Ich bringe es nicht übers Herz meine Haare abzuschneiden?

Seit 7 Jahren lass ich meine Haare langwachsen, immer dunkel gefärbt aber sie sahen IMMER gepflegt und voll aus! Was mich auch viel Geld und extrem viel Zeit gekostet hat. Sie gehen zum po und genau so halte ich sie schon jahrelang. Ich liebe meine langen Haare. Ich bin vor 2 Monaten auf die grandiose Idee gekommen sie beim Friseur zu blondieren, genauer genommen eine blondierwäsche, da ich sie hellbraun haben wollte. Hat nicht geklappt durch jahrelang schwarz mit Farbe von dm. Hab jetzt so dunkel/hellrot... gefällt mir persönlich nicht sonderlich. Seit einem Monat sind die Haare nur noch wie Stroh, UNMÖGLICH zu bändigen. (Alles probiert, Öle, Kuren, Hausmittel, teurer friseurbedarf) und sie verknoten aufgrund der Trockenheit alle 5 Minuten nach dem bürsten wieder. Es ist mittlerweile einfach nur noch eine Qual. Jedes Mal nach dem waschen muss ich mein Badezimmer saugen und das Waschbecken enthaaren, da super viele Haare abbrechen. Ich weiß, dass die sinnvollste Idee wäre, sie abzuschneiden und nichts mehr mit färben zu machen. Jedoch bringe ich das nicht übers Herz. Für mich sind es einfach nicht nur ‚Haare‘, ich verbinde mit kurzen Haaren auch eine schlimme Zeit in meinem Leben. Extensions würden für mich auch nicht infrage kommen. Hat jemand eventuell eine Alternative? Würde z.B Olaplex meine Haare retten?

Beauty, Haarpflege, Haare, Schönheit, Aussehen, Friseur, Frauen, Frisur, Attraktivität, blondieren, Frisör, lange Haare, Spliss, blondierwaesche

Meistgelesene Fragen zum Thema Spliss