Was passiert bei einer " Tupperparty"?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, da kommt eine Verkäuferin von Tupperware, oftmals mit einem "Dienstauto" zu der Person, die zu Hause eine Tupperware-Party abhält. Die Gastgeberin. Die Gäste haben im Vorfeld eine Einladung erhalten, in der steht, was es im Angebot gibt und welches Geschenk (z.B. Schüssel oder Brotzeitbox) er erhält, auch wenn er nichts bestellt. Dann baut die Tupperware-Verkäuferin z.B. auf Tischen die Produkte auf. Wenn die Gäste kommen, die natürlich von der Gastgeberin bewirtet werden, erhalten Sie ein Bestellblatt und die Verkäuferin stellt ihre Produkte vor, oftmals wird auch gekocht oder ein Brotaufschnitt, Eis oder so zubereitet. Du kannst dann bestellen, was dir gefällt und oft bestellt man Sachen, die man im Leben nie braucht, weil irgendwer das irre gut findet. Auch wenn du nichts bestellst, bekommst du ein Gastgeschenk und hattest einen schönen Abend. Aber meistens wird dann doch bestellt, warum ? Massenzwang? Kaufsucht? Angenehme Atmosphäre? Alles zusammen? Dann erfolgt noch die Abrechnung, weil die Gastgeberin auch was geschenkt bekommt und außerdem erhält sie Punkte für das, was ihre Besucher bestellt haben. Sie hatte ja auch einen Aufwand, wie z.B. Getränke, Essen usw. Dafür darf sie sich auch noch etwas aussuchen. Also, einfach das nächste Mal ausprobieren, am besten nix oder nur was kleines, was man wirklich brauchen kann, bestellen, einen schönen Abend verbringen und Geschenk mit nach Hause nehmen. Ach ja: die Ware bekommst du dann ca. 2 Wochen später, auf die hast du dann auch sehr lange Garantie. Früher gab es eine "lebenslange" Garantie, jetzt ist sie (glaube ich) auf 20 Jahre beschränkt.

Grundsätzlich richtig. Eine lebenslange Garantie ist rechtlich leider nicht mehr zulässig, deswegen gibt Tupper eine Garantie ü b e r 30 Jahre. Ich habe auch schon Produkte meiner Mutter aus den 60ern anstandslos getauscht bekommen.

0

Danke fürs *chen, und nicht gleich alles kaufen! Lass dich lieber beschenken!

0

Hat dich denn deine Nachbarin nicht eingeladen? Schade, also werde doch mal selber Gastgeberin. Lade Bekannte und Freunde ein. Jeder der kommt bekommt ein kleines Geschenk und die Gastgeberin also du ein größeres im Wert von30€. Dann können alle aus dem Katalog die Ware bestellen. Die Tupperberaterin bring auch schüsseln mit und erklärt ca 1 Stunde die Artikel. Die Beraterin die ein Auto fährt ist Gruppenberaterin und hat ein paar Beraterin in ihrer Gruppe für die ist sie dann zuständig. unter wwww.tupperware.de kannst du dich gerne mal in die Welt der Tupperware verführen lassen.

da habe ich mal gehört: "da zeigen sich die Hausfrauen ihre Dosen"

Was möchtest Du wissen?