Clamydia Trachomatis Ansteckungswege?

Hallo liebe Community, ich melde mich hier im Auftrag eines sehr guten Freundes, der selbst nicht in der Lage ist dies hier zu tun.

Zur Beziehung meines Freundes:

Beziehungsbeginn: Anfang November

Symptome bei ihm: Ende Dezember, Anfang Januar

letzter Sex bei ihm(vor der Beziehung): vor über 6 Monaten

letzter Sex bei ihr(vor der Beziehung): kurz vor der Beziehung ca 1-3 Wochen

Der Ausgangsfall ist, dass er von seinem Urologen die Diagnose Clamydia trachomatis bekommen hat also er hat Clamydien. So schlau wie er war hat er den Arzt nichts weiteres gefragt... und nun ist der Gute auch noch im Urlaub. Ich hab mich viel daraufhin viel im Internet über diese Clamydienart versucht zu informieren. Studien, medizinische Arbeiten etc.

Der eigentliche Grund für das Ganze Aufsehen ist, dass seine -jetzt- Exfreundin ihm vorwirft Sie mit Clamydien gesteckt zu haben und das Risiko besteht, dass sie dadurch unfruchtbar werden kann. Nach langer Überlegung und Recherche ist die einzige Übertragungsmöglichkeit dieser Art, jegliche Art von Geschlechtsverkehr. (Laut Netz!)

Da ich keinen Gespräch mit einem Frauenarzt bzw. mit einem Urlogen bekommen kann, würde ich gerne euch um eine Meinung bitten auf..

..wer hat wen angesteckt?

..welche Ansteckungswege gibt es (wirklich nur Sex)?

Ich bedankte mich schonmal für eure Mithilfe und entschuldige mich für den umfangreichen Text und ja ich weiß, dass eine Meinung eines Arztes besser wäre aber ich hätte trotzdem gerne eure ehrliche Meinung. Sparrt euch bitte dumme Kommentare danke!

Medizin, Sex, Chlamydien, Frauenarzt, geschlechtskrankheit, Geschlechtskrankheiten, Geschlechtsteil, Geschlechtsverkehr, Liebe und Beziehung, Urologe, Urologie
5 Antworten
Fragen in einem Bewerbungsgespräch (Medizinische Fachangestellte)?

Ich (W/20) bin seit diesem Jahr genau 2 Jahre ausgelernt. Ich arbeite aktuell noch in dem Betrieb (Laborarztpraxis) in dem ich auch meine Ausbildung vor 5 Jahren angefangen habe. Leider läuft es jetzt seit längerem nicht mehr so gut vom Betriebsklima her & ich hatte immer Hoffnung, dass die Situation sich bessern würde, doch das wird sie nicht. Meine Chefs sind eigentlich ganz nett, aber wenn es um das Thema „Durchgreifen“ & ernsthafte Entscheidungen zu treffen geht, dann passiert da einfach nichts. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, mich in einer anderen Arztpraxis (Kinderarzt, Urologe & Hautarzt etc.) zu bewerben. Ich muss ehrlich sein ich bin wirklich sehr nervös, was die ganze Sache angeht, da ich in diesen Fachbereichen dann ein richtiger „Neuling“ sein werde & nicht den Vorteil mitbringe, den vielleicht MFAs haben werden, die ihre Ausbildung in ähnlichen Praxen abgeschlossen haben. Ich würde mich gerne „besser“ auf so ein Vorstellungsgespräch vorbereiten & deshalb um es auf den Punkt zu bringen: meine Frage an euch ist, welche Fragen könnten mir in einem Bewerbungsgespräch gestellt werden? Könnten Fragen gestellt werden die etwas mit dem Fachbereich des Arztes zutun haben? Z.B. Haben Sie Erfahrungen mit Kindern? Wieso möchten Sie genau in diesem Bereich tätig werden? Welche Fragen können mich noch erwarten? Ich würde mich sehr über eure Antworten & gerne auch eure eigenen Erfahrungen zwecks Vorstellungsgespräch freuen. ☺️

Medizin, Berufswahl, Bewerbungsgespraech, Hautarzt, Kinderarzt, Medizinische Fachangestellte, Urologe, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Urologe