Tiktok, Youtube Shorts, Instagram macht es krank?

Was hält ihr von diesen Plattformen und deren Content? Egal wo ich bin sei es mit Freunden draußen oder alleine ich sehe überall wie regelrecht süchtig Menschen nach diesen Kurzvideos sind und sie Stundenlang ununterbrochen auf ihr Handy starren. Ist das nicht ungesund was hat sowas für einen Einfluss auf einen Menschen? Und deren Content man sieht nur noch halbnackte Frauen vor Kameras Tanzen je freizügiger desto mehr Klicks. Mich hat es den Atem regelrecht geraubt als ich mit meinen eigenen Augen sah wie ein Familien Vater Mitte 50 von 2 Töchtern auf der Arbeit neben mir seinen Arbeitskollegen TikToks Video herum gezeigt wo ein 15-18 Jähriges Mädchen in einem Video mit ihrem Hintern getanzt hat und sie sich darauf „aufgegeilt“ haben. Sowas kann doch nicht normal sein wieso wird sowas in unserer Gesellschaft akzeptiert??? Vor nichtmal 10 Jahren gab es sowas gar nicht in solch einem Ausmaß heutzutage sieht jedes Mädchen gleich aus auf den Straßen alle fangen an mit jungen Jahren sich zu schminken und freizügig herumzulaufen. Und sieht man im Internet einen Trend wie das aufspritzen von Lippen oder Augenbrauen zupfen dauert es nicht mehr lange und viele machen das nach.

je mehr ich sowas mitbekomme desto mehr wünsche ich mir einfach mich in die Berge zurückzuziehen weg von der Zivilisation.

Wie wird die Welt in 10 oder 30 Jahren aussehen mit der Menschheit wenn das so weiter geht. Es wird auch noch der Tag kommen wo die Kinder oder Enkelkinder ihre Mütter oder Großmütter im Internet herum tanzen sehen halbnackt besitzt man denn überhaupt kein Anstand mehr. Und ich kenne niemanden der sowas auch schlecht redet eher befürworten alle die ich kenne solche Videos dann frag ich mich manchmal ob nicht ich derjenige bin der Komisch ist.

YouTube, Social Media, Psychologie, Liebe und Beziehung, TIK TOK, tiktok, Snapchat
Phase geht nicht mehr Weg, was tun (Text siehe unten)?

Alles hat vor ungefähr 3 Jahren angefangen wo ich angefangen habe wahre Kriminalgeschichten in Form zwei gebundener Bücher zu lesen. Das hat mich schon immer fasziniert und gefesselt. Zwischen den Jahren bis 2020 habe ich immer ab und und zu ab ein paar Dokus über Polizeifälle, meist Mord oder Gewaltverbrechen geschaut, wobei es sich gegen Ende 2020 auf mehrere Themengebiete ausgeweitet hat und ich mir dort verstärkt mehr Dokus angeschaut habe. Ab Anfang 2021 kam dieser ganze Tik Tok Trend mit den Serienmördern etc. Ich habe weder eine Fanpage erstellt noch sonst irgendwas, mir aber die Sachen immer gespeichert und ich bin den Seiten gefolgt. Dann habe ich angefangen Dokus über Serienmörder oder andere Mörder zu schauen und mir Bücher zu bestellen. (Tagebucheinträge, Briefe, Erklärungen zu den Verbrechen etc.) Ich habe mich sehr oft damit beschäftigt und habe sehr oft Dokus geschaut u.v.m. Ich habe auch angefangen an Killer zu denken oder sogar von ihnen zu schwärmen. Das war eben ein Tik Tok Trend und ich dachte das geht schon von alleine weg und ich interessiere mich schon bald nicht mehr dafür. Ein paar Monate dann ist gut. Jetzt ist über ein Jahr vergangen und es ist immer noch so. Ich fühle mich schlecht, weil ich einen Freund habe, der ganz normal ist und den ich auch liebe. Die Phase geht aber nicht weg. Ich weiß nicht, was ich tun soll. Das ist schon krankhaft. Habt ihr Ideen wieso die Phase nicht weggeht und was ich tun kann?

Buch, Psychologie, Liebe und Beziehung, Mörder, Phase, Trend, TIK TOK

Meistgelesene Fragen zum Thema TIK TOK