vielleicht noch nicht gehört habe?

Danke an alle, die sich meinen langen Text durchgelesen haben! Ich freue mich auf eure Antworten!

Lg, Franzi

Studium, Wirtschaft, IB, studieren, Universität
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema IB