Durchschlafprobleme... Trotz langem schlaf am nächsten Tag KO, Medikamente?

Hallo,

ich leide seit ca. 1 Monat an Durchschlafproblemen.
Ich versuche extra mindestens 8 Stunden schlaf zu bekommen was auch eigentlich fast immer klappt. Manchmal sogar 8,5-9. Also mehr als ausreichend. Ich persönlich hab festegetellt dass 8 früher perfekt war.

Aber angenommen ich würde versuchen 10 Stunden zu schlafen geht das auch garnicht. Ich wache nach 8 Stunden auf und kann nichtmehr einschlafen. Aber eben auch erst seit 1 Monat.

Das Problem dabei jede Nacht wache ich ca. 5 mal auf und schlaf dann zwar relativ schnell wieder ein. Aber irgendwie ist der schlaf nicht erholsam.

Den Auslöser kenn ich auch... Ich musste vor diesem Monat beruflich auch nachts erreichbar sein. Und auch wenn sich nie jemand gemeldet hat, hab ich immer bedeknen gehabt einen anruf verpasst zu haben und aufs handy geschaut. mitten in der nacht.

Mittlerweile muss ich nicht mehr erreichbar sein, bekomm diese Unruhe aber nicht mehr aus dem Kopf.

Ich schau nachts auch nichtmehr aufs handy sondern versuche direkt wieder einzuschlafen was auch klappt.

nichts destrotrotz bin ich frühs und den ganzen vormittag müde. und wie gesagt selbst wenn ich wollte kann ich nicht weiter schlafen.

Ich würd gern medikamentös dagegen vorgehen. Zumindest 1-2 Wochen lang um den körper einfach zur ruhe zu bringen.

Welche medikamente helfen bei durchschlafproblemen (nicht einschlaf)

Danke

Gesundheit, Schlaf, Apotheke, Arzt, Doktor, Gesundheit und Medizin, Pharmazie, Schlafstörung
4 Antworten
Standhaftigkeit von Erkältungsviren?

Hallo :) Bin mal wieder erkältet.. Jetzt frag ich mich zum Schutz meiner Mitmenschen, wie standhaft die typischen Erkältungsviren sind. Was mich also interessiert: -Wenn ich die Wäsche meiner Freundin zusammen lege und zum Beispiel versehentlich in eines ihrer T-shirts niesen, wie lange überleben die Viren dann in den Textilien? Wenn ich also rein niese und das shirt dann 2 Wochen im Schrank liegt und sie es dann nach diesen 2 Wochen anzieht, besteht dann Ansteckungsgefahr?

-das gleiche frage ich mich bei mir selbst auch. Habe mir meinen fingern, in denen in meine Tempos halte und nicht sofort gewaschen habe, ein neu bestelltes t-shirt für mich für den Sport angefasst und anprobiert. Nun liegt das t-shirt über meinem Stuhl im zimmer, kommt also auch durch meine nieserei etc mit den Viren in Berührung. Wenn ich nächste Woche wieder gesund sein sollte und das t-shirt anziehe, riskiere ich dann auch wieder krank zu werden?

-Tempos: wenn mir zum Beispiel ein benutztes Tempo aus der Hosentasche fällt, welches aber schon völlig getrocknet ist, ist es dann noch mit ansteckenden Viren belastet?

Allgemein frage ich mich also: Sind "eingetrocknete" Erkältungsviren noch aktiv und ansteckend oder sind nur die unmittelbar durch Tröpfchen (ich niese jemanden an) übertragenen Viren ansteckend und lebendig?

Medizin, Gesundheit, krank, Erkältung, Schnupfen, Krankheit, Biologie, Viren, Arzt, Doktor, Gesundheit und Medizin, Nase, Ansteckung, troepfcheninfektion
3 Antworten
Angst, Herzschmerzen?

Hallo,
Ich hatte die Frage bereits gestellt jedoch paar Aspekte vergessen. 
Habe schon seit längere Zeit (immer zwischen durch auftretende) Herzschmerzen bzw. Herzstechen.
Meist abends, werde ich sogar davon wach, weil es weh tut wenn ich atme und kriege Atemnot..
Ich kann abends nicht schlafen, wenn das Fenster geschlossen ist, weil ich abends Schweißausbrüche bekomme und ich werde abends mehrmals wach um zu schauen ob das Fenster geöffnet ist.
Aber auch wenn das Fenster auf ist, treten die Schmerzen auf und ich fasse mir meist an die Stelle, weil es stark schmerzt und wenn ich mich dort fasse tut es mehr weh, also ich spüre den Druck also versteht ihr was ich meine?

Zudem ist mir oft schwindelig.
Neulich, habe ich etwas getrunken also aus der Dose und plötzlich war meine Hand wie gelähmt und dann fiel mir die Dose aus der Hand und meine Hand blieb so ca. 20 sek. soo.
Ich habe auch immer so ein kribbeln.
Es ist oft so, dass wenn ich etwas tue, also sei es jetzt ein Film schaue, das ich ihn schaue, jedoch irgendwie unbewusst, wenn man mich im Nachhinein fragt, worum es ging, habe ich keine Ahnung, allgemein bin ich nicht bei der Sache.
Ich kann das alles nicht richtig in Worte fassen, wie es mir geht.
Meine Angst ist es, wenn ich zum Arzt gehe das ich dort bleiben muss.
Hat jemand, so etwas ähnliches schon gehabt und weiß was das genau ist bzw. ob ich eventuell da bleiben müsste.


Es ist immer so unter der Brust und wenn ich die Stelle anfasse, tut es mir auch weh.
Meist fängt Meine linker Arm an zu zittern. 
Ich weiß nicht was es ist, oder ob ich mich da nur reinsteigere. 
Vielen Dank im Voraus.

Schmerzen, Herz, Arzt, Doktor, Gesundheit und Medizin
1 Antwort
Warum lag ich alleine bewusstlos auf dem Boden, bin ich krank?

Hallo Ihr Lieben,

ich bin 30 (m) und habe keine bekannte krankheiten.

Folgendes ist mir heute passiert.

Ich bin heute morgen ohne etwas zu essen kurz rausgegangen um frische Luft zu schnappen. Danach wollte ich wieder rein.

Nun habe ich (da draußen) so tief eingeatmet so ich kein luft mehr einatmen konnte. Danach ca. 10 sekunden durchgehalten und dabei meine Oberkörper nach vorne und hinten bewegt. Später nach ca. 10 sekunden wieder ausgeatmet. Mein kopf war kurz für 3 sekunden schwindellig und meine linke arm zitterte, es hat mich aber nicht gestört.

So... das ganze habe ich dann nocheinmal gemacht also eingeatmet und 10 sek. durchgehalten und wieder ausgeatmet. Dann der Schock... 😮

Ich kann mir nicht errinern was danach mit mir passiert wurde. In dem Moment war ich leider alleine. Ich lag BEWUSSTLOS auf dem Boden (Bauch nach oben), meine brille lag ca. 50 cm von mir entfernt, es war sehr kalt (-5 C.).

Wie lange ich tatsächlich bewusstlos war kann ich nicht beurteilen. Ich habe nur von irgenetwas geträumt und spürte die eiskalte kälte (unten was es weich, weil es gab noch Schneedecke).

Als aufwachte habe die Angst und den Tod gespürt. Leute es wirklich nicht lustig, ich war schockiert... Minutenlang habe ich mir gedanken gemacht was tatsächlich passierte, sowas habe nich nie erlebt.

Frage: 1. Wie sollte ich mich bitte verhalten? 2. Soll ich zum Arzt gehen oder Krankenhaus? 3. Bin ich krank? z.B. Gehirndurchblutung o.ä.

MfG Euer Mais

Gesundheit, Notfall, Angst, Gehirn, Arzt, Doktor, Krankenhaus, Praxis, Sauerstoff, bewußtlos
7 Antworten
Wo kann sich ein Heilpraktiker in der traditionellen Chinesischen Medizin professionell weiterbilden lassen?

Hallo,

Ich habe einen Fachhochschulabschluss. Ich möchte eine Ausbildung zum Heilpraktiker in Deutschland absolvieren und mich danach auf traditionelle chinesische Medizin spezialisieren. Bei meiner Recherche habe ich verschiedene mehrmonatige Kursangebote der traditionellen chinesischen Medizin gefunden die man nach der Heilpraktikerausbildung absolvieren kann. Meistens war es Teilzeitunterricht. Ein sehr erfolgreicher Spezialist der traditionell chinesischen Medizin hat ausgesagt, das diese Kurse fast keinen Wert hätten. In der kurzen Zeit könne man nicht ausreichend Wissen erlangen um auf dem Gebiet erfolgreich zu sein. Ich suche im Anschluss zu meiner Heilpraktikerausbildung eine Schule die mich in der TCM in mehreren Studienjahren professionell ausbildet. Gerne darf sich die Schule auch im Ausland befinden. Ich spreche fließend Englisch. Ich lege keinen Wert auf eine deutsche Anerkennung des Schulzertifikates. Es geht mir nur um das erlangte Wissen und meine Fähigkeit auf dem Gebiet exzellent zu sein. Sollte der Erwerb eines deutschen TCM Zertifikates notwendig sein um diese Therapieform in Deutschland anzuwenden werde ich anschließend noch so einen 0,8,15 Kurs besuchen nur um das Zertifikat zu haben. Kennt jemand eine geeignete Schule?

Medizin, Gesundheit, heilpflanzen, Doktor, Heilen, Heilpraktiker, Naturmedizin, Heilkräuterkunde
4 Antworten
Sind das Anzeichen einer Essstörung? Oder ist das noch „normal“?

Guten Abend.

Ich habe vor gut einem 3/4 Jahr über eine Woche lang fast NICHTS gegessen und das zeigte sich extrem an meinem Körper.
Ich war von fast 60kg bei 172 cm auf 54kg runtergekommen. Ich war so froh. Habe ab da aber wieder normal und etwas mehr gegessen. Nun habe ich wieder vor kurzem angefangen ein bisschen zu hungern. Ich bin nun von 57 kg die ich durchgehend halten konnte auf knappe 55kg gekommen. Die 52 wollte ich noch schaffen und ab da dann aufhören. Ich habe nur Angst dass es schlimmer wird und ich nicht aufhören kann. Das Hungergefühl und der leere Magen geben mir einerseits ein schlechtes Gewissen, aber andererseits esse ich nichts weil es befriedigend ist zu wissen und zu fühlen wie leer der Magen ist.
An essen auskotzen dachte ich bis jetzt selten und ich bin ein viel zu großer Schisser. Kotzen mache ich ungern und deswegen habe ich es noch nicht mit Absicht gemacht.
Aber dieses hungern, kann man schon von einer essstörung sprechen und von Anzeichen?
Meinen Eltern möchte ich nicht so gerne davon erzählen, da mein Vater schon damit nervt wie dünn ich schon seit Kindergarten Zeit bin. Beim Arzt wäre es mir unangenehm und würde ich auch nicht gerne machen. Wie kann ich verhindern das es ausartet?
Bin 16 Jahre alt. 172cm groß und wiege zurzeit(morgens) 55kg. Ich war schon immer extrem dünn und man konnte meine Rippen leicht sehen.

Und dumme Kommentare kann man sich sparen . Nur hilfreiche Tipps und Ratschläge danke

essen, Medizin, Gesundheit, Ernährung, Gewicht, BMI, Hunger, Anzeichen, Arzt, Doktor, Essstörung, Gesundheit und Medizin, Hungergefühl, Sport und Fitness, dünn
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Doktor

Was bedeutet Ligma?

9 Antworten

Dr. Titel oder Prof. Titel? was ist höher!

17 Antworten

Ist es besser wenn man nach einer Impfung nicht Cannabis konsumiert?

6 Antworten

Ist Cortison gut gegen Pickel?

8 Antworten

Wielange dauert ein Blutbild?

4 Antworten

Essensreste unterm Zahnfleisch. Was tun?

12 Antworten

Doktortitel in Quellenangabe?

3 Antworten

Rote (Blut-) Punkte auf der Haut - Ausschlag?

8 Antworten

HILFE! Mandeln sind sehr dick und eitrig trotz Antibiotika?

2 Antworten

Doktor - Neue und gute Antworten