Muss 8 Stunden auf Bruder aufpassen?

Ich bin 14 Jahre alt und muss wegen Corona im Moment 2 bis 3 Tage die Woche 8 bis 9 Stunden auf meinen 10 Jahre alten Brüdern und manchmal den Hund aufpassen.



Er ist zwar schon 10, aber ich soll ihn auch möglichst beschäftigen, damit er keine PS4 spielt. Somit beschäftige ich ihn 2 bis 3 Stunden, kümmert mich um Frühstück, Mittagessen, seine Hausaufgaben und meine Hausaufgaben. Ich gehe auch zwei Mal mit dem Hund spazieren und bin noch dabei, Kartons auszuräumen und ähnliches, da wir vor Kurzem umgezogen sind.

Das alles führt dazu, dass ich sogut wie keine Zeit für mich habe.

An sich wäre das auch nicht katastrophal, ich verstehe ja die Situation wegen Corona von meiner Mutter, jedoch ist das erste was sie tut, wenn sie nach Hause kommt, sich über die Sachen, die wir falsch gemacht haben, zu beschweren (Backbuch und Backutensilien (unbenutzt) liegen in der Küche, er trägt Strümpfe vom Vortag etc.).

Sie bedankt sich nicht bei mir und wenn ich sie darauf anspreche, zugegeben etwas gereizt, heißt es, sie "hätte noch den ganzen Abend" und "ist gerade erst nach Hause gekommen" (2 Stunden seit sie wieder da ist).

Ich fände es nur schön, wenn sie vielleicht nach Hause kommt und z.B. reagiert mit "schön hast du die Küche aufgeräumt" "danke das du auf deinen Bruder aufgepasst hast". Ich weiß wirklich nicht wie ich ihr das sagen soll, da ihre Reaktion immer ist "du bedankst dich ja auch nicht dass ich den ganzen Tag arbeiten war". Hat vielleicht jemand einen Tipp wie ich darüber mit ihr rational reden kann?

Familie, babysitten, Bruder, Dankbarkeit
1 Antwort
Ich weiß nicht was mit meinem Bruder los ist ?

Hey ich habe da mal so ein Problem also nicht ich aber mein Bruder und es beschäftigt mich also es fing an als er zusammen mit unserem großen Bruder und dessen Kumpels unterwegs war Er war schon immer etwas verklemmt aber als die beiden zurück kamen war er voll komisch und er hat nicht ein Wort gesagt damals war es Winter seit dm hat er nicht mehr viel gesprochen und er hat nicht mehr gelächelt

Irgendwann im Sommer bemerkte unsere Mutter das er selbst an sehr heißen Tagen Pullover anzog als sie ihn darauf ansprach wurde er sofort wütend Er schrie sie sogar richtig an ! Dann ging er in sein Zimmer und schloss sich ein bis Abends aus Verzweiflung rief unsere Mama unseren Papa an der auf einer Geschäftsreise war dieser kam in der nächsten Woche nach hause und stellte meinen Bruder zur rede aber mein Bruder ignorierte ihn und wollte in sein Zimmer als unser Papa ihn am Arm packte dadurch rutschte der Ärmel etwas nach oben und auf meinem Bruder sein Arm waren Schnitte zu erkennen Papa zog den Ärmel ganz hoch auf dem ganzen Arm waren teilweise sehr tiefe Schnittwunden mein Bruder riss sich los und ging in sein Zimmer ich weiß nur das Papa ihn dann angeschrien hat und ab da hat Mama mich raus geschickt

Er hat angefangen zu Rauchen und isst nur sehr sehr wenig Ritzen tut er sich immer noch und das ziemlich schlimm er ist 16 und hat sich von niemandem helfen lassen auch nicht von Psychologen bite helft mir und sagt mir was mit ihm los ist und wie ich helfen kann

Familie, Freundschaft, Bruder, Liebe und Beziehung, Svv-Wunde
1 Antwort
Bin ich schuld, wenn etwas passiert?

Mein Bruder ist Typ 1 Diabetiker und ich weiß nicht, ob er es mit Absicht macht, aber er ist oft im Unterzucker. Letztens fand ihn meine Mutter bewusstlos. Er ist über 30 Jahre alt und schafft es nicht alleine sein Leben in den Griff zubekommen oder will er es vielleicht nur nicht?

Ich kenne keinen Diabetiker der so oft im Unterzucker ist wie mein Bruder und der dauernd auf fremde Hilfe angewiesen ist, indem Fall von meiner Mutter. Meine Mutter ist beinahe 70 Jahre alt und wer soll ihn helfen, wenn sie mal stirbt? Ich kann nicht jeden Tag früh und abends nach ihm schauen, ob alles in Ordnung ist, weil ich muss ja arbeiten.

Er lehnt fremde Hilfe, außer von Familienangehörigen, auch strikt ab, da er behauptet er komme mit seiner Krankheit klar, was gar nicht stimmt. Er war schon öfters im Krankenhaus, aber kaum ist er draußen macht er weiter wie davor. Er will sich auch nicht einstellen lassen.

Von seiner Mutter lässt er sich täglich telefonisch wecken und wenn sie ihm nicht telefonisch wecken kann, weiß sie das was nicht stimmt und rennt zu seiner Wohnung. Doch was ist, wenn sie stirbt? Wer soll da den Lebensretter und die Ersatzmutter spielen? Wie geschrieben, ich kann das nicht und er will sich anders nicht helfen lassen, warum auch immer.

Aber was ist wenn er stirbt, nur weil ich ihm nicht geweckt habe oder besser geschrieben wecken konnte? Was ist dann? Bin ich dann ein schlechter Mensch? Kann ich was dafür? Das Problem ist auch, dass er sich telefonisch nicht nur einmal wecken lässt, sondern stündlich, sodass er nicht gleich aufsteht, sondern noch liegen bleibt, bis eine Stunde später meine Mutter ihm wieder weckt. Er arbeitet ja nichts, deshalb kann er das so machen.

Ich muss um 05:40 Uhr das Haus verlassen und bin erst gegen 17:30 Uhr daheim. Wo kann ich ihm in dieser Zeit noch wecken und nachschauen, ob alles auch wirklich in Ordnung ist? Doch was ist, wenn er stirbt? Muss ich mich dann schuldig fühlen?

Leben, Familie, Angst, Menschen, sterben, Tod, Bruder, Diabetes, Erwachsene, Gesellschaft, Schuld, Absicht
5 Antworten
Was soll ich bloß machen?

Hallo,

Folgende Situation:

Meine Mutter war vor einem 3/4 Jahr in einem Autounfall verwickelt. Ihre Schulter ist seit dem gebrochen. Vor zwei Wochen kam sie endlich ins Krankenhaus für eine Schmerztherapie. Mein Bruder 18, ich 15 und unsere Haustiere leben jetzt "allein". Meine Tante wohnt neben an und hilft gelegentlich. Meiner Oma gehört das Grundstück und sie kommt täglich für das Gemüse und Obst hier her. Wäsche waschen müssen wir nicht.

Bevor meine Mama gegangen ist, haben wir einen Plan gemacht. Damit ich nicht allein da stehe.

Mein Bruder übernimmt absolut nichts.

Er hat nicht mal mehr online Schule (er wiederholt das Jahr) und er weiß aber, dass ich noch Aufgaben habe. Spülmaschine, Katzenklo, putzen, Hundewasser frisch machen(generell den Hund bürsten, füttern, spielen), einkaufen, Müll, (kochen), Wäsche sortieren. Er lässt überall alles stehen. Ich stehe so knapp davor, nur noch alles für mich zu machen. Ich hab ihm gesagt, dass er staubsaugen soll, bevor mein anderer Bruder und seine Freunde zu Besuch kommen. Das war letzte Woche Samstag als sie da waren. Immer noch nicht passiert. Ich sage ihm immer, er soll die Spülmaschine einräumen/ausräumen. Passiert auch nicht.

Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll.

Sein Tagesablauf ist quasi so

Mittags aufstehen, bis abends drin sein oder mittags mal kurz rauskommen. Dann lädt er seine Freunde ein, die rauchen dann draußen Shisha, nachts reinkommen, essen, zocken, schlafen.

Er hält sich an keine Abmachung und meine Mutter hat noch 2 1/2 Wochen vor sich.

Haushalt, Familie, Verhalten, Menschen, Psychologie, Bruder
7 Antworten
Mein Bruder hat ziemliche Probleme.was tun?

Hallo erstmal, ich habe ein kleinen Bruder, der 9 Jahre alt ist, in die Hose macht und wortwörtlich Aggressionsprobleme hat. ihr müsst wissen, dass mein Bruder sehr oft weint, besser gesagt, dass er hauptsächlich weint.(Er versucht damit alles zu bekommen was er möchte und kann sich nicht richtig ausdrücken) Außerdem möchte immer das was auch ich habe, bedeutet, dass wenn zb. wenn ich mein Handy habe möchte er es auch. Deshalb werde ich auch immer mit bestraft wenn er irgendwelche Verbote bekommt (Handyverbot, Switchverbot etc.)

Außerdem hat er ziemliche Probleme in der Schule und hat die 2. klasse gerade so geschafft. Dank der jetzigen Lage wird alles auch nicht besser. Er weint wenn er seine Hausaufgaben machen muss, und kann nichts alleine machen. Das meiste schreibt meine mutter, damit er einfach leise ist. Mein Vater macht da sowieso nicht mit, und liegt bei der Hausaufgaben zeit hauptsächlich nur in seinem Bett. Ich habe meinen Eltern schon oft gesagt das er in Therapie muss, aber meine Eltern haben ihn die letzten 2. Jahre beschützt da sie keine medizinische (medikamentöse) Behandlung wollen. Aber mittlerweile merkt man auch das auch sie am ende sind.

Dann sollte ich vielleicht noch vom einnäss-Problem sprechen: Meistens macht er es Tagsüber wenn er irgendwas macht, z.B Spiele spielen, fernsehen usw. Aber auch Nachts beim schlafen. früher sind meine Eltern nachts immer aufgestanden um ihn aufs Klo zu bringen aber mittlerweile schaffen sie das auch nicht mehr. Sie haben alles mögliche versucht von Verboten bis zu Belohnungen, aber nichts hat auf Langer Zeit geklappt. Er schämt sich anscheinend auch nicht dafür, da er seine Wäsche dann einfach offen im Zimmer lässt.

Vielleicht sollte ich erwähnen das ich 6 Jahre älter, weiblich bin und nervlich am ende bin, da wir uns ein zimmer teilen.

Ich bitte euch drum nur ernst auf diese Frage zu antworten, da ich echt verzweifelt bin.

lg loki.

Familie, Bruder, Geschwister, Liebe und Beziehung
4 Antworten
Bruder will vor Gericht wegen Kindergeld?

Hallo, ich habe mehrere Fragen zum Thema Kindergeld und Familie. Mein Bruder (22, derzeit in Ausbildung, verdient etwa 700€ monatlich) macht Zuhause Stress (mein kleiner Bruder (15), Ich (20), meine Mutter und er wohnen hier). Er rastet wegen jeder Kleinigkeit aus und meine Mutter will ihn rauswerfen, weiß aber nicht wie und ob das geht. Dazu ist meine Frage, ob und wenn ja, wie sie ihn rausschmeißen kann.
Außerdem bekommt meine Mutter für uns alle noch Kindergeld, welches sie für Verpflegung etc. ausgibt. Unter anderem bezahlt sie auch 49,99€ monatlich für das Handy meines Bruders und nochmal ca. 40€ fürs Fitnessstudio. Da meine Mutter nicht viel verdient, er ihr finanziell überhaupt nicht hilft und sie auch noch ständig beleidigt und mit ihr umgeht, als wäre sie Müll, hat sie ihm geschrieben, dass sie seine Bankverbindung haben will, um die Zahlungen auf sein Bankkonto zu ändern, ansonsten kündigt sie beides bis heute Abend.
Daraufhin hat er ihr gedroht, dass er, wenn sie das macht, vor Gericht geht, da das Kindergeld angeblich ihm zusteht. Er sagt er hätte in der Ausbildung volles Anrecht darauf und sie müsse es ihm geben. Desweiteren sagt er, dass er, wenn sie das macht, mit meinem Vater spricht (er zahlt 600€ Unterhalt für alle Kinder zusammen monatlich an meine Mutter), damit er "seinen Teil" des Unterhalts direkt an ihn zahlt.
Kann er das? Mit welchem Grund will er meine Mutter auf "sein" Kindergeld anklagen? Selbstverständlich gibt meine Mutter ihm sein Kindergeld wenn er auszieht, aber nicht so.

Zum Schluss schrieb er noch "Alternativ kann ich dir anbieten dass ich mein Zimmer nachts auf lasse und du mich dann im Schlaf abstichst", "Mit Messer durch die Kehle. Dann hast du auch keine Geldprobleme". Dazu muss man sagen, dass ich ihn bereits mehrmals wegen Körperverletzung angezeigt habe und ihm alles zutraue. Er wünscht mir auch den tot. Meine Familie und ich leben hier unter ständiger Angst. Er scheint starke psychische Probleme zu haben.
Kann man ihn wegen sowas Zwangseinweisen lassen? Was sollen wir tun?

Familie, Ausbildung, Recht, Unterhalt, Bruder, Kinder und Erziehung, Kindergeld
9 Antworten
Finde (18) meinen Bruder (24) unheimlich ...?

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich meinen ältere Bruder unheimlich finde.

Also als erstes : Unser Verhältnis zueinander ist gar nicht gut, er ist der arrogante, sture Machomann und ich die rebele kleine Schwester, die sich nichts mehr gefallen lassen möchte. Nun seit einem Streit vor zwei Jahren reden wir nicht mehr miteinander, leben aber leider noch unter einem Dach. Ich versuche ihm so gut es geht aus dem Weg zu gehen und rühre nie etwas an, was er gekauft hat. Auch meine Angelegenheiten erzähle ich niemandem mehr außer meinen Freunden.

Nun wir sind mal zu Weihnachten mit meiner Mutter und meiner Nichte zu meiner Tante gefahren. Mein Bruder war alleine Zuhause und da ich mich unwohl bei dem Gedanken fühlte, versteckte ich eine Kamera in meinem Zimmer, um einfach die Übersicht zu haben. Dann habe ich halt gesehen, wie meine Bruder mehrere Male in meinem Zimmer rein kam und meine Sachen anfasste und sich alles ansah. Den folgenden Tag darauf auch. Ein weiteres Mal, war ich noch in meinem Bett und war erst kurz aufgewacht. Meine Mutter war denk ich einkaufen oder so. Mein Bruder kam dann zu mir ins Zimmer und ich tat so als würde ich noch schlafen. Keine Ahnung, ob er mich gesehen hatte, aber er ging dann zu meiner Fotowand und sah sich die alten Fotos der Familie an. Damals haben wir auch nicht miteinander geredet.

Dann habe ich auch in der letzten Zeit bemerkt, dass mein Bruder die Pakete, die ich bei Amazon bestelle oft abfängt und manche davon auch aufmacht und wieder zuschließt (denkt wohl ich merke es nicht). Dann habe ich eines Morgens meinen frisch gewaschene Unterhose im Badezimmer vergessen und ich wusste nicht, dass mein Bruder im Bad war, ich ging rein und erwischte ihn, wie er daran roch ...

Okay und ich bemerke auch, dass er oft vor meiner Zimmertür halt macht, langsamer geht oder in leisen Schritten vorbei geht, als ob er mich belauschen würde. Das ist mir umso mehr unangenehm, weil ich auch manchmal halt masturbiere ...

Ich verstehe nicht, was er von mir möchte, er ist mir eigentlich so was von egal und ignoriere ihn auch, aber dieses ständige Überwachen geht mir einfach auf die Nerven, weil er anscheinend etwas wissen möchte und ich einfach nur in Ruhe gelassen werden möchte.

Ich würde das gerne meiner Mutter sagen, aber erstens habe ich meiner Meinung nach zu wenige Beweise und zweitens würde meine Mutter es mir nicht glauben und mein Bruder es in seiner narzisstischen Art überzeugend abstreiten.

Ich finde ihn sehr unheimlich und fühle mich sehr beobachtet und seltsam im Haus ... Was denkt ihr?

Familie, Freundschaft, Mädchen, Psychologie, Bruder, Gesellschaft, Jungs, Liebe und Beziehung, Schwester
10 Antworten
Bruder will zu Besuch kommen?

Hallo liebe Community,

zum Hintergrund: ich bin 18 und habe einen Bruder, der 39 ist. Wir haben uns seit 10 Jahren nicht mehr gesehen, weil er in Hessen lebt & wir in Bayern. Er hat damals nen Kater auf der Straße gefunden und niemand der aufpasst und durch die Geldprobleme konnte er nie zu Besuch kommen.

Jetzt hat er wieder Kontakt zu unserem Cousin, mit dem er in seiner Jugend ganz dicke war und der besteht darauf ihn in 3 Wochen für 3 Tage zu uns zu holen und dann wieder nach Hessen zu fahren.

Ich freue mich darüber aber überhaupt nicht. Mein Bruder war sehr lange alkoholabhängig und auch so, gab es viele Probleme mit ihm. Z.b. hat meine Mutter seine TA-Rechnung übernommen, damit sein Kater behandelt wird, obwohl sie selbst kein Geld hat und als meine Mom es nicht mehr bezahlen konnte, hat er sie angeschrien, was ihr einfallen würde zu sagen, er soll IHRE Schulden bezahlen, dabei wäre sein Kater heute tot, hätte sie die Rechnung nicht auf sich genommen..

Außerdem ist er immer extrem eifersüchtig auf mich, weil er behauptet, dass ich total viel bekomme, was gar nicht stimmt. Klar, wir haben meinen 18. Geburtstag gefeiert - es war eben der 18., aber so an sich verzichte ich auf ALLES. Egal obs das Taschengeld ist oder meine Lieblingssüßigkeiten. Und wenn ich etwas will, dann muss ich meistens selbst schauen, wie ich das Geld dafür bekomme, da es mir meine Mom nicht geben kann.

Und er spielt sich oft als mein Vater auf. Er weiß alles besser, dabei kriegt er sein Leben selbst nicht auf die Reihe. Er schnauzt mich an, was ich zu tun und zu lassen habe, kriegt es aber nicht einmal hin eigenständig beim Jobcenter anzurufen - das muss meine Mom machen und mein Bruder wird dieses Jahr 40.

Ich habe wirklich null Lust, dass er kommt. Das letzte Mal als er da war, hat er mein Zimmer für sich beansprucht und was war das Resultat? Ich musste am Boden schlafen, weil er mein Bett demoliert hat, weil er stockbesoffen mit einer fremden Frau hier ankam.

Der Plan meines Cousins ist ihn herzuholen, mit ihm zu trinken und ihn dann zu uns zu schicken.

Selbst meine Mom freut sich nicht. Sie meint sogar, sie würde nicht wollen, dass er jemals wieder herzieht, er soll in Hessen bleiben.

Was sollen wir tun? Meine Mom würde ihm das nie sagen und wenn ich ihm das sage, würde er sowieso nur ausrasten, weil ich ja sowieso nur ein verwöhntes Gör bin. Er ist auch super aufdringlich: tu dies, du musst dir das anschauen und schau es dir aufjedenfall an und sag mir dann, wie du's findest etc.

Ich hab kein Problem damit ab und an mit ihm zu reden, aber ihn sehen will ich nicht. Dazu ist einfach zu viel passiert, was ich nicht einfach vergessen oder ignorieren kann.

Danke im Voraus LG

Familie, Freude, Bruder, familienprobleme, Besuch
4 Antworten
(Gewalttätiger) Bruder wie Muttertag überstehen ?

Hallo,

ich bin fast 2 Jahre älter als mein Bruder. Seit ich ihm das Laufen beigebracht habe versucht er alles um mir wehzutun. Jetzt seit 14 Jahren. Er schlägt und tritt nicht nur sondern beleidigt mich so dass es meine Eltern nicht hören aber ich schon. Er klaut und versucht meinen Vater zu verprügeln. Manchmal sitzt er vor meiner (abgeschlossenen) Türe und beleidigt mich 2 Stunden ab stück.

inzwischen bin ich seit mehreren Jahren mit Depressionen diagnostiziert, hatte den ein oder anderen selbstmordversuch (hat glücklicherweise nicht geklappt ) und bin mehrere Monate in Jahr in Kliniken. Dazu habe ich eine Essstörung entwickelt. (Ich kann nicht aufhören zu essen). Meinen Eltern geht es nicht besser.

Jetzt gerade 10 Minuten nach dem aufstehen (am Muttertag) hat er seinen Müll einfach in die küche (in der ich stand um dass Frühstück vorzubereiten) geschmissen und als ich ihn gefragt habe ob er ihn denn nicht runterbringen kann hat er wieder angefangen mich zu beleidigen. Ich habe den Müll dann natürlich weggebracht dass er mich nicht schlägt aber er hat weitergemacht. Ich habe Angst vor ihm , er sagt dass ich selber schuld bin weil ich ihn angemotzt hätte und wenn ich mich nicht so scheiße benehmen würde dann müsste er mich nicht provozieren (wie er sagt)

aber wie zum teufel soll ich meiner Mutter einen schönen Muttertag machen wenn er mich so runtermacht. Wenn er regelmäßig sagt ich soll mich endlich umbringen und etwas dagegen hat dass ich auf die Welt gekommen bin. Wie soll ich einen schönen Muttertag machen wenn er offen zugibt dass er mich hasst und ich immer an allem schuld bin.

Familie, Freundschaft, Psychologie, Bruder, Liebe und Beziehung
4 Antworten
In Freund vom Bruders verliebt?

Ich versuche es kurz zu halten...

Ich bin 14, mein Bruder 17, der besagte Freund 16.

Mein Bruder ist oft mit seinen Freunden in einer Scheune. Manchmal bin ich auch dabei weil ich mich mit den Mädels gut verstehe. Einen Abend war ER dann auch mal wieder da und wir haben uns total lange und gut unterhalten. Irgendwann sind wir auf mein Alter gekommen und er dachte wohl dass ich 16 wäre ich hab ihn dann aber gesagt dass ich 14 bin. Die Unterhaltung ging trotzdem weiter.

Ein paar Wochen später war er wieder da bloß war ich nicht mit in der Scheune. Ich saß im Wohnzimmer. Wir haben uns aber kurz vorher an der Tür unterhalten. Als er dann zur Scheune in den Garten gegangen ist haben sich unsere Wege gekreuzt und er hat mich über die Schulter angeschaut und ist stehen geblieben. Dann hatten wir so nen langen komischen Augenkontakt.

Jetzt bekomme ich ihn nicht mehr aus dem Kopf...Das Problem ist aber..

.1. Er wohnt nur in der Woche bei uns im Dorf, sonst wohnt er woanders 2. er steht auf ältere ..

( Für meinen Bruder wäre das alles ein Problem wir haben da mal IM ALLGEMEINEN drüber gesprochen und da meinte er „Ach wenn so ein seinen Namen dein Freund wäre fände ich das echt komisch “

Was meint ihr ? Soll ich es weiter versuchen trotz den Problemen oder soll ich einfach versuchen ihn aus dem Kopf zu bekommen? Danke dass ihr euch die Zeit genommen habt das zu lesen

Freundschaft, Beziehung, Bruder, Liebe und Beziehung, verliebt
1 Antwort
Meinen Bruder mein gesamtes Geld schenken weil ich damit nichts anfangen kann, was meint ihr?

Ich bin ein kaputter Mensch, gehe von Psychologe zu Psychologe und keiner kann mir helfen. Ich bin 25, habe keine Geldprobleme, bin Gesund, eigentlich dir perfekten Voraussetzungen für ein Glückliches Leben aber das bin ich nicht und werde es auch nie werden. Ich hab keine Freunde, war nie in einer Beziehung und kenne das Gefühl geliebt zu werden nicht. Ich bin total alleine. Ich bin an einem Punkt in meinem Leben, wo ich die Hoffnung verloren habe. Es geht in meinem Leben schon lange nicht mehr um mich. Ich bin wie ein alter Mensch der die letzten Jahre seines Leben damit verbringt, Geld für seine Verwandten zu sparen...Das Problem bei mir ist das ich mit meinem Leben zwar abgeschlossen habe aber mich nicht umbringen will, weil ich für andere da sein will um diese Glücklich zu machen auch wenn ich es nicht bin.

Mein Bruder ist 23 und bald mit seinem Studium fertig, ich spiele schön seit längeren mit dem Gedanken ihn mein gesamtes Geld zu geben, damit er einen guten Start für ein Tolles Leben hinlegt.. Ich hab früher immer klein angefangen, ich hab ihm einfach einen Computer gekauft, ihm den Führerschein finanziert, einfach um ihn Glücklich zu sehen.

Ich will es ihm jetzt schenken, damit er sich seine Wünsche jetzt kaufen kann und nicht warten muss. Ich werde mein Leben an der Seitenlinie leben und zugucken wie er sich sein Leben aufbaut was ich nicht hinbekommen habe..

Meine Entscheidung steht fest jedoch weiß ich nicht ob ich ihm jetzt schon alles geben soll oder immer nur bisschen was?

Leben, Familie, Freundschaft, Geld, Psychologie, Bruder, Depression, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung
15 Antworten
An Familienberatung wenden?

Hallo,

ich beschreibe nur knapp das Problem, da es sonst zu lang wird. Ich habe einen großen Bruder. Er macht schon seit er ein kleines Kind ist Probleme. Seit einigen Jahren nehmen die Probleme überhand und meine Eltern und ich wissen uns nicht mehr zu helfen. Er ist schon über 18, wohnt aber noch zuhause. Der Gedanke ihn rauszuwerfen war schon öfter da aber wir haben Angst dass er dann zu einem Totalabsturz wird.

Er hatte schon Probleme mit Drogen, ist aber nicht süchtig. Er hat damit tatsächlich auch aufgehört, was schonmal ein Fortschritt ist. Aber es geht auch darum, dass er jetzt schon die dritte Ausbildung abgebrochen hat und generell einfach nichts auf die Reihe bekommt. Meine Eltern und ich suchen schon lang nach einer Lösung aber wir glauben langsam, dass irgendwas mit ihm nicht stimmt. Er lässt auch nicht mit sich reden, was also auch nichts bringt.

Ich bin momentan am überlegen, ob ich eine Familienberatung kontaktiere. Allerdings habe ich Angst, dass ich damit auch mein Verhältnis zu ihm kaputt mache oder noch schlimmer das zu meinen Eltern. Ich habe das zwar öfter mit ihnen besprochen aber sie setzen einfach nichts um und ich denke, dass es an der Zeit ist etwas zu machen und nicht immer nur zu reden. Daher habe ich beschlossen das selbst in die Hand zu nehmen, auch wenn ich mich damit in Schwierigkeiten bringe.

Meint ihr, es wäre eine gute Idee mich an eine Beratungsstelle zu wenden?

Vielen dank

(Zudem möchte ich anbringen, dass ich absolut kein Problemkind bin und auch etwas Angst habe, dass jemand denkt, dass meine Eltern das Problem sind. Meine Eltern haben mich sehr gut erzogen und wir haben ein super Verhältnis. Lediglich mein Bruder tanzt aus der Reihe.)

Beratung, Therapie, Familie, Menschen, Eltern, Drogen, Psychologie, Bruder, Familienhilfe, Gesundheit und Medizin, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung
4 Antworten
Wo kann ich Hilfe beantragen für meinen Sehr aggressiven Bruder?

Hallo,

habe ein Zwillingsbruder daheim sitzen. Wir sind 17 Jahre alt. Mein Zwillingsbruder Rastet sehr oft wegen Kleinigkeiten aus! Man sagt ihm nur er soll aus meinem Zimmer heraus, dann rastet er schon aus und schlägt mir voll mit den Fäusten in die F. Das passiert relativ oft. 

Es ist auch mittlerweile so wichtig krass dass er sich wenn es sein muss auf mein Vater geht und ihn übelst beleidigt! Meine Mutter haut er auch ab und zu mal wenn es ihm nicht passt. 

Man sagt ihm nur ein Falsches Wort und dann geht er hoch wie ein Zäpchen. Es ist Krass.

Wir leben ein bisschen besser als andere, haben ein Pool im Garten fahren Grössere hochmotorisierte Fahrzeuge (Mercedes, Porsche). 

Dass weiß er auch und Spielt dass relativ hoch in der Öffentlichkeit. Nach dem Motto wir sind reich. 

Er lässt sich nichts sagen, er ist in der Ausbildung in einem Sportladen Hauptschulabschluss, denn hat er gerade so bekommen. Beleidigt jeden und vor allem haut mich so Zusagen kaputt. 

In der Öffentlichkeit sagt er auch draußen zu Freuden, hoffentlich stirbt mein Bruder oder irgendwann stechen ich denn ab. Obwohl ich nichts mache für mich ist er wie ein kleiner Bruder für mich es ist nicht mal mein Zwillingsbruder für mich. Weil er kann sich nicht wirklich alleine helfen. Er sagt auch in der Öffentlichkeit dass er wenn es sein muss meine Eltern Kaputt haut. Strafanzeige hat er schon gehabt mit 15 wegen Körperverletzung gegenüber Lehrkraft. 

Was kann man machen? Außer Psychologe das wurde schon versucht da ist er aber nie hin. 

Wo kann ich Hilfe beantragen?

Familie, aggressiv, Bruder
1 Antwort
Aggressiver Zwillingsbruder daheim!?

Hallo,

habe ein Zwillingsbruder daheim sitzen. Wir sind 17 Jahre alt. Mein Zwillingsbruder Rastet sehr oft wegen Kleinigkeiten aus! Man sagt ihm nur er soll aus meinem Zimmer heraus, dann rastet er schon aus und schlägt mir voll mit den Fäusten in die F. Das passiert relativ oft.
Es ist auch mittlerweile so wichtig krass dass er sich wenn es sein muss auf mein Vater geht und ihn übelst beleidigt! Meine Mutter haut er auch ab und zu mal wenn es ihm nicht passt.
Man sagt ihm nur ein Falsches Wort und dann geht er hoch wie ein Zäpchen. Es ist Krass.

Wir leben ein bisschen besser als andere, haben ein Pool im Garten fahren Grössere hochmotorisierte Fahrzeuge (Mercedes, Porsche).
Dass weiß er auch und Spielt dass relativ hoch in der Öffentlichkeit. Nach dem Motto wir sind reich.

Er lässt sich nichts sagen, er ist in der Ausbildung in einem Sportladen Hauptschulabschluss, denn hat er gerade so bekommen. Beleidigt jeden und vor allem haut mich so Zusagen kaputt.

In der Öffentlichkeit sagt er auch draußen zu Freuden, hoffentlich stirbt mein Bruder oder irgendwann stechen ich denn ab. Obwohl ich nichts mache für mich ist er wie ein kleiner Bruder für mich es ist nicht mal mein Zwillingsbruder für mich. Weil er kann sich nicht wirklich alleine helfen. Er sagt auch in der Öffentlichkeit dass er wenn es sein muss meine Eltern Kaputt haut.
Strafanzeige hat er schon gehabt mit 15 wegen Körperverletzung gegenüber Lehrkraft.

Was kann man machen? Außer Psychologe das wurde schon versucht da ist er aber nie hin.

aggression, Bruder
6 Antworten
Bruder und Mutter merken nicht das sie psychologische Hilfe brauchen?

Ich versuche es möglichst kurz zu fassen. Bruder: 31, seit 8 Jahren keine Arbeit, alle die arbeiten gehen sind für ihn dumm, Menschen die sich "Luxus" (ein Auto, 1x im Jahr in den Urlaub) gönnen sind für ihn Abschaum, in seiner runtergekommenen Wohnung sind immer noch die Möbel aus unserem Jugendzimmer usw. Jetzt ist er an folgendem Punkt: Raucher, HerzklappenFehler diagnostiziert, Panikattacken, Asthma, kippt öfter um... All das hatte er früher nicht, als er zur Schule/Arbeit ging. Angeblich wissen die Ärzte auch nicht so richtig was er hat. Für mich ist klar: Dadurch das er null soziale Kontakte hat (er scheut alle arbeitende Menschen) und damit auch keine Abwehrkräfte hat ist er nun an diesem Punkt. Der wird sich auch die nächsten 30 Jahre nicht ändern. Er wird mit Hartz4 in Rente gehen.

Meine Mutter: 59, seit 15 Jahren in Rente, geht nicht raus, unterhält sich nur mit ihren beiden Katzen, wartet das ihr Mann von Arbeit kommt, alleine unternimmt sie gar nichts, seit einem Jahr geht es ihr schlecht, sie hat ständig Schmerzen in der Bauchgegend, zig Mal Blutabnahme, Ultraschall, EKG, Bauchspieglung, Darmspieglung, Biopsien, alle Untersuchungen hat sie mehrfach durch. Alle ohne Befund. Aber immer findet sie einen Schuldigen für ihren Zustand. Erst war es der Nierenstein. Da haben aber die Ärzte gesagt, die Schmerzen kommen nicht davon. Wollte sie nicht wahrhaben. Nierenstein seit Januar draußen, Schmerzen weiterhin vorhanden. Jetzt ist das Antibiotikum welches sie das letzte Mal im Januar genommen hat Schuld. Sie sitzt den ganzen Tag da und googlet was sie haben könnte. Früh 4:30 Uhr geht der TV an, abends 22 Uhr aus. Seit einem Jahr gibt es kein anderes Thema mehr als: Mir gehts so schlecht. Es ist so ein Mist, wenn man nicht mehr kann wie man will... Andere Themen gibt's für sie nicht mehr. Wenn man zu Besuch ist wird gar nicht gefragt wie es einem selbst geht, man wird gleich mit dem ewigen Gejammer genervt. Dazu kommt, dass ihr Gehirn immer mehr einrostet und sie das nicht merkt. Sie kann sich überhaupt nichts mehr merken.

Wenn man sie auf einen Psychologen anspricht reagiert sie total gereizt. Keiner würde sie ernst nehmen und sie bildet sich die Schmerzen auch nicht ein. Ich glaube ihr das sie Schmerzen hat. Aber die kommen vom Kopf, nicht von den Organen.

Ich schlage mit meiner Einstellung total aus der familiären Bahn. Wie kann ich die beiden dazu bringen sich endlich Hilfe zu suchen?

Schmerzen, Familie, Psychologie, Bruder, Gesundheit und Medizin
8 Antworten
Psycho Bruder- Hilfe!?

Hallo Community,

ich weiß, dass ich in den letzten Tagen viele Fragen über meinen Bruder stelle. Ich weiß nur einfach nicht mehr weiter. Mein Bruder ist so jemand, der immer nett zu einem ist, wenn man Sachen für ihn tut. Ich bin allerdings der liebste, aber gleichzeitig auch unterwürfigste Mensch den meine Eltern kennen, sprich ich sage ja.

Manchmal kann ich auch nein sagen. Gestern ereignete sich ein Fall. Ich hatte meine Stoffmaske in der Hosentasche vergessen, weswegen mein Vater mich anschrie( Irgendwie bin ich gegen den Stoff allergisch, der in der Maske ist), worauf mein Bruder runtergestürzt kam, weil er schlafen wollte. Er schlug mich mit einem Pantoffel mehrere Male, bis meine Mutter ihn weggezogen hat. Dann setzte er sich zu uns. Ich musste anfangen zu lachen, da mein Bruder halt enorm zugelegt hat😅.

Daraufhin ist er mit der Weinflasche meiner Mutter durch das ganze Haus hinterhergerannt. Meine Mutter meinte, dass er aufhören sollte. Anschließend beleidigte er mich ein paar mal. Klar, sollte ich als älterer da reifer reagieren, aber ich sagte dann: ,,Na, haben wir da Rollen getauscht?“, da ich mein fast ganzes Leben davor leicht übergewichtig war und seit kurzem Normalgewicht habe und mein Bruder jetzt Übergewicht hat.

Heute morgen hat er während ich geschlafen habe Bilder von mir gemacht, meine Suchverläufe etc. ins Internet gestellt, die erst vor 2 Minuten nach 4 Stunden gelöscht wurden... Er hat auch meinem Vater die Sachen gezeigt, der mich extrem angeschrien hat...

Was kann ich tun? Ich will mich nicht immer verp^ müssen. Wenn ich ihm was zu, hab ich schmerzen und Stress...

Wad kann ich tun?

Liebe Grüße

Mobbing, Familie, Bruder, Liebe und Beziehung, Psycho
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Bruder