Wie funktioniert das genau "Prinzip" hinter Google Pay?

Hallo liebe Community,

ganz zum Start von Google Pay hieß es ja, zumindest wenn ich mich recht entsinne, es würde überall da funktionieren, wo auch EC kontaktlos akzeptiert wird. Das hat sich auf jeden Fall als krachend falsch herausgestellt.

Daher ist jetzt meine Frage, wo es denn nun genau akzeptiert wird? Ein Logo, dass Google Pay akzeptiert wird, habe ich noch nirgendwo gesehen. Soweit ich weiß, sind doch dachte ich auch quasi nur Kreditkarten kompatibel und da American Express ja noch nicht mitmacht, auch faktisch nur MasterCard und Visa.

Jetzt meine eigentliche Frage, auf die ich hoffentlich ein paar hilfreiche Antworten erhalte: ist es so, dass man Google Pay nicht als das verwendete Zahlungsmittel betrachten sollte, sondern vielmehr als eine Art digitalen Geldbeutel, in dem alle (Kredit)karten aufbewahrt sind(die kompatibel sind) und man mit diesen Karten(die man ja auch physisch hat), dann letzten Endes wieder bezahlt? Da derzeit ja fast nur MasterCard und Visa unterstützt werden, würde dass dann ja bedeuten, dass man mit Google Pay überall da bezahlen kann, wo MasterCard und/oder Visa kontaktlos akzeptiert werden. Deswegen wäre es mir eben auch wichtig, wenn ihr von Erfahrungen mit Google Pay berichtet, um mir zu helfen, ihr nicht bloß schreibt, dass kontaktlos akzeptiert wird, da es ja quasi 3 "Arten" von Karten gibt, nämlich:

-EC

-MasterCard/Visa

-American Express,

sondern dass ihr auch schreibt, was da eigentlich davon akzeptiert wird und natürlich dann auch noch schreiben, ob es eben erfolgreich war oder nicht.

So und jetzt noch meine abschließende Frage: habe ich dass jetzt so richtig verstanden oder nicht?

Handy, Smartphone, Kreditkarte, Mastercard, mobile payment, Visa, Google pay

Meistgelesene Fragen zum Thema Visa