Flugbegleiterin?

Hi community, ich bin 16 werde dieses Jahr 17 und möchte gerne nächstesJahr, eine Ausbildung als Flugbegleiterin beginnen.
habt ihr vielleicht Tipps, die hilfreich sein könnten da meiner Sozialängste sind meine Noten in der Schule ziemlich schlecht. Habe ich trotzdem eine Chance als Flugbegleiterin? Oder eher gesagt ,bei welcher AIRLINE.

Was für Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Jetzt zu meinem Standort ich komme aus der Nähe Lingen.

wo könnte ich überhaupt eine Ausbildung machen? Was war der beste Ort dazu? Ich habe gehört, dass München gut sein soll. Was für Airlines sind in München und wie lange dauert die Ausbildung? Bekommt man Geld? ( für die Ausbildung)

Meine Stärken liegen in Englisch und generell in der Sprache. Mit Passagieren würde ich auch gut klarkommt, da wir eine eigene Firma haben und viel Kontakt mit Kunden haben.

Müsste natürlich dann für die Dauer der Ausbildung dementsprechend nach München ziehen. Was kein Problem wäre. Eine Übergangswohnung würde ich ja finden oder sowas ähnliches.
Ich würde mich über noch weitere hilfreiche Tipps oder Erfahrungen freuen und was ich noch sagen wollte, könnte ich die Ausbildung auch schon vor 18 beginnen, so dass ich mit 18 anfangen kann? Da ich schon ziemlich eher mit der Schule fertig bin.
Ansonsten sag ich schon mal dankeschön und einen schönen Abend noch

München, Flugzeug, Flughafen, Bewerbung, Job, Gehalt, Berufswahl, Azubi, Berufsschule, Erzieher, Fachabitur, Flugbegleiter, Flugbegleiterin, Weiterbildung
Au pair nächstes jahr, aber ein paar bedenken oder doch gleich Stewardess?

Hey Leute,

und zwar geht es darum dass ich (21) meine Ausbildung dieses Jahr, um genau genommen zu sein, vor einem Monat beendet habe. Derzeit mache ich gerade einen Minijob.

Mein Traumberuf ist es jedoch Flugbegleiterin zu werden:) Ich möchte aber vorher erst mal noch sicherer mit meinem Englisch werden, versteht mich jetzt nicht falsch, mein Englisch ist nicht schlecht jedoch merke ich da könnte noch mal nachgeholfen werden und außerdem fühle ich mich noch nicht so selbstbewusst mit meinem Englisch.

Ich würde jetzt gerne nach der bestandenen Ausbildung für ein Jahr ein Au pair machen nächstes jahr. Es war immer mein Traum für eine Weile im Ausland zu leben und da ich schon ein Freiwilliges Soziales Jahr im Kindergarten in der Vergangenheit gemacht habe dachte ich, es eignet sich jetzt sehr gut ein Au pair zu machen anstatt ein Work & Travel jahr:) Jedoch kommen jetzt so ein paar Fragen und Unsicherheiten auf. Diese sind:

  1. Für welche Agentur soll ich mich entscheiden? Welche ist seriös und kann mir für den Notfall wirklich helfen?
  2. Lohnt es sich für meine Berufliche Laufbahn? Oder ist das nur "Zeitverschwendung"?
  3. Wie überzeuge ich meine Eltern von der Idee? (ich bin weiblich und muslim)
  4. Was wenn ich später Probleme habe mit der Familie und sie mich schlecht bahndelt?
  5. Wie und Wo soll ich anfangen?
  6. Australien oder Neuseeland? (Die beiden reizen mich an meisten)
  7. Soll ich mich vielleicht doch nächstes Jahr als Stewardess bewerben und bis dahin einen Intensiven Englisch kurs belegen?

Ich hoffe ihr könnt mir da die Angst etwas wegnehmen indem die, die sich etwas auskennen und ggf. sogar selber Au pair waren, eure Erfahrungen mitteilt. Oder Leute die sich gar nicht damit auskennen einfach Ihre Meinung dazu mitteilen:)

Vielen dank an alle!

Ich freue mich auf eure Nachrichten!:)

Zukunft, Angst, Ausland, Au-pair, Auslandsjahr, Entscheidung, Flugbegleiterin
Alles aufgeben für neuen Job?

Hallo,

ich stehe vor einer schwierigen Entscheidung. Ich habe die Möglichkeit einen Job 200 km entfernt von meinem jetzigen Wohnort anzufangen. Das wäre mein absoluter Traumjob (Stewardess). Ich könnte meine Leidenschaft zum reisen mit meinem Beruf verbinden. Ich würde zwar etwas weniger verdienen aber das nehme ich in Kauf, da mich mein aktueller Job mit mehr Gehalt auch nicht glücklich macht.

Ich müsste also umziehen, denn zwei Wohnungen kann ich mir nicht leisten. Nun komme ich zum Punkt.. mein Freund möchte mich bei diesem Traum unterstützen, jedoch hat er Angst dass unsere Beziehung daran zerbricht. Er kann nicht mit mir kommen da er Festangestellt ist und auch nicht in diese Stadt ziehen mag… eine Fernbeziehung hatten wir noch nie. Wir sind schon lange zusammen und grundsätzlich läuft es super aber er hat Angst dass er mich als Stewardess nur noch 1-2x im Monat sieht.

Er redet jetzt schon so als würden wir es nicht schaffen, was mich extrem traurig macht.. ich frage mich ob ich nicht zu viel verlange wenn ich mir mehr Support wünsche? Ich sehe einfach so viele Chancen an Wachstum und Weiterentwicklung wenn ich diesen Weg einschlage. Es reizt mich sehr diese Erfahrung zu machen.

Er sagt er würde eine Fernbeziehung ausprobieren aber er kann mir nicht sagen wie er es dann finden wird wenn es soweit ist. Und ehrlich gesagt schätze ich ihn auch so ein, dass es ihm nicht gefällt und er unglücklich sein wird.. er kann auch ziemlich eifersüchtig sein und braucht viel Nähe und Aufmerksamkeit.

Soll ich meinen persönlichen Lebensweg beschreiten oder soll ich wegen meiner Partnerschaft im hier und jetzt bleiben?

Ich würde mir einfach wünschen dass sich ein Partner für jede Entscheidung freut und auch dahinter steht mit dem Hintergedanken dem anderen nur das beste zu wünschen.. dieses Gefühl kriege ich leider von ihm nicht… er sieht nur unsere Beziehung in Gefahr und nicht mein persönliches Glück..

Was meint ihr Leute? Was soll ich tun? Ich bin echt hin und her gerissen..

Arbeit, Freundschaft, Job, Umzug, Flugbegleiterin, Liebe und Beziehung, Partnerschaft

Meistgelesene Beiträge zum Thema Flugbegleiterin