Ungewollt schwanger, bitte um Rat?

Hey, ich hoffe jemand kann mir in meiner Situation helfen.

Mein Freund wird im Dezember 19 Jahre und ich bin 14 Jahre. Er war für zwei Monate wegen seiner Arbeit weg gewesen und als wir uns wieder gesehen haben, haben wir es uns bei ihm gemütlich gemacht und dann hätten wir ungeplant Sex. Am nächsten Tag haben mein Freund und ich es erst bemerkt dass wir vergessen haben zu verhüten. Ich wurde dann hier auf dem Forum von einer sehr netten Person dann dazu gebracht meine Mutter davon zu erzählen. Sie wusste nämlich bis vor zwei noch gar nichts über ihn (wir sind seit Februar 2018 zusammen). Wir sind dann zur Notfallapotheke mitten in der Nacht gefahren (mein Freund ist mitgekommen) und haben die Pille für danach geholt. Das Problem, mein Eisprung stand unmittelbar bevor und war sogar schon.

Vorgestern habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht weil ich so ein komisches Gefühl dass ich vielleicht wirklich schwanger sein könnte und der Test hat leider meine Vermutung bestätigt.

Kann mir jemand sagen welche Woche ich bin? Der erste Tag meiner letzten Periode war der 12.08. Also halt SSW(+)

Nun gut, mein Freund habe ich dann sofort angerufen und meinte wir müssen uns später ganz dringend treffen, es ist wichtig. Bei ihm Zuhause haben ich ihm dann alles erzählt, wovor ich richtig schiß Angst hatte. Er hat mich dann in seinen Arm genommen und hat zu mir gesagt dass er bei mir bleiben wird und mich in jeder Entscheidung die ich treffe unterstützen.

Er hat auch gesagt dass ICH entscheiden soll ob ich abtreibe oder nicht. Niemand anders.

Natürlich wäre abtreiben in meiner Situation besser. Ich schreibe dieses Schuljahr Abschlussprüfungen etc. aber ich kann dass nicht, ein Baby töten.

Wie soll ich meiner Mutter davon erzählen, sie war davor schon aggressiv? Wie soll es jetzt in der Schule weiter gehen? Wenn meine Schwangerschaft sichtbar ist würden mich alle fertig machen. Über mich reden..

Ich habe auch keinen Frauenarzt, ja ich weiß ich hätte mich schon lange davor einen suchen sollen.

Ich weiß einfach nicht wie es jetzt weiter gehen soll...

Freundschaft Schwangerschaft Baby Liebe und Beziehung schwanger ungewollt schwanger
10 Antworten
Möglicherweise ungewollt schwanger?

Also hier das Problem: vorab, ich bin 16. Mein Freund und ich hatte an einem Tag in den letzten Wochen ungeschützten Sex, was theoretisch kein Problem wäre, da ich die Pille nehme, aber einen Tag danach ist mir aufgefallen, dass ich dummerweise die Pille des Abends davor vergessen habe. In dieser Zeit hatte ich nur leider absolut nicht die Möglichkeit, mir die Pille danach zu holen, aber das ist auch nicht das Thema. Jetzt die Angst, ob ich dabei schwanger geworden sein könnte, einen Test habe ich noch nicht gemacht, da ich momentan im Urlaub bin und es deshalb gerade einfach nicht möglich wäre. Seit ein paar Tagen bilde ich mir ein, öfter mal Bauchschmerzen oder Übelkeit zu haben und gestern Abend dann auch noch der Schock, Blut vorzufinden (möglicherweise Einnistungsblutun?). Ich habe meinen Freund über die Möglichkeiten einer Schwangerschaft informiert, er wird in 2 Monaten 19. Wir haben uns drüber unterhalten und da seine Familie uns ganz bestimmt nicht unterstützen würde (ganz im Gegenteil) und auch für mich nicht infrage kommen würde, ein Kind in meinem Alter zu behalten oder zur Adoption freizugeben, haben wir uns dazu entschieden, im Fall einer Schwangerschaft abzutreiben. Momentan ist natürlich alles noch theoretisch, aber ein bisschen drüber informieren wollte ich mich trotzdem. Ich habe auch vielen Seiten gelesen, dass die Eltern nicht unbedingt etwas davon mitbekommen müssen. Meine Mutter ist alleinerziehend und sie würde mich vermutlich bei jeder Entscheidung unterstützen, aber ich möchte sie einfach nicht enttäuschen.

Deshalb: Weiß vielleicht jemand sicher (nicht nur vermutet), ob die Krankenkasse die Kosten einer Abtreibung bei einer Jugendlichen ohne Einkommen übernehmen würde?

Falls das Ergebnis des Testes positiv ausfällt, ist es dann unbedingt nötig, einen Frauenarzt einzuweihen? Denn dies würde ich gerne vermeiden.

Hat vielleicht jemand in meinem Alter schonmal Erfahrungen damit gemacht, wenn auch nur von Freunden?

Und zu guter letzt: Ich könnte gerade aufmunternde Worte gebrauchen, also hilft es nicht, nur Antworten von wegen „Abtreibung ist Mord“ und „Überleg es dir nochmal“ zu lesen, denn darüber nachgedacht habe ich sicher genug.

LG und vielen Dank schonmal!

(Entschuldigung, dass der Text so lang geworden ist)

Schwangerschaft Abtreibung Sex minderjährig ungewollt schwanger
8 Antworten
schwanger-ungewollt-illegal-abgeblockt-was tun?

Guten Morgen, ich bin total verzweifelt und brauche unbedingt gute Ratschläge. Ich bin 19 Jahre alt und UNGEWOLLT(!) in der 18. Woche schwanger. Ich habe die Pille regelmäßig genommen und hatte und kriege meine Periode immer noch wie üblich. Ich bin eines Tages zum Hausarzt gegangen, aus einem völlig anderen Grund, und plötzlich wurde eine Schwangerschaft festgestellt. Am selben Tag bin ich noch zu meiner Frauenärztin gegangen, die mir dies in der 14. ssw. bestätigte. Der Vater des Kindes ist mein Ex Freund, mit dem ich nach der Trennung lange Zeit Kontakt hatte. Wir hatten keinen Kontakt mehr, als ich ihm davon erzählt habe. Ich habe ihm die Neuigkeit per Nachricht mitgeteilt, woraufhin er mich über all blockierte, sodass ich keine Möglichkeit habe ihn zu kontaktieren. Da man es nicht mehr in Deutschland abtreiben kann, habe ich nun einen Termin in einer Klinik in Holland, was mich 900 Euro kostet. Aber ihr müsst wissen, ich kann das Kind auf keinen Fall bekommen. Es ist leider nicht der richtige Zeitpunkt. Ich gehe nicht arbeiten und fange meine Ausbildung zu Erzieherin erst dieses Jahr im August an. Es ist natürlich sehr schlimm für mich, weil ich total kinderlieb bin und es wirklich die aller aller letze Option für mich gewesen wäre, aber alleine der Grund, dass mein Ex Freund sich 0 dafür interessiert und ich dem Kind nichts bieten kann, ist schon ein großer Grund, sowas keinem Kind anzutun. Ich möchte Kinder, aber nicht ohne das ich mein Leben im Griff habe. Ich weiss auch nicht, was ich mit meinem Ex Freund machen soll. Ich finde es einfach total asozial von ihm, so krass vor Problemen wegzulaufen, statt gemeinsam eine Lösung dafür zu finden. Ich mein im Endeffekt bin ich diejenige, die darunter leidet und nicht er. Ich töte ein Kind, welches in meinem Körper wächst. Ich habe nicht mal das Geld für die Abtreibung, aber er möchte bzw. blockt alles ab was das angeht. Ich habe mir überlegt seiner Mutter zu schreiben, mit ihr hatte ich immer ein gutes Verhältnis und sie als Mutter wird es sicherlich anders aufnehmen als er. Soll ich das tun?

Bitte stempelt mich nicht als Monster ab, es ist schon schwer genug für mich.

Danke im Voraus.

Liebe und Beziehung schwanger ungewollt schwanger
10 Antworten
Ich bin schwanger aber ich will’s nicht?

Hallo

ich bin 17 Jahre und seit 2 Jahren mit meinen Freund (17) zusammen vor einigen Tagen hatten wir das erste mal gv aber ich bin noch Jungfrau das bedeutet wir hatten es nicht von vorn. Ich beschäftige mich seitdem Tag an nur noch mit dem Thema Schwangerschaft. Weil ich beführchte das Spermien in mein Intimbereich gelangt sind. Ich persönlich möchte kein Kind dies weiß auch mein Freund. Ich habe mich daher über die Abtreibung im medizinischen weg informiert und bin zu dem Entschluss gekommen das ich kein Kind haben will. Mein Freund sollte mir die Pille danach aus einer Apotheke holen diese hat er aber nicht bekommen. Was mich auch persönlich auch noch betrifft ist das ich dieses Thema niemals mit meiner Familie geschweige denn mit meinen Eltern besprechen kann ich bin zu jung und gleichzeitig komm ich aus einer sehr strengen ausländischen Familie. Also ich würde niemals mit irgendwem darüber reden was ich auch selber nicht will.

Mein Freund allerdings hat mit seiner Mutter darüber gesprochen und beide meinten dies kann nicht möglich sein das ich schwanger bin aber ich meine er ist nicht ganz in mir gekommen deswegen denke ich das die Spermien einfach nach unten geflossen sind und dann in meine vagina. Ich brauche dringen Hilfe denn ich kann nicht mit einem Kind in meinen bauch leben ich will das einfach jetzt noch nicht. Ich möchte abtreiben aber ich will noch Jungfrau bleiben das bedeutet ich muss den medizinischen weg nehmen dieser kostet aber viel zu viel (300-350€) soviel Geld hab ich leider nicht und ich will natürlich das alles anonym anläuft sodass keiner davon erfährt. Ich weiß nicht woher ich das Geld besorgen soll.

ich könnte das ja auch von meiner Krankenkasse bezahlen lassen aber ich habe sehr große Angst das meine Eltern das mitbekommen und das will ich nicht.

ich kann seit Tagen nicht mehr schlafen oder klar denken ich gehe noch zur Schule und will sicher nicht mit einem babybauch dorthin ich bin mir sehr sicher das ich kein Kind haben möchte. Ich weiß aber jetzt nicht was ich tun soll.

Ich würde mich sehr über Ratschläge und Tipps freuen

Mit freundlichen Grüßen

anonym

Abtreibung Jugendliche Sex Liebe und Beziehung ungewollt schwanger
9 Antworten
Ich bin 15 und schwanger! Was jetzt?

Und immer noch bin ich am Überlegen, ob es sinnvoll ist diese Frage hier zu stellen.

Ich bin im November 15 Jahre alt geworden und seit Juni 2016 mit meinem Freund zusammen. Er wurde im Januar 16 Jahre alt. Am Donnerstag habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht, weil diese Befürchtung einfach da war. Der Test fiel, wie ich es auch erwartet habe, positiv aus! Das ist einfach viel zu früh. Ich mache dieses Jahr meinen Schulabschluss und wollte eigentlich weiter in die Oberstufe und mein Abitur machen, aber wie soll ich das schaffen. Das kann nicht gehen! Bis jetzt habe ich es noch niemanden gesagt und bin am Überlegen, ob ich zu allererst zum Frauenarzt sollte, wo ich allerdings noch nie war. Außerdem hat mein Papa meine Versicherungskarte/Krankenkarte und ohne einen triftigen Grund, rückt er diese nicht raus, damit ich sie nicht wieder verlieren kann. Ich weiß einfach nicht, wie mich nun im Allgemeinen verhalten soll. Wenn ich älter wäre, die Schule abgeschlossen hatte und abgesicherter wäre, dann würde ich das Kind sofort bekommen. In meiner derzeitigen Situation, wäre es allerdings total verantwortungslos und unfair diesem Kind gegenüber. Anderseits weiß nicht nicht, ob ich eine Abtreibung einfach mal so nebenbei wegstecken könnte. Ich finde die Art und Weise ekelhaft und würde mir wahrscheinlich ständig Gedanken darüber machen. Ich denke und schreibe lieber, als zu sprechen.

Hier kann mir niemand die Entscheidung nehmen, dass weiß ich selbst, aber vielleicht hat jemand einen lieb gemeinten Rat für mich. Wie soll ich es meinem Papa sagen?

Mit meiner Mutter kann ich darüber nicht reden, weil sie nicht mehr lebt.

Entschuldigt bitte, falls sich hier irgendwelche Fehler eingeschlichen haben, die das Verständnis erschweren.

✨GlitzerimMund✨

Schwangerschaft Abtreibung Sex Eltern Verhuetung Kondom ungewollt schwanger
48 Antworten
Ungewollt schwanger und Freund ist total fertig mit den Nerven, weil ich abtreiben will?

Hallo,

mein Freund und ich sind seit 6 Jahren zusammen. Er wird im April 22 und ich bin im Dezember 20 geworden.

Seit Mitte Dezember wissen wir, dass ich schwanger bin. Meinerseits ungewollt und seitens meines Freundes bloß nicht geplant. Er will dieses Kind unbedingt. Ich nicht. Ich möchte kein Kind, weder jetzt noch später. Das Beratungsgespräch hätte ich bereits und morgen wäre der Termin für den Abbruch. Mein Freund ist total fertig mit den Nerven und ist überhaupt nicht zufrieden mit meiner Entscheidung, hat sich die letzten Nächte ins Wohnzimmer verkrümelt und spricht kein Wort mehr mit mir.

Ach... ich mag Kinder nicht... sie sind laut, schreien nur herum und machen Dreck. Ich wollte nie Kinder und jetzt... mein Freund heult den ganzen lieben Tag lang, ist sauer und ich starre abwechselnd auf diesen bescheuerten Beratungsschein und das Ultraschallfoto. Was macht man in so einer Situation? Mein Freund macht mir total das schlechte Gewissen, wenn er rum heult. Ich liebe diesen Menschen und will ihm nicht weh tun, aber anscheinend bin ich gerade dabei.

Ich habe nicht mehr viel Zeit zum Nachdenken... und dem Treffen meiner Entscheidung. Ich habe einfach Angst, dass es die Falsche ist und ich es bereuen werde. Sowohl die eine, als auch die andere. Kann mir nicht irgendwer diese Entscheidung abnehmen?

Ich würde gerne ein paar Meinung von euch zuhören bekommen. Vielleicht war jemand von euch schonmal in der selben Situation... oder in einer ähnlichen.

Ich bin einfach fertig mit der Welt und kann nicht mehr klar denken.

Liebe Schwangerschaft Abtreibung Beziehung Sex Partnerschaft schwanger Schwangerschaftsabbruch ungewollt schwanger
26 Antworten
Freundin schwanger mit 16 | Eltern wollen Abtreibung | Freundin ignoriert mich | Was soll ich tun?

Ich habe mir extra wegen der Frage hier angemeldet. Uff...

Ich (16) hab gestern erfahren, dass meine Freundin (16) schwanger ist. Ihre Mutter hat total aufgelöst bei uns angerufen und wollte schnellst möglich das wir uns zusammen sezen, um alles weitere zu besprechen. Meine Mutter ist natürlich komplett ausgerastet, hat mich angeschrien und war kurz davor mir einen zu verpassen. Ich habe sie noch nie so sauer und wütent gesehen. Mein Vater hat eigentlich ganz gelassen reagiert. Voll korrekt von ihm! Gudder Mann!

Vorhin waren wir dann auch bei meiner Freundin, haben uns mit Ihnen zusammengesetzt, um halt zu besprechen, wie das weiter geht. Meine freundin hat mich erstmal voll ignorieren, mich nicht mal angeguckt oder begrüßt. Ich möchte nun nicht das ganze gespräch im detail wiedergeben, weil das viel zu lange dauern würde. Jedenfalls halten unsere Eltern einen Shwangerschaftsabbruch für die beste Lösung. Wir sollten eben auch unsere Meinung mit rein bringen weil wir ja sozusagen die beiden hauptpersonän sind. Meine Freundin wollte sich partu nicht äußern, hat ihre Klappe gehalten und den Boden angestarrt. Ja meine mutter hätte mich wahrscheinlich umgebracht, wenn ich nix gesagt hätte. So.. meine Meinung ist einfach, dass meine Freundin das selber entscheiden soll. Ich werde ihr nicht sagen, was sie zu tun oder zu lassen hätte. Es ist ihre entscheidung, die ich weder schlecht reden nich beeinflussen möchte. Klar, ich könnte jetzt sagen "omg bist du dumm.. treib ab du elendiges Stück ^#&×!" oder eben "omg wie toll ich werde vater mit 17. Ich freu mich ja so." - aber da ich ihre Meinung weder ins gute noch ins schlechte Ziehen möchte, will ich meine Directe nicht einbringen.

Ja... unsere Eltern sagen Abbruch. Ich sage, dass meine Freundin entscheiden soll. Meine Freundin sagt nichts und hält ihre Klappe. Jetzt weiß ich halt nicht, wie ich mich weiter verhalten soll. Ich habe schon versucht mit ihr zu sprechen aber sie ignoriert mich, ich war sogar kurzzeitig auf whatsapp blockiert. Wenn ich ihr schreibe, erhalte ich keine Antwort, obwohl sie die Nachrichten liest. Ich will ihr doch nichts böses nur ihre Meinung hätte ich mal gerne gehört.

was soll ich denn jetzt machen? Ich will mit ihr reden, aber sie ignoriert mich. Meine Mutter ist immer noch sauer auf mich, warum ich denn nicht gleich gesagt hätte, dass sie abreiben soll. HALLOOO... ähem? Ich gebe einem eigenständigen Menschen doch keine Befehle! klar, ich bin nichts begeistert darüber und schmeiße hier keine freudesparty, aber naja... passiert ist passiert und ob etwas daran geändert wird, entscheidet einzige und allein meine Freundin. Da kann ich noch so im Dreieck die wand hoch hopsen oder eben vorfreude einen tanz aufführen.

Ich werde Ende Januar übrigens 17 und meine Freundin im April ebenfalls. Zusammen sind wir seit Juli 2014. Am 8.01. exakt zweieinhalb Jahre.

Sorry wegen dem langen Text. ein wunder das überhaupt so viel zusammen kam

Liebe Kinder Schwangerschaft Abtreibung Beziehung Sex Partnerschaft Schwangerschaftsabbruch ungewollt schwanger
25 Antworten
Ein (ungewolltes) Kind dem Freund zuliebe bekommen?

Ich (24) bin ungewollt mit dem 3. Kinder schwanger (8. Woche | 7+3 SSW). Mein Freund (26) hat sich total gefreut, als er von der Schwangerschaft erfahren hat. Am liebsten hätte er eine kleine Fußballmannschaft hier durch die Wohnung toben. Ich nicht. Ich will kein weiteres Kind. Wir haben doch schon zwei wunderbare und gesunde Kinder (7 und 4 Jahre alt). Warum ein Drittes? Ich will, kann und möchte das einfach nicht. Nein. Ich will nicht. Etwas wehrt sich in mir.

Mein Freund ist nicht gerade begeistert davon, dass ich so "egoistisch" bin und mal an mich denke. Ich kann das einfach nicht und habe momentan schon genug Probleme, da kann ich mich nicht noch um ein weiteres Leben kümmern. Ich musste so oft zurückstecken und jetzt bin ich mal dran. Laut meinem Freund habe mich so verändert, er würde mich nicht wieder erkennen, warum ich denn nicht unsere große Tochter damals (ich war mit 16 ungeplant schwanger) abgetrieben habe, es wäre ein Trennungsgrund für ihn. Hmm. Danke schön. Sehr freundlich.

Ich weiß, diese Entscheidung muss ich alleine treffen, aber ein ungewolltes Kind dem Freund zuliebe austragen. Hört sich seltsam an. Es trotzdem so lieben können, wie die großen Geschwister. Vielleicht.

Ich bin gerade total am Boden. Zerstört. Ersticke an Tränen. Will nicht mehr. Kann nicht mehr. Möchte nicht mehr.

Liebe Familie Schwangerschaft Abtreibung Beziehung Sex schwanger ungewollt schwanger
29 Antworten
Frau im Ausland (Südostasien) geschwängert?

Hallo,

Ich bin gerade nervlich am Ende, versuche euch aber den Sachverhalt so genau wie möglich zu erklären. Ich bin auf Reisen und war vor kurzem in Kambodscha. Dort habe Ich für eine Nacht bei einer Einheimischen Frau übernachtet, viel getrunken (betrunken) und mit ihr dann sex gehabt habe. Ich bin mir sicher dass ich ein kondom benutzt habe!!! Aber als der Akt fertig war meinte Sie das das Kondom gerissen sei, was Ich auch nur im Halbschlaf mitgekriegt habe. Sie sagte mir paar Tage später das Sie schwanger sei. Ich wollte nicht einfach daraufhin den kontakt blockieren, weil ich das assi finde. Ich bin aber definitv für eine Abtreibung, weil Ich Sie nicht liebe und weil wir viiieeeelll zu jung für ein Kind sind (Anfang 20). Sie war sich nicht sicher, dennoch konnte ich sie bewegen zum Arzt zu gehen und mit den Abtreibungspillen die Sache zu Regeln, für die ich auch bezahlt hätte (Ich war zu dem Zeitpunkt nicht in Kambodscha und habe somit noch nicht bezahlt). Nach der ersten Pille ist sie aber auch schon nicht mehr zum Arzt gegangen und hat sich für den Moment umentschieden. Sie sagte auch zu mir wenn Ich das Kind nicht haben will, soll Ich einfach gehen und ihre Nummer blockieren. Sie wird mich nicht mehr versuchen zu kontaktieren, sagte Sie. Davor habe ich aber angst, dass Sie nach 2 jahren vor meiner tür steht oder mit einem schreiben mitteilt,dass ich jetzt zahlen muss. Ich habe aber pläne für mein leben und kein geld für ein kind, verdammt!!! Ich stelle es mir schwer vor das sie mich überhaupt kontaktieren kann, weil Sie im besten Fall meinen Namen, Alter, Nationalität und Handynummer hat. Dennoch habe ich Angst das die Immigration bespielsweise die restlichen Daten hergibt... Was soll Ich nun tun? Wie stehen Ihre Chancen mich erfolgreich zu kontaktieren? Wie sieht es überhaupt mit den nationalübergreifenden recht aus, bei solchen angelegenheiten in asien?

Aktuell haben wir novhmak geredet und sie möchte aufgrund meines wunsches doch die abtreibung machen... kann sich aber wie beim ersten mal ja ganz schnell ändern..

Moralapostel brauche ich hier aber nicht!!!!

Kinder Abtreibung Ausland Baby Asien Unterhalt Adoption Kambodscha schwanger ungewollt schwanger
14 Antworten
Verhindert der Nuvaring die Eireifung?

Der Nuvaring verhindert ja den Eisprung. Aber damit ein Ei springen kann, muss es doch erst Reifen... Wird die Eireifung auch durch den Ring verhindert???? Und wie lange würde so eine Reifung dauern? Ich weiß, daß ist bei jedem unterschiedlich... Aber so durchschnittlich? Und kann ein Ei auch springen, wenn keine Eireifung stattgefunden hat? Also gibt es sozusagen Reserveeier, die längst gereift sind und dann springen könnten, falls der Ring falsch angewendet wird? Und angenommen ein Ei springt und wird befruchtet... Ich habe gelesen, dass der Nuvaring auch die Einnistung einer befruchtete Eizelle in der Gebärmutter verhindert und hab das auch von meinem Fa bestätigt bekommen.. Also müsste es einer befruchteten Eizelle doch unmöglich sein zu überleben, wenn der Ring 1 Tag nach der Befruchtung eingesetzt wird? Nur... wirkt der Ring auch direkt nach dem einsetzen??? (ICH HABE NACH DER RINGFREIEN WOCHE DEN NUVARING 14H ZU SPÄT EINGESETZT)

Gesundheit Schwangerschaft Pille Frauen Sex Verhuetung Penis Befruchtung Eisprung Frauenarzt fruchtbare tage gebärmutter Geschlechtsverkehr Gestagen GV Hormone Kinderwunsch Kondom kupferspirale liebe machen Menstruation monatsblutung Nuvaring Periode Pille danach Scheide schwanger Schwangerschaftstest sexuell spermium ungewollt schwanger Vagina verhüten Verhütungsmethode verhütungsmittel Zyklus Verhütungsring eileiter einnistung Eireifung Eizelle Empfängnisschutz Gebärmutterschleimhaut nuva Sperma Ungeschützter Sex Vaginalring Verhütungspanne
3 Antworten
Schwanger mit 19 - was soll ich tun? Habt ihr Erfahrung?

Hey Leute.. Oben steht schon alles. Also, ich bin 19 und ich wohne erst seit 4 Jahren in Deutschland. Seit fast 2 Jahren bin ich mit meinem Freund zusammen. Seit dem Sommer läuft die Beziehung nicht mehr so gut, wir streiten uns oft und hatten schon ein paar mal 'eine Pause'. Naja aber in den letzten zwei Monaten läuft es eigentlich viel viiiel besser als in den Monaten davor. Und ich habe vor einer halben Stunde ein Test gemacht und es war positiv. Also soll ich so in der 7. oder 8. Woche sein. Ich habe natürlich sofort meinen Freund angerufen und es ihm erzählt. Er denkt wie ich, er sagt Abtreibung ist nicht so gut, aber jetzt ein Kind zu haben wäre es auch nicht. Ich mache eine Ausbildung, bin erst im 1. Jahr, und er auch und er ist im 2. Wir sind beide 19, er wohnt bei seinen Eltern und ich wohne schon alleine, wegen der Ausbildung. Ich war schon immer, IMMER, gegen Abtreibung. Es sei denn eine Frau wurde vergewaltigt oder hat irgendeine Krankheit, die sie das Baby übertragen könnte. Als ich klein war habe ich mir das Leben immer ganz anderes vorgestellt. Ich habe immer gesagt ich würde mt 18 heiraten und spätestens mit 20 mein erstes Kind haben. Aber jetzt mit 19 weiß ich dass es blöd war, ich bin auch nur noch ein 'Kind'. Und seit ca. 2 Jahren sage ich dass ich keine Kinder haben will. Nicht dass ich keine Kinder mag, ganz im Gegenteil, aber ich weiß wie schwer das Leben sein kann, wenn ich an Menschen aus meiner Familie oder auch an die Familie von Freunden denke. Und deswegen dachte ich mir es ist besser wenn man keine Kinder bekommt, ich will nicht dass sie dann auch so ein Leben haben. Oder in der schule werden sie gemobbt, weil die nase zu klein oder die ohren zu groß sind, und später die noten sind nicht gut, und irgendwann sind die in einer Beziehung und es läuft nicht gut und sie müssen daran leiden, usw. Aber jetzt habe ich gesehen dass es positiv ist, und ich glaube ich bin nicht bereit ein Kind zu haben. Ich habe gerade mit der Ausbildung angefangen, Abitur habe ich nicht weil deutsch in der Schule mir zu schwer war. Und ich weiß nicht was ich tun soll. Ich weiß noch vor vielen Jahren habe ich mit meiner Mutter darüber geredet, über schwangerschaft wenn man noch so jung ist. Und sie hat gesagt sie wäre natürlich richtig sauer am Anfang, aber dann würde sie mich unterstützen, egal was meine Entscheidung ist. Ich weiß nicht was ich mein Kind bieten könnte, wenn ich die Ausbildung noch nicht abgeschlossen habe dann habe ich auch nicht viel Geld. Aber abtreiben.. Ich glaube ich würde es nie vergessen, und ich würde mir es nie verzeihen wenn ich weiß dass sein Herz schon schlägt. Ich habe so Angst! Ich habe angst vor einer Abtreibung, ich habe angst es zu behalten,.. bitte, helft mir! Ich bräuchte die Ratschläge von meiner Mama, sie ist meine beste Freundin. Aber ich kann es ihr noch nicht erzählen. Mein Freund ist diese Woche nicht da, er sagt ich soll warten bis er wieder da ist und dann gehen wir zusammen zum Arzt.

Schwangerschaft Abtreibung abtreiben schwanger ungewollt schwanger
12 Antworten
Schwanger,verzweifelt,schlechte Finanzielle Lage was kann ich tun?

Vor etwas einer Woche habe ich erfahren dass ich in der 4. SSW bin.Mein Freund und ich,wir sind sehr glücklich und würden das Kind behalten..Aber er ist noch in der Ausbildung und ich bin freiberufliche Künstlerin. Er sagt,dass wir das Kind vllt doch noch abtreiben sollten,weil wir momentan finanziell nicht in der Lage sind...Wir sind beide Muslimen und unsere Eltern dürfen das erst mal gar nicht mitkriegen...Wenn meine Eltern das mitkriegen würden, würden sie mich vor die Tür Stellen..auch wenn es sehr hart klingt. Ich denke,gemeinsam können wir es schaffen aber er hat angst,dass wir es doch nicht schaffen werden. Ich möchte das Kind nicht abtreiben...lieber würde ich sterben als mein Kind umzubringen..aber er versteht das nicht...Männer können nicht mitfühlen was in uns vorgeht...Er sagt,dass wir es in 1-2 Jahren wieder versuchen sollen...aber es könnte auch sein,dass ich danach keine Kinder mehr bekommen kann..Ich weiß auch dass es mich sehr deprimieren wird..Wenn ich kleine Kinder auf der Strasse sehe fange ich an zu weinen...Ich bin bereit alles aufzugeben..meine Kariere..meine Ziele wofür ich ein Lebenlang gekämpft habe...aber er denkt anders..er ist auch sehr verzweifelt abet ihn geht es nicht so schlecht wie es mir geht...Am liebsten würde ich mich vor dem Zug schmeissen..Diese Angst entdeckt zu werden ist fürchterlich...Was meint ihr?was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Schwangerschaft Abtreibung Verhuetung Frauenarzt Geschlechtsverkehr Gynäkologie schwanger Schwangerschaftsabbruch ungewollt schwanger
4 Antworten
schwanger mit 19 UNGEWOLLT

Hallo, Nun wende ich mich hier an euch , denn ich weiß absolut nicht weiter. Meine ganze Welt bricht irgendwie grade zusammen. Ich bin nun 6+4 SSW schwanger und habe mehrere große Probleme.
Ich bin absolut am Ende. Habe vor 7 Wochen meinen Freund kennengelernt , der somit auch definitiv kindesvater ist. Das ist alles noch so frisch und ungefestigt . Klar bin ich über beide Ohren verliebt , aber für ein Kind ist es doch noch viel zu früh.
Zumal ich dazu auch noch mitten in der Ausbildung stehe. Ich habe in meinem Leben doch noch absolut nichts gesehen.
Ich habe starke heulattacken und vor allem mein Freund leidet sehr unter meinen depressiven Launen. Generell bin ich nicht für eine Abtreibung , aber ich sehe mich schon auf dem besten Weg dahin. Ich bin so aggressiv und wütend über meine Gesamtsituation , dass ich aus der 17. Etage springen könnte (im übertragenen Sinn ) . Mein Partner steht hinter mir , und freut sich auch schon ein bisschen , und das einzige was er damit bewirkt ist mich (ungewollt) damit unter Druck zu setzen . Ich will doch noch so viel erleben ... in den Urlaub fliegen , weggehen , Dinge sehen , das machen waa mir in den Kopf kommt. Wenn ich an das Kind denke verspüre ich absolut keine Freude. Für kurze momente schon aber es nimmt von Tag zu Tag ab , statt das die freude großer wird.
Ich fühle mich als ansoluten Unmenschen.
Als hätte ich einen Dachschaden und hasse mich momentan selber.
Und falls nun anfeindungen mir gegenüber geplant sind , ich habe immer ganz brav die Pille genommen .. Aber musste dann wegen einer nieren-becken Entzündung ein langzeitantibiotikum genommen und dummerweise riss das Kondom. Falls hier iirgendjemand ist , dem es ähnlich erging , helft mir bitte mit ein paar statements. Ich bin nämlich mit meinen nerven völlig am ende. Lg tascha

Schwangerschaft Abtreibung ungewollt schwanger verzweifelt
9 Antworten
Schwanger mit 20 und ohne Ausbildung

Hallo,

ich habe gestern morgen erfahren, dass ich in der 3. Woche schwanger bin. Ich habe sofort einen Termin für einen Schwangerschaftsabbruch für kommenden Dienstag vereinbart, weil dies das erste war, was mir in den Sinn gekommen ist. Nachdem ich nun eine Nacht drüber geschlafen habe, bin ich mir nur noch zu 80% sicher, dass dies der richtige Weg ist. Meine derzeitige Lebenssituation erlebt es mir eigentlich nicht, ein Kind auf die Welt zu bringen. Ich bin erst 20 Jahre alt und habe vor kurzem meinen Ausbildungsberuf aus gesundheitlichen Gründen aufgeben müssen. Seitdem arbeite ich befristet in der Gastronomie für grade mal 945€ Netto. Zwar lebe ich seit drei Jahren mit meinem Partner ( 21 und berufstätig ) zusammen, doch auch er fühlt sich noch nicht bereit für ein Kind. Unsere Eltern würden uns ganz sicher toll unterstützen, aber wir haben immer den Traum eines gutbürgerlichen Lebens gehabt ( Heirat, dann Eigenheim, dann Kinder ). Natürlich ist die Schwangerschaft auf unsere eigene Fahrlässigkeit zurückzuführen und wir sind uns sehr bewusst, was ein Kind bedeuten würde.

Meine Frage ist nun, ob es vielleicht jemanden gibt der sich in der selben oder einer ähnlichen Situation befindet oder befand und uns seine Entscheidung erläutern kann ? Und ob man uns vielleicht Tips geben kann, um die richtige Entscheidung treffen zu können ? Für Hilfe und Zuspruch sind wir Ihnen sehr dankbar :-)

Mit herzlichen Grüßen,

die, die ungewollt mit 20 Schwanger wurde ;-)

Schwangerschaft Abtreibung Verhuetung Schwangerschaftsabbruch ungewollt schwanger
25 Antworten
Kann ich in der 13. SSW noch abtreiben?

Bitte haltet mir keine Moralpredigen hier oder dergleichen...

Ich bin in der 13 SSW und habe es vor 4 stunden erfahren,ich bin nur noch am weinen und wünschte dieses Ding in meinem Bauch würde es nicht geben.Dazu muss ich sagen,dass ich schon eine kleine Tochter von 2 Jahren habe und ich liebe sie natürlich über alles...

Ich bin Verheiratet,lebe aber in Trennung. Habe vor 7 Monaten meine Ausbildung in einem weltgroßen und starkem Konzern begonnen,so eine Chance bekomme ich NIE WIEDER !!.Komme mit dem Geld gerade noch so über die Runden.Bin oft überfordert mit dem Lernen,Arbeiten und meiner Tochter. Der Kindesvater,sprich mein ,,noch,, ehemann kümmert sich auch super und er wäre auch der Vater des Babys. Ich wollte nie mehr als 1 Kind haben und meine Arbeit ist mir verdammt wichtig und ich würde sie niemals aufgeben !! (außer mein jetziges Kind würde davon schaden nehmen,ist ja klar)worauf ich hinaus will,ist : Ich will kein zweites Kind !!!!! Unter keinen Umständen.ich würde es hassen weil es mir meine Karriere und mein Leben genommen hat obwohl es nicht einmal was dafür kann....ich weiß.

Kann ich es noch abtreiben ?!?!???Was sagt die Rechtslage dazu ??

Ich habe es heute auf dem Ultraschall gesehen und ich mag es nicht....!Ich weiß nicht was ich tun werde,wenn ich es nicht mehr abtreiben kann....

Wie schaut es aus ??? Kann ich noch abtreiben ?

(durch einen unfall kann ich nur schwanger geworden sein: das kondom ist abgerutscht und in mir stecken geblieben.wir haben paar tage abgewartet ob meine periode kommt,sie kam nicht..ich also fix einen test gemacht.der war negativ und meine periode kam direkt 1 tag später ganz normal.dann habe ich gestern einen schnelltest gemacht weil sie 5 tage zu spät schon war und der war positiv.ich habe davon nichts gemerkt!keine üübelkeit,keine schmerzen oder was auch immer !! nix)

Schwangerschaftsabbruch ungewollt schwanger 13 ssw
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ungewollt schwanger

Schwangerschaftsabbruch im 50. Lebensjahr

10 Antworten

Kann ich in der 13. SSW noch abtreiben?

7 Antworten

Frau im Ausland (Südostasien) geschwängert?

14 Antworten

Stimmt es dass man während der einnahme von mifegyne , nicht rauchen darf? Mein arzt hat mir nichts dazu gesagt!?

3 Antworten

Wie und wann sage ich (14) meiner Klasse und meinen Lehrern das ich schwanger bin?

20 Antworten

Was für Kosten fallen bei einer Abtreibung an?

22 Antworten

Hilfe...ich glaube ich bin schwanger...aber erst 14...

27 Antworten

Wie wahrscheinlich ist es durch kuscheln nach dem Sex schwanger zu werden

9 Antworten

plötzlich schwanger von einer affäre soll ich es ihm sagen?

15 Antworten

Ungewollt schwanger - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen