Unbewusste Fahrerflucht, was tun?

Guten Tag zusammen,

es geht um folgendes und ich möchte gerne um euren Rat bitten:

Ich hatte letztes Wochenende einen kleinen Unfall mit anschließender Fahrerflucht. Meine Frau und ich sind beim

Rückwärtsfahren, also beim Wenden außerhalb des fließenden Verkehres wohl ganz minimal gegen einen Blumenkübel gekommen der auch ein Fallrohr anschließend leicht beschädigt haben soll. Wir selbst haben beide überhaupt nichts davon mit bekommen da das Auto weder einen Aufprall noch sonstige Warnung ausgab.

Der Beamte hatte gestern morgen bei uns einen Zettel eingeworfen da er sich das Auto ansehen wollte und uns über den Unfall in Kenntniss gesetzt. Wir waren beide sehr schockiert da wir uns das überhaupt nicht erklären konnten. Ich habe mich direkt bei dem Beamten gemeldet und sind wenig später noch zu ihm gefahren und am Auto konnte tatsächlich ein minimaler Kratzer gefunden werden bei uns. Ich bin völlig aufgelöst und habe panische Angst vor möglichen Folgen. Weder meine Frau noch ich hatten jemals Probleme mit dem Gesetzt und auch ich fahre seit dem ich den Führerschein habe vor 14 Jahren völlig unfallfrei und ohne Auffälligkeiten (Blitzen, Punkte,...) im Straßenverkehrt.

Habe dem Beamten auch direkt meine Reue ausgedrückt und dass es mir leid tut dass ich solche Probleme verursacht habe soll und ich möchte die ganze Situation gerne möglichst stressfrei und komfortabel für beide Seiten aus der Welt schaffen. Es war alles ohne dass meine Frau und ich etwas bemerkt haben. Sie war ebenfalls mit gestern dort und hat auch gesagt dass sie nichts während des Fahrens bemerkt hat. Es war also ohne Vorsatz.

Was soll ich nun tun? Wir bekommen bald Post indem wir den Unfall aufschreiben sollen was dann zur Staatsanwaltschaft geschickt wird. Ich habe panische Angst vor den Folgen und es tut mir alles entsetzlich leid.

lg

Unfallflucht, Auto und Motorrad
12 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Unfallflucht