Epoxidharz - Anfänger - Hilfe?

Hallo, ich möchte bei uns die Küchentheke mit Epoxiharz neu verbessern. Jedoch ist da schon eine Epoxidschicht drauf das ab zu „kratzen“ ist ultra lang und schwer. Ich habe vieles versucht am Ende hab ich gesehen man kann trotzdem eine Epoxidschicht mit Resin drübergehen.

( !-ICH BIN EIN ANFÄNGER-! )

Meine Frage:

hält Resin-Epoxid mit ein bereits ausgehärtetem Epoxid Schicht. -Wirklich?-

Reicht ein Malerroller mit glattem Roller.

Weil Farbe nicht sehr gut an ausgehärtetem Epoxid hält, kann ich es mit Schwarz nicht grundieren. -oder nicht?-

Und was muss ich beachten.

BITTE VERBESSERT MICH NUN.

Ich würde das Dipoxy zusammen mischen danach das Schwarze Resin-Pulver dazugeben und erneut mischen. Den Ausgangsstoff dann gleichmäßig auf die Theke verteilen und mit dem glatten Roller gleichmäßig „malen“ dann als verschönerung mit Gold-Resin Mischung tröpfchen weise auf der schwarzen Schicht verteilen und verschmieren. Zur Sicherheit 1 weiteren Tag härten lassen.
———————————————————————

Fazit: Ich bin ein Totaler Anfänger. Der die Küchentheke mit Dipoxy auf bereits ausgehärtetem Epoxid anbringen will. Geht das? Was muss ich beachten? Was mache (würde/hätte) ich falsch (gemacht).

Vielen Lieben herzlichen Dank im Voraus und bitte nur information- und lehrhafte Texte keine kurze wie —/ z.B ne das ist ja total falsch das weis doch jeder / oder / nein der abroller ist dazu nicht geeignet /

💜

Handwerk, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness, epoxidharz, resin, Auto und Motorrad
Epoxidharz härtet nicht aus? Was mache ich falsch?

Moin!
Und zwar arbeite ich schon seit einigen Monaten an Epoxidharz/Kunstharz. Als erstes habe ich Untersetzer gemacht, diese wurden bei den ersten 2 versuchen beide steinhart so wie es muss. Ich hatte allerdings keine Waage. Habe das Mischverhältnis von 2:1 immer per Auge gemacht. Beim 3. Versuch wurde mein angemischtes Gießharz nach dem einfärben unnormal heiß! die Untersetzer wurden dann auch nicht komplett hart. Klebten an den meisten Stellen oder waren biegsam aber dennoch an einigen Stellen hart. Dann habe ich mir endlich eine Waage zugelegt und es erneut versucht. Habe auf den Gramm genau abgewogen, 4 Minuten gerührt wie angegeben. Und wieder wurde es klebrig, weich und an wenigen Stellen etwas hart.
Nun habe ich mich wieder dran gewagt. Ich wollte einen Aschenbecher machen und Untersetzer. Wieder genau abgewogen, habe allerdings etwas mehr Härter hinzugefügt, 4 Minuten gerührt, nicht zu schnell, und auch gut gerührt! Und wieder wurde es nicht hart. Dieses Mal aber nicht klebrig sondern einfach nur total wabbelig. Dabei habe ich auch daran gedacht es warm aushärten zu lassen sprich es lag 24std über der Heizung auf der Fensterbank.
Was mache ich falsch? Mein Harz ist nun leider leer nach den ganzen Fehlversuchen.. Lohnt es sich überhaupt neues zu kaufen und es erneut zu versuchen? Hat jemand gleiche Erfahrungen gemacht und so oft?
vielen Dank !

basteln, Gesundheit und Medizin, Gießharz, epoxidharz, resin

Meistgelesene Fragen zum Thema Epoxidharz