Zu wenig Unterstützung für Studierende?

Ich finde in Deutschland bekommt man viel zu wenig Unterstützung, wenn man studiert. Ich bin wirklich keiner der sagt, dass alle die nicht studieren dumm sind oder so. Ich finde es auch gut dass das nicht jeder macht, weil wenn man es für den Wunschberuf nicht braucht ist es ja auch absolut nicht notwendig und dann macht es ja Sinn, dass man da lieber schnell Geld verdienen möchte und so.

Dennoch finde ich, dass man die Studierenden im Deutschland nicht gut unterstützt. Ich habe gehört, dass man in Dänemark und anderen Ländern einen guten Zuschuss vom Staat bekommt und in Deutschland... naja, da bekommt man quasi gar nichts. Aber dann kommen wieder die Politiker und sagen, dass es in Deutschland Chancengleichheit gibt. Das sehe ich allerdings nicht so, denn es gibt sicher genug ärmere Familien, die es sich nicht leisten können, dass ihr Kind bzw all ihre Kinder studieren können. Klar kann man auch in den Semesterferien arbeiten aber man braucht hald auch mal Freizeit und Ruhe bzw muss in den Ferien oft sowieso schon fürs Studium lernen. Also ohne Zuschuss von den Eltern geht da meist nicht viel und wenn dieser eben nicht da ist, dann kann man vlt nicht studieren auch wenn man noch so schlau ist und man seinen Traumberuf dann nicht machen kann.

Wie seht ihr das? Sollte man auch in Deutschland mehr Unterstützung bekommen?

Mit Begründung bitte :)

Nein 58%
Ja 38%
Nur für ärmere/größere Familien 4%
Studium, Schule, Geld, Deutschland, Politik, Staat, studieren, Universität, Zuschuss, Ausbildung und Studium, Abstimmung, Umfrage
17 Antworten
Wie kann man einen Gründerzuschuss bekommen?

Bei der Arbeitsagentur war ich bereits, dort hieß es, dass man da nur einen Zuschuss im Monat von 300 € bekommt, wenn man vorher ALG bezogen hat und auch min. 12 Monate etwas eingezahlt hat. Diese haben mich dann ans Jobcenter, die auch keine Hilfe waren verwiesen. Diese meinten dann, dass ich zur Arbeitsagentur gehen solle.

Zudem sagten sie auch, dass sie da gesetzlich nichts vorliegen haben, dass ich da eine Chance habe überhaupt etwas zu bekommen.

Das Problem ist, dass ich damals auf einer BFS war und da wurde nie etwas eingezahlt. Anschließend ging gesundheitlich nur noch Arbeit von Zuhause. Gesundheitliche Besserung hat sich nicht eingestellt, trotz mehrerer Behandlungen. Im Gegenteil es hat mir nur mehr geschadet. Alles war da im Angebot von der Krankenkasse war und übernommen wird wurde gemacht. Ich möchte aber jetzt nicht darauf näher eingehen, weil ich da bisher immer nur dumme Kommentare kassiere.

Deshalb ist für mich nur eine Arbeit von Zuhause aus möglich.

Kennt jemand jetzt eine Möglichkeit wie ich da noch einen Zuschuss bekomme? Denn damit möchte ich einen Ebayshop eröffnen. Und ich möchte für mich selbst sorgen können ohne dass ich jemand anders immer bitten muss meine Sachen zu bezahlen.

Vorab möchte ich noch klar sagen, sollte sich jemand doch einen unnützen und dummen Kommentar nicht verkneifen können, dann gibt es auch eine dumme Antwort zurück.

Existenzgründung, Finanzen, Unternehmensgründung, Zuschuss, Ausbildung und Studium
6 Antworten
Mit Auto zur Schule! Bekomme Fahrtkosten für Benzin zurück! Bitte kurz lesen!

Hey Leute ! Ich bin gehe in die 11. Klasse und habe seit einem dreiviertel Jahr Führerschein ! Anfang des nächsten Schuljahres (August 2013) werde ich 18 und möchte mit Mutti´s Auto zur Schule fahren, anstatt mit dem Bus ! Eigtl. wollte ich mir einen Antrag für Bus wieder holen, weil ich zur Not einen Busausweis haben wollte im nächsten Jahr ! Nun sagte mir die Sekretärin, dass ich noch keinen beantragen muss ! Daraufhin habe ich ihr erzählt, dass ich aber mit dem Gedanke spiele, mit Auto zur Schule zu kommen ! Daraufhin hat sie mir einen anderen Antrag gegeben, den ich ausfülle und dann im nächsten Jahr die Fahrtkosten mit Auto zum Teil zurück bekomme! Jetzt weiß ich aber nicht weiter ! Ich kann ja kein Busausweis haben und nebenbei einen Antrag für Auto beantragen, sodass ich am liebsten mein Antrag für Bus auflösen möchte und nur noch mit Auto zur Schule fahren möchte ! Nun meinte zwar mein Freund, dass öffentl. Verkehrsmittel billiger sind, aber wenn ich jetzt das Benzingeld zurück bekomme, wär es doch eigtl. gut für mich mit Auto zu fahren !? Man brauch eine Mindestentfernung von 8 km und die Entfernung von meinem Wohnort zur Schule beträgt sogar 10 km. Man würde pro Kilometer 10ct bekommen, dass würde am Tag Hin-u. Zurückfahrt 20 km, also 2€ ergeben und dass ungefähr 20 Tage im Monat ! Weil ich Abitur mache, bekomme ich auch noch kein eigenes Einkommen und würde diesen Antrag echt befürworten ! Ansonsten müssten meine Eltern für das Benzin alleine aufkommen ! Was meint ihr dazu ? Ist dies seriös für mich !? Danke im Voraus =)

Auto, Schule, Geld, Bus, verkehrsmittel, Zuschuss
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Zuschuss