Psychisch fertig wegen vielen dingen(Mikropenis, Depression)?

Hey,

ich weiß nicht weiter eig. sollte ich ein mein Leben schätzen aber es geht alles nur noch runter... 

Ich habe einen Mikropenis wer es genauer wissen möchte 5cm... Und war damit früher schon beim Arzt und dadurch kamen mehrere Erkrankungen ans Licht, die behandelt werden müssen ansonsten sterbe ich wahrscheinlich sehr Jung. Meine Krankenkasse übernimmt diese Behandlung nicht, obwohl sie aber eig. Übernommen werden muss. Mein Arzt schlägt vor das ich vor Gericht gehe, damit dies durch kommt, ich habe aber kein Geld dafür.

Ich habe allgemein kein Geld meine Familie auch nicht wir haben sogar Probleme monatlich genug Geld für Essen zu haben. Meine Ganze Familie ist in den letzten Jahren gestorben ich bin also komplett alleine mit meiner Mutter und die bezieht Hartz4 und hat extreme Depressionen weil in so kurzem Zeitraum ihre Mutter und ihr Vater gestorben ist ._. Mit meinem Vater habe ich keinen Kontakt und er möchte auch keinen Kontakt und ich habe niemanden, mit dem ich reden kann.

Ich habe eine Freundin aber mit der möchte ich nicht reden weil sie so etwas nicht richtig interessiert bzw. sie nicht gut mit so etwas umgehen kann. Vor allem was mich psychisch unfassbar fertig macht der Mikropenis ich habe die ganzen Jahre mit allem Leben können, aber dieser Mikropenis macht mich mittlerweile so fertig und ich weiß durch meinen Arzt das ich ihn auf bis zu 17cm dadurch bekommen könnte :/ wahrscheinlich eher 12 - 13cm aber das wäre so viel besser aber ich habe kein Geld für diese Behandlung.

Und ich habe niemanden, mit dem ich über meine ganzen Sorgen reden kann :/ Ich war schon Telefonseelsorge am überlegen mit der E-Mail Funktion. Aber ich weiß nicht haben die nicht auch genug zu tun? Hat einer Erfahrung mit dem Email Kontakt dort :/?

Liebe, Leben, Medizin, Gesundheit, Familie, Sex, Recht, Gesetz, Psychologie, Penis, Depression, Gesundheit und Medizin, Kostenübernahme, Krankenkasse, Prozesskostenhilfe, Psyche, Selbstmord, Urologe
9 Antworten
Hausarzt - Urologe - Frauenarzt?

Ich bin am verzweifeln. Ich habe eigentlich Probleme mit der Niere. Ich hatte bereits Nierensteine die aber mit einer DJ Einlage danach zertrümmert wurden. Seitdem jedoch habe ich jedesmal im Urin erhöhte weiße Blutkörperchen genauso wie im Blut. Aber das bereits seit 2 Monaten. Ich wurde vom Hausarzt zum Urologen geschickt, der hat mir dann Antibiotika verschrieben. Jedesmal wenn er was gefunden hat nur Antibiotikum. Danach schickte er mich zur Frauenärztin. Mein pH wert war bei 3, obwohl meine Frauenärztin meinte der ideal wert liegt bei 6. Sie hat mich ebenfalls mit Antibiotika vollgepumpt. Dann bekam ich ein Langzeit Antibiotika. Irgendwann bekam ich Blutungen von unten, nein ich hatte nicht meine Periode. Ich merke den Unterschied. Als ich aufgehört habe sie zu trinken, haben die Blutungen auch aufgehört. Ich habe dann die Tabletten nicht zu Ende getrunken. Meine Mutter und ich möchten jetzt zum Arzt, wir wissen jedoch nicht zu welchem. Ich habe seit einigen Wochen extremen Nachtschweiß vorallem am Rücken, Brust und Nacken. Dazu kommt das ich ständig müde bin. Obwohl ich mich gesund ernähre, Krafttraining treibe, und versuche täglich 7-8 Stunden zu schlafen. Ich stelle mir sogar ein Wecker aber Wache nie auf und aus 7-8 werden dann 10-11. Dazu kommt das ich bei kleinen Belastungen extreme Atemnot habe. Es fühlt sich an wie bei einem Asthmatiker. Allein wenn ich zum Zug/Bahnhof ein wenig schneller gehe, spüre ich förmlich wie mein Mund trocken wird und ich nicht mehr schlaffe mit dem atmen voranzukommen.

Ich weiß nicht mehr weiter

Zu welchem Arzt soll ich gehen?

Medizin, Gesundheit, Blut, Antibiotika, Arzt, Frauenarzt, Gesundheit und Medizin, Hausarzt, Nieren, Urin, Urologe
3 Antworten
Typisch Mann: Ist sein Kopf oder sein Glied das Problem? Wie ist es aus medizinischer Sicht?

Hallo....

mein bester Freund hat sich mir anvertraut und möchte Euch fragen! Folgendes:

Letztes Wochenende hat er etwas über den Durst getrunken (mehr als üblich oder kurz: Er war besoffen nach 9 großen Bier) und hat festgestellt, dass sein Glied nicht steif wurde (oder kurz steif wurde und dann wieder einsackte), als er mit seiner Freundin schlafen wollte.
Nun ist es ja bekannt, dass man, wenn mal Alkohol intus hat, Errektionsstörungen haben kann. Manche können trotzdem Sex haben, bei anderen läuft stundenlang gar nix...oft erst einen Tag später.

Obwohl er mir sagte, dass er mehrmals in der Woche eine normale Morgenlatte hat, so hat ihn diese Nacht aber SO aus dem Konzept gebracht, dass er nun in seinem Kopf hat, dass 2 Bier am Abend bereits seine Errektionsstörung blockiert und die Schwellkörper durch den Alkohol nicht mehr funktionsfähig sind. Und siehe da: Er hat gestern 2 normale Bier getrunken, wollte mit seiner Freundin schlafen und hatte Panik, dass er keinen "hoch bekommt" und so war es auch.

Lange Rede kurzer Sinn:

Kann es sein oder ist es medizinisch nachvollziehbar, dass 2 oder 3 Bier am Abend (2, 3 mal die woche) biochemisch so sehr auf seine Schwellkörper einwirken und so das Blut nicht mehr in sein Glied gelangt, so dass es nicht steif wird?? Oder ist es eher der Kopf, der ihm da nen Strich durch die Rechnung macht?

Danke euch

(Eure Antworten kann ich erst in c.a. 1h kommentieren) danke

Sex, Psychologie, Penis, Erektion, Geschlecht, Gesundheit und Medizin, Psyche, Urologe, Urologie, errektionsprobleme
4 Antworten
Wie bekomme ich wieder eine normale Blase?

Also ich habe vor ein paar Monaten eine Blasenentzündung bekommen, ich hatte vorher nie eine, aber merkte anhand der Symptome dass ich zum Arzt musste. Ich bin erst 14 und gehe momentan noch zu meinem Kinderarzt. Auf jeden Fall suchte ich diesen dann auch auf dieser teilte mir mit dass er keine Untersuchung des Urins machen könne, da ich meine Tage hatte. Er sagte dass es so oder so wahrscheinlich eine Blasenentzündung wäre und verschrieb mir ein Antibiotikum & sagte ich solle viel trinken und dass die BE spätestens übermorgen weg wäre. Ich nahm die Antibiotika, ich musste drei auf einmal nehmen & am nächsten Tag nochmal drei auf einmal. Beschwerden gelindert aber nicht weg. Nochmal zum Kinderarzt gegangen der sagt alles gut nix im Urin. Beschwerden werden von alleine verschwinden einfach viel trinken. Gesagt getan, Beschwerden nicht weg. Wieder zum Arzt der sagt er kann nix tun, sagt ich soll mir einen Termin beim Urologen verschaffen. Ich rufe an nächster Termin 28.6. Es war gerade erst April also war ich nicht sehr positiv pberrascht. Dann im Krankenhaus zur Urologischen Abteilung gegangen. Die finden auch nix sagen ich soll zum richtigen Urologen gehen. Dann warten wir denn Termin ab, ich geh hin sie sagt simpel: Blasenentzündung. Sie sagte der Kinderarzt hatte nur eine Kultur anlegen müssen um das rauszufinden, aber die machen das nie. Es waren Bakterien übrig geblieben die resistent gegen das Antibiotikum waren. So nochmal Antibiotikum genommen dann war alles gut für eine Woche. Dann Wieder Beschwerden (ständiger Harndrang, ständig aufs Klo gegangen). Wieder zur Urologin, die sagt urin ist alles okay & dass eine Reizung der Blasenschleimhaut wäre, da ich 3 Monate lang eine Blasenentzündung hatte. Sie sagte ich solle einfach viel Wasser trinken und dass meine Blase sich erholen musste sie sagte es wäre ungewiss wie lang das dauert. So ich renne immer noch ständig aufs Klo und kann kaum noch rausgehen wegen der Beschwerden und wenn ich rausgehe trinke ich den ganzen tag nix. Meine frage ist was kann ich tun damit sich meine Blase schneller erholt??

Gesundheit, Blasenentzündung, Blase, Blasenschwäche, Gesundheit und Medizin, Kinderarzt, reizblase, Urologe, reizblase belastend
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Urologe

Pilz oder was ?

2 Antworten

Blaue Blase Knoten am After Afterausgang

15 Antworten

Urologe - Überweisung

4 Antworten

Rote komische Flecken am Penis?

3 Antworten

Ist das eine Talgdrüsen-Verstopfung und was soll ich machen?

3 Antworten

KAUM GEFÜHL IM PENIS - SEHR WENIG REIZ

8 Antworten

Was macht man, wenn man nicht pinkeln kann?

10 Antworten

Starkes jucken und brennen im Po. Welcher Arzt ist zuständig?

12 Antworten

D-Mannose Apotheke oder rossmann/dm?

3 Antworten

Urologe - Neue und gute Antworten