Zuschuss für eine Sprachreise ( HARTZ4)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, das wird nciht der Fall sein, das Jobcenter finanziert keine Privatvergnügen, bzw Bildung und Freizeit nur in einem seh geringem maße ,siehe http://www.bildungspaket.bmas.de/das-bildungspaket.html.

Aber schuat mal nach evtl gibt es für Schüler, alg2 Empfänger etc,vergünstigungen vom Anbieter. Ansonsten wäre es vielelicht möglich ,dass sie sich geld dafür zu Weihnachten ( u Geburtstag) schenken lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, da besteht keine Chance.

Ausnahme wäre, wenn sie die Zusage eines Arbeitgebers vorlegen könnte, welche aussagt, dass die Frau eingestellt wird, wenn sie einen bestimmten Kursus besucht (und bestanden) hat.

Kannst du dir auch selber sagen, dass die Allgemeinheit nicht dafür aufkommen kann, wenn jemand einen "Sprachurlaub" machen möchte. In der VHS kostet ein Sprachkurs einen Bruchteil, das kann sie vom Hartz4-Satz bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da sie vermutlich ihren Lebens-und Wohnbedarf noch nicht aus eigenen Mitteln selber bestreiten kann, bezieht sie bei der Mutter lebend selber auch ALG2-/Sozialgeldleistungen... nicht nur ihre Mutter ;) Die monatlichen 10 Euro für "Teilhabe" kann man ansparen.. angesichts der meist recht hohen Preise für priv. Sprachreisen wäre das aber letztlich keine realistische Option für sie. Zuschüsse gibt es für Tages-und Klassenfahrten im Rahmen der schulrechtlichen Bestimmungen. Sie hat aber grundsätzlich die Möglichkeit, eine priv. Reise (o.a.) durch Jobben zu finanzieren. http://www.gutefrage.net/frage/eigenes-leben-aufbauen-unmoeglich-hilfe#answer52164418

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür gibt es keine Rechtsgrundlage.

Also wird ein Jobcenter das wohl nicht tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?