Warum haben meine Frau und mein Sohn kein Verständnis, wenn ich einem guten Kumpel helfen muss?

Ein guter Kumpel zieht demnächst um. Da gibt es ja davor auch schon einiges zu tun. Das Haus hat davor seiner Schwiegermutter gehört, die vor kurzem gestorben ist. Er muss da alte Möbel ausräumen und weg schmeißen. In einer Freundschaft ist es ja vollkommen klar, dass man sich da gegenseitig hilft. Das würde er bei mir ja auch machen. Da ich allerdings nur am Sonntag Zeit habe, da ich unter der Woche arbeiten muss geht es nur da. Das ist ja auch nicht der ganze Tag. Das sind höchstens 2 bis 3 Stunden. Meine Beiden haben heute voll den Aufstand gemacht. Mein Sohn ist 9. Mich regt es extrem auf. Kann mich ja nicht zerreißen und vierteilen und für jeden da sein. Wenn ich ihm nicht helfen würde, wäre er ja auch zurecht sauer, da er mir in der gleichen Situation auch helfen würde. Wenn ich Pech habe ruft mich dann noch jemand anderes an und will auch noch was von mir. Ich versuche so gut es geht für alle da zu sein. Kann ja wohl schlecht für alle da sein. Wenn ich Urlaub hätte würde ich das natürlich unter der Woche machen. Sind meine beiden trotzdem zu recht sauer? Bin halt da in einer Zwickmühle. Bin schon immer hilfsbereit gewesen. Meine Freunde würden mir auch jederzeit helfen. Eine Freundschaft besteht nunmal aus geben und nehmen.

Familie, Freundschaft, Hilfsbereit, Liebe und Beziehung
12 Antworten
Kleimes Dankeschön Geschenk für einen Mann?

Guten Abend zusammen

Ich habe vor ein paar Monaten einen Mann beim Spazieren kennen gelernt und wir sind dann öfter spazieren (mit unseren Hunden) gegangen und haben uns sehr gut angefreundet. Es kann auch sein, das sich hier was entwickelt, aber ich merke das er sich hier Zeit lässt und mir auch die Zeit gibt, was wir beide gut finden.

Ich hatte erst einmal ein Problem mit meinem PC weil der einfach abgestürzt ist und ich ihn nicht mehr hochfahren konnte. Da hat er ihn aufgemacht und das Problem behoben.

Dann habe ich ein E Piano wo die Pedal nicht gehen weil was kaputt war. Auch hier hilft er mir das wieder hinzukriegen.

Und im Februar bin ich umgezogen wo er und andere Leute mir geholfen hat.

Nun habe ich meinen Kleiderschrank geliefert bekommen und er hat ihn mit mir zusammen gebaut.

Ich finde all seine Hilfsbereitschaft nicht selbstverständlich und möchte ihm gerne als Dankeschön etwas geben. Allerdings habe ich kein Plan was man jemanden geben kann, den man nicht all zu gut kennt.

Ich weiss was er mag und was nicht, aber nur über Materiellem Zeug. Und ich will ihm kein Spiel, oder Gutschein für irgendwas schenken.

Was schenkt ihr jemanden als Dankeschön? Pralinen? Alkohol (werde ichbihm nicht schenken denn er trinkt keim Alkohol mehr) oder eine Merci Schokopack? Oder würdet ihr ihn einladen zu einem Abendessen?

Wir hatten mal geplant einen Filmabend zu machen und da dachte ich könnte ich paar snacks backen und toast Brötchen belegen nun werden wir aber den filmabend bei ihm.machen 1. Grösserer Fernseher und 2. wollte er das ich mal wieder zu ihm komme.

Also an euch Jungs: worauf würdet ihr euch freuen?

Und an euch Mädels: was für ein Geschenk war bisher noch nie falsch als Dankeschön für einen Mann? :D

Danke schonmal

Liebe, Männer, Freundschaft, Geschenk, Schokolade, Frauen, Beziehung, Hilfsbereit, Ideen, Partnerschaft, danke-sagen, Merci, Dankeschön
6 Antworten
Wie kann ich einer Person helfen ohne dass man es falsch verstehen könnte oder ich es noch alles schlimmer mache?

Hi ich habe vor ein paar Monaten ein sehr nettes Ehepaar mit 2 Kinder kennengelernt, nennen wir Sie einfach mal Anna und Tom .

Tom hat jetzt einen Job gefunden was natürlich sehr gut ist, allerdings hat er jetzt auch weniger zeit für Anna und da ich auch keinen Job habe, habe ich etwas mehr zeit mit Anna verbracht, wovon Tom auch bescheid weiß (was mir extrem wichtig war). Auf jeden fall hat Anna mir viel aus ihrer Vergangenheit erzählt und die Geschichten trieben mir fast die Tränen in den Augen und auch jetzt hat Sie immer noch Pech ohne ende worunter auch die kinder leiden, jetzt habe ich ihr geschworen für ihre Familie immer da zu sein, jetzt habe ich aber eine sorge und zwar beschwert sie sich auch öfters über ihr Mann weil der nicht mehr richtig zuhört und das so gut tun würde, wenn man einfach mal reden kann und man sich verstanden fühlt .

Jetzt habe ich Angst bekommen, das man das ganze falsch verstehen könnte. Ich will nicht ihr Mann ausspielen, ich habe nur freundschaftliche Gefühle für Sie und ich möchte das zwischen Anna und Tom wieder alles gut wird. Vielleicht verstehe ich es auch falsch oder denke mir zuviel hinnein, vielleicht sagt sie es mir auch nur weil Sie hofft dass ich mit ihr Mann darüber rede aber selbst wenn sie es ohne Hintergedanken sagen würde, habe ich auch angst das ihr Mann ein falsches Bild von mir bekommt. Wir treffen uns immer nur öffentlich und dann auch nur maximal 3-4 mal die Woche.

Wie kann ich als Freund, ihr beistehen ohne das ich Angst haben muss das ich es noch schlimmer mache. Soll ich sie einfach mit ihre sorgen alleine lassen? Was ich ehrlich gesagt nicht könnte.

zuhören, Freundschaft, Freunde, Sex, helfen, Psychologie, Depression, Hilfsbereit, Liebe und Beziehung, Sorgen
3 Antworten
Denken manche Leute man ist dumm wenn man psychisch krank ist?

Hallo,

Ich bin w,25 und wohne noch bei meiner Mutter . Ich habe borderline und extreme Ängste und kann deswegen nicht arbeiten , bin arbeitsunfähig . Habe hier einen Nachbarn der meine Mutter mal im Treppenhaus gefragt hat was mit mir ist , ob ich arbeite und sie hat ihm erzählt das ich psychische Probleme habe ....

Dann hab ich ihn mal gefragt , ob er mir hilft , da er Handwerker ist , meinen festgeklebten Teppich zu entfernen . Er hat sofort ja gesagt und mir später erzählt , dass er es weiß mit der Krankheit da meine Mutter es ihm erzählt hat . Er wollte nichts für die Hilfe , nur zum Essen eingeladen werden ... allerdings wollte er mir dann immer mehr helfen und hat sehr viele Andeutungen gemacht wie das wenn sich was ergibt , er nicht abgeneigt wäre ( er ist Ende 50) und das die Nachbarn bestimmt denken wir hätten ein tächtelmächtel wenn die sehen , dass ich so oft bei ihm ein und ausgehe ... außerdem wollte er ständig das ich zu ihm komme und das er mich mit dem Auto mitnimmt zum einkaufen... mir war es irgendwann Zuviel und ich meinte zu ihm , dass ich nichts von ihm will und falls er Hintergedanken hat dann ist der Kontakt jetzt hier beendet . Einen Tag danach meinte er noch , bei ihm geht sexuell nichts mehr , wo ich mir dachte warum er das so sagt , mir war das so unangenehm .... naja und weil er wusste ich suche eine Wohnung , hat er mir eine angeboten mit Hauswart und meinte er würde dann jede Woche vorbei kommen um mir mit der Hauswart Arbeit zu helfen .. wo ich mir denke , dass war bestimmt eine Taktik um mir noch mehr auf die Pelle zu rücken / Abhängigkeit zu schaffen . Seit ich ihm aber gesagt habe wie es ist , meldet er sich nicht mehr .

Kann es sein , dass er wegen meiner labilen Psyche dachte ich wäre doof und er hätte Chancen bei mir ? Und das seine extreme Hilfsbereitschaft eine Art Strategie war evtl vertrauen zu gewinnen ?

Verhalten, Menschen, Krankheit, Borderline, Hilfsbereit, Nachbarn, Psyche, Umgang
8 Antworten
Wie kann man eigentlich "zu nett" sein?

Es ist bei mir so, dass ich ein sehr hilfsbereiter Junge bin, der jedem gut zuhören kann, sich im Grunde über niemanden lustig macht, es sei denn die Person zeigt in dem Moment Selbstironie, dann kann ich die auch mal unterstützen :D, ich kann niemanden wirklich ärgern, und necken kann ich auch nur meine Eltern und Geschwister. Wenn ein paar meiner Freunde eine andere Person necken, dann kann ich da nicht gut mitmachen, weil ich immer Partei für die geneckte Person(echt nur necken, nicht ärgern oder gar mobben, betroffene Personen lachen dabei schließlich) ergreifen würde. Ich weiß, dass mir einige Personen, ob Mädchen oder Jungen ist egal, mehr anvertrauen, als sie es bei anderen tun. Wenn mich jemand je um Hilfe fragt, dann würde ich ihm immer helfen. Ich war letztens in Vegas und meinte dazu, dass wenn ich etwas mehr Geld hätte, könnte ich nicht dadurch gehen, ohne alles loszuwerden, aber nicht an die Kasinos, sondern an die Bettler. Außerdem benehme ich mich schon immer wie ein Gentleman und für mich ist alles irgendwie "kein Problem", also wenn mich ausversehen jemand anrempelt oder auch mit Absicht.

Mein bester Kumpel hat mir mal gesagt ich sei "zu nett", was ich ihm inzwischen sogar glaube, weil ich irgendwie mit jedem gut zurecht komme und trotzdem nie die Mädchen abbekomme, während jedes *** ein Mädchen für sich gewinnen kann. Hat er denn recht? und wenn ja, was kann ich dagegen tun? wenn nein, was mache ich falsch(bin jetzt nicht so hässlich, und gar nicht mal unsportlich)?

Liebe, Freundschaft, Fehler, falsch, Gentleman., Hilfsbereit, zu nett, Machen
13 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Hilfsbereit

Wie hilfsbereit ist ein mann ohne mehr zu wollen?

11 Antworten

Jugendfeuerwehr-Slogan

4 Antworten

Straßenhunde in Sri Lanka?

4 Antworten

Was bedeutet für euch Hilfsbereitschaft?

3 Antworten

freunde kehren mir den rücken zu

6 Antworten

Umzug und keiner will helfen - warum?

26 Antworten

Warum sind Delfine so Hilfsbereit und Freundlich zu Menschen?

4 Antworten

Stimmt es, dass nette Menschen immer oder meist ausgenutzt werden?

8 Antworten

DHL Sendungsverfolgung bei Packstation?

1 Antwort

Hilfsbereit - Neue und gute Antworten