Ist es schlimm bzw. welche schlimmen Folgeerkrankungen können entstehen, wenn man was Klebriges wie z.B. vom Klebstoff verschluckt hat?

Hi Leute,

vor einem oder zwei Tagen in der Klasse habe ich etwas Klebriges an meinem Mund gespürt und ich wusste nicht genau, was es war. Ich wollte auch nicht unbedingt zur Toilette gehen, um mir den Mund auszuwaschen, denn es könnte ganz komisch aussehen, wenn ich mit einem klebrigen Mund dahin gehen würde. So und meine Frage ist, ob ihr wisst, was das für ein klebriges Zeug gewesen sein könnte? Und wie gesagt, ich hab dann diesen Klebstoff einfach runtergeschluckt, da ich kein Bock hatte, ins Bad zu gehen und mir den Mund auszuwaschen. Daraus stellt sich dann meine eigentliche Frage, ob dieser Klebstoff jetzt enormen Schaden im Magen-Darm-Trakt anrichten könnte und zu schlimmen Folgeerkrankungen wie Krebs führen könnte aufgrund der Inhaltsstoffe? Denn ich hab Befürchtungen, dass es irgendwie Kleber bzw. Klebstoff oder theoretisch ein festgeklebtes Kaugummi vom Tisch gewesen sein könnte und ich jetzt Angst habe, dass das schlimmen Schaden im Magen oder auch im Darm anrichten könnte. Denkt ihr, es wird mir noch was passieren und schlimme Folgeerkrankungen werden entstehen? Denn es war auch nicht unbedingt so eine kleine Menge von diesem klebrigen Zeug, also als ich das gespürt habe... Also wird mir jetzt was passieren und kennt ihr auch so gute Entgiftungsmethoden oder problemlose Entfernung aus dem Magen-Darm-Trakt? Also ist so was Klebriges hochgiftig?

Ich würde mich über schnelle Antworten freuen ;)

LG

P.S.: Ich wollte nur dazu sagen, dass ich entweder auf dem Tisch lag aus Langeweile und dieses klebrige Zeug voll auf den Mund bekommen habe oder ich glaube dass ich mit den Fingern oder mit meinem Hand an oder in den Mund oder an die Lippen rangegangen bin (auch aus Langeweile😂)

Schule, Psychologie, Entgiftung, Gesundheit und Medizin, Hypochondrie, Krebs, Klassenraum
5 Antworten
Wie kann man den Körper beim entgiften von ott helfen?

Also Leute die frage steht ja schon oben es geht hier bei nicht darum einen Drogentest zu bestehen sondern den Körpereigenen entgiftungsprozess zu unterstützen oder ggf. zu beschleunigen. Das Problem liegt bei einem Personal Training Clienten da das er sobald er aufhört so schwitzattacken bekommt und sich allgemein nicht wohlfühlt es gilt jetzt nicht die Symptome irgendwie zu bekämpfen sondern es geht darum diesen entgiftungsprozess zu beschleunigen das er da durch muss habe ich bereits erklärt es behindert ihn nur in der tagesplanung also suchen wir nun etwas um den Körper von all diesen Giftstoffen die er durch das rauchen aufgenommen hat heraus zu bekommen

Wäre nett wenn ihr nen paar super Tips hättet gibt es vielleicht sogar eine Möglichkeit das es ihm einen tag wirklich richtig schlecht geht und er es dann durch hat ? Wäre ja auch ne Möglichkeit um ihn gleich noch mal abzuschrecken oder ? Seine Daten sind wie folgt er hat insgesamt ca 2 Jahre konsumiert mit gelegentlichen pausen die aber nie länger als 3 Wochen waren er hat es nun geschafft in sehr kurzer Zeit von 1.5 g täglich auf 0.4 g täglich zu reduzieren ich weiß viele werden das hier vielleicht belächeln nur ist es trotz eures Lachens ein Problem was zu lösen gilt also wäre es echt spitze wenn ihr ein paar hilfreiche Tips hättet :) Gruß und danke im voraus

Entgiftung, Entzug, Gesundheit und Medizin
5 Antworten
Wie kann ich meinen Körper schnell von Cannabis Überresten entgiften?

Bei mir steht in ca 1 Monat ein Drogentest bevor. Ich weiß nicht ob Urin oder Bluttest. Will mich aber auf beides vorbereiten. Ich habe das ganze letze Jahr gekifft. Hauptsächlich am Wochenende, gelegentlich auch in der Woche.

Ich habe ein bisschen etwas zu dem Thema gelesen. Allerdings finde ich sehr unterschiedliche Werte zur Nachweiszeit. Für mich ist nur das wichtigste, dass mein Blut und mein Urin bestenfalls in 1 Monat komplett sauber ist.

Ich bin ziemlich schlank. Hab keinen hohen Körperfettanteil, aber trotzdem etwas Speck an der Hüfte und am Bauch, was ich aber leicht verbrannt bekomme.

Ich gehe jetzt seit einigen Tagen täglich in die Sauna. 2-3 Sauna Gänge jeweils 10-15 Minuten und mit viel Dampf. Mein Training habe ich jetzt von Kraft auf Ausdauer und Fettverbrennung umgestellt (Damit ich das THC so früh wie möglich aus meinen Fettzellen rausbekomme und meinen Stoffwechsel verschneller). Natürlich werde ich 1 Woche vor dem Test mit der Fettverbrennung aufhören um keine überflüssigen Cannabis Überreste ins Urin gelangen zu lassen.

Geplant hatte ich auch 1 Woche vor dem Test sehr viel zu trinken um das Urin zu verdünnen. Gibt es noch irgendwas, dass ich machen könnte um meinen Körper so schnell wie möglich von THC Abbauprodukten zu säubern? Eine angepasste Ernährung? Wenn ja was trägt zum Abbau bei? Ich brauche soviele Ratschläge wie möglich. Sauna und Ausdauersport habe ich mir schonmal notiert, aber gibt es da noch mehr? Ist es möglich nach 1 Monat einen sauberen Drogentest abzugeben, trotz regelmäßigen Konsums? Ich mache mir ziemlich Sorgen, weil von diesem Test viel abhängt.

Danke schonmal im voraus.

Drogen, Cannabis, Drogentest, Entgiftung, Gesundheit und Medizin, Marihuana, Sport und Fitness, THC
12 Antworten
Knubbelige Pickel am Körper? Was genau ist es und was kann man dagegen tun Bitte Hilfe?

Ich habe seit ca 2 Jahren diese Knubbel und es geht nicht weg. Was genau ist es und was kann man dagegen tun? Ich hatte früher Akne - die ist durch gesunde Ernährung jedoch gut zurückgegangen. An den Armen sind jedoch diese Reste übergeblieben. An der Brust ist auch so ein Knubbel. Vernarbt?

Ich war vor Monaten mal bei einem Hautarzt - ich kam mir aber vor wie an einem Fließbandbetrieb - nach 1 Stunde Wartezeit schaute er es sich kurz an und sagte irgendwas von vernarbt oder so durch entgiftungsreaktion. Weil die Akne symmetrisch vom rücken über die Arme ausgebreitet war. Er wollte Steroid irgendwas spritzen damit der Hautbereich an den Knubbeln heilt. Ich habe einige an den Armen und einen auf der Brust - und einen auf der Schulter. Wie auch immer - ich war von der Behandlung nicht überzeugt und gewirkt hat es auch nichts. Seit dem habe ich nichts mehr darüber gemacht und hab es einfach gelassen. Weggegangen ist es jedoch immer noch nicht. Leider habe ich mir nicht gemerkt wie es der Arzt benannte - nochmal will ich da nicht mehr hin. lieber will ich es selbst heilen lassen oder behandeln - Ohne Pharma Industrie!

 

Es wäre sehr nett wenn sich einer vom Fach die Bilder anschaut und

- benennt um welche Erscheinung es sich handelt

- wie man es behandelt bzw heilen lässt

- wodurch es sich überhaupt entwickelt hat

Pickel, Knoten, Akne, Entgiftung, Hautprobleme, Narben, Knubbel, Pünktchen
1 Antwort
Grippe durch Darmreinigung?

Hallo Zusammen,

da ich ein Dyshidrosis Ekzem (laut Hautärzrin kann es auch Neurodermitis sein) an den Handinnenfläche und an den Füßen habe und mir kein Arzt weiterhelfen konnte (außer Kortisoncremes) bin ich zum Heilpraktiker gegangen. Seit Freitag mache ich eine Pilzkur (Heilen mit Pilzen). Ich nehme die erste Woche morgens eine Kapsel ( Hiricium Reishi Pilzmischung) und muss einmal am Tag Bio Mykolon trinken das ist wohl zur Darmentgiftung. Ab nächste Woche 2 Kapseln und übernächste Woche 3 Kapseln aber weiterhin jeden Tag einmal dieses Bio Mykolon. Meine Frage, wie schnell setzt so eine Entgiftung denn ein? Kann mein Schnupfen und Husten davon kommen weil der Körper entgiftet? Fieber habe ich keins aber eben Grippe ohne Halsschmerzen. Meine Hände haben 2 Tage nach der ersten Einnahme nochmal richtig geblüht ganz schlimm. So eklig wie es ist mach ich jetzt morgens Pipi über die Hände. Ich drehe bald durch. Ich schäme mich auch total hab auch noch an 2 Fingern Nagelpilz und die Nagelplatte eiter immer mal. Bade sie dann in Seifenwasser u mache Betaisadonna drauf. Hab diesbezüglich auch Antibiotika bekommen. Muss ich noch 5 Tage nehmen, gibt auch keine Probleme mit der Pilzkur, habe ich extra gefragt. Mein Arzt meinte das Ekzem hat sich wohl einen Eintrittspunkt gesucht und deshalb könnte das sein. Ich denke der nagel bleibt mir auch nicht erhalten der hebt sich schon von der Nagelplatte ab! Was nicht das schlimmste ist Hauptsache meine hände werden wieder.

Ich habe derzeit leider auch großen psychischen Stress wegen der Arbeit. Und alles hat angefangen als ich mir solche schlimmen sorgen um meinen Hund machen musste dem es gott sei dank wieder gut geht.

Kann die Entgiftung sich denn so auswirken?

Über Antworten wäre ich dankbar.

Achso zur Blutabnahme war ich es liegt keine Allergie vor.

Liebe Grüße

Haut, Darmsanierung, Entgiftung, Neurodermitis
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Entgiftung

Life Wave Pflaster - Erfahrungen?

3 Antworten

Warum zittern meine Muskeln oft nach dem Sport?

5 Antworten

Saftkur mit normalen Säften aus dem Supermarkt?

5 Antworten

Wie lange dauert es, den Körper vom Alkohol zu entgiften, wenn man jahrelang getrunken hat?

5 Antworten

Hat jemand Erfahrungen mit den Entoxin G Set?

5 Antworten

Wie entgiftet man den Körper am schnellsten vom THC?

8 Antworten

Wie oft muss man Lymphdrainage machen, bis sie wirkt?

1 Antwort

Starke Schweißbildung an den Händen durchs Rauchen?

5 Antworten

Drogenentgiftung zu Hause?

5 Antworten

Entgiftung - Neue und gute Antworten