Waschmaschinen: Welche Unterschiede gibt es zwischen amerikanischen und europäischen Modellen?

Was ich von amerikanischen Waschmaschinen gehört habe, ist, dass sie schlechter sind als europäische. Warum das so ist, war mir auch nicht klar, also habe ich mal recherchiert.

Das Wichtigste scheint zu sein, dass es meist Toplader sind, und dass sie nicht das Wasser elektrisch aufheizen, sondern direkt an die Warmwasserleitung angeschlossen werden.

Das scheint kostengünstiger zu sein als elektrisch zu heizen, bedeutet aber, dass man nicht mit 95 oder 100 °C waschen kann. Und mit 60 °C auch nur, wenn das Wasser in der Leitung so warm ist.

Man kann da ja "Cold", "Warm" und "Hot" einstellen, wodurch warmes und kaltes Wasser unterschiedlich gemischt wird, was aber nur bedingt an eine bestimmte Temperatur gekoppelt ist.

Europäische Urlauber in den USA berichten oft, dass die US-Waschmaschinen ihre Kleidung kaputtmachen. Sie waschen auch deutlich schneller, daher sind die amerikanischen Waschmittel aggressiver; insbesondere wird viel Bleiche reingekippt. Man kriegt in den USA fast nur Vollwaschmittel zu kaufen.

Angeblich schleudern die Dinger auch nicht so gut und die Amis packen die Wäsche daher tropfnass in den Trockner, wodurch da auch wieder Energie verbraten wird.

Weiß jemand etwas über nordamerikanische Waschmaschinen (USA, CA)? Was ist an all diesen Recherchen wirklich dran? Und was gibt es noch zu wissen über Waschmaschinen in den USA? (weitere Unterschiede zu europäischen Modellen)

Haushalt, Kleidung, Europa, Waschmaschine, Reinigung, Wäsche, spülen, Bügeleisen, Umwelt, heiß, Temperatur, bügeln, Programm, kalt, Elektronik, Trommel, Bekleidung, LG, Energie, Kanada, Amerika, Energiesparen, Samsung, Klamotten, Chemie, USA, Wasserhahn, Elektrik, Stärke, leicht, Haushaltsgeräte, Elektrotechnik, Wolle, Kälte, Heizung, Quelle, Siemens, heizen, bosch, spuelung, aeg, Wärme, Baumwolle, bleichen, DDR, Eisen, Elektrogeräte, Fach, Garantie, haushaltstipps, Hauswirtschaft, Miele, Nordamerika, pflegeleicht, Privileg, pumpen, Schleudern, trocknen, Trockner, Tumblr, Wäsche Waschen, Wäschetrockner, waschen, Waschmittel, waschsalon, Weichspüler, abpumpen, bauknecht, Bleichmittel, Buntwäsche, einweichen, garantiefall, Gorenje, Pumpe, Thermostat, Toplader, Warmwasser, Waschküche, Waschprogramm, Waschpulver, Wassertemperatur, beko, Bomann, frontlader, haier, hanseatic, Heizstab, Kaltwasser, Kochwäsche, NEFF, temperaturfuehler, Thermometer, Vereinigte Staaten, Waschmaschine defekt, Waschmaschinenanschluss, Waschtrockner, Warm
5 Antworten
Waschmaschine schleudert nicht mehr, funktioniert aber ansonsten: was tun?

Habe heute zwei Maschinen gewaschen: die erste 60 Grad mit Decke und leichterer Kleidung, die zweite 90 Grad mit Handtüchern. Der erste Waschgang lief problemlos, die Wäsche duftet, ist gut geschleudert und frisch. Beim 2 Waschgang hat die Maschine zwar gewaschen, die Wäsche aber nicht geschleudert und ich habe auch den Eindruck die Hnadtücher sind nicht richtig sauber, es hängt auch noch Waschmittel in den Handtüchern und sie sind eben pitschnass. Die Wäsche war noch warm als ich aus der Maschine holte und das Programm zeigte "End" an - aber eben ohne schleudern. In der Maschine stand auch Wasser. Ich habe dann abpumpen eingestellt und das funktionierte, aber der Versuch nur (!) den Schleudergang einzulegen ging nicht, das klappt ansonsten. Auch der Versuch ein anderes Programm zu starten funktionierte plötzlich nicht mehr. Die Maschine möchte gerne schleudern und setzt auch an, dann aber hört es sich an, als ob der Motor leer laufen würde und die Wäsche (Handtücher) bewegen sich nicht. Ich hatte schon ein Mal das Problem, dass die Handtücher nass (aber nicht pitschnass) aus der Maschine kamen und auch nicht wirklich frisch gewaschen wirkten, nur jetzt sind die Handtücher eben richtig triefend nass. Kann es an einer zu hohen Beladung liegen? Liegt es am Programm? Was kann man tun?

Haushalt, Flusensieb, Waschmaschine defekt, Waschmaschinenreparatur
5 Antworten
Waschmaschine undicht, Wasser in Trommel?

Hallo, ich habe folgendes Problem:

Heute stellte ich fest dass es um die Waschmaschine rum nass war und in der Trommel hatte sich so viel Wasser angesammelt dass es beim Öffnen der Tür direkt heraus kam und eine halbe Überschwemmung auslöste. Die Maschine lief allerdings nicht! Es muss sich wohl langsam über Nacht gefüllt haben.

Als ich die Maschine einschaltete piepte sie wie verrückt und meldete als Fehlermeldung ein Wasserleck. Dann wurde automatisch abgepumpt. Ein kleines bisschen was blieb aber in der Trommel. Da sich die Maschine wegen der Fehlermeldung nicht mehr benutzen ließ, habe ich über den kleinen manuellen Ablauf den Rest ausgelassen und die Maschine gekippt um wirklich alles an Wasser rauszubekommen. Auch das Flusensieb war nicht verstopft.

Zulauf habe ich schon geprüft. Da ist nichts undicht, war alles trocken, es tropft nichts und auch am Schlauch war es trocken. Der Aqualock hatte nicht ausgelöst. Habe aber grundsätzlich immer aufgedreht.

Ich würde vermuten dass in der Maschine ein Ventil ist dass öffnet wenn die Maschine Wasser braucht und schließt wenn sie genug hat. Vermutlich ist dieses Ventil aber nicht zu 100% dicht, sodass sich langsam über Nacht genug Wasser in der Trommel angesammelt hat und irgendwann ausgelaufen ist. Aber das kann doch nicht sein oder? Es müsste doch ein geschlossenes Wassersystem sein ohne dass was auslaufen kann oder nicht?

Nun ist alles wieder sauber und trocken geputzt und die Maschine ließe sich auch jetzt normal wieder einschalten und benutzen.

Meine Frage nun, sollte man sie direkt entsorgen oder nochmal laufen lassen? Läuft dann evtl. direkt wieder alles aus? Reparatur kommt bei 10 Jahren Alter nicht in Frage.

Was meint ihr dazu?

Danke schon mal!

Waschmaschine, Technik, Heimwerker, Haushaltsgeräte, Reparatur, Handwerker, waschen, Waschmaschine defekt
3 Antworten
An fachkundige Menschen: Ältere Miele Waschmaschine, Laugenpumpe: Tausch gegen Originalteil oder aus dem Zubehör?

Hallo,

bei einer älteren Miele Waschmaschine (ca. Baujahr 96/97) hat die Laugenpumpe das Zeitliche gesegnet.

Bei meiner Recherche bin ich darauf gestoßen, dass das Originalteil vermutlich so zwischen 110 und 130 € liegt, ein Teil aus dem Zubehör vermutlich bei knapp der Hälfte. Ich bin hin- und hergerissen, ob sich die Investition in ein originales Teil lohnt – eigentlich hat man ja die Miele aus Gründen der Qualität, da sollte man ja nicht mit günstigen Ersatzteilen herumbasteln. Aber über 100 € für eine Pumpe finde ich schon ganz schön knackig, da fragt man sich, ob man tatsächlich am Original einen Mehrwert hat…

Da vor einigen Monaten auch noch der Knopf für die Vorwäsche kaputt gegangen ist und zum Austausch ansteht, summieren sich die Kosten der Reparatur sowieso auf, so dass eine nicht unerhebliche Ersparnis schon nicht uninteressant wäre…

Eine Diskussion an dieser Stelle, ob die Maschine erhalten bleiben soll, möchte ich nicht führen. Selbst wenn ich bei 180 € für die Ersatzteile lande, bekomme ich nicht annähernd ein gleichwertiges Gerät dafür, selbst wenn ich eine günstige ordentliche andere Marke wähle, lande ich preislich bei locker 400-600 €.

T3Fahrer

Haushalt, Waschmaschine, Technik, Haushaltsgeräte, Reparatur, Ersatzteile, Miele, Technologie, Waschmaschine defekt, Auto und Motorrad
4 Antworten
Unabhängiges Elektrochaos?

Hi, Ich bin Hauswart eines Mehrfamilienhauses, heute musste der Notfallelektriker kommen, da es ein extrem komisches Chaos mit unserem Strom gegeben hat...

Es fing alles damit an das in der Waschküche bei der Waschmaschiene die Sicherung rausgefallen ist...

Wir haben sie wieder rein getan ca. 30min Später ist sie wieder rausgefallen (Dieses Spiel ging Ca. 5 Mal so...)

Plötzlich hatten wir stromausfall in einer Wohnung, in der anderen Flackerte das licht und 2 Steckdosen funktionierten nicht mehr...

Ein wenig später kahm ein Mieter besorgt zu mir und sagte sie habe einen Akku aufgeladen und das netzteil sei extrem heiss geworden und habe gestunken, wenig später habe der wasserkocher ohne ihn zu benutzen gestunken und war heiss, jetzt funktioniert er nicht mehr.

Der Elektriker kahm sah sich jede einzelne leitung, Steckdose, Sicherung & Waschmaschine an, aber er sagte alles sei Okay.

Ausser bei einer nachbarin die nichts von den Stromstörungen mitbekommen hatte, die hatte eine von innen Verkohlte Steckdose, der elektriker sagt es sei einen anwender fehler.

Als ich mal zum haupt sicherungs kasten (vom ganzem Haus) schauen war hat es bei einer sicherung die ganze zeit Funken gegeben, ich schraubte eine neue rein, es funkte nicht mehr.

Wie gesagt der Elektriker sagte er weiss nicht woran das liegt, er könne mir nicht weiterhelfen!

Meine Frage: Wie kann das sein? Was und Wo ist das Problem?

Danke im voraus. :-)

Elektronik, Strom, Elektrotechnik, Elektriker, Elektrogeräte, Stromversorgung, Waschmaschine defekt
6 Antworten
Seltsame Teile asu Waschmaschine rausgeholt ... was ist das?

Ich habe seid kurzen eine "Siemens IQ 100 Toplader" -

Waschmachine von einer Kollegin bekommen!

Beim ersten mal ausprobieren lief sie tadellos! Sie zieht Wasser, wäscht, schleudert und pumpt auch ab! Jedoch habe ich schon beim ersten mal hier und da beim schleudern starkes knallen gehört ... nur ein paar mal ... hatte mir nichts weiter dabei gedacht das sie ganz normal ihr Program durchlaufen ließ!

Beim zweiten mal waschen bin ich leider eingeschlafen weswegen ich nicht nachvollziehen konne was sie gemacht hat, aber als ich in meine Küche kam hatte, war das Progamm angehalten und meine Maschine zeigte mir an dass wohl was mit dem Flusensieb nicht in Ordnung sei .... beim ablassen des Wassers kam dann ein Metallteil zum vorschein!

Am abend hatte ich die Maschine nochmals laufen lassen und geguckt was passiert! Sie lief wieder völlig in Ordung, bis sie angefangen hat zu schleudern! Erst schleuderte sie ganz gewöhnlich schon fast friedlich, aber gegen Ende des Waschgangs fing sie dann an HEFTIGTS zu poltern, krachen und scheppern! Ich dachte erst sie explodiert gleich! Habe das Program abgebrochen, sie abgepumpt und mal einen Blick in das innere der Maschine geworfen und fand dann jede Menge Metallteile welche warscheinlich mal ein großes Teil waren! Ich kann leider nicht nachvollziehen ob die Teile meiner Vorbesitzerin reingerutscht sind oder ob es ursprünglich mal ein Bauteil der Maschiene war, welches es beim schleudern zerlegt wurde .... ich werde mich noch mal an den Kundendienst wenden, aber kennt sich da Jemand aus und könnte mir sagen was dieses Teil ursprünglich mal war?

Wie gesagt, abgesehen davon das die Teile für mächtig Krach gesorgt haben, tut sie ihren Dienst ohne Probleme!

Seltsame Teile asu Waschmaschine rausgeholt ... was ist das?
Waschmaschine, Waschmaschine defekt
3 Antworten
Waschmaschine hat geknallt und geraucht?

Hallo, vorhin hab ich Wäsche gewaschen. Hab die Trommel bestimmt etwas zu voll gemacht. Hab gewaschen, als die fertig war, hab ich sie aufgemacht und mir kam Mega viel Wasser entgegen. Ich hab die Waschmaschine wieder zu gemacht und auf „Schleudern und abpumpen“ gedrückt. Kurz danach lieb suuuuper viel Wasser aus der Tür raus. Ich sofort die Waschmaschine ausgemacht.

Als mein Freund Nachhause kam, hat er die ganze Wäsche mal rausgenommen und die Waschmaschine ohne Klamotten abpumpen lassen. Beim 1. mal hat er das Wasser wieder zurück gepumpt, als er fertig war.. beim 2. Durchgang hat er alles abgepumpt an Wasser. Er hat dann einmal das „Sieb?“ unten rechts geöffnet. Da kam auch nochmal einiges an Wasser raus, und hat geschaut ob da was drinnen steckt... nichts..

dann hat er die Klamotten (nur die Hälfte) wieder reingetan und wir haben wieder auf „Schleudern und abpumpen“ gedrückt.. nach 10min ca (kurz bevor er fertig war) hat es „gezischt“ oder geknallt, irgendwie so und es kam oben aus der Klappe Rauch raus. Mein Freund hat sofort den Strom Stecker gezogen und die Wäsche rausgeholt, den Deckel aufgemacht (es roch nach verkohltem Gummi) aber man konnte soweit nichts erkennen.

Wir haben ja auch keine Ahnung davon...

was sollen wir tun ?

Elektriker holen ? Haben wir super schlechte Erfahrungen damit, zum Schluss zahlen wir mehr, als wenn wir ne neue kaufen würden.

Hat jemand vielleicht sonst ne Ahnung wonach wir suchen können, was evtl kaputt sein könnte. Vielleicht müssen wir ja nur 1-2 teile ersetzten?

Waschmaschine, elektroniker, Reparaturkosten, Waschmaschine defekt
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Waschmaschine defekt