Wie wird man doper/cooler?

Hi,

die nachfolgende Frage richtet sich nur an die, die wissen was ich meine und eine ernste sowie ZIELFÜHRENDE Antwort geben (also kein: "das ist Schwachsinn", "was soll das heißen?", "sowas ist nicht dope" usw.!):

Und zwar würde ich mal von anderen Jugendlichen wissen - also von euch hier auf GF - was einen Jungen dope bzw. doper (in Richtung Gangster) macht. Also schreibt mir einfach so ein paar Eigenschaften: besonders was zum Lifestyle, aber auch zu Charakter, Persönlichkeit/Verhalten, Klamotten, Hobbys, Sozialer Status und sonstiges.

Alter sollte so ca. 15 bis 19 sein.

Hier mal ein Beispiel, was mir bis jetzt für Punkte eingefallen sind:

  • Großen Freundeskreis haben
  • Beliebt auf der Schule sein
  • Mit hübschen/beliebten Mädchen abhängen und zusammen sein
  • Allgemein viel mit Leuten abhängen (besonders nachts😉)
  • viel auf Partys feiern
  • Beliebt auf Social-Media sein (viele Abonnenten, Likes, Kommentare usw.)
  • Hobbys haben (z.B. Fußball, Basketball usw.)
  • Sportlich sein
  • Großes Selbstbewusstsein haben
  • Drogen mit Freunden nehmen (Alkohol, Grass usw.)
  • Witzig sein
  • Wissen vieler Slangs etc.
  • Hip-Hop hören (Ammi- und Deutschrap: 187, Capi, Pop Smoke usw.)
  • Nur Markenklamotten tragen (im besten Fall sogar Designer) & modisch sein (richtung Streetware)
  • Trends mitmachen
  • Gut kämpfen können
  • Einen coolen Gang drauf haben
  • Nicht Gutefrage.net nutzen
  • gut im Zocken sein
  • Sich gut mit Serien usw. auskennen
  • SpongeBob gucken (das gehört einfach mit dazu!)
  • Mit jbl Box rumlaufen
  • Gangsigns können

Bitte schreibt mir, was ihr ergänzen würdet, oder vielleicht sogar ändern würdet.

Liebe, Apple, Hobby, Schule, Technik, Mode, Party, Hip Hop, Alkohol, Teenager, Amerika, feiern, USA, Freunde, Deutschland, Rap, Kultur, Jugendliche, Gras, Rapper, Social Media, Drogen, Cannabis, Deutschrap, Dope, Filme und Serien, Freundin, Gang, gangster, Jugend, Liebe und Beziehung, Nike, lit, mariuahna, Netflix, Vereinigte Staaten, Instagram, tiktok, Amirap, Snapchat, Lifestyle
7 Antworten
Warum benehmen sich viele Afro-Amerikaner anders, als weiße Amerikaner?

Hallo,

ich bin 16 und habe vor Corona ein Auslandsjahr in den USA gemacht. Ich wollte jetzt hier mal nach etwas fragen, was mich dort oft beschäftigt hat. Und zwar ist mir aufgefallen, dass sich die Dunkelhäutigen irgendwie anders als die weißen benommen haben. Das waren nicht alle, aber gefühlt so 90 %. Ich hatte das Gefühl, dass die alle der Hip-Hop scene nachgehen wollten und auf Gangster machen wollten. Die hatten halt andere Kleidung (eher so zum flexen). Manche hatten sogar diamanten Uhren, Ketten und Zähne. Die meißten hatten auch die Haare mit ner Cappy oder so'nem Tuch verdeckt. Dann haben die immer auf dope gemacht und auch freestyle gerappt und so. Sie waren schon lit und auch sehr beliebt auf der Schule, aber waren immer eher unter sich. Oft machen die diese Handshakes und Gangsigns. Sie haben auch anders gesprochen. Zum Beispiel so: "Hold'on, Hold'on, lo, lo my n****. Don't play with da shit crib man, nam sayin" Und die weißen: "Hey, how are you doing?/What's up?"

Irgendwie verstehe ich das nicht, da die Hautfarbe ja eigentlich nicht über den Charakter eines Menschen entscheidet, sondern eher Kulturen, Religionen und Gruppierungen. Man sollte sich den Menschen nämlich einzeln anschauen und seine Einstellung herausfinden und dann urteilen. Aber in der High School hatte ich irgendwie das Gefühl, dass nur die Dunkelhäutigen so wie beschrieben sind (also ein Großteil) und nicht die weißen. Warum ist das eigentlich so? Oder kam mir das nur so vor?

Englisch, Religion, Verhalten, Geschichte, Hip Hop, Sprache, Teenager, Amerika, USA, Rap, Politik, Kultur, Jugendliche, Afrika, Rapper, Biologie, Afro, Auslandsjahr, DNA, Dope, Ethik, Gang, Gangs, gangster, Hautfarbe, High School, Rassismus, lit, Afroamerikaner, dunkelhäutig, hellhäutig, united states, Vereinigte Staaten, Donald Trump, Lifestyle, Blacklivesmatter
12 Antworten
Cannabis statt Alkohol konsumieren mit 16?

Hallo, :)

ich weiß, das ihr da vielleicht ein wenig jung findet abee ich habe mit 15 bereits einmal cannabis Konsumiert und an Silvester erlaubten mir mein Eltern ein wenig Alkohol.

Allerdings möchte ich die Getränke nicht so gerne und der minimale Rausch den ich durch den wenigen Konsum hatte war auch nicht besonders toll. Ich habe zu geguckt wie die Freunde meines Bruders besoffen waren etc und am nächsten Tag einen Kater hatten. Ich stelle mir das nicht so toll vor...

Ebenfalls hatte mein Bruder dumme Dinge gemacht an die er sich nich erinnern kann, weswegen ich Respekt vor Alkohol hab.

Respekt habe ich auch vor cannabis aber es ist Fakt, dass Alkohol schädlicher ist und man sich nicht mehr gut bei größeren Mengen unter Kontrolle hat. Das macht cannabis zwar nicht zu Brokkoli und ich wieß was es für Schäden haben kann im Jugendalter..

Aber ich denke ich werde ab dem Zeitpunkt wo ich legal Alkohol konsumieren darf anstatt Alkohol gelegentlich auf Partys cannabis konsumieren werde.

Meine mutter hat garkeine Ahnung von Cannabis und denkt das wenn man das einmal raucht man direkt ein Junkie wird, trinkt aber selber gelegentlich Alkohol. Ich führe eigentlich ein sehr ehrliches Leben allerdings habe ich meinen einmaligen cannabis Konsum verheimlicht. Wenn ich 16 werde würde ich eigentlich gerne ehrlich sein und meinen Eltern sagen, dass ich das mache anstatt Alkohol und würde ihnen anbieten sich darüber zu informieren bzw ihnen zu helfen.

Denkr ihr es wäre schlau das zu sagen, da ich wirklich gerne ehrlich wäre zu meinen Eltern. Und ich denke das es wenn ich es verheimliche eh irgendwann rauskommt und es so einfach besser wäre.

Und danke für eure Antworten schonmal ;)

Gesundheit, Erziehung, Alkohol, Eltern, Drogen, alk, Cannabis, Dope, Ehrlichkeit, Gesundheit und Medizin, Vertrauen, Weed
9 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Dope