Top Nutzer

Thema Bester Freund
  1. 10 P.
  2. 10 P.
  3. 5 P.
Bester Freund mit meiner f+. Was soll ich machen?

Hie kurz der Background erklärt..

Es war Halloween und meine freunde und ich haben eine kleine Party bei mir steigen lassen. Mit dabei meine damalige f+ (für die ich Gefühle entwickelt haben und sie wusste davon) und mein bester freund (ein Kollege mit dem ich 4 Jahre meines Lebens verbracht habe es ist gar nicht in Worten zu fassen was ich mit ihm durchgemacht habe). Es war auf jeden Fall ein schöner Abend bis mich ein anderer Freund auf 3 Getränke eingeladen hat. Ich war meier um es kurz zu sagen. Wie auch meine anderen Freunde. Sie sind dann alle heim gefahren bis auf trommelwirbel mein bester freund und meine damalige f+. Während ich also den Abend am Klo verbracht habe sind die beiden ganz entspannt auf meiner Couch gelegen. Noch eine kurze Sache ich habe davor auch wenn es für viele übertrieben erscheinen mag beiden gesagt hey bro bitte fang nichts mit dem mädl an ich liebe sie okay... und ihr genauso bitte du kannst was mit allen Typen der welt haben aber meinen besten bro lass aus ansonsten tschüss. So der Abend verging und ich habe weiter mich mit meiner F+ getroffen.

Jetzt kommt der twist ich bin mit dem Mädchen zusammengekommen und hab jetzt durch Zufall erfahren was an dem Abend wirklich passiert ist...
Nämlich hat mein "bester" das girl angebaggert mit hoho du schaust immer nach ihm und wenn du zurück kommst ziehst du immer ein Kleidungsstück aus oder du siehst so schorf aus du hast so einen geilen Arsch... Mehr weiß ich auch nicht nur weiß ich das der Kollege ihr dann geschrieben hat ja wie gehts jetzt weiter und sie so lass dich überraschen. YEAH das sind mal richtige schmerzen ich habe nicht nur meiner f+ vertraut sondern meinen seit 4 Jahren besten bro und sie haben beide drauf geschissen!!!!

Meine Frage jetzt ist wie seht ihr das was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Liebe, Freundschaft, bester Freund, Liebe und Beziehung
1 Antwort
Will mehr vom besten Freund?

Hallo,

ich bin weiblich und 18.

Kurze Vorgeschichte: Ich dachte früher immer, dass ich asexuell wäre, weil ich mich zwar in einige Jungs verliebt hab, jedoch nie Sex mit ihnen haben wollte. Einfach aus dem Grund, dass ich es relativ irrelevant und sogar etwas abstoßend fand. Zudem war ich, auch wenn mir das wahrscheinlich keiner glaubt, noch nie wirklich feucht oder so.

Allerdings hat sich diese Situation überraschenderweise geändert.

Ich habe seit ca. 5 Jahren einen besten Freund, mit dem ich mich bis jetzt platonisch immer perfekt verstanden habe und dem ich wirklich zu 100% vertraue. Er ist zwei Monate älter als ich, und zugegeben, sehr, sehr gut aussehend. Früher hab ich ihn nie in "dieser" Weise betrachtet, aber ich habe gemerkt, dass ich mich seit ca. einem halben Jahr eher auf eine andere Weise, ich würde fast schon sexuelle sagen, hingezogen fühle.

Als ich letztes Wochenende bei ihm übernachtet habe (was ich öfter tue) und morgens ins Bad gegangen bin, um mir die Zähne zu putzen, hat mich fast der Schlag getroffen. Er war gerade aus der Dusche gekommen - hatte nur eine Boxershorts an - und ich hab seinen nackten Oberkörper gesehen. Ich hab auf einmal ein richtig schönes, starkes Gefühl im Bauch gespürt und, leider auch, ein leichtes Kribbeln zwischen meinen Beinen. Ich bin dann einfach rausgerannt und bin klopfendem Herzen in die Küche gegangen, um mich erstmal wieder zu beruhigen.

Ich weiß absolut nicht, was mit mir los ist. Kann mir vielleicht einer von euch weiterhelfen? Bin total verwirrt und weiß nicht, wie ich meine Gefühle deuten soll.

Liebe, Freundschaft, bester Freund, Liebe und Beziehung
8 Antworten
Wieso benimmt sich mein bester Freund so?

Hallo,

ich habe ein Problem und ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Ich bin mit einem Jungen aus meiner Klasse sehr eng befreundet (seit ungefähr einem Jahr). Ich würde ihn schon fast als meinen besten Freund bezeichnen. Auf jeden Fall war am Anfang der Freundschaft alles echt toll, wir haben uns echt gut verstanden und waren auf einer Wellenlänge. Doch in letzter Zeit hat sich einiges geändert. Ich habe immer das Gefühl gehabt, dass er mich mehr mag als freundschaftlich. Er hat mir das auch mal indirekt gesagt und versucht mich zu küssen. Ich habe diese Versuche immer abgeblockt bis auf einmal. (ich weiß auch nicht was da in mich gefahren ist, da ich keine gefühle dieser art für ihn habe. wahrscheinlich habe ich mich unter druck gesetzt gefühlt) Wir haben uns gestern getroffen und irgendwie war er da sehr aufdringlich. Er wollte die ganze Zeit meine Hand nehmen, einen Arm um mich legen und mich zu küssen. Ich wollte diese körperliche Nähe einfach nicht und habe ihm das auch mehrmals klar gemacht. Er hat einfach nicht reagiert und weitergemacht, was für mich sehr unangenehm war. Eigentlich im Gegenteil - er hat sogar meinen arsch und meine brüste angefasst. Weil es nichts gebracht hat zu sagen, dass ich das nicht möchte habe ich einfach gesagt dass ich jetzt gehen muss und bin gegangen. Danach habe ich mich sehr schlecht gefühlt - als wäre alles meine Schuld gewesen.

Dazu kommt noch, dass er dauernd gemeine Dinge zu mir sagt um danach zu sagen, dass das Spaß war. Zum Beispiel weiß er, dass ich früher eine Essstörung hatte. Trotzdem sagt er immer, dass ich fett bin ( was absolut nicht stimmt ). Er hat auch gefragt, wann meine Tage beginnen und vorbei sind, da er sich in diesem Zeitraum nicht mit mir treffen will. Ich würde jetzt nicht sagen, dass ich voll die Zicke bin wenn ich meine Tage habe.

Ich weiß nicht was ich jetzt tun soll. Ich merke einfach, dass der Kontakt enegieraubend ist und mir nicht mehr gut tut. In der Schule sitze ich in vielen Kursen neben ihm, deshalb kann ich mich nicht komplett von ihm distanzieren. Ansprechen bringt auch nichts. Ich bin sehr verzweifelt. Wie soll es weitergehen? Ist das noch eine gute Freundschaft? Was soll ich tun?

Danke für jede Antwort.

Schule, Freundschaft, Gefühle, Freunde, Belästigung, bester Freund, Liebe und Beziehung, Berühren
5 Antworten
Besten Freund die Meinung sagen?

Hallo,

ich weiß nicht ob ich meinem besten Freunden die Meinung sagen soll. Mir gefällt deren Lebensstil nicht. Die denken nur ans kiffen. Wenn wir z B in einen Freizeitpark fahren würden müssen sie unbedingt high sein sonst geht es nicht. Ich geb zu hab damals auch täglich geraucht aber für mich war es einfach nur eine Freizeitbeschäftigung und jetzt ist es einfach nur langweilig geworden und wenn wir ehrlich sind es ist einfach sinnlos und macht dämlich. Seit Montaten Rauch ich ganz selten. Ein anderer bester Freund ist sehr großzügig er verdient gut und gibt immer seine Freunden aus. Aber er ist komplett Drogen süchtig er raucht jeden Tag graß und jetzt hat er schon mit Emma und lsd angefangen. Seitdem er sowas nimmt redet er so einen Mist dass die Geschichte erfunden ist, wir im zweiten Babylon leben, niemand mehr arbeiten muss(ich meine stellt euch vor sowas würden Ärzte, Polizisten, etc. sagen, dann geht gar nichts mehr auf der Welt) aber dem kann man nicht mehr die Meinung ändern. Er sagt auch er spürt irgendwelche götter und Frequenzen. Am Anfang fand ichs lustig aber er redet jeden Tag über sowas. Er hat auch sein Musikgeschmack geändert und hört so deppri Musik. Ich meine man kann schon mal darüber reden aber jeden Tag das macht einfach die Stimmung kaputt. Und ich Check seine Frauenlogik nicht. Er hat seine exfreundin betrogen und will sich mit anderen treffen aber wird eifersüchtig und stalkt sie wenn er Verdacht schöpft wo ist da die Logik. Ich möchte einfach mal essen gehen, ins Kino gehen, Bowling spielen aber die wollen einfach nur smoken. Und wenn wir sowas machen ist immer Gras im Spiel. Ich will auch nicht den Kontakt abbrechen weil ich meine Freunde zu sehr mag und ich auch keine andere habe aber irgendwann seh ich da kein entkommen.

Was soll ich tun? Danke für die Antworten

Freundschaft, bester Freund, Liebe und Beziehung
2 Antworten
Bester Freund will nur noch dann was mit mir zu tun haben, wenn niemand anderer da ist... was tun?

Hallo zusammen, erstmal nochmal viele Dank beim letzten Mal was inzwischen über 1 Jahr her ist für die ganze Hilfe. (Am besten zuerst die Frage durchlesen dann versteht man das hier deutlich besser). Inzwischen ist es so dass er nur noch mit den Freunden aus seiner Klasse rumhängt die er inzwischen hat und ich nur noch dann interessant für ihn bin wenn wirklich NIEMAND anderer mehr da ist. Außerdem läuft er in der Früh auf dem Weg in die Schule immer mit Absicht „unauffällig“ und schnell weg von mir... ( er ist inzwischen 12, ich 14). Ich hab ihm auch schon öfters gesagt dass ich sein Verhalten gegenüber mir nicht mehr so ganz toll findet dann meint er inzwischen nur noch sowas wie „dein Pech“ oder ähnliches. Wenn wir was ausmachen ist es inzwischen nur noch so dass er auf meiner Konsole zockt und ich ihm dabei zuschauen darf... Ich weiss nicht was ich tun soll ich komm gar nicht mehr an ihn ran und krieg nichts mehr aus ihm raus... Das alles läuft jetzt seit Mitte September schon so, und ich hab alles immer ausgeblendet weil ich ihn halt einfach mega gerne mag ( was laut ihm ja auch andersrum immernoch gilt) aber es auf diese Weise für mich keine Freundschaft ist. Danke schon im Vorraus für alle eure Antworten. LG Flo ;)

Freundschaft, beste freunde, bester Freund, bff, Liebe und Beziehung, Streit, freundschaftsstreit
4 Antworten
Ich will meinen Besten Freund nicht sehen was jetzt?

Hey ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen !?

Also ich entschuldige mich jetzt schon mal für die Rechtschreibung

Wir sind jetzt schon 1 1/2 Jahre befreundet und haben uns zum letzten mal im Juli gesehen es war so das wir uns nur auf einem Fest immer gesehen haben und das war so eine woche und da haben wir uns auch immer gesehen dann war mein Geburtstag auch in der Zeit des Festes und am Abend war ein Feuerwerk und habe es mit meinem Besten Freund meiner Besten Freundin und noch einer Freundin angeschaut dann haben mich meine beiden Freundinnen alleine gelassen und ich war mit meinem Besten Freund alleine und er hat mich fast geküsst ich muss ehrlich sein nach dem das passiert ist bin ich einfach weggerannt weil ich ihn nicht küssen wollte weil er mein bester Freund ist und nicht mein Freund mit dem ich eine Beziehung habe (bin Singel kurz gesagt weil nicht das es sonst falsch rüber kommt) und immer wenn ich ihn sehe oder so dann weiß ich nicht dann fühl ich mich komisch vorallem weil wir in letzter zeit Zeitraum Oktober November haben wir bisschen pervers geschrieben aus Spaß und gestern ist er von seinem Urlaub zurück gekommen und er hat mir einen mega langen süßen Text geschickt da stand sowas drin ich bin das beste Mädchen bin die er kennt und alles drum und dran und es war so seit Juli haben wir uns öfters gestritten immer wegen dem gleichen Thema weil er mich treffen und sehen wollte aber ich ihn nicht ich habe einfach jedes mal eine Ausrede es war nicht wirklich immer eine Ausrede manchmal hatte ich wirklich keine Zeit und alles und heute hat er mich nicht mal gefragt er hat einfach raus gehauen ich komme dich heute besuchen aber ich will das alles nicht ich hab so angst das ka was passiert oder alles und ja und dann hat er gesagt dann eben morgen und habe es wieder abgelehnt aber weil ich es nicht will und alles es tut mir selbst weh aber meine angst ist einfach das er mich küsst oder das irgend was passiert oder sonstiges einfach und dann habe ich ihm geschrieben das ich nicht kann und er dann nur so dann halt eben wieder mal nicht aber irgend wie kann ich es ihm nicht abkaufen das er doch nicht kommt ich habe Angst das wenn es klingelt er ganz plötzlich vor der Tür steht ich hätte einen Herz Infarkt bekommen das ist so schlimm ich weiß einfach nicht mehr weiter

Bitte helft mir ! 

Freundschaft, Angst, bester Freund, Liebe und Beziehung
3 Antworten
Wann rede ich am besten mit nem Kumpel und wie sage ich am besten?

Erstmal Sry das der Text so lang geworden ist.Aner das ganze ist mir halt extrem wichtig.

Ich hoffe ich hab bei der Vorgeschichte nicht zu weit ausgeholt (wenn doch tut es mir leid )

Die Vorgeschichte :

Also vor zwei Jahren hab ich den Sportverein gewechselt und hab da meinen Kumpel kennengelernt.Ich hab mich nach den ersten Tagen direkt wirklich gut mit ihm verstanden das ging dann so ein halbes Jahr.nichts groß weiter passiert wir ham uns gut verstanden so dann...Es ging auf die Sommerferien zu und er meinte das wir uns unbedingt mal verabreden müssen.Haben wir dann auch...Dann hätten wir im Verein nen Trainerwechsel und wir haben viele Aktionen gemacht.So auch einige Trainingslager bei denen wir dann in der Halle übernachtet haben.Beim zweiten dieser Trainingslager hat er direkt darauf bestanden neben mir zu schlafen (also wir hatten halt so Luftmatratze etc.)...Kein Problem...Mitten in der Nacht legt er sich dann plötzlich in meinen Arm.War für mich auch nicht schlimm im Gegenteil hab es als Großen Vertrauensbeweis gesehen.so das ist dann zur „Tradition“ geworden die nächsten vier bis fünf mal.Wir haben uns auch öfters getroffen.Und durch die ganzen Umstände ist er für mich wie ein Bruder geworden.So aber bei allen diesen Aktivitäten ist er jetzt abweisend geworden und bringt öfters mal dumme Kommentare.Die auch oftmals verletzend sind.Aber wenn wir zwei uns dann wieder alleine unterhalten ist er nett offen und hat keine dummen Kommentare gebracht.

Das erstmal zur Vorgeschichte ....

2.Also es ist so ich hab nen Kumpel mit dem hab ich in letzter Zeit kleinere Probleme er verhält sich komisch und abweisend in Anwesenheit von anderen sonst ist er immer „normal“.(also total nett und offen)

3.Dadrüber wollt ich jz mal mit ihm reden und schauen was er dazu meint..Und wie und ob er das ganze überhaupt lösen will.Und ich will ihn fragen als was er mich sieht?

Jetzt zu meinen eigentlichen Fragen: 1.Wann ist der Richtige Zeitpunkt ?weil ich will des schon persönlich mit ihm klären. 2.wie verpacke ich das was ich oben (in 2.)geschrieben hab möglichst schonend und diplomatisch ?sodass ich halt ne klare Antwort bekomme. Und auch nen Lösungsvorschlag. 3.Wie finde ich heraus ob ich in der Zeit wo er immer nett und offen war für ihn einfach nur ein Mittel zum Zweck war?

Danke schonmal im Voraus für alle antworten

Und nochmals sorry das der Text so lang geworden ist.

Freundschaft, Freunde, Beziehung, bester Freund, Kumpel, Liebe und Beziehung, Danke im Voraus, wie sage ich, ernst gemeinte antworten
3 Antworten
Hört man jemals auf, verstorbene zu vermissen?

Hey...

Bald ist es soweit, bald ist mein Cousin und Bester Freund ein Jahr alt tot und ich vermisse ihn wirklich sehr. Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an ihn denke.

Er war 22 Jahre alt und ein wirklich sehr guter Mensch. Er war selbstlos, hatte einen fantastischen Humor, war sehr intelligent und egal wie wenig er dich kannte, wenn du geweint hast, hat er dich getröstet. Er hat 6. Semester medizin studiert und hat immer davon geredet, wie sehr er sich doch auf sein Berufsleben freut. Er hatte viele Freunde, hatte einen Mann mit dem er eine eingetragene Partnerschaft hatte und war immer glücklich. Bei ihm musste man sich einfach wohl fühlen.

Gestorben ist er am 23. November 2017 um 15 Uhr. Er hatte am 15. November einen Autounfall und lag im Koma bis der Hirntod eintrat. Seine Organe wurde übrigens gespendet.

Ich weine manchmal immer noch, weil ich so schrecklich vermisse. Es ist mir eine Ehre so jemanden als meinen aller besten Freund und als meinen Cousin gehabt zu haben.

Hört man jemals auf, verstorbene Menschen die man sehr geliebt hat zu vermissen? Ich kann nicht auf die positiven Zeiten zurück blicken, weil ich dann direkt traurig werde und mit den Tränen kämpfen muss.

Liebe, Religion, Familie, Freundschaft, Verwandtschaft, Menschen, sterben, Freunde, Tod, Psychologie, bester Freund, Glaube, Liebe und Beziehung, vermissen
21 Antworten
Mein bester Freund ersetzt mich?

Mein bester Freund und ich (f)sind beide 14 Jahre alt und haben uns auf Anhieb gut verstanden. Wir kennen uns jetzt seit 2 Jahren und haben jeden Tag in der Schule miteinander verbracht und auch außerhalb viel miteinander unternommen. Es gab vom ersten Tag an nie peinliches Stillschweigen wie es bei neuen Bekanntschaften so ist, mit ihm hatte ich immer was zum reden. Er war lustig, tollpatschig und sehr lieb.

vor 2 Monaten sind wir zusammen auf eine neue Schule gewechselt. Dort hat er ein Mädchen kennengelernt. Nennen wir sie jetzt mal Lisa. Lisa ist sehr hübsch und SEHR nett, er hat sich sofort in sie verliebt. Ich hab ihn unterstützt und ihm Tipps gegeben.

Er weiß, dass sie nichts von ihm will, und als er das erfahren hat, hat er gesagt „ Na dann ist sie eben meine beste Freundin, darüber bin ich auch sehr froh!“

Es ist für mich völlig okay, mehrere beste Freunde zu haben. Wir hatten zu dem Zeitpunkt auch noch viel Kontakt, haben aber bald nur noch über Lisa geredet.

dann hat er begonnen immer weniger mit mir zu sprechen. Er ist immer noch nett zu mir, aber redet nur mit mir wenn er was braucht. Er unternimmt nichts mehr mit mir, nur noch mit Lisa und ihren Freundinnen. Natürlich habe ich auch andere Freunde, mit denen ich mich sehr gut verstehe. Ich will ihn trotzdem nicht verlieren, er ist wie ein Bruder für mich. Ich will ihm nicht nachlaufen, es bringt nichts. Aber es tut weh.

Es ist verständlich, dass er viel Zeit mit Lisa verbringen will, aber das heißt doch nicht dass ich deswegen komplett aus seinem Kopf verschwinden muss😒

(ps. Reden bringt nichts, ich kann ihn ja zu nichts zwingen)

Freundschaft, Mädchen, traurig, bester Freund, Liebe und Beziehung
1 Antwort
Soll ich es einfach akzeptieren?

Eigentlich beantworte ich hier drin lieber solche Fragen als sie selbst zu stellen aber ich möchte trotzdem einfach mal ein paar weitere Meinungen wissen..

Folgendes: Ich hatte bis vor 4 Jahren einen besten Freund. Wir waren sehr viele Jahre sehr sehr eng befreundet (wir hatten nie etwas miteinander geschweige denn waren irgendwo Gefühle dabei). Er kam dann mit einer gemeinsamen Bekannten von uns zusammen und wurde auch recht schnell Papa. Er meldete sich plötzlich nicht mehr bei mir und wenn er mich sah, dann wechselte er die Strassenseite. Ich ging dann irgendwann zu ihm hin und fragte ihn was das soll.. Er meinte wortwörtlich: Ich darf nicht mehr mit dir reden, meine Freundin möchte das so.

Ich stand erstmal da und begriff die Welt nicht mehr, rief dann seine Freundin an und fragte was los sei. Sie meinte: Lass die Finger von ihm und gut ist. Legte mir das Tel. auf. Ich akzeptierte das soweit weil sie gerade frisch Eltern wurden und zog mich zurück. Die ganze Situation änderte sich bis heute nicht mehr. Ich versuchte manchmal wieder den Kontakt aufzunehmen weil meine Mama mir immer wieder Grüsse von ihm ausrichtete und mir erzählte, dass er nach mir gefragt hat. Mir hat er aber auf keine Nachricht eine Antwort gegeben.

Ich habe nun ebenfalls durch meine Mama erfahren, dass sein Vater im Endstadium Krebs hat und ich würde gerne meine Hilfe anbieten (der ganzen Familie), habe aber Angst, dass das wieder seine Freundin mitbekommt und dann wieder Terror macht. Das braucht jetzt wohl die Familie zum jetzigen Zeitpunkt nicht.

Es sollte nicht egoistisch rüberkommen, dass ich ihn einfach nur so als Freund wieder haben möchte. Ich denke, dass ich nicht richtig loslassen kann, weil es nie ein Gespräch gab und weil mir keiner sagen wollte was da falsch lief bei uns. Ich bin mir keiner Schuld bewusst. Was würdet ihr in dieser Situation tun? Einfach akzeptieren und es so lassen wie es jetzt ist oder melden und die Hilfe anbieten?

Freundschaft, bester Freund, Liebe und Beziehung
3 Antworten
Was soll ich tun? (Teil2)?

Letztes Wochenende bin ich mit meiner besten Freundin und meinem besten freund(wir lieben uns beide) auf die eisbahn gegangen. Mein bester freund hat mich an die Hand genommen und wir sind so die ganze Zeit gefahren weil ich das nicht so gut kann im Gegensatz zum ihm wir hatten an dem abend sehr viel Körperkontakt. Meine beste Freundin meinte er wollte mich fragen ob wir zsm wollen sagen wir so also er wollte so feststellen das wir ein paar sind weil uns das beiden iwie nicht Hand klar ist hört sich kindisch an aber naja ist nicht so Wir sind auch nach der eisbahn Händchen rumhaltend rumgelaufen aber er hat mir nichts zu seinen Gefühlen gesagt oder ich ihm zu meinem. Eigentlich weiß keiner von uns das wir Gefühle für einander haben aber durch Freunde erfährt man sowas. Dieses Wochenende wollen wir uns wieder treffen und er will es feststellen ich hab so angst ich will ihn halt nicht als besten freund verlieren aber ich bin so glücklich mit ihn ich hab das Gefühl er ist meine große Liebe und ich kann nicht mehr ohne ihn Ich glaub jedes Mädchen wäre mit ihm zusammen gekommen aber ich hab angst ihn zu verlieren aber will ihn für mich haben ich werde schnell eifersüchtig aber er kann ja nichts gegen tun wir ergänzen uns gegenseitig er ist einfach unfassbar Ich liebe ihn Ich glaub ihr denkt ich hätte sie nd mehr alle aber ich musste das einfach loswerden danke;)

Liebe, Freundschaft, Angst, Beziehung, bester Freund, Große Liebe, Liebe und Beziehung, Verzweiflung
2 Antworten
Keine Freunde, keine Familie, wie kann's weiter gehen..?

Hey..

Gestern ist das schlimmste passiert, was nur hätte passieren können. Mein Bester Freund seit 18 Jahren meinte, es wäre besser, wenn wir von nun an getrennte Wege gehen würden. Er war der einzige der besorgt war um mein Wohl, egal was war, er war immer für mich da. Er war die wichtigste Person in meinem Leben und ich weiß nicht, wie es ohne ihn weitergehen soll.. Die einzige Person die nun noch bei mir ist, nutzt mich nach Strich und Faden aus.

Ich leide unter Bulimie und schweren Depressionen, er meinte, er würde mit dieser traurigen und bedrückenden Gesellschaft nicht mehr klar kommen, was aber nicht heiße, dass ich ihm nichts bedeuten würde oder dass er mich nicht auch vermissen würde.

Das war gestern um 8 Uhr morgens, seit dem liege ich in meinem Bett und denke darüber nach, wie mein Leben überhaupt weiter gehen kann.

Ich fühle mich wertlos. Würde ich nun sterben, wäre vermutlich niemand auf meiner Beerdigung. Freunde habe ich nun nicht mehr und ein Teil meiner Familie ist schon lange tot und den anderen Teil (seitens vom Vater) habe ich nie kennengelernt, weil diese nicht mal von meiner Existenz wissen.

Ich fühle mich überflüssig und völlig wertlos. Es existiert so wie es aussieht niemand mehr, der mich leiden kann.

Ich weiß nicht weiter.... Habt ihr eine Idee?

Ich bin Männlich, 21 Jahre alt.

Ich bin übrigens in Therapie, nur mein Therapeut war nie eine wirklich große Hilfe, weshalb ich bei einem anderen Therapeuten auf der Warteliste stehe.

Familie, Freundschaft, Einsamkeit, Freunde, Psychologie, bester Freund, Liebe und Beziehung, Selbsthass, Selbstmord, Suizidgedanken
11 Antworten
Bester Freund täuscht eigenen Tod vor - Darf er das?

Liebe Community,

Gestern ist etwas passiert, was mich nun nachdenklich macht.

Kurz zur Vorgeschichte: mein bester Freund (nennen wir ihn David) hat vor zwei Monaten seine Ex Freundin kennengelernt. Sie kam jedoch aus den USA und war als Touristin nur für eine bestimmte Zeit in Deutschland, also hielten die beiden über Instagram Kontakt, es war eine Fernbeziehung. Seine Ex hielt die Beziehung aber vor ihren Eltern geheim, denn vor allem ihr Vater war der Meinung, sie wäre zu jung für einen Freund - zu diesem Zeitpunkt war sie 16 Jahre alt. Bald sahen ihre Eltern jedoch ihre Nachrichten - die Beziehung flog auf. Der Vater trennte die beiden kurzerhand und zwang seine Tochter dazu, mit meinem besten Freund Schluss zu machen. David versuchte sie zu vergessen, doch er konnte es nicht.

Jetzt kommt´s: Er erstellte auf Instagram einen Fake Account und gab sich als sein Bruder aus. Da täuschte er seiner Ex seinen Tod vor, sie schien ziemlich erschrocken darüber zu sein. Sie entschuldigte sich für ihr Handeln. Er erzählte ihr von einem tragischen Autounfall, sie glaubte ihm scheinbar alles.

Also ethisch gesehen finde ich David's Handeln echt nicht in Ordnung. Wenn sie ihm das wirklich geglaubt hat, möchte ich nicht wissen, wo das alles hinführt. Er selbst behauptet, er wollte nicht, dass sie ihn jemals vergisst. Meiner Meinung nach geht er aber zu weit.

Was sagt ihr zu seinem Handeln? Und kann das nicht auch rechtliche Konsequenzen für ihn haben?

Liebe, Freundschaft, Tod, Beziehung, bester Freund, Ex Freundin, Liebe und Beziehung, Täuschung
4 Antworten
Beziehung mit 6 Jahre älteren besten Freund?

Hallo erstmal,

Folgende Situation: Ich bin jetzt seit ca. einem Jahr und 3 Monaten mit meinem aller besten Freund befreundet, welcher 22 ist. Ich find aber nicht dass man den altersunterschied groß merkt, er geht quch gut ala 17/18 durch. Ich selbst bin 16. Wir haben echt eine tolle Freundschaft, schreinen seit beginn der Freundschaft jeden Tag und haben uns halt lieb hahaha. Ich war am Anfang der Freundschaft ziemlich in ihn verliebt, während er Gefühle für jemand anderen hatte. Meine Grfühle sind dann nach einem halben Jahr wieder soweit abgeschwollen, aber in letzter zeit ist mir aufgefallen dass ich ihn doch noch mehr mag als einen normalen Freund jedoch nicht mehr so stark wie früher. Das hab ich ihm vor 3 Tagen gesagt (wobei ich nicht dachte dass er das gleiche Empfindet) und es kam eben heraus dass er auch gefühle für mich hat.

Ich hab von anfang an eine Beziehung ausgeschlossen, da er eben 6 Jahre älter ist als ich, meine Eltern das vermutlich nicht tolerieren würden. Außerdem möchte ich die Freundschaft nicht für eine Beziehung aufs Spiel setzen... ich weiß nämlich echt nicht ob eine beziehung auf dauer klappen kann.

Ich wriß einfach nicht was ich jetzt machen soll... die Situation zwischen uns ist total komisch und ich bin mir nicht sicher ob es das richtige ist eine beziehung abzulehnen... irgendwie kann ich mir ihn als meinen freund aber auch nicht vorstellen... er ist eben mein bester freund.

Hat irgendwer einen Rat (ernstgemeint)?

Danke schonmal

Freundschaft, Beziehung, bester Freund, Liebe und Beziehung, verliebt
4 Antworten
Wieso kann ich nicht aufhören, an meinem Ex zu denken, obwohl ich einen Freund habe?

Hallo zusammen! Ich mache mir seit einiger Zeit schon den Kopf drüber und bitte deshalb um ein Rat:
Also...ich habe seit kurzem eine Beziehung mit meinem besten Freund, da
er mich schon seit über einem Jahr liebt. Er meinte er findet es echt schade, dass ich es nicht mal mit ihm versuche und direkt sage, dass es nicht klappt, also hab ich uns eine Chance gegeben und alles lief super. Ich hab am Anfang voll von ihm geschwärmt, weil er wirklich ein perfekte freund ist. Er ist süß, er interessiert sich für mich, findet immer Zeit, ist ein Gentleman und so weiter. Das einzige, was mich an ihm stört ist, dass er mir sagt er verbietet mir nichts und es ihm egal ist ob ich mit Jungs Kontakt habe oder rausgehe oder ähnliches. Er wäre sogar damit einverstanden, wenn ich feiern gehe oder trinke, da er es selbst machen will. Allerdings hab ich jetzt bemerkt, dass diese Schwärmerei weg ist und ich jetzt nicht mehr so viel empfinde. Einerseits weiß ich, dass es normal ist, dass ich nicht mehr Schwärme, aber andrerseits hab ich jetzt plötzlich angefangen, an meinem ex zu denken und ich hab mich daran erinnert, dass ich während unserer Beziehung, die übrigens meine längste Beziehung war bis jetzt war, dauernd von ihm geschwärmt habe. Jedoch war diese Beziehung ganz anders, denn mein Ex war das komplette Gegenteil. Er war sehr eifersüchtige und hat mir Sachen verboten oder hat darauf geachtet, wann ich rausgehen und wie ich mich anziehe. Ich hatte mit allen Jungs Kontakt abgebrochen (außer mit meinem besten Freund), da ich wusste er hatte was dagegen und es hat mir nichts ausgemacht, denn er hatte dies auch für mich getan und ich wusste, dass es sich für ihn lohnt, dies alles aufzugeben, weil ich ihn habe und nicht irgendwelche anderen Jungs nötig habe. Er war aber trotzdem nie feiern und hat auch nicht getrunken und so. Auf jeden Fall hat er mit mir Schluss gemacht, weil ich noch nicht bereit dafür war, mein erstes Mal zu haben und er meinte, wenn ich als seine Freundin es nicht mit ihm mache, wird er Fremdgehen, da er es nicht aushält. Und so habe ich Schluss gemacht und genau deshalb kann ich es nicht nachvollziehen, wieso er mir nicht aus dem Kopf geht und ich ihn vermisse, nachdem er sowas abgezogen hat? Was soll ich tun, um meinen Freund nicht zu verletzen?

Liebe, Freundschaft, Beziehung, bester Freund, Ex, Liebe und Beziehung
3 Antworten
Ich habe meinen besten Freund verloren. Was nun?

Vor wenigen Wochen habe ich w/18 meinen besten Freund verloren. Wir kannten uns seit Anfang dieses Jahres und hatten eine F+ (m/20) am laufen. Es lief einige Monate echt super, bis ich meinen jetzigen Freund/18 durch ihn kennenlernte. Die zwei kannten sich genauso lang wie ich meine F+. Ich mochte m/18 vom ersten Tag an wirklich sehr und bald hatte ich mich in ihn verliebt. Tatsächlich wurden wir ein Paar. Wir sind immer noch sehr glücklich, jedoch ist die Freundschaft mit m/20 dadurch zerbrochen. Denn er gestand mir vor wenigen Wochen seine Liebe zu mir. Seit wir uns kannten hat er immer gesagt, dass er keine Gefühle für mich empfindet. Ich hatte mich anfangs in ihn verliebt und musste mich aufgrund seiner Aussage entlieben. Jetzt weiß ich, dass er seine Gefühle verleugnet hat, weil er Anfang 2019 aus Deutschland auswandern will und mich dann nicht nach einem halben Jahr Beziehung verlassen wollte, weil ihm das so sehr wehgetan hätte. Mir ist jetzt klar, wie sehr er mich geliebt haben muss. Jetzt ist dieses Vermissen teilweise so schlimm, dass ich mich selbst hasse und meine jetzige Beziehung infrage stelle. M/20 hat mir mega viele Nachrichten geschrieben und drängte sogar meinen Freund, mich zu verlassen! Mein Freund wusste, wie sehr ich an ihm hing (meinen Freund) und er selbst hatte auch so starke Gefühle für mich, weshalb ihm klar war, dass unsere Beziehung auch nach einem persönlichen Gespräch mit m/20 wegen dem ganzen nicht zerbrechen würde. Er war sich seiner eben zu 100% sicher und ließ sich zum Glück nicht bequatschen.

Ich komme einfach nicht darüber hinweg, m/20 wegen mir weinen gesehen zu haben... Ich weiß nicht, was ich jetzt tun soll... Habt ihr einen Rat für mich, was das angeht? :(

LG Jana

Liebe, Freundschaft, Gefühle, Beziehung, Psychologie, bester Freund, Liebe und Beziehung, Streit, freundschaft-plus
10 Antworten
Mit besten Freund zerstritten?

Mein bester Freund war letzen ziemlich fies zu mir und hat mich manchmal beleidigt. Machen wir manchmal auch so aus Spaß aber dieses Mal war es zu viel und es kam ziemlich ernst rüber. Deswegen schrieb ich ihm eine Nachricht, dass er mal aufhören sollte so asozial zu sein, weil das sozusagen einfach nervt. Er weiß was ich damit meine,, denn wir hatten schon früher mehrmals Streit deswegen.

Im Endeffekt hat er mich blockiert, während wir sozusagen mitten im Streit waren. Ich hab erstmal einfach nichts gemacht, hab ihn in der Schule einigermaßen ignoriert. Schreib ihm später aber auf insta dass es mir ja leid tut und das vielleicht bisschen schlecht ausgedrückt war von mir.er sieht es, Reaktion: Keine Antwort. Also schreib ich ihm paar Stunden später nochmal, dass wir das doch klären sollten. Reaktion: Nerv nicht. Und jz bin ich hier.

wir hatten schon mehrmals so nen Streit und immer wieder hab ich mich entschuldig und so weil ich einfach keine lust auf Streit habe. Vorallem was ich ihm sagen will. Zumindest versteht er es aber es interessiert ihn ja nicht. Ich hab einfach keine Lust mehr. Vorallem bin ich immer die einzige die wenn z. B. Etwas passiert, sich um ihn sorgt oder wenn er schlechte Laune hat mit ihm redet. Ich hab keine Lzst mehr.

leute was soll ich machen? Ich will nicht wieder die sein die angekrochen kommt um zu bitten dass wir wieder Freunde werden, denn eig braucht er mich mehr als ich ihn. Ehrlich gesagt will ich dass er irgendwie zu mir kommt und sich entschuldigt oder so.

Wie soll ich das jetzt klären?

mfg

Schule, Freundschaft, bester Freund, Liebe und Beziehung, Streit
1 Antwort
Verlustangst gegenüber besten Freund?

Mein (schwuler) bester Freund und ich werden eigentlich immer als unzertrennlich oder als Team angesehen. Wir machen total viel zusammen, sind in der Schule immer zusammen und haben es geschafft so viel zu schreiben, dass wir in weniger als 10 Monaten über 4100 Bilder geteilt haben. Außerdem nimmt er mich oft mit zu seinen Freunden. Er wollte mit mir in eine Wohnung ziehen, ich durfte seine Familie kennenlernen und hab die Nummern von Familienmitgliedern. Sogar bei privateren Sachen wie Arztterminen war ich dabei. Ich bin auch das einzigste Mädchen, mit dem er rausgeht.

Ich habe auch andere gute Freunde, aber habe trotz allem Angst, meinen besten Freund zu verlieren. Er hat gesagt, er will mich nicht ersetzen und hat das auch nicht vor und ich soll froh sein, dass ich bei ihm sein darf, weil er sich seine Freunde sehr sorgfältig aussucht. Und er meint, man kann niemanden ersetzen. Wenn er dann aber online ist und mir nur extrem einsilbig oder eine Zeit lang garnicht antwortet, denke ich gleich, er will mich ersetzen. Im Internet hat er auch noch andere weibliche Freundinnen und sogar da bin ich eifersüchtig. Ich denke einfach, wenn sie in der Stadt wären, dann wäre unser Verhätnis nie mehr so, wie es ist. Dabei bin ich niemand, der Internetfreunde mit realen Freunden gleichsetzt. Ich habe auch immer Angst, dass sie ihn besser kennen könnten, als ich. Dabei hatte ich das Buddyquiz damals mit Abstand gewonnen. Er wollte, dass ich eine seiner Internetfreundinnen kennenlerne und ein Gruppentelefonat mitmache. Ich hatte so viel Angst davor, dass ich ablehnte. In der Schule sitzt manchmal noch unsere andere Freundin mit am Tisch. Vor ihr habe ich auch Angst.

Selbst wenn er sich mit Jungs trifft, bei denen er gleich gesagt hat, ich soll mich nicht mit ihnen vergleichen, weil das was anderes ist, habe ich richtig viel Angst.

Das Schlimmste:

Oftmals mache ich ihn dann Vorwürfe und ihn trifft das. Das will ich aber nicht. Mittlerweile schon so häufig, dass wir alle 1-2 Wochen so ein, zwei, drei "traurige Tage" haben. Letztens so zermürbend, dass er nicht in die Schule kam und nicht mit mir geredet hat und ich zerstört war. Dabei reden wir dann immer darüber. Er weiß auch, dass ich in der Vergangenheit belogen und ersetzt wurde. Er sagt immer, er ist nicht so, wie die aus meiner Vergangenheit.

Ich will nicht so sein. Es macht mich fertig. Ich habe nur so Angst, dass er mich ersetzt. Besonders, nach der Schulzeit. Seine Ex-Bfs sind gewöhnungsbedürfig und ich habe Angst, dass ich irgendwann auch nur noch eine Ex-Bf bin. Allerdings hatte er zu ihnen nicht so ein Verhältnis.

Was sagt ihr dazu?

Was kann ich tun, damit diese Vorwürfe und das Gefühl ein Ende hat?

Danke für euere Antworten!

Schule, Freundschaft, Angst, beste freunde, Freunde, Psychologie, bester Freund, Liebe und Beziehung, Psyche, Verlustangst, ersetzt-werden
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Bester Freund

Bester Freund hat sich Nachts mit meiner Hand einen runtergeholt?

7 Antworten

Geburtstagstext für besten freund

1 Antwort

Sex mit der Mutter meines Freundes ...Hilfe!

19 Antworten

Snapchat beste Freunde werden?

2 Antworten

Süße whatsapp Sprüche für meinen Schwarm \ besten Freund

5 Antworten

Gute Sprüche zu zerbrochener Freundschaft?

6 Antworten

Bei einen guten Freund übernachten...

4 Antworten

Mein bester Kumpel hat sich an mir vergriffen während ich schlief...

10 Antworten

Bester Freund ist mein Sklave?

12 Antworten

Bester Freund - Neue und gute Antworten