Seröse Arbeit (von Zuhause) *VOLLZEIT*

Hallo ich hoffe ich finde hier passende antworten.

Ich bin gelernte Einzelhandelskauffrau und arbeite Vollzeit in einem kleinen Geschäft. Da dieses auf einem Dorf ist gibt es da nicht viel Kunden am tag daher sehr zäh... davor war ich in einem großen Kaufhaus tätig wo jedoch das zwischen menschliche der Chefs sehr zu wünschen übrig lies... gerne möchte ich mir meinen langersehnten Wunsch eines Hundes erfüllen was bei meinem Job natürlich nicht machbar ist. Nun bin ich auf die Idee gekommen eventuell mich im Direktvertrieb einzubringen. jedoch gibt es da ja sehr viele Firmen habt ihr da schon positive oder negative Erfahrungen gemacht? Für mich wäre auch sehr wichtig zu wissen ob man da eine Chance hat seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Überall lese ich nur was von Nebenjob. Ich habe mal bei Tupper regagiert da bekommt man 24% vom Umsatz das heißt bei 400€ wären das 96€ pro Party bei 15 Partys im Monat sind das 1440€ womit ich sehr gut leben könnte:) jedoch wie groß ist die wahrscheinlichkeit mindestens 3-4 Partys in der Woche zu machen? Also an meinem Verkaufstalent sollte nicht gezweifelt werden das kann ich nach fast 7 Jahren :) jedoch bin ich 22 und möchte nicht unbedingt Töpfe oder Staubsauger verkaufen...:) Ich hoffe ihr könnt mir folgen und freue mich auf Antworten! Vielen dank im vorraus!

Arbeit, Hund, Job, Geld, Direktvertrieb, Heimarbeit, Tupper, Verkauf, Vollzeit
9 Antworten
Gastgeschenke bei Tupperpartys

hallo Ihr LIeben,

ich bin mir ganz sicher, dass sich Fachleute auf diesem Gebiet finden werden.

Ich war neulich auf eine Tupperparty eingeladen. Es war meine erste muss ich dazu sagen. Aber vom hören-sagen bekommt Frau natürlich mit, dass es dort diese "Gastgeschenke" gibt. Die werden auch auf den Flyern beworben und ich denke, dass diese Geschenke neue Leute anlocken sollen.

Die Tuppertante hat uns nichts großartiges vorgeführt, lediglich ein paar neue Farben von einigen Schüsseln gezeigt und ein paar Gummibärchen aufgetischt. Es lagen auch jede Menge Kataloge rum und insgesamt 3 Frauen plus ich, haben den Katalog gewältzt. Irgendwann hatte sich jeder was rausgesucht und so einen Bestellschein ausgefüllt. Ich habe mir Dosen und Equipment für 56 Euro rausgesucht.

Da sagt die Tuppertante "das Gastgeschenk bekommt ihr nur, wenn wir einen Umsatz i.H.v. 150 Euro heute abend erreichen".

Ende vom Lied: ich kam mir irgendwie verkackeiert vor und habe meine Bestellung storniert.

Tage später höre ich von einer Bekannten, dass sie sich eine Brotdose bei der selben Tante bestellt hat und auch ohne Anwesenheit bei der Tupperparty ein Gastgeschenk bekommt. Ich fand das sch.......

Wenn man es so sieht, klar es war nur ein popels-Abtropf-Sieb, aber irgendwann geht es nur ums  Prinzip.

Ihr Lieben ich möchte mal anfragen, was die Tupper-Beraterinnen unter euch dazu sagen?

Lg allealle

Gastgeschenk, Tupper, Tupperware
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Tupper