Hoden schmerzen nach einem Tritt?

Seit ungefähr 5 Tagen habe ich jetzt schon leichte schmerzen im Genitalbereich.

Erstmals, wie ist es dazu gekommen: Meine Freundin wollte mir einfach mal so in den Hintern stoßen, da ich mich aber genau dort umgedreht habe, hat sie mich richtig in die Eier getreten. Ohne Übertreibung jetzt, ich lag locker 10 Minuten im Bett und habe vor schmerzen gestöhnt.

Ich habe mir dann nichts schlimmes gedacht aber als sie mich ein paar Tage später befriedigen wollte tat es im linken (Neben)Hoden weh. Wenn ich nichts tue dann spüre ich auch manchmal einen sehr leichten Schmerz. Gestern ist mir aber aufgefallen, dass ich im Unterleib, ungefähr auf Höhe der Harnblase schmerzen verspüre, wenn ich lange spaziere, den Bereich anspanne oder wenn ich z.B. springe oder laufe. Der Schmerz beläuft sich dort auf 2 parallele Punkte (einer rechts und einer links), ich vermute in den Harnröhren stimmt etwas nicht, aber ich kenn mich wirklich kein Stück aus.

Abschließend: Vor 5 Tagen wurde mir sehr fest in die Eier getreten und seither habe ich ab und zu, Unterleibsschmerzen im Bereich der Harnblase. Zudem tut mir der linke Hoden während der Masturbation weh. Manchmal verspüre ich im Laufe des Tages auch einfach so leichte schmerzen im linken Hoden.

Was könnte das sein? Muss ich mir Sorgen machen? Einen Arzt aufrufen oder geht das in ein paar Tagen weg?

Ich danke allen schon mal!

Gesundheit und Medizin, Harnblase, Harnröhre, Hoden, Prostata
2 Antworten
Hharnleiterenzündung nebenhoden enzündung?

Hallo. da ich gerade einfach etwas verwirrt war fang ich mal ganz von vorne an. ich hatte bis zum 12 Lebensjahr Probleme bei der Hygiene des Penis genauer gesagt die Vorhaut ging nicht zurück und es war KEINE! Reinigung möglich. im Oktober 19 habe ich es dann geschafft es war eichelkäse (kenne den haupt Begriff gerade nicht) vorhanden den hab ich dann mit schütteln des Gliedes entfernt. seit dem tue ich das jeden Sonntag und Montag da es immernoch recht schmerzhaft ist. (ich dehne es es wird also besser) seit ca einem Jahr verspüre ich beim wasserlassen ein brennen und immer wieder ein nachlaufen (ich dachte bis ich gelesen habe das es nicht normal ist das es normal sei. (doch ich hatte Aufklärung habe aber nicht zugehört)) dies habe ich meiner Mutter nun vor 2.5 Wochen gesagt wir haben dann versucht zeitnah einen termien zu machen was nicht möglich war sondern erst in 7wochen. da ich aber angstanfälle bekomme haben wir uns (was heißt und ich) entschieden diese 7wochen abzuwarten. jedoch ist vor Ca Monaten ein Weiteres Problem aufgetaucht ca alle joar 6-8 Wochen Wache ich einmal nachts auf und habe Schmerzen im linken hoden (immer im linken hoden) dies geht mit einer LEICHTEN! Schwellung daher und leichter Rötung die Schmerzen sind nur bei Druck anwesend und verschwinden nach knapp 10min wieder von selbst soweit die Rötung und Schwellung. aus Peinlichkeit habe ich meiner Mutter davon noch nix erzählt! (ja bla bla ich weiß wichtig und so) nun ist vor ca 2 Wochen das brennen zum Teil wieder verschwunden es war nurnoch bei jedem 2-4 klogang anwesend. und diese Woche noch garnicht nur halt eben (wieder gerade ebend) diese hoden Schmerzen links.. ist das entzündet oder so? nein wir bekommen wirklich keinen termien eher (artzt ist ein allgemein artz besonders geschult im Thema Urologie daher der Termin dort) ich hoffe ich kann hier erfahren was es ist denn diese unwissendheit macht mich verrückt. ich bin im übrigen jetzt 13 LG 😔

Gesundheit und Medizin, Hoden
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Hoden