Habt ihr viele Ausländer Freunde?

Das Ergebnis basiert auf 95 Abstimmungen

Ich habe mehr deutsche Freunde als ausländische Freunde 29%
Bei mir ist es ausgeglichen 27%
Ich habe mehr ausländische Freunde als deutsche Freunde 16%
Ich habe NUR Ausländer als Freunde 14%
Ich habe NUR Deutsche als Freunde 14%

11 Antworten

Ich habe mehr ausländische Freunde als deutsche Freunde

Ich bin Ausländer in dem Land den ich lebe (Schweiz) und habe trotzdem sehr viele Nicht-Schweizer als Freunde (Italiener, Pole, Spanier, Franzose, Kambodschaner, Littauer, Deutsche, Österreicher usw.) Halt das was rundrum liegt, findet man am meisten. Habe mich aber auch schon sehr oft auf Englisch unterhalten statt Schweizer-Deutsch oder Hochdeutsch weil sie aus ganz anderen Ländern kommen ausserhalb von Europa (Mexikaner z.B) oder eben weil sie nur französisch oder italienisch sprechen, was in der Schweiz nicht ungewöhnlich ist, da in der Schweiz ein paar Sprachen gesprochen werden und gerade Französisch sehr bekommen ist. Selbst wenn ich im Deutschen Teil lebe, werden paar Wörter lieber auf Französisch sein (Merci statt Danke oder Coiffeur,Coiffeuse statt Haarsalon oder Friseur/Frisöse) und Produkte werden häufig mit französisch angeschrieben, oder haben sogar nur Französisch dranstehen.

Fazit ist jedenfalls, dass die Schweiz ein sehr buntes Land ist.

Wiederrum kenne ich auch viele dann noch Online aus anderen Ländern mit denen ich immer auf Englisch schreibe/Spreche. z.B Amerikaner, Schweden, usw..

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Ich habe mehr deutsche Freunde als ausländische Freunde

Da ich ursprünglich Schweizerin bin erlaube ich es mir zu sagen, dass ich mehr Schweizer Freunde als ausländische Freunde habe. 😊

Ich habe 7 sehr gute Freunde, auf die ich mich immer verlassen kann. (Und die ich auch wirklich als Freunde im wahren Sinne betiteln würde...)

4 davon stammen aus der Schweiz (reinrassig, keine Doppelbürger) , 2 aus Deutschland (darunter auch mein Bf.. / gleichfalls reinrassig) und einer aus dem Senegal.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin mit diesen Sprachen aufgewachsen...
Ich habe mehr ausländische Freunde als deutsche Freunde

Ich bin selbst als Deutscher, der in Österreich lebt, Ausländer. Da es in dieser Stadt sehr viele deutsche Studenten gibt, die "den Einheimischen die Studienplätze wegnehmen", wird man manchmal ein bisschen ausgegrenzt. Aber da ich inzwischen als Experte arbeite und fleißig Steuern zahle, sind die Leute oft wieder nett zu mir, wenn sie das erfahren.

Mein Studium war englischsprachig, was für Naturwissenschaften in Deutschland noch relativ ungewöhnlich ist. Daher studieren das viele Leute aus dem Ausland und lassen sich anschließend als Forscher oder Entwicklungsingenieure in Deutschland nieder. Ich war in meinem Jahrgang der einzige Deutsche, haber aber sehr viele nette Leute und auch Freunde gefunden, die aus allen möglichen Ländern waren. Die meisten Freunde fand ich unter den Iranern. Ich würde sagen, ich habe allein in der iranischen Community ähnlich viele Freunde wie aus der deutschen.

Insgesamt ist das universitäre Umfeld sehr international gewesen. Viele Doktoranden und Post-Docs kommen nach Deutschland.

Durch eigene Auslandsaufenthalte in Großbritannien und den USA habe ich natürlich auch dort viele Freundschaften mit Briten und Amerikanern geschlossen, manche sind jedoch auch schon wieder "eingeschlafen". Da es dort jedes Mal auch kleine deutsche Communities gab, habe ich natürlich auch dort wiederum Freunde gefunden, die allein schon aufgrund des ähnlichen Lifestyles (man begibt sich ins Ausland, um dort auf sich allein gestellt zu leben) sehr sympatisch waren und zum Teil auch weiterhin sind.

Auch hier in Österreich bin ich lieber in einer Clique aus Brasilianern, Griechen, Spaniern, Polen,... Das sind meist Leute, die entweder nach ihrem Studium hier hängen geblieben sind oder hier hergezogen sind. Natürlich gibt es um diese Stadt herum eine tolle Bergwelt, die viele Leute anlockt, die von ihr hören. Wer es sich also leisten kann und vor allem im technisch-/naturwissenschaftlichen Bereich eine der vielen vom Fachkräftemangel unbesetzten Stellen bekommt, lässt sich hier für ein paar Jahre oder für den Rest des Lebens nieder.

ich habe nur zwei Freunde m, und die sind deutsch, jedenfalls soweit mir bekannt ( habe da allerdings nie nachgefragt, woher die Eltern, Großeltern usw...stammen )

Mein Partnerin ist 'ausländische Muslima [ XD, natürlich bin ich mit der auch 'befreundet' :-))) ]

Der Bekanntenkreis, mit dem ich gerne Umgang habe, ist sehr gemischt.

Da bietet die BRD ein breites Spektrum.

Nicht in jedem Land der Erde gibt es solche Möglichkeiten, Menschen aus aller Herren*innen Länder problemlos im näheren Bekanntenkreis zu haben.

Von einem Experten bestätigt

Seit einiger Zeit habe ich keine wahren Freunde mehr. Die sind entweder gestorben, oder ich habe die Freundschaft kündigen müssen!

Kontakt zu Ausländern privater Natur hat sich nicht mehr ergeben, aber dagegen habe ich nichts!

Was möchtest Du wissen?