Ausziehen ohne festes Einkommen?

9 Antworten

Deine Eltern sind für dich finanziell zuständig bis du deine Erstausbildung abgeschlossen hast und können somit auch bestimmen, dass du noch zu Hause wohnen musst. Bei dir liegt eindeutig kein Härtefall vor, weshalb du auch nicht auf die Hilfe vom Staat zählen kannst... Reisst euch zusammen, andere können auch miteinander leben, obwohl sie sofort mit 18 ausziehen wollen!

D dau schon 18 bist, sind deine Eltern dir gegenüber zu barunterhalt verpflichtet. Du kannst also ausziehen und dir eine eigene kleine Wohnung suchen. Deine Eltern müssen dir den BföG-Höchstsatz als Unterhalt zahlen. Das sind - einschließlich Kindergeld - so knapp 700 Euro. Damit musst du dann klarkommen.

Schwierige Situation, ich würde vielleicht sagen, dass du anfängst zu versuchen die Situation mit deinen Eltern zu ändern. Hast du schon einmal versucht, ihnen das zu sagen ? Und wie reagieren sie, wenn du ausziehen willst ? Vielleicht sprichst du mal deine Probleme an, die du mit ihnen hast und erwähnst auch, dass du trotz ohne festes Einkommen ausziehen würdest. Womöglich ändert sich dann was, vielleicht verstehen sie dich und nehmen Rücksicht auf dich, indem sie ihre Launen nicht an dir auslassen.

Ich kann von diesen Menschen leider keine Rücksicht erwarten, so hart das auch klingt. Im Gegenteil- wenn ich mich über eine gute Note freue wird das von ihnen sofort nieder gemacht! Ich habe einen Notendurchschnitt von 1,2 und war wirklich sehr stolz auf mich, alles was ich zu hören bekam war, dass ich mich mehr bewegen solle um meine 'schlechte' Note in Sport ausgleichen zu können

0

Welches Amt ist zuständig für das Ausziehen von Zuhause?

Ich möchte mit meinem Freund zusammenziehen (er hat ein festes Einkommen, ich hingehen bin arbeitsunfähig gemeldet). Wir wohnen bis jetzt beide noch bei unseren Eltern.

Ich möchte mich diesbezüglich gerne aus erster Hand beraten lassen.

Wisst ihr welches Amt dafür zuständig ist?

...zur Frage

Ich möchte ausziehen, bin Türke und 21

Hallo, also folgendes ist mein Problem. Seit geraumer Zeit habe ich ziemlichen Krach mit meinen Eltern, eher mit meinem Vater. Für mich wäre die einfachste Lösung auszuziehen, aber da lassen die nicht mit sich reden.. Leider sehr konservativ, was dieses thema angeht. Ich selbst bin Türke, bin 21 und ausgelernt mit eigenem Einkommen... Habt ihr da ideen oder Erfahrungen? Lösungsvorschläge? Eventuell auch Landsleute..? Ich liebe meine Eltern, aber ich habe auch großen Respekt vor ihnen und ehrlich gesagt Angst vor meinem Vater..

...zur Frage

Ab welchem Alter von zu Hause ausziehen?

(Das ist nur eine Frage) Ab welchem Alter darf man von zu Hause ausziehen, wenn die Eltern damit einverstanden sind und die Miete übernehmen? (bitte nur auf die Frage antworten und nicht mit belehrenden Worten verzieren)

...zur Frage

Ausziehen bin 20 Jahre alt und Schülerin?

Hallo, ich mache zurzeit mein Fachabitur und bin Kinderpflegerin. Habe ich das Recht mit 20 auszuziehen wenn ich kein Einkommen habe. Jedoch wäre ich bereit nach der Schule zu arbeiten und ein wenig dazu zu verdienen. Ich habe auch mit meiner Mutter Probleme mit denen ich nicht klar komme. Meine eltern haben nichts dagegen und ich würde auch das Kindergeld bekommen! Was muss ich alles machen und beantragen? Welche finanzielle Leistungen bekomme ich? Vielen Dank! Liebe Grüße, Nil

...zur Frage

Darf ich mit 17 von zu Hause ausziehen?

ich und ne Freundin haben vor mit 17 von zu Hause aus zuziehen. Wobei meine beide Eltern ganz anderer Meinung sind. Dürfen wir das überhaupt bzw. bekommt man auch Hilfe vom Staat (wegen Wohnungssuche, Miete etc...)?

danke im Voraus

...zur Frage

Mit 17 von zuhause ausziehen ohne einkommen?

ich möchte gerne von zuhause ausziehen wegen familären problemen , ich bin 17 jahre alt und habe kein festes einkommen , würde das jungendamt mir eine wohnung zu verfügung stellen da ich nicht in irgend welche heim oder jungeneinrichtungen ziehen will.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?