Polizeikontrolle mit 15 Jahren?

Hi,

ich - 15, habe in meinem Leben noch nicht mal nen Strafzettel bekommen und bin heute vom Fitnessstudio nach Hause gelaufen. Unterwegs hielten wir an einem Parkplatz an um einen neuen Status zu posten. Plötzlich kamen aus einer alten Rostmühle zwei Männer ausgestiegen. Auf ihrer Jacke stand Sicherheitsdienst. Sie meinten sie würden im Auftrag der Polizei arbeiten. (Es hat sich herausgestellt es war nicht vom Parkplatz Besitzer sondern von der Stadt der „Sicherheitsdienst“) Sie wollten unseren Ausweis und da ich nicht wusste ob es schon nach 22 Uhr ist und ich noch nicht 16 bin kam ich ein bissl ins schwitzen. Ich hab ihnen dann den Ausweis gegeben.

Nun zu meiner Frage:

Was passiert wenn wir 15 sind und nach 22 Uhr noch draußen rum laufen? Was passiert wenn ich keinen Ausweis dabei gehabt hätte, weil welcher Mensch in meinem Alter hat 24/7 einen Ausweis dabei? Und dürfen die mich durchsuchen bzw. in ihr Alkohol Messgerät pusten lassen? Haben sie sich strafbar gemacht weil sie uns nicht darauf hingewiesen haben, dass wir die Aussage verweigern können?

Sollte ich nochmal in diese Situation kommen werden ich (falls nach 22 Uhr) nicht sagen warum ich um die Uhrzeit noch unterwegs bin und werde von meinem Aussageverweigerungstecht Gebrauch machen.

Ich vermute, dass wir nur so glimpflich davon gekommen sind weil der ”Polizist“ mit meinen Eltern in eine Klasse gegangen ist.

Bitte nur antworten wenn ihr euch da auskennt. Danke.

Polizei, Jugendliche, Recht, Anwalt, Sicherheitsdienst, durchsuchung
9 Antworten
Grundlos auf Drogen kontrolliert,ist das erlaubt?

Hallo zusammen ?

Ich (W/17) war vor kurzem nach der Schule mit einee Freundin in der Stadt. Wir sind dabei dann am Abend durch eine Gasse gelaufen die dafür bekannt ist, dass dort oft Drogen konsumiert werden und wollten eigentlich zum Bus, der in kürze abfahren würde. Daraufhin haben uns ein Polizist und eine Polizistin angeprochen, dass sie eine allgemeine Drogenkontrolle durchführen würden.

Wir hatten uns nicht irgendwie auffällig verhalten und ich würde auch behaupten dass wir beide vom optischen nicht den Eindruck hinterlassen als ob wir Drogen zu uns nehmen. Aber da wir beide ja nichts zu befürchten hatten wollten wir das schnell hinter uns bringen und dann zum Bus. Ich bat die Polizistin darum, dass ganze schnell abzhandeln, da wir auf dem Weg zum Bus wären. Sie war total unfreundlich und meinte dass wäre nicht unsere Entscheidung wie lange das dauern würde. Ich meckerte daraufhin ein wenig, weil es zum einen kalt/nass war und ich meinen Bus nach Hause nicht verpassen wollte.

Das war im Nachhinein mein größter Fehler. Meine Freundin wurde zuerst durchsucht und hat auch alles relativ unkomplitziert hinter sich gebracht. Bei mir wurde aber aus purer Schikane,überflüssig total gründlich abgetastet. Weil die Polizistin einen scharfen Gegenstand (Schlüssel) in meiner Jackentasche entdeckte und ich einen Gürtel trug reagierte sie total über (von wegen sie könnte sich daran verletzen) und so wurde ich breitbeinig mit den Händen an eine Wand gestellt. Dazu wurde meine komplette Handtasche ausgeräumt und sogar meine Vesperbox und mein Schulmäppchen wurde nach Drogen kontrolliert (!)

Die Situation an der Wand zu stehen und mich durchsuchen zu lassen wie eine Schwerverbrecherin war total unangenhm. Aber damit nicht genug...Ich musste meinen Gürtel ablegen und auch meine Jacke und mein Pullover aussziehen. Ich stand also mitte Dezember nur im Top ca. 5 Minuten lang breitbeinig an einer Wand und wurdd natürlich total blöd angschaut von überall.

Die Polizistin fasste mir auch total in den Schritt usw...Gefunden hat sie am Ende natürlich nichts. Aber nun meine Frage...Darf die Polizei sowas überhaupt und hat sonst noch jemand schlechte Erfahrungen in die Richtung

Polizei, Drogen, Kontrolle, durchsuchung
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Durchsuchung