Weniger Krankheiten durch weniger Fleisch?

Ich kenne leider nur 99% von Menschen , die täglich Billigfleisch und sehr viel Fleisch aller Art ( Kalb , Schwein , Hähnchen usw. ) mit Fertigsaucen essen.

Bei dem Anblick des Tellers und beim Zusehen wie die sich das Reinschaufeln wird einem schon schlecht und wenn man auf Ärzte aufmerksam macht , die wirklich alle die selbe Meinung haben ( Nämlich "Isst weniger Fleisch!" ) , wird man nur ausgelacht und es wird gesagt : "Nimm noch mehr Fleisch auf den Teller junger Mann , Fleisch ist gesund , du musst groß und stark werden , das mit Krankheiten durch Fleisch ist alles Quatsch , Fleisch schmeckt so lecker , ich kann nicht mehr ohne Fleisch , die Ärzte übertreiben..."

Dieses Gerede muss man sich dann am Mittagstisch anhören , während die schmatzend vor einem sitzen und wenn man mal auf gutes Fleisch aus der Region oder auf vegane / vegetarische Alternativen aufmerksam macht , wird man direkt ausgelacht.

Letztens gab es zum Beispiel leckere vegetarische Rezepte aus dem Internet , vegetarische Kochshows mit günstigen und guten Rezepten oder YouTube-Videos mit belegten Studien von Ärzten , die auf den Risikoreichen Fleischkonsum aufmerksam machen. Daraufhin wurde gesagt , ich solle den Mist ausmachen und das sei alles Betrug und Fleisch hat sehr gesunde Nährstoffe... bla bla bla...

Ich selbst esse auch ab und zu Fleisch , bin kein Veganer , wechsle aber oft meine Ernährung und merke , dass ich mich mit mehr Gemüse , Obst und Fisch z.B. besser und fitter fühle und mit weniger Fleisch wie Hähnchen , Schwein oder Kalb eine deutliche Verbesserung meiner allgemeinen Gesundheit spüre.

Was meint ihr ?

Ist erhöhter Fleischkonsum bedenklich ?

Wie steht ihr zu den Menschen , die ich oben beschrieben habe ?

Stimmen die Studien , dass eine gesunde Ernährung wenig Fleisch beinhalten sollte ?

Umfrage :

"Weniger Krankheiten durch weniger Fleisch ?"

Stimme zu 76%
Stimme nicht zu 24%
Sport, Essen, Medizin, Gesundheit, Ernährung, Bewegung, trinken, Umwelt, Obst, Gemüse, vegetarisch, Fleisch, Diät, gesunde Ernährung, Kalorien, Vitamine, Krankheit, vegan, Arzt, Doktor, Ernährungsberatung, Ernährungsplan, Ernährungsumstellung, Gesundheitswesen, Studie, Symptome, Veganismus, vegetarische Ernährung, Vegetarismus, Fleischkonsum
Denkt ihr ich bin ihm egal?

Er und ich daten. Man hatte mehrere schöne Dates, eine sehr warme Atmosphäre!!! Dann ein extrem schönes Date, besser als alle anderen, bei dem man ausmachte sich am Tag danach direkt wieder zu sehen. An diesem Tag sagte er dann jedoch ab mit der Begründung die Arbeit sei so stressig gewesen und er schlägt den Tag darauf vor. Ok, fand ich gar nicht schlimm und habe mir nichts dabei gedacht. Am Tag danach kommt es tatsächlich dann zu einem Treffen, aber alles ist anders, von Minute 1 an. Er ist sehr kalt, distanziert. Kritisierte mich wegen einer Nichtigkeit, die 0 mit ihm oder uns beiden zu tun hatte. Er wollte aber ansonsten kaum reden. Er wollte nichtmal mehr Körperlichkeiten, nichts. Ich fragte ihn nett und ruhig wie es ihm geht, er meint "Naja", dann fragte ich was los ist und er antwortet einfach nicht. Er wirkte eiskalt und ganz anders. Ich fragte ihn ob er überhaupt da sein will und er meinte Ja.

Nach insgesamt 45 Minuten sprang er jedoch plötzlich auf und meinte er muss los, zog sich die Schuhe an und meinte noch, dass er einfach starke Nackenschmerzen hat und dass es nicht an mir liegt.

Schmerzen sind schlimm, aber man wäre dann nicht so kalt. Und man hätte das schon viel früher sagen können. Es muss an mir liegen. Wie würdet ihr an meiner Stelle nun handeln? Sollte ich ihn abschreiben, weil er eventuell keine Lust mehr hat? Kann da überhaupt was anderes als Desinteresse und dass ich ihm egal bin dahinter stecken? Ich will mir nichts vormachen... dieses Verhalten nur wegen Nackenschmerzen passt für mich hinten und vorne nicht zusammen... Ich meine mal unabhängig vom Daten, selbst bei Freunden / Kumpels würde man sich doch so nicht verhalten?!

Hattet ihr schonmal so eine Situation?

Liebe, Leben, Verhalten, Freundschaft, Gefühle, Menschen, Beziehung, Gedanken, Psychologie, Arzt, Doktor, Emotionen, Moral, Paar, Partnerschaft, Psyche, Psychologe, vorgehen, Vorgehensweise
Was denkt ihr darüber?

Ich (24) hatte mit einem Mann (30) zwei Dates, die sehr gut liefen.

Vorab, was wichtig ist zu wissen, ich bin ein emotionaler Mensch mit vielen Gefühlen. Aber bei den Dates war ich beides Mal sehr zurückhaltend in meinen Augen und eher ausgeglichen.

Jetzt als wir aber wieder geschrieben haben nach dem 2. Date meinte er, dass er beim nächsten Date mit mir kuschelt, weil ich äußerte dass ich das liebe. Ich schrieb daraufhin dass ich mich schon sehr freue und dazu so einen Emoji der vor Freude Tränen im Gesicht hat. Er meinte dann: "Du bist sehr emotional 😜" Ich fragte ihn dann wie das bei ihm ist und er meinte "Ich bin nicht so emotional wie du. Ich bin genau richtig. 😂"

Heißt das ich bin seiner Meinung nach falsch?! Ich hatte ein komisches Gefühl dabei, weil so klang es für mich und deshalb fragte ich ihn ob er ein Problem damit hat (weil das wäre ja schlecht) und er meinte "Nein. Aber für dich ist es ein Problem, wenn es dir schlecht geht. Weil ich glaube du bist glücklicher als andere wenn es dir gut geht, aber auch trauriger als andere wenn es dir schlecht geht."

Was denkt ihr darüber? Vor allem dass er meinte er selbst sei genau Richtig. Er sagte zwar ihn stört es nicht wie ich da bin aber sieht er mich dann nicht irgendwie als "falsch" an?

Dating, Liebe, Leben, Verhalten, Angst, Date, Gefühle, Menschen, Beziehung, Psychologie, Arzt, Doktor, Emotional, Emotionen, Emotionalität
Fällt euch bei den Aussagen etwas auf?

Ich habe jemand neuen kennengelernt und wir hatten 2 Treffen. Wir haben uns dann über meine Schwester unterhalten, weil ein Mann hatte ihr große Hoffnungen gemacht und dann plötzlich wollte er doch nicht mehr.

Der Mann den ich gerade kennenlerne hat dann daraufhin gemeint:

"Die Leute sagen Dinge, ohne nachzudenken, um bestimmte Dinge zu bekommen, aber sobald sie sie dann erstmal haben oder sie nicht bekommen, verlassen sie einen einfach wieder. Deshalb gehe ich nicht so schnell eine Beziehung ein. Es gibt auch andere Dinge, die mich davon abhalten können, eine Beziehung einzugehen, sogar wenn ich die Person sehr mag.

Erstmal diese Aussage, fällt euch etwas auf? Mir ist dabei etwas aufgefallen, aber ich weiß nicht, ob ich zu viel interpretiere. Deshalb würde es mich interessieren: Fällt euch was auf, wenn ja was?

Ich fragte dann noch was solche Dinge sind die ihn abhalten können eine Beziehung einzugehen. Er meinte:

"Eine obsessive Person, die erste Sache, die ich nicht in meinem Leben haben will."

Und er meinte: "Frauen machen aus einem Reiskorn eine rießen Sache. Wenn etwas auf einer Skala von 1 bis 10 eine 3 ist nehmen Frauen es und machen dir daraus eine 10. Das führt zu unnötigen Diskussionen und Streits."

Fällt euch da generell was auf oder fällt euch gar nichts auf oder teilt ihr diese Ansichten sogar? Oder was denkt ihr generell über die Aussagen?

Liebe, Leben, Männer, Verhalten, Kopf, Gefühle, Menschen, Beziehung, Psychologie, Arzt, Attraktivität, Doktor, Emotionen, Psyche, Psychologe, Doctor
Sehr schönes Treffen, 2 Tage später alles anders?

Kann mir vielleicht wer hier sagen was es damit auf sich haben könnte??

Er und ich (bin weiblich) hatten mehrere gute Treffen. Dann hatten wir irgendwann ein richtig schönes Treffen, was wir beide sehr genossen haben. Wir haben dann direkt vereinbart, dass wir uns tags darauf wieder sehen. Alles war super zwischen uns. Tags darauf meinte er dann aber plötzlich auf WhatsApp, dass er sagen würde, dass wir das Treffen doch auf den nächsten Tag schieben, weil sein Arbeitstag so anstrengend war. Habe ihm dann so zugesagt und am nächsten Tag haben wir uns also wieder gesehen. Er war da aber schon von Anfang an ganz komisch/anders/kalt. Als ich ihn fragte was los ist hat er mir keine Antwort gegeben. Er war sehr distanziert. Er wollte mich nichtmal berühren. Nach einer dreiviertel Stunde hat er das Treffen abgebrochen aus dem Nichts. Zu dem Zeitpunkt lagen wir nur nebeneinander im Bett und haben einen Film geschaut. Als er ging meinte er es liegt nicht an mir, dass er Rückenschmerzen hat und er hat auch ein neues Treffen vorgeschlagen.

Aber ich finde es trotzdem komisch, weil 2 Tage davor alles so super war. Und ich verstehe es, wenn man Schmerzen hat aber auch mit Schmerzen ist es doch eigentlich kein Grund so kühl zum Gegenüber zu sein?!

Wie kann ein Mensch so schnell von warm zu kalt wechseln in nur 2 Tagen?

Liebe, Männer, Verhalten, Gefühle, Frauen, Beziehung, Sex, Psychologie, Arzt, Beziehungsprobleme, Doktor, Emotionen, Partnerschaft, beziehungsstatus
Er wird genervt wegen Kleinigkeiten?

Mich interessiert warum Menschen genervt reagieren und eine Diskussion anfangen wegen solchen Dingen / Kleinigkeiten? Was steckt da dahinter?

Also ich habe wen kennengelernt, am Anfang war er mega nett. Aber schon nach paar Wochen wurde er genervt wegen Kleinigkeiten. Er hatte mir zum Beispiel gesagt wie ich in einer bestimmten Situation (die NICHTS mit ihm zu tun hatte und NULL Auswirkungen auf SEIN Leben hatte!) handeln sollte, ich habe es dann aber anders gemacht und es ihm auch erzählt. Er wurde extrem genervt (obwohl es wie gesagt null Auswirkungen auf ihn hatte), obwohl ich es ihm begründet habe. Er hat dann eine "Rede" darüber gehalten wobei er auch eine lautere und hektische Stimme bekam. Als ich meinte dass ich ihn bitte das zu lassen meinte er er sei gar nicht lauter geworden und dass ich sowas abkönnen muss weil es im Leben immer sowas geben wird und ich um solche Gespräche nicht drum rum kommen würde und dass es im Arbeitsleben noch viel schlimmer werden wird.

Oder anderes Beispiel: Tankstelle. Ich Fahrer, er Beifahrer. Mein Auto. Ich fahre immer nur an die Zapfsäulen die auf der Seite meines Tankdeckels sind. Ich möchte nicht um das Auto rumgehen mit dem Schlauch. An dem Tag waren die Säulen belegt, die "falschen" Säulen waren frei. Habe mich dann bei den belegten "richtigen" angestellt. Er wollte sofort wissen was das soll, ich erklärte es. Er zeigte kein Verständnis und er meinte das wäre eine Verschwendung von Lebenszeit. Und er meinte, dass wir das das nächstes Mal nicht mehr so machen werden und dass er dann halt für mich tanken wird wenn ich es anders nicht kann.

Es gab noch 6 weitere solcher Vorfälle, also Dinge die an sich nicht schlimm sind aber ihn so nerven?!

Leben, Männer, Verhalten, Gefühle, Psychologie, Arzt, Doktor, Emotionen, Psyche
Bei Meinungsverschiedenheit einfach gehen?

Er 30, ich 24

Was sagt das über einen Menschen aus? Findet ihr das ist eher etwas gutes oder eher etwas schlechtes?

Ich frage das weil ich eine Meinungsverschieddenheit mit einer Person hatte. Es war absolut gar kein Streit, von keiner Seite aus fielen böse Worte, keine Beleidigungen etc. Wir hatten lediglich unterschiedliche Meinungen über eine Sache und darüber diskutiert.

Und das war auch die erste Diskussion überhaupt, die wir jemals hatten. Davor gab es nie Diskussionen zwischen uns, weil wir uns immer einig waren etc.

Irgendwann war Ruhe. 5 Minuten später hat die Person mich nochmal darauf angesprochen und die Diskussion ging von vorne los und plötzlich steht die Person einfach auf und geht raus aus dem Raum in einen anderen Raum. Da war er dann paar Minuten (bin nicht hinterher, weil ich gehofft habe er entspannt sich dann) und dann kam er wieder aus dem anderen Raum raus, packte sein Zeugs ruhig zusammen und meinte er geht jetzt. Es war mitten in der Nacht, 2 Uhr. Habe dann nochmal ruhig gesagt für mich ist es kein Problem wenn wir es dabei belassen und nicht mehr darüber sprechen, dass wir entweder über was anderes dann sprechen oder dass wir einfach gar nicht sprechen und direkt schlafen gehen. Er meinte Nein und dass er geht. Was er dann auch tat. Würdet ihr das auch so machen wie er? Ich zweifel jetzt sehr an mir.

Leben, Männer, Verhalten, Mädchen, Liebeskummer, Gefühle, Frauen, Psychologie, Arzt, Beziehungsprobleme, Doktor, Emotionen, Freundin, Jungs, Partnerschaft, Psyche, Streit
Was steckt hinter so einem Verhalten?

Ich frage mich echt was in jemandem, der so handelt, vorgeht.. Er ist 30, ich 24. Wir beide hatten echt schöne Treffen zusammen, montags dann das beste Treffen überhaupt. Es war wirklich sehr sehr gut. Wir hatten direkt ausgemacht uns dienstags wieder zu sehen, er sagte das dann aber ab und meinte er würde es gerne auf Mittwoch verschieben. Ok. Mitwoch (also nur 2 Tage später) wieder ein Treffen und er wie ein anderer Mensch. Aber von Anfang an bei dem Treffen, von Minute 1 an. Ich fragte ihn ruhig und nett wie es ihm geht, von ihm kam ein "mmmmmmmmm naja". Ich fragte was los ist und er antowrtete einfach gar nichts, also gar kein Wort von ihm. Er wollte dann kaum reden, gar keine Körperlichkeiten und wirkte dauerhaft sehr schlecht gelaunt. Dann hat er das Treffen auch nach 45 Minuten einfach abgebrochen. Es war schon nach Mitternacht zu dem Zeitpunkt. Er fragte dann nur ob ich am Freitag wieder Zeit habe. Habe Ja gesagt. Bei der Verabschiedung umarmte er mich dann, küsste mich und sagte "Schau mich nicht so an, es liegt nicht an dir. Wir sehen uns am Freitag."

Was steckt dahinter frage ich mich? Eine andere wird er sicher nicht haben weil wir 2 Tage davor das perfekte Treffen hatten und er hat ja auch wieder ein neues Treffen genannt...

Leben, Männer, Verhalten, Mädchen, Liebeskummer, Gefühle, Menschen, Frauen, Sex, Psychologie, Arzt, Beziehungsprobleme, Doktor, Emotionen, Freundin, Jungs, Partnerschaft, Psyche, Crush, Gefühle unterdrücken
Als Jugendlicher Vegetarier Ja oder Nein?

Hallo,

Ich bin 15 Jahre alt und seit gut anderthalb Jahre Vegetarier (seit ich 13 bin). Seit ca. 1 Jahr habe ich Eisenmangel. Ich bin generell sehr schlank. Wahrscheinlich liegt der Eisenmangel am Vegetarismus. Meine Eltern möchten lieber, dass ich wieder Fleisch esse, weil sie meinen dass ich im Wachstum Fleisch essen sollte. Vor allem weil eine Verwandte von mir auch lange Vegetarierin war, jetzt starken Eisenmangel hat und irgendwelche Probleme mit der Schilddrüse hat. Vorallem weil sie vor kurzem Schwanger war. Ich nehme auch schon ab und zu Eisentropfen. Natürlich habe ich auch Angst, dass zu bekommen was meine Verwandtin hat, aber ich kann kein Fleisch essen. Ich kann nicht etwas essen, wo ich weiß, dass es wegen mir gestorben ist. Bringe ich nicht übers Herz.

Ich hätte jetzt eine Frage und zwar, was meint ihr? Sollte ich es ernst nehmen und mich wieder anders ernähren, weil es ungesund ist, als Jugendlicher Vegetarier zu sein oder meint ihr, ich sollte meiner Meinung bleiben?

Ich würde es bevorzugen wenn Personen antworten, die entweder sich dafür auskennen (Ernährungsberater, Doktor,...) oder zumindest Personen die neutral gegenüber Vegetarismus ist, also nicht gleich sagen es sei schlecht, nur weil sie gegen Vegetarier sind.

Vielen Dank im Voraus!

Meiner Meinung bleiben 45%
Keine Ahnung 27%
Ich sollte es ernst nehmen und wieder Fleisch essen 27%
Essen, Ernährung, Arzt, Doktor, Ernährungsberater, Ernährungsberatung, Ernährungsplan, Ernährungsumstellung, Veganismus, Vegetarismus

Meistgelesene Beiträge zum Thema Doktor