Totalschaden nach Überbrückung!?!? VW Polo Life?

Ich bin am verzweifeln mein kürzlich für 1400 Euro erworbener Polo macht seit dem Überbrücken richtig faxen. Und zwar gleich an 2 Baustellen.

 

Vorgeschichte: Batterie schwächelte, ich zu Faul neue einzubauen. 1. mal anschieben, ohne Probleme ging der an. 4 5 Tage später ging er wieder nicht an > anschieben> beim auskuppeln stoppt er sofort, nicht eine Motordrehung, mein Dad hätte sich beinahe das Handgelenk gebrochen. Wir waren darüber verwundert warum er sich gar nicht anschieben ließ >Überbrückten> ging wieder für 100 km.

 

1. Problem: 2 Tage drauf ging er in der früh (2 Grad) nur ganz knapp nicht an>überbrücken>1.er Versuch anzumachen>schaffte es beinahe>gewartet>2.er Versuch> auf einmal macht es Klack und sonst nichts.

und seit dem macht es nur noch Klack.

 

2. Problem: selbe Situation wie in der Vorgeschichte, er lässt sich auch nicht anschieben. Blockiert sofort, nicht eine Drehung. Der Fakt bringt mich um.... Aber Motorschaden kann ja im stehen nicht einfach passiert sein und beim letzten mal war es ja genau so und ich bin noch 100 km gefahren?!

 

Neue Batterie ist schon drin.

Massekabel wurden entrosten und auch sicherheitshalber schon überbrückt.

anschieben im 1. 2. 3. 4. 5. Gang> einfach unmöglich blockiert sofort.

Die neue Batterie bricht beim zünden von 12,4 auf 7V zusammen und die Lichter in der Armatur lassen an Helligkeit bisschen nach. und natürlich nur das Klack zu hören und sonst nichts.

Seit dem ich das Massekabel überbrückt habe(Minus von Batterie Runter>mit Überbrückungskabel direkt an den Masse punkt an der Karosserie vom Anlasser), gehen alle Lichter beim Zünden aus und die Uhr ist wieder auf Null. Hab ich da jetzt das Steuergerät auch noch kaputt gemacht oder wie?

Hammerschläge hat der Anlasser und die Magnetspule auch richtig dolle hinter sich.

 

Was kann ich noch tun?

Auto, VW, Batterie, Werkstatt, Schaden, totalschaden, überbrücken, Anlasser, Polo 9N
3 Antworten
Ausbildung oder duales Studium BWL mit Fachhochschulreife?

Hallo Gf-Community,

Was ist im Bereich BWL aktuell sinnvoller, eine kaufmännische Ausbildung oder doch ein duales Studium? Zu berücksichtigen ist, dass ich nicht das allgemeine Abitur habe, sonder eben nur eine - wenn auch sehr sehr gute- Fachhochschulreife.

Was das duale Studium angeht: Hier in der Gegend gibt es viele kleine, nicht namhafte Unternehmen, die auch ein für mich ein zugängliches duales Studium anbieten würden. Die Top dualen Studienplätze wie z.B. bei Bosch, Siemens, Adidas Schäffler etc. bleiben mir hiermit aber leider verwehrt. Und da ist nun die Frage macht es überhaupt Sinn, mit diesem Abschluss bei einem kleineren, regionalen Unternehmen dual zu studieren? Oftmals bindet man sich ja via Rückzahlungsklauseln an das Unternehmen und muss bei abgelehntem Übernahmeangebot zumindest einen Teil der Studiengebühren rückerstatten. Oft habe ich gehört, dass bei einem dualen Studium bei einem kleineren unbekannten Unternehmen die Nachteile die Vorteile ausstechen. Anders bei Studiengängen an der DHBW als dualer Student von Bosch Siemens und co.

Oder ist es auf der anderen Seite am Ende nicht sinnvoller mit einer sehr guten Fachhochschulreife eine gefragt Ausbildung bei Siemens, Puma, Bosch oder co. zu beginnen, bei denen man später eventuell sehr gute Übernahmechancen hat? Welche Ausbildungsberufe im kaufmännischen eignen sich hier für einen Fachabtiturienten und sind auch etwas anspruchsvoller?

Habe für nächstes Jahr nun ein einziges duales Studium angeboten bekommen, aber dieses nach einiger Überlegung abgesagt. Einfach deswegen weil mir der Arbeitgeber nicht hundertprozentig zugesagt hat und ich es mir auch nicht hätte vorstellen können, dort später zu arbeiten. Zudem liegt das Unternehmen einfach total ab vom Schuss und als 19 Jähriger will man schon irgendwie auch seine Kontakte knüpfen, oder sich mit Studienkollegen treffen, was dort einfach schwer möglich gewesen wäre. Bezahlung war die gleich wie bei den Auszubildenden und ja, hat mich einfach net vom Hocker gehauen.

Nun habe ich für das nächste Jahr eine Ausbildung als Industriekaufmann bei einem eher kleineren Unternehmen, und habe jetzt die Wahl ein Jahr mit einem kaufmännischen Praktikum zu überbrücken (alternativ auch 2 Semester BWL studieren) und mich dann bei einer großen Firma wie z.B Puma oder Bosch zu bewerben. 

Würder gerne hierzu mal ein paar Meinungen, Tipps oder Erfahrungen hören!

Mfg Alejandro

Ausbildung, Duales Studium, BWL, Fachabi, Fachhochschulreife, FOS, Kaufmännisch, überbrücken, Jahrespraktikum
2 Antworten
Keinen Ausbildungsplatz - Keine Schule - Kein Geld?

Hallo

Ich habe am 01.08.16 ein Freiwilligendienst im sozialen Bereich begonnen das ich etwas mehr als 6 Monate gemacht habe und danach aus zu viel Stress und Leistungsdruck aufgehört habe. (Ständig musste ich alles machen und meinen Kopf für alles hin halten aber naja ist ja egal geht um etwas anderes)

Nun ich wollte eigentlich nicht in diese Situation geraten. Ich muss zur Zeit meine Berufsschulpflicht erfüllen und gehe 1 mal die Woche zur Schule was extrem wenig ist. In dieser klasse sind aber NUR Leute ohne Abschluss aber ich habe einen Realschulabschluss auch wenn der nicht so gut ist. Habe darauf langsam auch keine Lust mehr gehe da völlig umsonst hin weil es keinen Sinn für mich hat.

Mit dem Arbeitsamt habe ich auch oft geredet aber die sagen mir nur ich bin selber schuld das ich ein Freiwilligendienst gemacht habe und jetzt dumm da stehe. Bei Lösungsvorschläge kommen die mir nur mit such dir etwas und wenn ich sage ich weiß nicht welche Richtung ich einschlagen soll sagen die mir dann hast du Pech. Super.

Ich interessiere mich sehr für die Bundeswehr und möchte gerne dort ein FWD machen nur geht das jetzt nicht da ich auf meine Staatsangehörigkeit warte heißt also nächstes Jahr.

Ich weiß irgendwie wirklich nicht was ich machen soll. Ich hab das FSJ ja gemacht, weil ich gedacht habe der Beruf kann was für mich sein und sonst keine Alternative hatte, weil ich sonst zur Schule muss und das nicht schaffe. Nicht weil ich es nicht kann.Bin eher froh 10 Jahre fertig gemacht zu haben.

Ich will irgendwie das Jahr überbrücken nur wie? Ich verschwende irgendwie auch nur Zeit die ich eigentlich in eine Ausbildung stecken könnte.. Das Problem ist einfach das ich 0 Interessen habe. Und die Ausbildungsberufe hier nur Einzelhandelskaufmann ist das was für mich überhaupt nicht in Frage kommt da ich von einem 1 wöchigen Praktikum weiß das es nichts für mich ist. Weiß jemand wie man denn ein Jahr überbrücken könnte? Bitte kein FSJ/BFD nur richtig schlechte Erfahrung mit gemacht. Würde mich über Lösungsvorschläge freuen.

Arbeit, Beruf, Schule, Ausbildung, überbrücken
6 Antworten
Was ist ein Probetag und was passiert da?!

Ich hab in 2 Monaten mein Abi und da ich mit 17 noch nicht gleich studieren wollte,will ich erst ein FSJ (freiwilliges soziales Jahr) machen.Ich hab mich beworben und die haben mich jetzt zu einem ganz normalen Bewerbungsgespräch eingeladen,aber auch zu einem Probetag!!Ein Freund von mir musste wegen Bewerbungen bei einer Bank mal zu einem Assessment-Center.Ich hab meiner Mutter gesagt,dass ich sowas nie machen würde und sie hat gesagt,dass sie das versteht und selber nie machen würde...sie hat gesagt,dass man oft auch nur zu einem Vorstellungsgespräch muss. Und jetzt steht bei dem FSJ aber auch noch Probetag!!Ich hab so Angst davor,ich werde also ins kalte Wasser geschmissen,weil ich mich damit ja gar nicht auskenne (wenn ich es z.B. in einem Kindergarten oder so mache)...meine Mutter hat gesagt ein Probetag ist nur für mich um zu sehen,ob ich es dort 1 Jahr aushalten würde,also ob es MIR gefällt.Im Internet hab ich aber jetzt gelesen,dass Probetag heißt,dass DIE schauen wollen,ob ich das kann usw...Hilfe!!Ich überlege mir ernsthaft,kein FSJ zu machen,weil ich Angst vor dem Probetag hab...Ich bin so schüchtern,besonders wenn ich nicht qweiß,wie was geht usw und mich damit nicht auskenne!Was stimmt denn jetzt?Was ist denn ein Probetag?Und was passiert dort? (ich kenn mich dort ja dann gar nicht aus und kann mich nicht vorbereiten...)

Vielen Dank!!

Arbeit, Angst, Jahre, überbrücken, Probetag
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Überbrücken

mercedes vito überbrücken?

2 Antworten

Darf man bei Regen eine Autobatterie überbrücken?

5 Antworten

BMW 5er E60 Batterie überbrücken

5 Antworten

Raumthermostat überbrücken

4 Antworten

Autobatterie leer, Auto steht seit 6 Monaten

8 Antworten

was heißt verbindung überbrücken? (wlan/Lan)

1 Antwort

Auto reagiert nicht mehr

8 Antworten

Citreon Xsara Picasso Starthilfe als Spender

2 Antworten

Was passiert, wenn ich das Überbrückungskabel falsch anschließe?

4 Antworten

Überbrücken - Neue und gute Antworten