Gibt es gute Menschen?

18 Antworten

Nein, das gibt es nicht. Der Mensch ist immer gut und böse zugleich, bzw. der Mensch verhält sich eben, er ist fröhlich und traurig und verletzt und glücklich und wütend und gekränkt und großzügig und gierig und freundlich und gemein..... und so weiter.

Wir haben nur irgendwann angefangen, zu sagen: Großzügig ist gut, geizig ist böse, sanftmütig ist gut, wütend ist böse.... wir teilen das Verhalten in Gut und Böse ein. Aber trotzdem fühlen Menschen ja immer noch dasselbe, und sie tun manchmal Gutes, manchmal Schlechtes. Manche mehr, manche weniger, das kommt dann auf vieles an, Erziehung, Selbstkontrolle, Willensstärke, Anpassungsfähigkeit, Vernunft, Bildung, Charakter usw.

Diese "perfekten" Menschen gibt es nicht, kann es nicht geben, und daher haben die Menschen Götter und Engel im Kopf erschaffen ;) die so perfekt sind und die sie sich als Vorbild nehmen, woran sie am Ende leider immer wieder scheitern müssen.


Nein;  das liegt schonmal darnan, dass "gut" und "schlecht" subjektiv sind.

Und niemand ist immer freundlich oder handelt immer so, wie seine Wertvorstellungen sind.

Und lügen ist nicht immer etwas schlechtes.

Ob wir Menschen überhaupt selbstlos handeln können ist zweifelhaft, denn letztendlich ziehen wir immer Vorteile, auch wenn wir z.b. anderen helfen erhöht das unsere Anerkennung bzw fühlen wir uns besser.

"Oder kann man auch übertreiben mit dem "gut" sein?"

Absolut: wenn man es allen recht machen will funktioniert das nicht.

Auch sollte man sich nicht ausnutzen lassen, sondern auch seine eigenen Interessen vertreten.

D.h. letztendlich auch, dass Egoismus nichts schlechtes ist sondern etwas sehr wichtiges und etwas, dass uns sehr lange Zeit auch das Überleben gesichert hat - letztendlich ist jedes Lebewesen egoistisch.

Ja, einmal hat es so einen Menschen gegeben, der nie etwas Böses tat und nur Gutes tat. Der hat vor 2015 Jahren in Palästina gelebt.

Auf der anderen Seite hat er im Tempel einen Wutanfall bekommen und eine Schlägerei angefangen. Das war natürlich nicht sooo gut.
Ansonsten aber gibt es keine Menschen, die nur gut sind. Jeder Mensch hat dunkle und helle Anteile seiner Persönlichkeit. Auch Mutter Theresa war sicher nicht nur gut.

Ich hab das Glück jemanden zu kennen,der sehr nah dran ist.Aber komplett gut geht nicht.Fehler machen macht den Menschen doch erst menschlich.Denn aus den Fehlern kann man lernen,dass ist ja das Gute daran.Und natürlich sollte man immer versuchen "gut" zu sein,aber jeder definiert "gut" anders.

Zu viel selbstlosigkeit ist auch wieder schlecht.

0
@Sophilinchen

Finde ich nicht. Was bringt es dir wenn du alles tust für die anderen sie dich aber nur schamlos ausnutzen?

0
@Sarikirr

Wer redet denn von schamlos ausnutzen?Du hast keine guten Erfahrungen mit Nächstenliebe genacht hm? Man hat doch ein gutes Gefühl dabei,für andere da zu sein und einfach gutes zu tun!Natürlich eben nur mit Menschen,die das selbe auch für dich tun würden.Aber wenn man einem Obdachlosen essen kauft,ans Flüchtlingsheim spendet, ehrenamtlich irgendwo arbeitet,wird man doch nicht ausgenutzt,sondern bekommt etwas zurück.Dankbarkeit!

1
@Sarikirr

Oh dankeschön! Gutmensch ist doch kein Schimpfwort?Ich mach auch Fehler,trotzdem darf man gerne gutes tun.

0
@Sophilinchen

Hehe ein Gutmensch glaubt gutes zu tun, in Wahrheit ist er naiv und sein handeln bewirkt rein gar nichts. Die Flüchtlinge werden auch ohne spenden hier aufgenommen.

0
@Sarikirr

Das Problem ist auch die Flüchtlinge sehen ja wie Gastfreundlich wir doch sind und wie nett deshalb kommen logischerweise immer mehr, ist wie Werbung. Dann wollen logischerweise noch mehr leute nach Deutschland die nicht alle unbedingt auf der Flucht sind. Ausserdem spendest du auch mit den steuern Geld für die Flüchtlinge, nötig ist es also nicht.

Deutschland kann sicher viele Flüchtlinge aufnehmen, doch auch wenn es für dich vielleicht schlimm ist wir können nicht alle aufnehmen.

1
@Sarikirr

Interessant, du bist das,wir schreiben gerade gleichzeitig unter zwei Fragen?ähm und ich bin nicht naiv,jedenfalls nicbt mehr,dafür habe ich über die Jahre zu viel "Die Simpsons "geschaut.

0
@Sarikirr

Eigentlich nicht,ich hab bloß keine Lust mehr.Flüchlingsheim war übrigens nur ein Beispiel...und mit spenden meinte ich z.b.Klamotten und co..

0

Nur weil man selbstlos ist bedeutet das nicht unbedingt dass man auch ausgenutzt wird.

1
@xxTOxx

Ja aber warum sollte ich zu jedem selbstlos sein??

0

Nein, das gibt es nicht. Der Mensch ist weder gut noch böse, bzw. der Mensch verhält sich eben, er ist fröhlich und traurig und verletzt und glücklich und wütend und gekränkt und großzügig und gierig und freundlich und gemein..... und so weiter. 

Wir haben nur irgendwann angefangen, zu sagen: Großzügig ist gut, geizig ist böse, sanftmütig ist gut, wütend ist böse.... wir teilen das Verhalten in Gut und Böse ein. Aber trotzdem fühlen Menschen ja immer noch dasselbe, und wir nennen das, was sie tun manchmal Gut, manchmal Schlecht. Je nach dem wie wir konditioniert sind.

Ist es gut oder schlecht, Menschen zu be- (und damit zu) verurteilen? und sie in Gut und schlecht zu sortieren?

Was möchtest Du wissen?