Nur für hier anwesende Podologen oder sehr erfahrene Fußpfleger?

Ich leide seit Jahren beidseitig unter Clavus subungalis unter Nagelplatten der Großzehen. Das tut höllisch weh und seit mindestens 10 Jahren lasse ich das bei meiner Fußpflegerin mit so einer Sonde weg kratzen. Sie bemüht sich wirklich sehr, doch im 4 Wochen -Rhytmus sind die Schmerzen wieder da. Ich habe mein Schuhwerk gewechselt ( nicht eng) und im Sommer laufe ich nur mit Trekkingsandalen ( orthopädisches Fußbett) herum. Ich habe einen Laufberuf und deswegen ist diese Misere überhaupt entstanden. Vor diesem Job hatte ich sowas nicht. Zudem werde ich zum 2. Mal bei einer Podologin mit Spangen behandelt, weil die Nägel drohten, sich einzurollen. Die Behandlung läuft noch. Trotz der Druckentlastung mit den Spangen kommen die Schmerzen im 4 Wochen Rhytmus wieder. Ich habe den Eindruck, dass sowohl die Fußpflegerin als auch die Podologin sich nicht o richtig an mein Problem heran wagen wollen. Wer hat schon einmal ein Clavus subungalis erfolgreich behandelt? Oder ist das einzig die Sache eines Dermatologen. Im Netz finde ih auch keine vernünftige Information über die Entfernung dieses blöden Hühnerauges! Das quält mich schon seit Jahren. Ich habe schon über Hühneraugentinktur nachgedacht, welche ich auf den Nagel träufeln will. Ob das nach unten durchdringt? An wen wende ich mich ? Oder ist das eine aussichtslose Sache, sprich; muss ich damit leben?

Psychologie, Fußpflege, Gesundheit und Medizin
3 Antworten
Pediküre - allgemeine Fragen, wer von euch hat Erfahrung?

Holla Community,

da ich bisher noch nie bei einer Pediküre war, da aber doch mal hin wal, hätte ich hier mal vorab ein paar Fragen an euch:

1) Gibt man da zusätzlich bei der Bezahlung noch Trinkgeld? Wenn ich zum Frisör gehe, gebe ich ja auch noch ein oder zwei Euro zusätzlich für die Mitarbeiterin, die meine Haare geschnitten hat. Ist das bei einem Kosmetikstudio auch Gang und Gebe?

2) Wie "kitzlig" darf man da sein? ;-) Ich bin sehr sensibel an den Füßen, habe da ein wenig Bedenken, dass ich ständig mit dem Fuß zucke oder was schief läuft, weil die Kosmetikerin mich dann aus Versehen schneidet oder so. Ich schätze, dass ich das vorweg erwähnen sollte. Was könnt ihr sagen, die da schon öfters sowas haben machen lassen?

3) Was ist der Unterschied zwischen einer kosmetischen, klassischen und medizinischen Pediküre? Ich wollte halt da hin, da ich halt Hornhaut an der Ferse habe und meinen Füßen auch mal was gutes tun mit Massage und Maske etc. was man da so machen lässt. Preislich sind da ja schon ein paar Euro Unterschied:

med. Pediküre kostet 30€ (keine Zeitangabe)

klassische Pediküre kostet 24€ (30min)

Spa-Pediküre kostet 39€ (60 min)

Bin da unschlüssig, was sinnvoll ist. Da ich kein Diabetiker bin, denke ich mal, dass eine medizinische Pediküre wohl kaum nötig sein wird, da ich online gelesen habe, dass dies vorallem bei Diabetikern ratsam ist.

4) Ich denke mal, ich sollte kurz vor dem Termin zu Hause die Füße mal durchwaschen. Aber so denke nun mal nur ich, immerhin vermute ich mal, dass man da nicht einfach so hingeht und der Kosmetikerin dann die Füße, auf denen man den ganzen Tag unterwegs war dann so behandeln. Oder findet die "Fußwäsche" dann zusammen mit dem Fußbad statt, dass vor der eigentlichen Pedi kommt? Weiß nicht, wie macht ihr das?

Für ein paar Erfahrungen von euch und Beantwortung meiner Fragen bin ich euch sehr dankbar!

Kosmetik, Fußpflege, pediküre, Spa
4 Antworten
Blauer Zeh seit einigen Monaten - Nun Nagel selbst entfernt?

Hallo zusammen,

ich habe oder besser hatte schon seit mind. 2 Monaten, eher 3 oder länger einen blauen Zeh, da mir zweimal jemand mit Stollen draufgesprungen ist. Er war wirklich komplett blau und ich wusste noch nicht, dass ich ihn anbohren muss. Nachdem dann die Schmerzen usw weg waren dachte ich, ich lass ihn einfach mal bis er so wie zuvor mein Fingernagel irgendwann abfällt. Er fiel aber einfach nicht ab, war wohl an der linken Seite noch ganz ganz leicht fest( nicht blau). Dennoch hab ich beim Schneiden der Zehennägeln gemerkt, dass nach einigen Wochen kein richtiges Nagelbett mehr da war - es war vom Blut aufgeweicht, labbrig und ich könnte es einfach ohne irgendwas zu spüren unter dem Nagel entfernen. Jetzt nach einiger Zeit beschloss ich, einfach mal am Nagel rumzureißen und siehe da, ich hatte ihn in der Hand, OHNE SCHMERZEN wohlgemerkt. War ja eh schon alles tot.. Naja, jetzt ist am hinteren Teil des Nagels, also dort wo er throretisch anfängt zu wachsen, nich altes nagelbett, das aber noch fest ist (aber auch leicht bläulich). Ich frage mich nun, ob da überhaupt noch was nachwächst? In dieser langen Zeit hätte doch schon längst neuer Nagel nachwachsen müssen, oder nicht? Oder habe ich ihn nun "befreit" und das wird sich legen? Habe einfach mal ein Bild angehängt !(EKELGEFAHR)! Und das hintere ist kein Nage mehr, der ist ganz ab. Ist nagelbett..

Danke für Rückmeldung

Kai

Fußball, Pflege, Nägel, Arzt, Fußpflege, ärztlicher Rat, blauer-nagel
4 Antworten
Nagelbettentzündung Op zu empfehlen?

Ich bin 14 Jahre alt und habe seit vier Jahren immerwieder mit eingewachsen Zehnägeln (die auch entzündet sind,also Eiter, Blut etc.)zu kämpfen. Jeden Tag sind meine Socken nach der schule vollgeblutet , dass belastet mich sehr da ich ich mich mittlerweile schon nicht mehr traue meine Schuhe auszuziehen. Ich war jetzt breits bei einem Chirurgen,dieser hat mich aber mir den Worten weggeschickt das die Entzündung nicht schlimm genug sei, ich sollte doch wieder kommen wenn ich auf Grund der Schmerzen nicht mehr laufen könnte.Die gleiche Antwort habe ich auch nochmal von einer anderen Ärztin bekommen.Zudem hat sie mir geraten es erst nochmal mit rauswachsen und Cremes zuprobieren. Vor kurzem habe ich mich dann endlich getraut zur medizinischen Fußpflege zu gehen. [Ich bin ehrlicherweise seit den Besuchen bei den anderen Ärzten extrem verunsichert und habe deswegen jetzt breits ein Jahr damit gelebt ohne irgendetwas zu verändern (man gewöhnt sich mit der Zeit an den Schmerz)]. Diese hat mir dann aber gesagt das sie nichts tun könnte,da die Entzündung zu stark wäre.

Daher lautet meine Frage ob ihr mir die Operation in meinem Alter empfehlen würdet,aber was mir eigentlich noch viel wichtiger ist wie der Nagel nach der Operation aussieht bzw. Nachdem er verheilt ist? Oder ob ihr mir etwas anderes empfehlen würdet?

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen👍

Medizin, Chirurgie, Nägel, Füße, Fußpflege, nagelpflege, Operation
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Fußpflege

Was tun gegen gelbe Füße? Hornhaut...

8 Antworten

Wieviel Kernseife fürs Fußbad?

7 Antworten

Schmerzhafte Druckstelle am kleinen Zeh?!

8 Antworten

Was tun bei eingerissener Hornhaut an den Fersen?

17 Antworten

Hilft bei einem eingewachsenen Zehennagel "Betaisodona"?

15 Antworten

Hornhautprobleme Fußsohle / Hornhaut wird weiß durch Feuchtigkeit ( Weiße Schichten )

8 Antworten

Was ist da mit meinen Zehennägeln los? Nagelpilz, Durchblutungsstörung oder etwas ganz Anderes?

12 Antworten

Wie wildes Fleisch am Zehennagel loswerden?

7 Antworten

Hilfe! Eingewachsener eitriger Zehennagel!

5 Antworten

Fußpflege - Neue und gute Antworten