Motivationsschreiben Flugbegleiterin

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

.... ein perfektes Motivationsschreiben! Ich finde da nichts, was ich verbessern würde.

Du kommst erwachsen, ehrlich und realistisch herüber bezüglich dessen wer du bist und was du vom Beruf erwartest. Ich würde dich auf jeden Fall zum Bewerbungsgespräch einladen.

Bleibt mir nur dir viel Glück zu wünschen!

Ja, das ist perfeckt , aber wenn Du schon Abi hast wäre es auch eine überlegung wert Dich gleich bei der Lufthansa für die Ausbildung als Pilotin zu bewerben. Flubegleiderin ist zwar scön , aber man braucht dafür nicht umbedingt Abi und die meisten machen ab 40 etwas anderes . Aber ich wollte Dich nur darauf hinweisen, wenn Du es tun möchtest, wünsche ich Dir vielErfolg bei Deiner Bewerbung.

hmm, aber bei der ausbildung muss man nach amerika und da ich einen freund habe und auch nicht nach bremen ziehen möchte, ist das eher schlecht.. :)

0
@msbrown

Du kannst ja mal als Flugbegleiterin anfangen, denn die Ausbildung zur Pilotin kannst Du bis 27 beginnen. So hast Da als junge Abiturintin noch etwas Zeit so kannst Du Dich wenn Du mal ein paar Jahre gearbeitet hast immer noch entscheiden, ob Du damit zufrieden bist od, dich anders orientieren willst, vieleicht ist es ja auch Dein Traumberuf, aber reisen mußt Du hier auch, nur bist dann dann nach den Flügen immer zu hause bei Deinen Freund. Ja die 2 Jahre in Bremen wovon 8 Monate in den USA sind, sind nicht so toll, auch wenn Du später wenn eine Stelle frei ist als Copilotin von Deinem Heimatflughafen aus arbeiten kannst.

0

Motivationsschreiben zum Gesundheits und Krankenpfleger, wie kann ich das Schreiben besser formulieren?

Hey

ich brauch Hilfe, ich muss ein Motivationsschreiben verfassen. Warum ich den Beruf/Ausbildung der Krankenschwester ergreifen möchte. Aber es ist nicht meine Stärke, Text zu formulieren, ich tue mir unendlich schwer damit.  Ich weiß, wie ich es meine, aber bekomme es nie in Worte gefasst. Wäre cool, wenn ihr mir helfen könnt, wie ich was besser formulieren kann: 

Sehr geehrte Damen und Herren

Meine Motivation dafür das ich gerne den Beruf als Gesundsheits und Krankenschwester ergreifen möchte liegt darin das ich jeden Menschen fazinierend und besonders finde, jeder Mensch ist anders mit all seinen Eigenschaften und mir liegt es sehr am Herzen jeden Menschen so gut wie möglich zu helfen....

...zur Frage

Alles in den Lebenslauf schreiben?

Hallo,

Kommt in einen Lebenslauf grundsätzlich alles rein, auch wenn es für den Beruf für den man sich bewirbt nicht von größter Relevanz ist?

(Als Beispiel: Ich bewerbe mich für eine Stelle als Laborassistent und nenne dann im Lebenslauf ein zweiwöchiges Schulpraktikum im Kindergarten)

Werden Schulpraktika überhaupt beachtet? Soweit ich weiß macht ja jeder Schüler im Laufe seines Schülerlebens ein Praktikum?

...zur Frage

Bewerbung für ein Schülerpraktikum als Hotelfachfrau?

Hallo, ich wollte nach eurer Meinung zu meiner Bewerbung fragen und ob ich irgendetwas verbessern kann. Bewerbung für ein Schülerpraktikum

Sehr geehrte Damen und Herren,

durch meine Schwester habe ich erfahren, dass ein Praktikum bei Ihrem Unternehmen möglich ist. Gerne möchte ich bei Ihnen im kommenden Mai vom 15.Mai 2017 Bis zum 19.Mai 2017 mein Schülerpraktikum bei Ihnen absolvieren.

Zurzeit besuche ich die 9. Klasse der Realschule in XX. Ich interessiere mich für den Beruf als Hotelfachfrau und durch ein Praktikum würde ich gerne erste Einblicke in den Beruf bekommen. Besonders gefallen mir an diesem Beruf der Kontakt zu Menschen und die Vielseitigkeit, die ermöglicht, dass man in den verschiedenen Bereichen tätig ist.

Ich bin teamorientiert, kann aber auch selbstständig arbeiten. Zudem gehe ich offen und freundlich mit Menschen um.

Diese Eigenschaften halte ich für den Beruf als Hotelfachfrau sehr wichtig, da man viel mit Menschen arbeitet, aber auch auf sich allein gestellt ist.

Über eine Antwort von Ihnen wäre ich sehr erfreut.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Motivationsschreiben Flugbegleiterin Lufthansa?

Ich würde ich gerne bei Lufthansa bewerben und hier ist mein erster Entwurf des Motivationsschreibens. Ich bin mir nicht ganz sicher ob das so okey ist weil ich mich zum ersten mal bewerbe. Ist das so okey und fehlt da noch was wichtiges, oder was meint ihr? Vielen Dank schonmal!

Der Beruf der Flugbegleiterin hat mich schon immer fasziniert, denn kaum ein anderes Berufsfeld bietet die Möglichkeit eine solche Variation an Kulturen, Menschen und Sprachen kennen zu lernen. Schon mit 15 Jahren organisierte ich mir einen drei monatigen Auflandsaufenthalt in Kanada, bei dem ich mit Begeisterung alles Unbekannte erforschte und lernte selbstständig zu sein. Ich habe dort viele Menschen aus den unterschiedlichsten Kulturen kennen gelernt und stehe noch heute in regem Kontakt mit Ihnen. Meine Englischkenntnisse sind dementsprechend sehr gut. In meiner dortigen Schule habe ich auch angefangen ein wenig Spanisch zu lernen und meine Französischkenntnisse erweitert. Den professionellen und höflichen Umgang mit Menschen, vorallem mit älteren, konnte ich in einem einwöchigen Praktikum in einer Reha- Klinik erleben. Der Service bietet mir den Umgang mit vielen Menschen verschiedener Nationalitäten, sei es bei den Passagieren oder im eigenen Team. Auch in meiner Freizeit beschäftige ich mich gerne sozial. Ich bin Mentor in der evangelischen Kirche und war 4 Jahre lang bei der freiwilligen Feuerwehr tätig (Jugendgruppe). Vorallem durch meine Erfahrungen bei der Feuerwehr weiß ich wie wichtig Teamfähigkeit ist.

Lufthansa steht für mich für Service und Qualität, denn ich fühlte mich auf meinen bisherigen Lufthansa-Flügen stets sicher und wohl. Zudem arbeitet eine Bekannte bei Lufthansa und ist äußert zufrieden mit dem Unternehmen und den Mitarbeitern. Daher würde es mir eine große Freude bereiten gerade für dieses Unternehmen arbeiten zu dürfen. Ich würde mich sehr über eine positive Antwort freuen. Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?