Warum raucht mein Vater extrem viele Zigaretten?

Moin Leute!

Ich würde gerne über die Nikotinsucht meines Vaters berichten. Ich bin selber 18 Jahre alt und habe mit 12 Jahren angefangen zu rauchen. Dabei hat mich niemand beeinflusst. Es war meine Entscheidung. Nun bin ich seit fast einem Jahr rauchfrei. Darauf bin ich stolz. Das Suchtverhalten meines Vaters macht mir aber doch sehr Angst. Mein Vater ist zwischen 45 bis 50 Jahre alt. Er raucht laut eigener Aussage schon seitdem er 14 oder 15 ist. Er raucht sehr viel am Tag. Mindestens eine Schachtel und noch eine halbe dazu. Oder manchmal auch 2 am Tag. Er steht sogar nachts fürs Rauchen auf. Manchmal raucht er 3-5 Stück hintereinander. Im Auto raucht er auch. Er zeigt kein bisschen Rücksicht. Ich bitte ihn darum immer, dass er nicht im Auto rauchen soll, weil er uns damit auch schadet und ich ein Ex-Raucher bin. Aber er macht sich trotzdem die Kippe im Auto an. Er stinkt außerdem so dermaßen nach Zigaretten, dass niemand von uns in seiner Nähe sein möchte. Er sagt auch jedes Mal, dass er mit dem rauchen aufhören wird. Er sagt schon seit 15 Jahren immer das gleiche. Er sagt immer folgenden Satz: „Das hier ist die letzte Schachtel. Danach werde ich nie wieder rauchen. Versprochen!“

Als Gründe fürs Rauchen gibt er immer folgende an: Wir sind schuld (Meine Mutter und meine Geschwister)

Stress will er abbauen usw.

Sind halt solche billige 0815 Standard Gründe.

Meine beiden Großväter sind starke Raucher gewesen und das seit mehrere Jahrzehnte. Beide haben aber von heute auf morgen aufgehört. Mir ist es auch gelungen. Warum schaffst es mein Vater nicht? Meine Mutter raucht auch, aber ihr Rauchverhalten ist bei weitem nicht so schlimm, wie bei meinem Vater. Ich sage meiner Mutter auch, dass sie aufhören soll. Sie sagt aber, dass sie nur aufhört, wenn es mein Vater auch tut. Das witzige daran ist, dass mein Vater wahrscheinlich niemals aufhören wird.

Warum steht mein Vater fürs Rauchen auf und warum kommt er davon nicht weg? Ich habe ihn Bereits gefragt, aber keine Vernünftige Antwort erhalten.

Ich bedanke mich für eure Aufmerksamkeit. Bleibt gesund.

Beste Grüße!

süchtig, Tabak, Rauchen, Zigaretten, Psychologie, Gesundheit und Medizin, Nikotin
7 Antworten
Wie schädlich ist Nikotin (ohne Tabakrauch) für den Körper?

Hallo Zusammen,

ich habe vor ca. 3 Jahren mit dem Rauchen aufgehört, nicht etwa weil es mir nicht geschmeckt oder gefallen hat, sondern rein aus gesundheitlichen Gründen.

Nun hat in den letzten Jahren Snus, also Kautabakbeutel, die man sich unter die Oberlippe legt, ja immer mehr Einzug bei uns gehalten. Auch hier gelangen krebserregende Stoffe, die vor allem im Tabak enthalten sind, oral in den Körper.

Die neueste Erfindung sind Nicotine Pouches, also dieselben Beutel, nur ohne Tabak. Sie sind mit Pflanzenfasern gefüllt und enthalten lediglich reines Nikotin, welches über die Mundschleimhaut aufgenommen wird, gleich einem Nikotin-Kaugummi.

Für mich sind diese potentiell eine Möglichkeit, bei gesellschaftlichem Zusammensein oder zum Genuss das gleiche Gefühl wie beim Rauchen zu haben, nur ohne die Nebenwirkungen von Tabak und Tabakrauch. Eigentlich optimal, vor allem weil die meisten meiner Freunde und Bekannten Raucher sind und man selbst als Ex-Raucher in diesen Kreisen abundzu noch Lust auf eine Zigarette bekommt.

Auch diese machen natürlich süchtig, jedoch werde ich nicht wirklich fündig, wenn es um langfristige Nebenwirkungen des reinen Nikotins auf die Gesundheit geht. Wenn man nach Nebenwirkungen oder Schäden durch Nikotin sucht, findet man viele Studien, die aber alle letzten Endes auf die Schäden durch Tabakkonsum verweisen. Nikotin macht abhängig -> vermehrter Tabakkonsum -> Schäden durch Tabakkonsum.

Kann mir jemand eine fachkundige Antwort darauf geben, inwieweit Nikotin alleine für den Körper schädlich ist und welche Langzeitschäden aus purem Nikotinkonsum zu erwarten sind? Finde dazu nichts. Quellen oder Studien wären auch wünschenswert.

Danke schon mal!

VG

Tabak, Gesundheit und Medizin, Nikotin, Snus
1 Antwort
E-Zigaretten garnicht so unschädlich wie leute behaupten ?

Hallo ich habe mir jetzt hier 2 Seiten im Internet durchgelesen und verstehe das es zwar noch keine Langzeitstudien gibt also aus den beiden Seiten zumindest und nunja das E-Zigaretten schon nach kurzer Zeit die Blutgefäße verstopfen sag ich mal könnt ihr euch ja aus den Seiten entnehmen

Meine frage um wie viel Prozent sind E-Zigaretten Gesünder als normale Zigaretten Rauchen ? (Ich rauche mit Nikotin die E-Zigarette Spricht Liquid , Base , Nikotin

https://www.scinexx.de/news/medizin/e-zigaretten-schaden-den-gefaessen/

Schädlich für die Blutgefäße?

Messbarer Effekt schon nach einmal Dampfen

Würde sich die Reaktion der Blutgefäße durch ein paar Züge am „Verdampfer“ verändern? Um dies herauszufinden, ließen die Wissenschaftler die Studienteilnehmer 16 Mal für jeweils drei Sekunden an einer E-Zigarette ziehen. Das Liquid im Gerät enthielt hauptsächlich Propylenglycol und Glycerol mit Tabakaroma, aber kein Nikotin.

Die Ergebnisse zeigten: Schon das kurzfristige Inhalieren hatte sich offenbar auf die Gefäße ausgewirkt. So stellten die Forscher fest, dass der Blutfluss in der Oberschenkelarterie vermindert war und sie sich deutlich weniger erweiterte. Im Schnitt hatte sich der FMD-Wert demnach um 34 Prozent reduziert. Zudem war der Sauerstoffgehalt in der Vene um 20 Prozent niedriger als vor der Dampf-Einheit.

Von wegen harmloser Wasserdampf

Diese Ergebnisse sprechen nach Ansicht von Caporales Team dafür, dass sich das Dampfen unter anderem negativ auf die Wandzellen der Blutgefäße auswirkt – diese Endothelzellen kleiden die Gefäße aus und sind entscheidend für eine funktionierende Blutzirkulation. Eine Schädigung des Endotheliums kann zum Beispiel zur Verdickung der Arterienwände führen und damit Herzinfarkt und Schlaganfall begünstigen.

„Abgesehen von den bekannten schädlichen Effekten des Nikotins haben wir gezeigt, dass sich das Dampfen unmittelbar auf die vaskuläre Funktion des Körpers auswirkt“, konstatiert Caporales Kollege Felix Wehrli. „Während das Liquid selbst relativ harmlos sein mag, können die darin enthaltenen Moleküle wie Propylenglycol und Glycerol beim Verdampfprozess in schädliche Substanzen umgewandelt werden“, so seine Vermutung.

„Viele E-Zigaretten-Nutzer glauben, sie inhalierten nur Wasserdampf. Doch die Lösungsmittel, Aromen und Zusatzstoffe im Liquid können beim Verdampfen belastende Wirkungen auf die Atemwege und die Blutgefäße entfalten“, ergänzt Caporale.

https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Rauchen-Wie-schaedlich-sind-E-Zigaretten,ezigarette166.html

Gesundheit, E-Zigarette, Gesundheit und Medizin, Liquid, Nikotin, schädlich, Dampfen, Meinungen und Diskussionen
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Nikotin