Wie sind Eure Erfahrungen: Wenn Menschen fremdgehen, weihen sie ihren besten Freund oder die beste Freundin ein oder behalten sie es komplett für sich?

Das Ergebnis basiert auf 18 Abstimmungen

Mir hat eine Freundin erzählt, dass sie fremdgeht 44%
Mir hat ein Kumpel erzählt, dass er fremdgeht 22%
Bin weiblich, ich habe es Freund/in erzählt. 17%
Bin männlich, ich habe es dem Freund/in erzählt. 6%
Ich habe niemandem erzählt, dass ich fremd gehe. 6%
Ich weiß, daß Kumpel/Freundin fremdgeht, sagt mir aber nichts. 6%

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Mir hat ein Kumpel erzählt, dass er fremdgeht

Es ist bisher nur einmal vorgekommen, dass ein kumpel fremdgegangen ist. Mir hat er es erzählt.

Davon ausgehen, kann man denke ich nicht grundsätzlich. Gibt ja solche und solche Menschen.

Manche geben damit vermutlich sogar noch an vor anderen. Andere wiederum wollen das so geheim wie möglich halten.

Von Experte rotesand bestätigt
Mir hat ein Kumpel erzählt, dass er fremdgeht

Hallo Rosenmary!

Ich weiß nicht, ob nun "Männer allgemein" sich gerne vor ihren Freunden damit brüsten, eine Affäre (gehabt) zu haben - aber ich habe das bereits bei 2 Freunden erlebt.

Mir behagt so etwas nicht sonderlich. Ich werde mit diesen Geschichten automatisch zum Geheimnisträger - denn die Partnerinnen der beiden kannte ich ebenfalls schon viele Jahre.

Vielleicht ist es auch lediglich das Bedürfnis, ein solches Erlebnis mitzuteilen, sich von der Leber zu quatschen, sich zu befreien - vielleicht sogar Zuspruch dafür zu bekommen. Schließlich ist der nun eingeweihte ja ebenfalls ein Mann, und wenn der die Geschichte wohlwollend abnickt, kann das, was passiert ist, ja nur richtig sein...

Falls es spannend ist, wie ich damit umgegangen bin:
Bei dem einen Freund war es mir beinahe egal, denn seine Partnerinnen wechseln so oft, dass ich mich schon frage, ob er sich überhaupt die Namen merken kann ... somit ist das Erlebnis lediglich "mal wieder" etwas besonderes.

Dem anderen habe ich zunächst nicht geglaubt, doch er hatte sogar Fotos auf seinem Handy parat.
Die Aktion hat gleich für mehrere Brände gesorgt, weil die neue Dame seiner Wahl ebenfalls Fremdgängerin war und alles zusammen dann gleich mehrere Familien zerbombt hat. Klasse.
Ich habe mich darauf hin nach + 30 Jahren von ihm abgewendet und ihn machen lassen. War anfangs nicht leicht - aber nun bin ich froh, da nicht und nie wieder mit in Berührung zu kommen.

LG

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Partnerschaft, Liebe, Glück + Stress ...

Ich kann das sehr gut verstehen. Man hat da auch gerade bei solchen "Biedermeiern" das irre und böse Gefühl, sich lange Jahre in jemandem getäuscht zu haben. Das ist eklig und man fragt sich, was da eigentlich los war oder zweifelt an seiner Menschenkenntnis.

Mein Vater (ein unangenehmer Mensch, von dem ich gar nicht weiß ob er noch lebt - ist besser so) ist meiner Mam übrigens auch fremdgegangen - und zwar nachdem sie einen Hörsturz hatte und seiner Meinung nach mit Ü40 nicht mehr "vorzeigbar" gewesen ist. Sie ist daraufhin zu einem ominösen Lebensberater, weil sie so verzweifelt war - der hat erst richtig Feuer gemacht. Sie sagt heute, von Männern will sie nix mehr wissen, nachdem sie sich dann doch so sehr getäuscht hatte. Er war - wir hatten lang keinen Kontakt und ich habe das erst vor etwa einem Jahr erfahren, den Kontakt hat meine Freundin gesucht - schon immer ein aggressiver und böser, unbeherrschter Mann auch zu ihr, aber sie hätte nicht gedacht, dass er tatsächlich fremdgeht. Es sei rausgekommen, weil er mit diesem Seitensprung (der auch fremd ging - war eine ehemalige Mitschülerin aus Jugendjahren) in eine Kneipe in der Stadt ging, in der eine Nachbarin meiner Eltern ihn mit ihr gesehen hat, ohne dass die beiden es mitbekommen hatten. Meine Mam lag zum selben Zeitpunkt im Krankenhaus.

1
@rotesand

böse Geschichte...!

Den Rest schreibe ich Dir lieber als pers. Nachricht, denn sowas ist schon mehr als nur "daneben"....

1
@PoisonArrow

Ja, das war ziemlich doof und ist noch heute ein Reizthema, Scheidung wurde sofort eingereicht. Ich habe das zum Glück nicht selber mitbekommen, weil ich aus diversen Gründen nicht bei meinen Eltern aufwuchs und lang auch keinen Kontakt hatte.

Melde dich einfach... ich bin da!

1

Hallo!

Da zitiere ich doch einfach mal jede deiner Fragen und beantworte sie nach bestem Wissen und Gewissen - auch wenn es wieder mal wie am Kaffeetisch klingt, es ist halt so passiert :-)

Hast Du Deinem besten Kumpel oder Deiner besten Freundin erzählt, dass Du fremdgehst, oder behältst Du das Geheimnis strikt für Dich?

Bin noch nie fremd gegangen und werde das auch nie tun, aber von einer seltsamen und aufrüttelnden Bekanntschaft/Affäre (ich war damals jedoch Single) habe ich auch meinem besten Freund erzählt, als ich nicht weiter wusste. Ich hatte mir einen Rat bei ihm gesucht, als mich das überforderte.

Oder hast Du mitbekommen, dass Dein bester Kumpel oder Deine beste Freundin fremdgeht und sie versuchen das vor Dir zu verbergen?

Das habe ich nicht mitbekommen, aber ich weiß bei ihm auch, dass er seiner Freundin bzw. jetzt Frau nie fremd gehen würde. Das ist einfach so bei denen.

Oder gehst Du fremd und fragst Dich, ob Deine Affäre anderen davon erzählt hat?

Nein, ist auch nicht passiert. Aber bei der Frau, mit der ich mich damals traf - eine fast 15 Jahre ältere Kollegin, die mir in einer schweren Zeit half und wohl auch selber total frustriert war da sie unglücklich verheiratet gewesen ist, was ich mehr durch Zufall und nicht von ihr erfuhr, weswegen ich das auch beendete - fragte ich mich nach dem meinerseits anberaumten Kontaktabbruch schon, ob sie das nicht doch wo rumerzählt hat. Ich erfuhr, dass sie es zumindest ihrer (damals) besten Freundin erzählt hatte, mit der sie sich aber danach zerstritten hat. Das dürfte die einzige gewesen sein, die Kollegin hatte nämlich kaum soziale Kontakte.

Oder hast Du sogar mitbekommen, dass der beste Freund oder die beste Freundin eingeweiht wurde?

In dem Fall ja, ihre damals beste Freundin zählte nämlich auch zu meinem weiteren Bekanntenkreis und hat mir das mal auf einer Feier erklärt und mich darin bestätigt, dass es richtig von mir gewesen sei das zu beenden und sie selbst mit ihr auch nichts mehr zu tun haben wolle.

Kann man bei einem Mann, der erzählt, wie oft sein Kumpel fremdgegangen ist, davon ausgehen, dass er vor dem oder den Kumpel/s auch davon erzählt?

Weiß ich nicht. Manche sind Lästerer, die gern über andere schimpfen und manche sind Aufschneider und Großhälse, die gern damit prahlen, was sie selber (angeblich oder nicht) getan hätten oder zu tun gedenken. Kommt auf das Naturell und das Umfeld an. Jemand, der ein seriöses Umfeld hat von dem er akzeptiert wird, muss nicht mit Pseudo-Abenteuern usw. rumprahlen. Andere beichten das Ganze, weil sie sich schlecht fühlen; anderen rutscht es halt mal im Suff oder in einem Hormonüberschuss-Zustand unbewusst und unbeabsichtigt raus, so kam ans Tageslicht, dass ein Freund von mir von seiner Frau betrogen worden ist. Da hat jemand, der das erfahren hat, es subtil angedeutet und so kam raus, dass und wer und wie mit wem.

Oder umgekehrt, würde eine Frau, die sich darüber unterhält, dass ihre beste Freundin fremdgeht, ihre Freundin in das eigene Geheimnis auch einweihen?

Wie gesagt: Es gibt notorische Lästerschwestern, die gern auf fast bigotte Art über Dritte schimpfen und es gibt solche, die gern damit angeben, was sie so alles zu bieten haben oder was sie so alles auf Lager haben an "Missetaten". Verallgemeinern kann man das nicht. Es gibt aber Leute, bei beiden Geschlechtern, denen ich alles zutraue.

Von Experte Rosenmary bestätigt
Mir hat eine Freundin erzählt, dass sie fremdgeht

Ich weiß von einer Freundin dass sie ihren Freunden regelmäßig betrügt. Sie liebt ihn auch nicht mehr aber will sich nicht trennen.

Eine andere Freundin hat ihren Freund einmal betrogen sie hat's ihn aber erzähl und er hat ihr verziehen.

Wieder eine andere Freundin hat es Mal geplant ihren Freund zu betrügen und mich eingeweiht. Sie hat es aber am Ende doch nicht gemacht. Die beiden sind noch zusammen. Er weiß von nichts.

Ich habe einmal betrogen, da wusste es direkt jeder, da ich mich sofort getrennt habe.

Ich hatte mal eine "Freundin" die hat ständig ihre Freunde betrogen und es mir erzählt.

Da habe ich dann irgendwann feststellen müssen, dass die mich ebenfalls sehr übel belogen hat.

Die war dann nicht mehr meine Freundin.

Sonst habe ich wohl einen recht stabilen Freundeskreis, die betrügen sich nicht.

Was möchtest Du wissen?