Ratschläge wie ich in den nächsten 3 Jahren mit meiner extremen Schüchternheit ( wahrscheinlich Angststörung!) klarkommen kann?

Hi. Ich bin ein seeeeeehr schüchternes Mädchen. Ich habe im Moment mit vielen Problemen zu kämpfen die mich sehr belasten. Meine einzige Möglichkeit meine Probleme mit jemanden zu teilen wäre meine Mutter aber ich habe Angst davor weil ich nicht weiß was sie davon halten wird und ob sie mir was vorwirft.
Man könnte sagen ich bin psychisch sehr leicht angreifbar. Über meine Probleme denke ich 24/7 nach, ignorieren kann ich sie nicht. Ich habe schon oft meinem Vater versucht zu erklären das ich denke es kann in die Richtung Angststörung gehen aber er beruht immer darauf ich sei nur sehr schüchtern.

Zudem weicht er einem ernsten Gespräch zu diesem Thema ständig aus. Telefonische Gespräche mit Psychiatern kann ich nicht führen weil meine Eltern es easy mitbekommen würden. Ich bin ganz allein mit meinem Problemen und es tut sehr weh.

Ich habe aufgegeben mit meinem Vater darüber zu reden und beschlossen zur Psychiatrie zu gehen sobald ich 18 Jahre alt werden jedoch bin ich mit meinen 15 Jahren noch weit davon entfernt. Ich weiß nicht wie ich solange alleine mit meinen Problemen klar kommen soll.

Hat jemand einen Ratschlag?

Schule, Freundschaft, Angst, Psychologie, Angststörung, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Psychologisch, Ratschlag, schüchtern, Bezugsperson
6 Antworten
Was tun nach einem Streit mit meinen Besten Freunden?

Ich habe grad ein Problem das mich sehr belastet. Ich habe mich mit meinem zwei besten Freundinnen die ich mittlerweile schon seit über drei Jahren habe zerstritten. Das war unser erster „großer“ Streit. Davor hatten wir ab und an mal kleine Argumentationen die aber schnell gelöst waren.
Wir haben uns heute über grob gesagt etwas politische Themen in der WhatsApp Gruppe gesprochen und unsere Meinungen gingen etwas auseinander.

Genauer gesagt: Meine Meinung war das Gegenteil einer meiner Freunde und die andre hat sich da relativ rausgehalten. Sie warf mir Anschuldigungen und nach meinem Empfinden etwas beleidigende Wörter zu. Als wir uns gerade wieder vertragen wollte heizte sie die Diskussion ich glaube unbeabsichtigt nich mal an in dem sie meinte ich wäre sehr aggressiv geworden. Ich mein ich hab meine Meinung nur vertreten und keine Schimpfwörter oder beleidigendes benutzt wie sie und am Ende bin ich die aggressive.

Ich verneinte das und es ging wieder los. In der letzten Nachricht die sie schickte stand das sie sich nicht mit einem Kind unterhalten muss und meine Meinung ihr völlig egal sei. Das hat mich sehr verletzt und ich bin aus der Gruppe gegangen. Seit dem sind 4 Stunden vergangen und weder Sie noch ich haben uns privat angeschrieben.

Neben Info: gehe in die 9. klasse und befürchte eine Soziale Phobie zu haben ( unbestätigt )

Was soll ich tun um unsere Freundschaft zusammenzuhalten? Sie bedeutet mir viel

Schule, Freundschaft, Argumentation, Liebe und Beziehung, Soziales, Streit
3 Antworten