Sind Sportwettenanbieter eine gute Möglichkeit, im Internet Geld zu verdienen und welche ähnlichen Möglichkeiten gibt es noch?

Moin!

Es geht nicht um die Wetten, sondern um Folgendes (Wetten sind 50/50, das ist mir klar):

Ich hatte zur EM erstmals Bock, bisschen mitzuwetten auf Tipico.

Für EUR 100,00 Einzahlung wurden mir EUR 100,00 geschenkt angeboten.

Hab ich gemacht.

Hab dann bisschen gewettet, manches verloren, manches gewonnen.

Insgesamt hatte ich nach einigen Wetten immer noch so ca. EUR 200,00 auf meinem Tipico-Konto.

Aber auf einmal hab ich gesehen, dass ich mir EUR 140,00 davon auszahlen lassen kann.

Ihr müsst bedenken, ich habe nur EUR 100,00 eingezahlt, die anderen EUR 100,00 habe ich geschenkt bekommen.

Ich dachte, das geschenkte Geld ist nur zum Wetten da und ich kann es niemals auszahlen lassen. Also ich dachte, EUR 100,00 werden immer mindestens auf meinem Konto bleiben.

Aber so habe ich EUR 100,00 eingezahlt und praktisch EUR 40,00 geschenkt bekommen.

Jetzt sind noch EUR 60,00 auf meinem Konto und wenn ich die gut verwette, bekomme ich die auch noch.

Sprich aus EUR 100,00 EUR 200,00 gemacht.

Was bringt das Tipico genau? Oder war das ein Bug?

Ich würde das jetzt überall machen, gibt ja mehrere Wettanbieter, die solche Angebote machen.

Ist das legal?

Das ist ja 'ne super Möglichkeit, durchs Internet Geld zu verdienen.

Klar, man kann auch mal verlieren, aber grundsätzlich ist es 'ne 50/50-Chance.

Es geht ja auch nicht um die Wetten, sondern darum, dass man das geschenkte Geld auszahlen lassen kann.

Und gibt es noch ähnliche Möglichkeiten, die so funktionieren? Also wenn ich alle Wettanbieter durch habe, kann man auf anderen Seiten so ähnlich Geld verdienen?

Danke!

Finanzen, Fußball, Geld, Auszahlung, EM, Europameisterschaft, Sportwetten, Tipico, wetten
Wieso finden eigentlich die Endspiele der EM und der WM immer Sonntags statt?

Hey Leute,

Heute Abend findet ja das EM Finale zwischen Italien und England statt. Und jetzt ist mir halt dir Frage in den Sinn gekommen. Wieso ist das finale der EM und WM eigentlich immer Sonntags? und nicht Samstags oder Freitags?

Und findet ihr es eigentlich gut wenn das Finale Sonntags ist ?

Also ich muss zugeben ich finde es fürs Zuschauen eigentlich ziemlich ungünstig. Der Freitag und Samstag ist meiner Meinung nach besser geeignet. Einfach aus dem Grund, weil man kann besser miteinander feiern, weil man meistens eh am darauffolgenden Tag nicht Arbeiten muss und Schule ist auch eigentlich keine. Bei Sonntag ist das leider halt nicht mehr so ganz möglich. Vorallem wenn das Spiel spät abends ist. Man kann sich z.b. den Sieg seiner Lieblingsmannschaft evtl. nicht so schön trinken in der Kneipe und mit Freunden das feiern. Weil es könnte ja sein, dass man am darauffolgenden Tag wieder früh und nüchtern in der Arbeit sein muss.

Auch für Schüler und jüngere Kinder kann Sonntags ziemlich ungünstig sein meiner Meinung nach. Weil es könnte ja sein, dass wenn das spiel spät abends ist, dass sie aufgrund der Schule am nächsten Tag dass Spiel garnicht bis zum Ende anschauen können, und mitten drin ins Bett gehen müssen. Weil am nächsten Tag Schule ist. Und man soll ja fitt und ausgeschlafen sein dafür. (P.S. Diese Erfahrung musste ich damals beim WM Finale von 2010 machen. Da war ich damals in der 2.Klasse)

Für die Spieler auf dem Platz ist Sonntags gut, weil sie mehr Vorbereitungszeit auf das Finale haben. Aber für Zuschauer kann es extrem ungünstig sein, meiner Meinung nach.

Umfrage: Wer gewinnt heute Abend das EM Finale?

Italien 67%
England 33%
Fußball, EM, Sonntag, Finale
Sollte man EM und WM nicht ohne KO-System gestalten mit Platzvergabe ähnlich der Liga?

Um die Anzahl der Spiele auf die Zahl zu halten, die man will muss da natürlich dann im Vorfeld die Ausscheidungsspiele so sein, dass weniger Länder zur EM und WM zugelassen sind. Einfaches Aufeinandertreffen würde reichen (nicht doppeltes wie in der Liga).

Problem jetzt: eigentlich ist nur der 1.Platz wirklich der 1.Platz alle anderen (selbst der 2.Platz) sind nicht wirklich so hoch, sondern könnten nur deshalb so sein, weil diese vorher eben auf den Favoriten getroffen sind und dieser verhindert hat, dass diese dann ihre wirkliche Platzierung unter allen zeigen konnten. Sogar ein Ausscheiden in der Gruppenphase könnte bedeuten, dass es einer war der eigentlich den 3 Platz hätte holen können (es könnte ja bereits der 1. 2. und 3. in der selben Gruppe gespielt haben). Alles also relativ unfair und zeigt nicht wirklich wie gut di16e Mannschaften im Vergleich zu allen Teilnehmern sind.

Zumindest unter den Teilnehmern sollte die Rangfolge sinnvoller berechnet werden. Jetzt sind des denke ich 68 Spiele mit 24 Mannschaften. Wenn jeder gegen jeder spielt und man in der Richtung 68 Spiele haben will, kommt man auf 11 bis 12 Teilnehmer-Mannschaften. Unter diesen würde dann aber die Reihenfolge wirklich sinnvoll ermittelt.

Außerdem dürften nicht so viele Ergebnisse mit Elfmeterschießen ermittelt werden. Dies wäre auch gewährleistet bei einer Liga Wertung. Bei einer relativ selten auftretenden Gleichheit von Punkten, Tordifferenz, Toren und sonstigen Vergleichsgrößen müsste dann evtl. ein Entscheidugsspiel her. Dies dürfte jedoch wohl statistisch in 10 Meisterschaften nur einmal auftreten.

Fußball, WM, EM, Sport und Fitness, punktesystem

Meistgelesene Fragen zum Thema EM