Das Prinzip "Die Welle" - wirklich so negativ?

Hallo Leute,

ich habe mir eben den Film "Die Welle" angeschaut und ehrlich gesagt finde ich es sehr schade, dass letztendlich das Prinzip der Welle als Zuschauer negativ empfunden wird, weil es auch zu Auseinandersetzungen kommt. Natürlich stehe ich keineswegs hinter den negativen Aktionen, welche von der Welle ausgingen, aber ich mein, jeder Mensch hat einen Verstand und diese Dinge hätten nicht passieren müssen. Die Mitglieder der Welle werden so dargestellt, als ob sie alle gerade unwissend ins Messer rennen und eine riesen Dummheit begehen und nur Karo die Gefahr erkennen würde. Ich denke der Film bringt das sehr falsch rüber. Eine Gemeinschaft an sich ist nie schlecht, sie verbindet die Menschen und man erreicht Dinge die man nie alleine erreichen würde. Es geht doch letztendlich nur darum was die Gemeinschaft tut. Und ich mein klar, andere deswegen dann auszugrenzen, nur weil sie der Gemeinschaft nicht angehören, ist falsch, aber deswegen das ganze Prinzip deshalb als falsch darzustellen ist doch auch falsch. Für manche ist so eine Gemeinschaft eine Familie, manche empfinden zum ersten mal Freunde, Freude und auch gewisse Glücklichkeit - welche man doch alleine fast gar nicht erreichen kann.

Außerdem wurde noch erwähnt dass man sich selbst aufgibt, seine Individualität ... auch dem stehe ich etwas kritisch gegenüber, weil man hat auch so seine wirkliche Identität nicht. Alle ziehen sich gleich an, alle "müssen" dasselbe haben, und wenn man es nicht hat, nicht gleich ist wird man auch ausgegrenzt. In der Welle hatte man ein gemeinsames Ziel und so, wenn jeder für sich ist, ist jeder auch nur auf sein Ziel ausgerichtet und dadurch entsteht viel Streit uvm.

Bitte schreibt mal eure Meinung zu dem FIlm, oder auch zu meinem Kommentar, wäre euch sehr dankbar!

LG Viki

Schule, Psychologie, Die Welle, Gemeinschaft, Prinzip
Wie funktioniert ein Tastendruck (PC-Tastatur) bis das Signal am PC ankommt?

Ich würde gerne wissen, wie das funktioniert, wenn ich zb die Taste "A" drücke bis zum Moment wenn der PC merkt dass ich die Taste wieder losgelassen habe.

Also Ich denke mir das (bisher) so: Taste drücken = Stromkreis bei "A" schliessen, Koppelfeld sieht Eingang A ist AN, also gibt er den BinärCode 00100100 weiter bis die Taste losgelassen wird. Der PC weiss dass alle 8 Binärzeichen, aber woher weiss er bei 0011 das es nicht 01 ist? 0 = kein Strom und 1 = stromimpuls oder? Und der Treiber weiss, an welchem USB-Port die Tastatur ist, und wenn 00100100 kommt, macht er ein A daraus. Wenn ich aber mehrere Tasten drücke, woher weiss er, welcher Code zu was gehört?

Und was ich gerne noch wissen würde, wie funktioniert dass dann bei Sondertasen (zb Maus5 oder Pause/Play der Tastatur) oder gar bei einem Joystick, der weiss ja genau ob ich jetzt die X-Achse 1, 2 ode 5° Neige (je nachdem wie gut der Messsensor ist).

Freundliche Grüsse Jannick

PS: Wenn nötig formuliere ich meine Frage bei Unklarheiten um bzw neu PS@GuteFrage.net: Bitte Fehler beheben, als ich die Frage abschicken wollte kam Fehlermeldung das ich automatsich abgemeldet wurde, war aber noch angemeldet und konnte mich nicht anmelden ohne die Frage nochmal komplett neu zu schreiben, auch wenn ich auf "Zurück" gehe sind alle Felder wieder leer!

Computer, Tastatur, Elektronik, Strom, Elektrotechnik, Datenübertragung, Prinzip, Ablauf, Signal

Meistgelesene Fragen zum Thema Prinzip