ABS Problem Twingo BJ 2002?

Hallo zusammen,

Ich habe mir vor 2 Wochen einen Twingo BJ 2002 gekauft, uns wurde nur gesagt das die Spurstangen gewechselt werden müssten, was wir auch getan haben, zusätzlich mussten zwei Riemen getauscht werden, eigentl müsste mein Twingi jetzt schnurren wie eine Biene, was er eigentlich auch macht....

nur manchmal "huppelt" er..... mein Mechaniker hat schon alle ABS Sensoren gereinigt, ausgelesen, alles i.O. Die ABS Lampe leuchtet NICHT, auch keine anderen Warnlampen.... alles i.O.

Gestern habe ich auf einer Bundesstrasse einen Bremstest gemacht, bei 80 km/h stark abgebremst.... bremst perfekt.... Ich bremse das Auto manchmal vorher indem ich "runter schalte " und dann die Bremse betätige.... und da ist mir gestern aufgefallen, dass dieses huppeln, als wenn das ABS greift, wieder da ist, auch wenn ich mehrfach die Bremse betätige... es fühlt sich an als wenn ich wie auf Stein bremse. und während dessen dieser Fehler da ist leuchtet KEINE Lampe..

heute Morgen habe ich bewusst erst gekuppelt... die Kupplung gedrückt und dann gebremst.... alles gut..... ich vermute das wenn ich den Wagen vor dem Bremsen runter schalte und dann bremse das da iwas falsch gekoppelt ist... weil dieses huppeln macht er nur sporadisch.

die Bremsen sind neu, Spurstange ist neu, Keilriemen sind neu.... ich bin langsam überfragt was mit dem Auto nicht stimmt....

Was kann am ABS Block kautt gehen und was hat das für Auswirkungen?

Ich bin über jeden Tip dankbar.... VG

Auto, Technik, Technologie, twingo, Auto und Motorrad
2 Antworten
Auto riecht beim anfahren nach Benzin, Motor ist lauter und habe das Gefühl manchmal zieht der Wagen nicht mehr. Was kann das sein?

Hallo :)

Bin gestern Ca. 250km gefahren und heute ebenfalls 150km mindestens, als ich zuhause war und zum parken das Radio abschaltete fand ich mein Auto irgendwie lauter als sonst.

Ich muss dazu sagen, dass mir in den letzten Wochen aufgefallen ist, dass er gerade beim anfahren Bzw. Ausparken und rückwärts fahren dolle nach Benzin riecht. Auf manchen Fahrten riecht es kurzzeitig verbrannt, aber ich kann nicht beurteilen ob es von meinem Auto oder von draußen kommt. Seit einigen Wochen zieht er manchmal nicht richtig Bzw nicht mehr wie vorher und an anderen Tagen läuft er richtig super und auch seit einigen Tagen fällt das anfahren schwerer Bzw ruckeliger. Vor einer Woche wollte die Sau dann nicht anspringen und lief erst beim 3. Versuch, seitdem hab ich ab und an mal Probleme beim anspringen Bzw brauche mehrere Versuche.

Zu meinem Auto: Ich fahre einen Renault Twingo, BJ. 2003, Dauer Schrott.

Angefangen hat alles mit den Radlagern vo. & hi. Rechts, weiter gings dann mit einigen Dichtungen, Keilriemen. War das endlich fertig wars dann die Zilinderkopfdichtung, wobei dann auch gleich die Zündkerzen erneuert wurden. Vor Ca. 3 Wochen habe ich neue Bremstrommeln und neue ABS Ringe bekommen. Ich hoffe ich hab jetzt auch in der Krankheitsgeschichte meines Autos nichts vergessen.

So wer kann mir ne Antwort auf mein Provlem geben? (Herr, lass es nicht die Kupplung sein)

Auto, Motor, Getriebe, Renault, Schaden, twingo, Auto und Motorrad
2 Antworten
Renault Twingo 1 (C06) Baujahr 2003, Einspritzer. An der Ansaugbrücke (siehe Bild) ist auf der linken Seite (Beifahrerseite) ein Nippel! Wofür?

Auf diesem Nippel wird ein Unterdruckschlauch gesteckt der an den Zündkabeln (über den Motor) zur rechten Seite (Fahrerseite) unterhalb der Batterie in einen weiteren Anschluß geklipst wird. Diese Anschlußdose hat einen Stecker mit 2 Kabeln. Klipst man diesen Unterdruckschlauch nun von der Ansaugbrücks ab, verschluckt sich der Motor 2-3 mal und läuft dann aber wesentlich ruhiger jedoch mit mehr Standgas weiter. Ist der U.-Schlauch drauf fährt er bis irgendwann die Symbollampe für Elektrikproblem an der Einspritzung aufleuchtet bis man ein paar mal stossweise Gas gibt oder den Schlauch abklipst. Ergo: ohne läuft er mit höherem Standgas aber stabil, mit nur einige Meter bis es Probleme mit der Einspritzanlage gibt. Das Ende des Schlauches wird wie erwähnt in eine art Dose geklipst mit einem 2poligen Kabel. Diese sitzt (wenn wir das richtig gesehen haben) auf einem rechteckigen Plastikkasten aus dem unten wiederum ein Schlauch nach irgendwo führt. Wir vermuten das das Ende (an der Dose) eine Membrane ist. Da der Stecker nur 2polig ist und in den Kabelbaum führt kann es sich nur um einen Kontaktschalter handeln (ein Poti hätte 3 oder mehr Kabel)...

Für Hinweise was das genau ist bzw. was sich da am Ende des Unterdruckschlauches befindet wäre ich dankbar.

Ich finde keinen einzigen Hinweis auf dieses Problem oder diesen Unterdruckschlauch bzw. dessen Bedeutung.

Renault Twingo 1 (C06) Baujahr 2003, Einspritzer.
An der Ansaugbrücke (siehe Bild) ist auf der linken Seite (Beifahrerseite) ein Nippel! Wofür?
Auto, Renault, twingo
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Twingo