Shisha - Langzeitfolgen?

Hey, ich rauche selten mal Shisha mit - wohlgemerkt nur passiv.
Das ist unterschiedlich oft, aber nur sehr selten( alle 6 Monate einmal vllt.). Gestern war ich bei Bekannten, wo geshishat wurde. Hab mich aus dem Raum zurückgezogen, als sie anfingen zu ziehen.

Später war ich wieder hoch gekommen, da wir einen Film gucken wollten und sie auch aufhörten zu rauchen. Der Qualm lag allerdings noch etwas in der Luft. Naja, es war mir igendwie trotzdem unangenehm, da ich merkte, wie er Qualm in der Luft mich irgendwie benebelte. Konnte mich auch kaum auf den Film konzentrieren irgendwie. Später haben sie während des Filmes wieder etwas gezogen. Wie gesagt, meine Konzentrationsfähigkeit fing an, darunter zu leiden. Sei es wegen des Qualms oder einfach dem ständigen Gedanken in meinem Kopf, dass dieser Qualm eig total ungesund ist und dieser Gedanke mich abgelenkt hat. War vielleicht 20-30 min in dem Raum, bis ich dann wieder wegging.

Wie schlimm ist es wirklich, so passiv mitzurauchen. Lässt es einen früher sterben oder so? Und baut der Körper die Toxine ab oder ist mit Langzeitschäden zu rechnen?
Ich weiß, dass CO reversibel an das Hämoglobin im Blut bindet.
Bei Lungenbläschen hab ich gelesen, dass diese eine sehr starkte Regenerationsfähgikeit haben. Auch bei allen anderen Schleimhäuten weiß ich, dass der Körper diese regeneriert.

Shisha, Wasserpfeife, Gesundheit und Medizin, Gift, Pharmazie, Toxikologie, Blausäure, kohlenstoffmonoxid
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Shisha

Ab wie viel Jahren darf man in die Shisha-Bar?

9 Antworten

Wie viel Wasser muss man in eine Shisha füllen?

14 Antworten

Shisha Bar unter 18, was kann passieren?

3 Antworten

Welche Shisha - Marke ist die Beste.?

14 Antworten

Warum kommt aus meiner Shisha nur wenig Rauch raus?

7 Antworten

Schwindel nach Shisha rauchen.

10 Antworten

Shisha Tricks für mehr Rauch

11 Antworten

Wie raucht man eine Shisha?

10 Antworten

bester Shisha tabak?

13 Antworten

Shisha - Neue und gute Antworten