Würdet ihr enttäuscht sein von einem guten Freund?

Habe einen guten Freund, den ich jetzt auch knapp 20 Jahre kenne,ging jetzt auch schon Jahre mit ihm zum Sport und sind auch in den Urlaub zusammen geflogen ist Trauzeuge meiner Tochter usw.Es ist in den Jahren auch schonmal vorgekommen, dass er ein Treffen zum Training Mal vergessen hat, über die 20 Jahre, mir auch schon passiert, aber echt mehr als selten von beiden. Er hat jetzt seit 2 Jahren einen wohl höheren Job und da treffen wir uns auch etwas seltener auch zum Sport. Und jetzt hatten wir uns letztes Wochenende zum Sport verabredet und er kam nicht, als Antwort kam dann über WhatsApp, Ach habe ich ganz verpennt. Darauf dachte ich mir tja,OK. Klar nicht toll, aber wollen wir Mal darüber hinwegsehen.Fragte dann ob er Lust hätte, dann den kommenden Samstag also (heute)trainieren zu gehen, darauf kam die Antwort--- klar, dann stell ich mir auch den Wecker, damit es nicht nochmal passiert mit einem Lachsmiley. Fand ich eigentlich gut und hörte sich an, als wenn er eigentlich gerne mit mir zum Sport gegangen wäre und es echt nur verschwitzt hat.Und dann kam der heute wieder nicht, fand ich schon scheiße und schrieb ihm,ob er es schon wieder vergessen hat? Als Antwort--- Habe ich tatsächlich wieder komplett vergessen, hatte zwar Wecker gestellt, aber nicht mit Training in Verbindung gebracht,sorry. Ich war enttäuscht. Was würdet ihr in diesem Fall machen und würdet ihr denken dem liegt nicht mehr viel an der Freundschaft? Was meint ihr sollte man sich jetzt erstmal nicht mehr bei ihm melden und auf eine Nachricht von ihm warten oder selbst nochmal verabreden? Eigentlich fände ich das echt blöd, wenn einer schon 2 Mal treffen verpennt.Was würdet ihr machen?

Männer, beste Freundin, bester Freund, Kumpel, Treffen, Freundschaft Plus
Er hat seine Freundin mit mir betrogen, was nun?

Dass wird jetzt ein bisschen längerer Eintrag, ich bin dankbar für jeden Rat.

Durch die Uni, traf ich einige Zeit nach dem Abi einen alten Schulfreund wieder. Wir verbrachten viel Zeit gemeinsam in der Mensa, zwischen den Vorlesungen etc. Da wir nah beieinander wohnen, fuhr er mich oft zur und von der Uni. Wir hatten einige sehr tiefgründige Gespräche und fingen an uns regelmäßig auf Spaziergänge zu treffen, jedoch auf einer rein freundschaftlichen Basis, da mir immer bewusst war, dass er eine Freundin hat. Ich kenne sie nicht, da sie nicht in unserer Heimatstadt gewohnt hat. Allerdings bekam ich zu Schulzeiten mit, dass er sie mehrfach betrogen hatte, jedoch hat die Beziehung es überstanden. Aufgrund seiner Vergangenheit erwähnte er mich bei seiner Freundin von vorne rein nicht, sprich er verheimlichte ihr unsere Treffen, sogar meine Existenz. Das war schon der Punkt, an dem ich das ganze hätte beenden sollen. Jedoch konnte und wollte ich nicht, da er mir sehr bei meinen Problemen half und ich seit langem wieder mit einer Person richtig sympathisierte (ich weiß, sehr egoistisch...). Naja, wie man es vielleicht schon raushören konnte, entwickelte ich Gefühle für ihn und ich hatte das Gefühl, dass es von seiner Seite aus genau so zurück kam. Eines Tages küssten wir uns. Ich will es nicht auf die rosarote- verliebtheits Brille schieben, aber trotz seines Status wollte ich ihn unbedingt. Um es kurz zu fassen: wir hatten ca. ein halbes Jahr lang was am laufen, er besuchte mich sogar im Urlaub und lernte meine Mutter kennen. Es war wie, als wären wir zusammen. Wir gestanden uns unsere Gefühle und alles war perfekt, nur dass er eine Freundin hatte zu der gesamten Zeit und mich, wenn die beiden sich trafen, immer blockieren musste. Hin und wieder wollte er nichts mit mir haben, "da ihn seine Schulgefühle zu sehr plagten". Mit der Zeit bekam ich das Gefühl, dass er nurnoch was mit mir hatte, weil das Sexleben bei ihm und seiner Freundin schon lange vorbei war. Ich konnte es aber nicht beenden, weil ich so in ihn verliebt war und ich in das selbe anhängliche Muster, wie in meiner letzen Beziehung zurückverfallen war. Nach dem besagten Urlaub, küsste er mich nichtmehr und sagte zu mir "ich habe festgestellt, dass die Gefühle, die ich für dich hatte, doch nur rein freundschaftlich waren". Ich weiß nicht, ob er das nur gesagt hat, weil sein Gewissen zu schlecht ist oder ob es wirklich so meinte.

Rückblickend kann ich nicht sagen, warum ich all das mitgemacht habe. Der Urlaub ist jetzt nun ca 2 Monate her und seitdem sind wir nur noch normal befreundete, was auch besser so ist. Wir treffen und trotzdem noch oft, weil er mein bester Freund ist. Jedoch sehe ich immer mehr den Fehler in allem, weil meine Gefühle schwinden und ich endlich wieder klar denken kann.

Er wird es ihr niemals sagen, das weiß ich genau. Sie hat es verdient zu wissen, ich will nicht das Mädchen sein, was andere Beziehungen kaputt macht.

Was soll ich tun? Ich kann ihn nicht verlieren

Betrug, Beziehung, Affäre, bester Freund, Beichten
Fernbeziehung + sie hat einen besten Freund?

Ich habe schon seit fast 3 Jahren eine Fernbeziehung mit meiner Freundin. Wir sind beide mitte-ende-20 Jahre alt. Ich finde wir haben uns ganz gut eingependelt und die Entfernung ist kein so großes Thema mehr, was natürlich nicht bedeutet, dass wir das nicht schnellstens überwinden wollen.
Ich meine es ernst mit ihr. Ich kann mir tatsächlich eine Zukunft mit ihr vorstellen und ich hoffe dass sie es genauso meint. Wir schreiben täglich, telefonieren mehrmals die Woche, schreiben einander Postkarten und treffen uns im Idealfall ein mal im Monat für mehrere Tage.

Jetzt zu meinem Problem:
Sie hat einen guten/besten? Freund mit dem sie viel unternimmt. Sachen die ich so liebend gerne mit ihr machen würde aber nicht kann. Sie treffen sich mehrmals die Woche als Teil einer Gemeinde, jedoch ab und zu auch persönlich (wenn zB jemand Hilfe beim tragen von Kisten oder aufbauen von Möbeln braucht). Wenn sie Hilfe braucht ist er zur Stelle und genau so umgekehrt. Ich habe ihn auch mal persönlich kennen gelernt. Er ist sehr nett, intelligent, und obendrein haben die beiden eine sehr vertraute Beziehung miteinander, wo er sie ständig zum lachen bringt. Ich hatte von Anfang an ein schlechtes Gefühl bei der Sache. Denn es schien mir so als wenn er mehr von ihr wollte. Die beiden würden so etwas natürlich nie eingestehen. Das habe ich ihr auch so gesagt und sie hat beteuert, dass nichts sei und ich ihr mehr vertrauen solle.
Ich hab es versucht unter den Teppich zu kehren und mir gedacht, dass solange ich nichts mehr von Ihm höre, kann ich damit leben. Jetzt haben sie einen gemeinsamen Segelkurs wo sie sich täglich für stunden sehen und zu zweit in einem Boot sitzen. Das hat das Thema wieder entfacht.
Ich denke mir ganz simpel. Er hilft ihr wenn sie Hilfe braucht. Er ist es der sie mehr zum lachen bringt als ich. Er ist da und ich nicht. Wie passe ich da noch hinein? Wie kann ich da mithalten? Meine Sorge ist dass wir nur Menschen sind und es bei ihr irgendwann *Klick* machen wird.

Ist es fair von mir zumindest du erwarten dass die 1:1 treffen nicht mehr stattfinden und Sie sich nur noch als Teil einer Gruppe treffen?
Eifersucht ist ein echt mieses Gefühl!

Männer, Frauen, bester Freund, Eifersucht, Fernbeziehung
Ist mein bester Freund verliebt in mich?

Ich weiß es ist als “außenstehender” schwer zu beurteilen, aber ich würde trotzdem gerne eure Meinung dazu wissen.

Mein bester Freund (m,13) und ich (w,13) kennen uns seit über 3 Jahren. Er ist ein komplizierter Mensch, z.B zeigt er seine Gefühle eher selten da er nicht möchte, dass irgendwer was gegen ihn verwenden kann z.B bei einem Streit, aber wenn es um sehr wichtige Personen in seinem Leben geht öffnet er sich. Er ist auch sehr ehrlich und sagt immer seine Meinung, auch wenn sie verletzend sein kann. Seit paar Monaten führt er sich ziemlich komisch auf, also er gibt mir ziemlich viele Komplimente, was er eigentlich nie macht also er gibt nie wirklich Komplimente. Oder er versucht auch immer mich mit anderen Mädchen eifersüchtig zu machen (er gibt es halt selbst zu).

Wir waren vor ugf. 3 Wochen auf Klassenfahrt und dort war er auch ganz komisch (ich nenne paar Beispiele) : Am ersten Tag war ich Abends ziemlich müde und wir hatten mit den Teamern so eine Besprechung, was wir am nächsten Tag machen. Er saß neben mir und ich hab meinen Kopf dann auf seine Schulter gelegen (einfach weil ich müde war) und er hat dann seinen Kopf so auf meinen gelegen. Ich war erstmal geschockt weil wenn angenommen ich meinen Kopf auf seine Schulter in der Schule gelegt hätte, hätte er mein Kopf “runtergeschoben”, ich hab mir aber an dem Tag nichts weiter gedacht.

In der letzten Nacht wo wir dort waren sind meine Freundin und ich noch mal zu ihm und paar anderen Freunden ins Zimmer gegangen, weil unsere anderen Freundinnen schon schliefen und wir nicht müde waren. Es gab zwischen 2 Betten (zwischen dem von meinem besten Freund und ihrem besten Freund) so einen Spalt wo man sich hinsetzen konnte, circa 2 Stunden später bin ich dort daraufhin eingeschlafen und als ich aufwachte sah ich meinen besten Freund TikTok gucken. Als er mich sah war seine Antwort nur “Och ne” (ist typisch für ihn), jedoch nach knapp 10 Minuten (ich glaube er dachte ich schlafe wieder) hat er sich zu mir rübergebeugt, meinen Kopf vorsichtig angehoben und sein Kissen druntergepackt (ich hatte halt nur eine Decke). Ich kann noch mehr Beispiele nennen aber der Text wäre dann zu lang. Wir haben mal eine Wette gemacht, wer von uns sich zu erst in den anderen verliebt bekommt 10€, vielleicht hat es etwas damit zu tun aber ich weiß es nicht.

Tut mir leid, dass das so lang geworden ist, die Situation ist nur sehr kompliziert. Was denkt ihr?

Gefühle, bester Freund, bester-freund-verliebt, Crush
Bester Freund raubt mir die nerven ?

Hey,

Ich (M/15) war eine gewisse Zeit mit meinem Besten Freund zusammen und es war eine scheiße Idee. Nicht, weil es mein Bester Freund war, das ist er immernoch, aber ich habe gemerkt wie er in Beziehungen sein kann.

Es war am Anfang gut, dann schrieb er mit so einem Typen und hat Schluss gemacht. Dann kam er wieder zu mir. Machte zwei Monate danach wieder Schluss. Dann nochmal 3 Monate zusammen, bis er einen Kumpel von mir (M/19) kennen lernte. Es war wieder Schluss und er kam mit dem Kumpel zusammen.

Um ehrlich zu sein hat er den Kumpel "genötigt". Er sagte Sowas "mein Leben hat ja sowieso keinen Sinn ohne dich, da kann ich mich ja gleich umbringen" und Sowas ständig, also jeden Tag. Mein Kumpel steht nämlich eigentlich auf Frauen und nicht auf 14 Jährige kiddies.

Dieses on-off in der Beziehung mit ihm, hat mich richtig fertig gemacht, da ich ihn ja wirklich geliebt habe. Mittlerweile entwickelt sich eine Art "hass". Und das liegt daran:

Er erzählt Lügen, das ihn ja angeblich mal einer aus seiner Klasse vergewaltigt hat,an einem Tag wo er bei mir war, also kann es nicht stimmen, sein Argument war "auf dem nachhause weg", er muss über die Straße dann ist er zuhause, ich schaue immer aus dem Fenster wenn er geht, damit ihm nichts passiert. Der Junge der beschuldigt wird, hat jetzt ein Riesen Problem, da es mehrere gegen einen stehen bzw zwei, ich musste als Zeuge Aussagen.

Dann versucht er, mir meine Probleme auszureden "ja aber schau mal, ich habe es viel schlimmer". Er hört mir nicht mal zu, wenn ich ihm erzähle z.B wie es mir geht, alles muss sich um ihn drehen.

Er meint er wäre der ärmste und so. Versucht man ihm dann Hilfe anzubieten, lehnt er sie ab und behauptet Niemand würde ihm helfen.

Damals als ich offen zu ihm war und ihm beichtete, das ich mich versuchte umzubringen, meinte er "ich habe 16 Selbstmord versuche, also bitte stell dich nicht so an". Mal abgesehen davon, das ich im Kh lag als er das schrieb. Außerdem bei 16 versuchen wäre er nicht mehr da wo er damals war, nämlich auf dem Sofa zuhause.

Ich kann das nicht mehr, jeden Tag macht er weiter und weiter, behauptet er würde mich lieben um mich dann wieder fallen zu lassen. Er hört mir nicht zu, auch nicht wenn ich sage das ich keine Zeit habe,dann kommt da "hast du ja sowieso nie".

Was kann ich machen?

Ich möchte ihm meine meinung sagen, habe aber dann Angst das er sich was antut. Würde alles detaillierter schreiben, aber möchte eure Zeit nicht verschwenden.

Danke für's Zeit nehmen.

LG!

Freundschaft, Freunde, bester Freund
Verliebt in meinen besten Freund?

Hallo zusammen,

ich weiß diese Frage hört ihr vielleicht oft, aber ich wollte Sie dennoch stellen und euch um Rat bitten.

Ich (m, gay) bin in meinen besten Freund (auch m und gay) verliebt und das schon seit längerer Zeit. Ich muss den ganzen Tag an Ihn denken, ich kann nicht mal in Ruhe arbeiten zurzeit ohne auf mein Handy zu schauen, ob er mir eine Nachricht geschrieben hat oder nicht.

Wir haben darüber auch schon gesprochen vor ein paar Monaten und ich habe meine Gefühle ihn gegenüber auch schon erläutert, aber er hat gesagt, er empfindet nicht das Gleiche für mich. Aber dennoch macht er ständig irgendwelche komischen Anspielungen in letzter Zeit. Wie ich sehe interessant aus, oder macht mir Komplimente, oder kuschelt sich an mich ran beim Fernsehe schauen. Wieso macht er das, wenn er keine Gefühle mich hegt, das verstehe ich nicht so ganz?

Ich treffe mich in letzter Zeit auch sehr oft mit ihm und wir unternehmen Dinge zusammen, und wir müssen immer zusammen lachen und haben einfach eine so schöne Zeit.

Und ich muss auch sagen, er zeigt mir immer TikToks von anderen Typen und sagt mir wie heiß sie sind, oder macht sich auch an Typen ran die wir unterwegs treffen, aber das Alles macht mir wenig aus. Aber dann versteh ich mich auch wieder nicht, wenn mir sowas nichts ausmacht, wieso muss ich dann aktuell gefühlt 24/7 an ihn denken und kann mich auf nichts anderes konzentrieren.

Ich weiß es klingt alles sehr verwirrend und wahrscheinlich bin ich das selbst auch. Aber ich weiß einfach langsam nicht mehr weiter, wie ich mit der Situation weiter umgehen soll.

Danke schonmal für eure Antworten!

LG

Freundschaft, Stress, bester Freund, verliebt
Wie reagiert Ihr, wenn Ihr mit jemandem verabredet seid, aber das Gefühl habt, der Andere verursacht unterschwellig Krawall, um der Situation auszuweichen?

Ich bin mit jemandem befreundet und wir treffen uns mehrmals im Jahr zum Wandern.

Die Person ist männlich, ich weiblich.

Die Wanderungen und Verabredungen laufen seit Jahren sehr harmonisch ab.

Allerdings habe ich mehrfach im Vorfeld erlebt, dass immer, wenn er eine neue Beziehung zu einer (meist eifersüchtig klammernden) jungen Frau hatte, er kurz vor den Treffen mir gegenüber komisch wurde, Grenzen austestete (durch extreme Unzuverlässigkeit bei der Planung, Telefonaten vor der Wanderung, um Details zu besprechen...) und teils fast schon Streit provozierte.

Meiner Meinung nach in der Hoffnung, dass ich über die Unzuverlässigkeit mecker, mein Meckern als Affront aufgefasst wird und in Folge dann das Treffen abgesagt wird.

Wobei die "Schuld" dann auf meiner Seite liegt, da ich ja "Streit" begonnen habe...

Tatsächlich fiel mir aber mehrmals auf, dass nach etlichen harmonischen Wochen seine Unzuverlässigkeit immer ca. 1-2 Wochen vor der Wanderung beginnt und extrem ausgelebt wird.

Mittlerweile habe ich das Gefühl, es ist Absicht, da er im Nachhinein, je näher die Wanderung kommt, ein schlechtes Gewissen mit seinen Partnerinnen bekommt...

Und um da rauszukommen, diesen Streit provoziert, um sich nicht treffen zu müssen und zu Hause Ruhe zu haben.

Es ist quasi so, dass er mit mir plant und macht und Details ausarbeitet und 1-2 Wochen vorher meldet er sich nur noch sporadisch mit komischen Ausreden, reagiert auf Nachfragen angepieselt und wird zunehmend aggressiv.

3 Wanderungen wurden wegen dieser Stimmungen schon abgesagt.

1 oder 2 mal gab er im Nachhinein zu, dass er eigentlich gar nicht streiten wollte, sondern kalte Füße wegen seiner Partnerinnen bekommen hatte.

Warum? Weil er sich nicht traut, ihnen zu sagen, dass er ne gute Freundin hat, aus Angst, dann aus Eifersucht verlassen zu werden...

Wie würdet Ihr reagieren, wenn Ihr wieder merkt, dass er kurz vor einem Wochenende anfängt, patzig auf Kleinigkeiten zu reagieren und einen Streit zu kultivieren?

Ignorieren und keinen Anlass zur Absage geben?

Ihn drauf ansprechen, ob wieder das Gewissen quält?

Den Streit und einen Bruch riskieren?

Wir sind beide schon lange befreundet und verstehen uns super. Aber das hier nervt bis zum Anschlag.

Würdet Ihr direkt sagen "ich beobachte, dass du vor vielen Treffen"...?

Verhalten, Freundschaft, wandern, Beziehung, Psychologie, beste Freundin, bester Freund, Eifersucht, Konflikt, Provokation, Streit, Unsicherheit, Unzuverlässigkeit, Zoff, Verabredung, Absage, Freundschaft und Beziehung
Wie kann ich das je wieder gut machen?

Ich wurde neulich von dem Cousin meines besten Freundes belästigt und er stand schweigend daneben, was mich sehr wütend gemacht hat. Ich habe mich deshalb betrunken, was ich sonst nie mache und habe ihm dann eine Sprachnachricht gemacht, wo ich ihn für etwas kritisiere, was seine größte Unsicherheit ist. Er hat mir daraufhin die Freundschaft gekündigt und den Kontakt abgebrochen. Ich weiß nur noch zur hälfte was ich gesagt habe, weil ich den Verlauf gelöscht habe, nachdem er mich geblockt hat.

Ich bin immernoch sauer auf ihn aber dass er mir die Freundschaft gekündigt hat, das geht mir tiefer. Ich habe mehrfach versucht mich zu entschuldigen aber er blockt komplett ab. Ich wusste nicht, dass ihn das so tief trifft und ich wollte ihn auch nicht beleidigen oder schikanieren sondern nur sachlich kritisieren. Was ich aber nüchtern nie gemacht hätte.

Ich bin schockiert darüber, wie tief ihn das getroffen hat und wie sehr ich ihn verletzt/ enttäuscht haben muss. Offenbar habe ich seine Achillesferse getroffen.

Das ist einige Monate her und er hasst mich immernoch. Wie ich ihn kenne plant er nicht, mir jemals im Leben zu verzeihen. Er ist der nachtragendste Mensch der Welt. Mich macht es aber auch wütend dass er ignoriert, warum ich überhaupt so wütend geworden bin. Dennoch will ich ihn nicht verlieren weil er mir viel bedeutet.

Liebe, Liebeskummer, beste Freundin, bester Freund, Liebe und Beziehung, Reue, Schuldgefühle, Streit
Beziehung beenden?

Ich w17 bin seit 5Monaten mit meinem Freund m17 zusammen.

Wir kennen uns eigentlich schon unser ganzes Leben er ist immer für mich da seine Familie ist wie meine eigene für mich ich kann mir ein Leben ohne ihn niemals vorstellen.

er war immer mein bester Freund im Kindergarten in der Grundschule auch jetzt sind wir in der selben Klasse wir sehen uns jeden Tag machten außerhalb der Schule viel zusammen.

ich bin die meiste Zeit bei ihm da ich Zuhause Probleme hatte.

Er ist perfekt jedes andere Mädchen würde sich wünschen ihn als Freund zu haben.

Vor paar Monaten hatte er mir gesagt dass er sich in mich verliebt hat ich habe mich in der Zeit so allein gefühlt und fand es irgendwie schön die Sicherheit die er mir gab.

Außerdem hat sich durch die Bezeichnung fast nichts verändert weil wir uns immer schon sehr nah waren.

Jedenfalls habe Gefühle für jemand anderes dazu kommt das dieser junge meinen Freund immer geärgert hat früher stark gemobbt hat und die beiden sich hassen.

Vor zwei Tagen habe ich ihn auf einer Party zufällig getroffen wir hatten beide etwas getrunken und haben dann miteinander geschlafen.

Ich habe so ein schlechtes gewissen ich will mein freund nicht als freund verlieren aber wenn ich ihm die Wahrheit sagen wird das passieren.

Auch wenn ich etwas verliebt in den anderen bin könnte ich mir nie was mit ihm vorstellen zu anderen ist er oft gewalttätig und falsch.

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll

mir würde jeder Rat weiterhelfen

danke

Liebe, Schule, Freundschaft, Beziehung, Sex, Trennung, bester Freund, Liebe und Beziehung, Psyche
Sind das wahre Freunde?

hallo zusammen, ich habe paar fragen an euch. Vorab möchte ich sagen das ich schon hyper sensibel bin und das ich mich vielleicht zu sehr in das reingesteigert habe, trotzdem brauche ich mal antworten auf meine Fragen, wie Ihr das so sieht.
Früher hatte ich mich jeweils mit einer Gruppe "Freunde" getroffen. Wir haben uns 2x die Woche in unserem Gruppenraum zum Pokern getroffen. Lange war ich der Meinung das es meine Freunde sind und das es gute Freunde sind. Dann merkte ich aber immer mehr das etwas nicht stimmt. In unserem raum ging immer mehr oder weniger alles gut aber wenn sich die anderen verabredet haben, zum Beispiel um in den Ausgang zu gehen oder wenn eine Party ansteht dann wussten immer alle bescheid nur ich nicht. Ich wusste nur dann bescheid wenn ich auch am pokerabend war und dann darüber gesprochen wurde. Aber wenn ich mal arbeits bedingt nicht im raum war und die am Mittwoch trotzdem gepokert haben und für Samstags was geplant haben, dann hat mich natürlich niemand informiert. Ich musste immer in unserem Pokerraum sein um mitzukriegen was wann abgemacht wurde damit ich auch dabei sein kann.
Wirklich gefragt wurde ich nur selten ob ich auch komme. Meistens erhielt ich einen Anruf wenn die was bestimmtes von mir gebraucht haben. Sonst nicht.
irgendwann habe ich gemerkt das es wohl doch nicht so die wahren freunde sind. Dann passierte noch ein vorfall: ich musste aus beruflichen gründen an einem sonntag länger als bis 20uhr arbeiten. Um genau 20 uhr beginnt das pokerspiel. Also da ich wusste das ich länger arbeiten muss habe ich einem kollegen eine nachricht gesendet und gefragt ob er mir einen platz fürs pokerspiel reservieren kann ich muss länger arbeiten und komme zwischen 21:00 - 21:30. eine antwort kam ja ich schaue. Als ich dann gegen 21:15 in den raum kam, hatte es keinen platz mehr für mich, dann habe ich kurz inndie runde gefragt weshalb es keinen platz mehr gibt habe ja geschrieben, da hiess es nur eine Freundin meines damals besten freundes hätte den platz übernommen. Dann wurde ich etwas sauer und habe nur gesagt hättet ohr mich darüber nicht informieren können dann wäre ich nicht mehr gekommen. Dann Verlasse ich den raum und möchte nach hause, dann kam mein bester freund und sagte, war das dein ernst? Auf solche freunde könne er und die anderen verzichten. Nun obwohl ich nur gesagt habe hättet ihr mich nicht informieren können damit ich nicht den weg auf mich nehmen musste wenn sowieso der platz weg ist? Ich frage mich ob das wirklich jemals freunde waren von mir. Und mein damals bester freund war eine zeitlang wirklich auch ein giter freund. Aber von zeit zu zeit hat es immer mehr nachgelassen.
ich frage mich was ich falsch mache, weshalb hat man mir nie geschrieben oder mich auch gefragt kommst du in den ausgang? Weshalb wurde mein platz trotzdem vergeben obwohl die wussten ich komme? Waren es jemals freunde von mir? Obwohl es lange her ist macht es mich immer noch kaputt! Bin gespannt was ihr meint!

bester Freund, falsche Freunde, Freunde finden
Ich brauche Rat?

Gestern ist etwas passiert und ich brauche Rat von am besten männlichen Wesen oder Leuten die einfach wirklich Ahnung davon haben.

Also, uch habe einen Besten Freund. Nennen wir ihn P.

In der Freundschaft zwischen P und mir ist es ganz normal, dass wir auch mal kuscheln. Weil wir beide Single sind aber extrem kuschelbedürftig. Wir haben eine genauso enge emotionale Bindung wie eine körperliche wenn wir kuscheln.

Und gestern war ich wieder bei ihm und wir haben in löffelchenposition gekuschelt. Da mir Arschkalt war, hatte ich seinen Pullover an und wir lagen zusammen unter seiner Bettdecke während er mich ganz doll umarmt hat, damit mir wieder warm wird.

Irgendwann sagte er so "ey, ich hab dich lieb." Das sagen wir öfter zueinander aber normalerweise eher bei abschieden. Ich habe die Worte erwidert aber er sagte, er habe mich mehr lieb als ich ihn. Ich habe widersprochen und gesagt, dass ich ihn mehr lieb habe. Dadurch entstand eine Diskussion bestehend aus "Nein" und "Doch".

Irgendwann bin ich ein bisschen hoch und habe mich über ihm am Geländer festgehalten, um ihn zu ärgern.

Irgendwann wurden wir beide immer leiser und habe mich langsam ein bisschen neben ihn gelegt. Unsere Köpfe waren aber auf Augenhöhe.

Nach ein paar Sekunden hat er mich geküsst. Ich hab erst garnicht verstanden was das war und warum und wie und ach ich hab nichts verstanden. Ich habe es anfang nur genossen und erwidert.

Nach den ersten 15 Sekunden (ohne Zunge aber geöffneter Mund) hat er mich am der Taille genommen und aufs Bett gelegt. Also dann unter ihm. Er hat sich über mich gestützt und einen zweiten Kuss begonnen.

Nachdem er aufgehört hatte, lag ich da und wusste nicht wohin mit meinen Händen und meinen Augen und meine HAARE!!!😂 Die hingen überall aber nicht da wo sie sein sollten.

Es war kein wilder Kuss, eher leidenschaftlich aber gleichzeitig zurückhaltend und schüchtern. Von beiden Seiten.

Da war erst mein zweiter Kuss, und es hat viel mehr harmoniert als mit meinem Exfreund.

P sagte, er würde aber keine Beziehung wollen, weil er Angst hat, dem nicht gerecht zu werden, weil er viel zutun hat momentan.

Außerdem hat er schlechte Erfahrungen mit von Freundschaft zu Liebe.

Er sagte aber auch, dass ich theoretisch aufjedenfall eine Chance bei ihm hätte.

Er hat sich schon immer sehr viel Sorgen um mich gemacht, und gibt sich momentan sogar als mein Freund aus, damit ein stalker aus der parallel Klasse mich inruhe lässt.

Und wenn wir irgendwo hingehen und er nur der Meinung ist, es sei zu kalt, gibt er mir immer seine Jacke.

Wir haben uns danach noch ein paar mal geküsst, obwohl wir uns darauf geeinigt hatten, es bei was einmaligem zu belassen.

Steht er auf mich aber hat angst um die besondere Freundschaft oder was ist das dann? Er sagte, es war von Anfang an absehbar, dass wir uns küssen.

Wir werden übrigens schon seit ewigkeiten von meinen Freunden geshippt.

Er ist 15 und ich 14. Haben beide Anfang des Jahres Geburtstag.

Danke.

Küssen, bester Freund
Bester Freund steht zwischen mir und seiner neuen Partnerin und hat Panikattacken und schlaflose Nächte, wie kann ich ihm helfen?

Mein bester Freund und ich kennen uns 5 Jahre.

Entstanden ist unser Miteinander über erotisches Chatten, später erotische Treffen, die sich in eine sehr enge Freundschaft weiterentwickelt haben, da er sich immer mehr anvertraute und bei mir Halt fand..

Später stellte sich heraus, dass er in einer langjährigen On/Off Beziehung war, die sich schon viele Jahre bevor wir uns kennengelernt hatten, auseinander gelebt hatte.

Wir kamen dann überein, dass wir zugunsten seiner Beziehung auf unsere Erotik verzichten, die Beziehung zerbrach wegen des Nebeneinanderherlebens dennoch 2 Jahre später, während unsere Freundschaft weiterhin (ohne Erotik) Bestabd hat.

Ich habe ihm klar kommuniziert, dass ich seit Beginn Gefühle für ihn habe, ihm aber einer Beziehung nie im Weg stehen würde, da er einiges jünger ist.

Nun ist es bei ihm so, dass er unbedingt an unserer Freundschaft festhalten möchte, da er mir extrem vertraut, mir fast alles erzählen kann und wir trotz Streitereien immer einen Konsens finden.

Wir wachsen an dieser nicht einfachen Freundschaft. Der Umgang an sich war die letzten 2 Jahre herzlich, trotz Streit und bei den Treffen 3-4x im Jahr sind wir wandern gegangen oder waren in der Natur und haben geredet.

Unterschwellig bin ich mir sicher, muss er sich zu Treue und Monogamie zwingen und es sind auch Gefühle und erotisches Interesse für mich da, was er sich aber verbietet.

Nach der Trennung von seiner Ex nach über 15 Jahren hatte er Panikattacken und Angst, alleine zu sein und zu wohnen und suchte sich 50 Tage später eine neue Freundin, obwohl noch nichts aus der Ex Beziehung verarbeitet war. Er schwankte emotional extrem stark und wusste nicht, in welche Richtung er laufen sollte.

Ich bat ihn darum, seiner neuen Partnerin zu erzählen, dass wir uns seit Jahren kennen (ohne die erotische Vorgeschichte), damit wir uns als Freunde weiterhin zum Wandern, Essen usw. treffen können, ohne dass er sie anlügen muss. Als gute Freundin einfach, die er lange kennt und der er vertraut.

Seine neue Partnerin hat auch einen besten Freund, den sie häufiger trifft, dieser ist allerdings homosexuell und somit keine "Konkurrenz" zu deren Beziehung.

Er traute sich aber seit Beginn nicht, ihr von unserer Freundschaft zu erzählen, aus Angst, sie sei dann eifersüchtig und die Beziehung kommt nicht zustande, was wieder "Einsamkeit" für ihn bedeutet hätte und vor einer erneuten Trennung einer Beziehung hat er wahnsinnige Angst, da er nach der letzten Trennung total litt und durcheinander war.

Er wünscht sich auch eine Familie, auch deshalb möchte er eine feste Beziehung. Alle seine Kumpels heiraten nach und nach.

Nur traut er seiner Freundin nicht so sehr, dass er ihr von uns erzählt.

Er sagt, er möchte mich auf keinen Fall verlieren, da ich eine absolute Vertrauesperson und Halt bin, möchte seine Beziehung aber auch nicht gefährden.

Dehalb sind unsere Wanderungen heimlich und er hat Panik vor Entdeckung. Was tun?

Ihr im Nachhinein nach 11 Monaten von mir erzählen -ohne Sex?

Liebe, Verhalten, Freundschaft, Angst, Stress, Einsamkeit, Freunde, Beziehung, Psychologie, beste Freundin, bester Freund, Beziehungsstress, bff, Ehrlichkeit, Eifersucht, Fremdgehen, Freundin, Gewissen, Liebe und Beziehung, Lüge, Panik, Partner, Partnerin, Partnerschaft, polyamorie, Psyche, Schluss machen, Freundschaft Plus, Gewissensbisse, Gewissenskonflikt, Heimlichkeiten, unehrlichkeit, heimliche Beziehung, Bff verloren
Beste freundin geküsst?

Hey Leute,

Bin seit 15 jahren mit einer Dame befreundet wir sind eigtl total gut miteinander und können über alles sprechen..

Ich bin aktuell Single und sie befindet sich in einer ON OFF Beziehung. Vor kurzem haben wir spontan etwas unternommen und haben in einem Lokal zusammen etwas zuviel Intus gehabt.

Wir waren also beide ziemlich betrunken :D aus irgendeinem Grund hat sie mich irgendwann total Random angeschaut und gesagt ,, ey sollen wir uns nicht einfach küssen'' daraus entstand eine relativ lustige Debatte darüber bei welcher sie ihre Meinung und ich gegenteilig meine Meinung sagte..

Wie es dass Schicksal so wollte sind noch ein paar drinks mehr geflossen und in einem Moment als wir uns gegenüberstanden hab ich sie einfach küsst... wir haben dann glaub den halben abend miteinander rumgemacht und sind aber beide getrennt heim gegangen.

Am Tag darauf war für sie alles cool sie sagt sie bereut es nicht und egal wie betrunken sie war sie wollte es in dem Moment bewusst..trotzdem sieht sie es nur als Freundschaft... meint ihr sie sagt die wahrheit? Oder denkt ihr das sie vlt doch etwas mehr empfindet als sie eigtl zugeben will.. ich von meiner Seite aus bin etwas überfordert weil ich nicht weiß was ich davon halten soll es aber auch nicht bereue..

Ich weiß klingt kompliziert aber ich weiß gerade nicht wie ich damit am klügsten umgehen sollte. Ich will keine Freundschaft verlieren aber andererseits will ich auch wissen ob mehr dahinter steckt?

Mädchen, beste Freundin, bester Freund, Freundin, Freundschaft Plus
Verliebt in Besten Freund?

Hallo, ich männlich bin bisexuell ich habe mich in meinen besten und einzigen richtigen freund verliebt. Ich hab mich bei ihm schon als bisexuell geoutet und ihm verzählt das ich mich in ihn verguckt habe. Er meinte das er es einfach ignorieren wird (da er hetero ist) was er auch bisher gemacht hat. Also er benimmt sich so wie immer was auch spitze ist da keine komischen Situation entstehen. Jedoch bekommt ich von ihm ab und zu Signale die mich immer wieder hoffen lassen das er meine Gefühle erwidert obwohl er gesagt hat das er hetero sei und das er eine Freundin hat. Das krasseste Signal war das er gesagt hat das er mit mir ein Haus bauen und darin mit mir wohnen möchte. Immer wenn er mir solche Signale gibt bin ich richtig glücklich doch wenn ich dann realisiere das er nichts von mir will trifft es mich umso härter als es sowieso schon tut. Ich habe mittlerweile auch schon öfters über Selbstmord nachgedacht und auch schon überlegt wie ich es am besten machen werde. Auf jedenfalls habe ich keine Motivation irgendwas zu machen außer es hat irgendwas mit ihm zu tun oder er tun möchte. Ich sehe einfach keinen Lebenssinn ohne ihn. Alleine wenn ich ihn schon nur einen tag lang nichts von ihm höre vermisse ich ihn wie keine andere Person auf dieser Welt. Ich hab auch keinen mit dem ich über meine Gefühle oder um meine Probleme reden kann da ich mich nur bei ihm geoutet hab und ich generell keinem vertraue. Er weiß nicht das ich Selbstmord Gedanken hab oder das ich so in ihn verliebt bin. Ich hab öfters auch gelesen das ich einfach von ihm loslassen soll aber ich kann einfach nicht ich habs mal probiert und hab ihn für 5h ignoriert aber ich bin eingeknickt und konnte nicht mehr. Ich weiß einfach nicht mehr weiter! Soll ich ihm alles verzählen (Selbstmordgedanken, wie sehr ich ihn Liebe, etc.) oder soll ich ihn ignorieren oder soll ich einen Psychiater holen. Wobei bei einem Psychiater ich kein Wort rausbringen könnte da ich eine Sozialphobie bzw. schon Agoraphobie habe. Und außerdem hätte ich angst das sie mich in eine Klinik einweisen und meine Familie was davon erfährt.

Tut mir leid für das viele schreiben aber ich hab momentan wieder starke down Phase da er lieber momentan fast garnicht mehr da ist.
Außerdem entschuldige ich mich für meine Rechtschreibfehler und sonstige Grammatikfehler.

Und für die neun mal Klugen ich suche keine Aufmerksamkeit sondern um rat da ich sonnst keinen hab.

Liebeskummer, Gefühle, Sexualität, bester Freund, bisexuell, verliebt, Liebeskummerkummer, Crush
HALLO möchte was fragen ist es, uncool oder cool mit meinen besten Freunden oder mit meinen Brüdern beim übernachten das Bett zu teilen im unseren Alter?

Hallo zusammen ,,Felix 11j,, habe eine Frage ist es noch schlimm mit seinem besten Freunden 10 und 12 meine Jungs, wenn einer von denen am Wochenende übernachtet, das Bett zu teilen, in meiner Schule sagen die größeren das wehre ,,GAY,,.Ich möchte nicht das mein Freund auf dem Boden schläft, das haben wir nie gemacht.

Meine Freunde kennen ich sau lange, aus meiner Kitazeit und öfter haben wir gegenseitig übernachtet und das Bett vom Freund geteilt, also haben keine Berührungsärgsten oder so.

Wir spielen lange gemeinsam Wasserball und mit 7 im Bjj Wrestling im Sportverein in unsere Gemeinde.

Toben und spielen, mal ein kleines Spaßkämpfen wird schon gemacht unter Freunden zusammen,.

Auch logisch Freunde oder unter Brüder wird auch mal gekuschelt und Geräubert, Toben und so Jungs eben.

Unsere Eltern und die Eltern von meinen Freunden, haben nichts dagegen das wir, öfter mal gemeinsam übernachten, im Zimmer oder im kleinen Zelt, oder im großen Heuboden bei uns auf dem Hof, wo 6 Jungs schlafen können.

Warum denken viele Leute, das ist GAY, besonders wenn Freunde mal das Bedürfnis haben einfach mal sein Kumpel in den Arm zu nehmen, in der Schule oder einfach nur so beim Toben spielen, mal sagen du bist mein bester Freund ein echter Kumpel. Oder trösten wenn man traurig ist.

Das selbe wenn ich meine jüngeren Brüder mal kuscheln möchte, in der Öffentlichkeit, weil wir uns einfach untereinander halt und gegenseitig die Bindung aufrecht zu halten unter Brüdern die jüngeren sind Zwillingsbrüder.

Ja die kommen auch öfter bei mir ins Bett, mit mir zu Toben und überalles unterhalten.

LG Felix.

Familie, Freundschaft, Sexualität, bester Freund, Liebe und Beziehung, übernachten, Psychologie und Gesellschaft

Meistgelesene Fragen zum Thema Bester Freund