Ist es arrogant, oder nachvollziehbar, wenn ich zu folgenden Themen Folgendes sage?

Familie?
-größtenteils dumm
Freunde?
-größtenteils dumm
fremde Menschen?
-so verdummt, dass ich beginne, mir Sorgen zu machen, ob sie ihr Leben verdient haben

Das kann man natürlich nicht pauschalisieren, allerdings halte ich mich, ohne jetzt eingebildet wirken zu wollen, für, wie es hier letztens ein anderer Nutzer bereits beschrieben hat, „die Elite der Gesellschaft“.

Heißt: jeder der nicht hochbegabt ist, ist nicht auf meinem Level - solche Menschen brauche ich nicht!

Und obwohl ich selbst bei IQ-Tests als nur etwas über dem Durchschnitt, nämlich mit einem Intelligenzquotienten von 116 „diagnostiziert“ wurde, fühle ich mich, sobald ich andere Menschen betrachte, als wäre ich der letzte Mensch der Welt, der sich, dazukommend, über die Dummheit der Affen aufregt.

Allerdings war mir die Dame vom Test-Team nicht wirklich sympathisch, und der Test ist bestimmt schon 6 - 7 Jahre her.

Bitte sagt mir, dass es euch genauso geht. Ich halte das nicht aus, ich fühle mich, als würde ich verrückt werden.
Und obwohl ich eine Person bin, die absolut keine Probleme mit Wut und Aggressionen hat, gibt es doch eine einzige Sache, die mich jedes Mal auf die Palme treibt - die menschliche Dummheit.

Ich bin männlich, 13 Jahre alt und empfinde so schon seit ich denken kann.
Vielleicht hilft es euch auch, zu wissen, dass bei mir früher sehr viel Scheîße in der Familie passiert ist. Heute hat sich das zwar gebessert, allerdings nehme ich nun ab und zu Drogen, um mich besser zu fühlen. Ich möchte einfach nur weg von meinem Umfeld - ich komme mit meiner aktuellen Lebenssituation, meiner Familie nicht klar.

Schule, Familie, Freunde, Psychologie, Dummheit, lebenssituation, Persönlichkeitsstörung, Umfeld, Verdummung
10 Antworten
Santanterbank überteuerte RSV Kündigen , wer kennt sich aus?

Hallo zusammen.. wie vielen im Netz ist es mir nun auch passiert. Ahnungslos, unerfahren und auf Vertrauen eines Bankers zu setzen nehme ich einen Kredit bei der Santander Consumer Bank auf.Der am Ende durch des Bankers Tricks und zahlreiche Vertragsblätter sehr teuer wird. Während ich in der Annahme war ich unterschreibe eine RSV mit allen Absicherungen von krank, arbeitslos und Tot* muss ich heute feststellen,dass der Santander Banker mich über den Tisch zog, nicht zuletzt auch weil bei meinem langjährig festen Job in einem guten Betrieb, eine RSV unnötig ist. Selbst bei krank und Arbeitslosigkeit würde diese RSV nicht mehr auszahlen als man mit Zinsen einbezahlt hat. Gerade weil ich befürchtete im Internet gedruckten etwas nicht zu verstehen ; ging ich in die Filiale und bekam ich innerhalb 3 Tagen meinen Kreditwunsch incl einer RSV für 4400€ zzgl Zinsen. Was mir schon teuer vorkam..Aber in der Annahme als komplett Absicherung dachte ich wäre das ok.. Heute stelle ich fest , RSV ist nur ein Gummi - Begriff ..und der Banker hat sein Kreuz im RSV Vertrag nur in der Spalte "" LEBENSVERSICHERUNG"" gemacht. Im Krankheits oder anderen Fall hab ich somit keinen Schutz wie ich es als RSV verstand.. Kann ich diese LV kündigen ohne den Kredit abzulösen und eine der Laufzeitberechnung rückwirkend erreichen..Schließlich hätte ich eine LV falls sie als Sicherheit nötig zu der mich der Banker aber nicht befragt hat. Er redete immer nur von RSV Absicherung..

Kredit, kündigen, RSV, Verdummung, Santander Consumer Bank
3 Antworten
Plötzlicher Intelligenznachlass?

Hallo,

ich war schon immer sehr intelligent und die schule hat mich ständig unterfordert. Ich nehme an Begabtenkursen teil und war bereits am CERN und anderen Forschungseinrichtungen, da mich vor allem Physik sehr interessiert. Doch plötzlich bekam ich ein Problem. Ich nehme die Realität nicht mehr als real wahr. Damit hat es zumindest angefangen. Neben Konzentrationsstörungen, war und bin ich sehr sehr schwach. Ich muss mich teilweise anstrengen, die Treppe hoch zu gehen. Und als wäre das nicht schon genug, plagen mich Schwindelgefühle. Ich fühle mich als würde es mir an allem fehlen.

Jetzt zu dem Problem: alles was ich in meinen Leben machen wollte, war Physiker werden, doch wenn das so weitergeht (die Symptome zeigen sich nun schon eine Woche) kann ich meinen Lebenstraum vergessen. Kann man tatsächlich von dem einen auf den anderen Tag dumm werden? Kann das Gehirn so gravierende Schäden nehmen, oder kann das auch ein akutes Problem sein, dass sich bald wieder legt? Ich hatte davor nie schwere Krankheiten und habe immer so wenige Medikamente wie nur möglich konsumiert. Ich habe noch nie in meinen Leben (ich bin nun 16 Jahre alt) Alkohol getrunken und noch nie Drogen genommen und das wird auch so bleiben.

Zusammenfassend: Ist es möglich, dass ich nie wieder in meinem Leben klar denken kann, oder ist es nur etwas vorübergehendes? Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, wie wichtig das für mich ist, da hier mein ganzes (sinnvolles) Leben auf dem Spiel steht, also bitte keine wissenschaftlich unbegründeten "YOLO - Antworten".

Mit freundlichen Grüßen,

Dudi1205

PS: Vielleicht ist es wichtig zu erwähnen, dass der Kopfschmerz hauptsächlich rechts anordnet und dass ich, wenn ich ein Lied oder nur eine leise Hintergrundmusik höre, immer an dieses Lied denken muss. Es wiederholt sich 1:1 immer wieder in meinem Kopf, bis ich ein neues Lied höre (--> Konzentration leidet darunter). Das ist aber erst seid dieser einen Woche so.

Konzentration, Krankheit, Gehirn, Verdummung, Wahrnehmung
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Verdummung

suche Lieder gegen Religion/Gott/Kirche

31 Antworten

Hab das extreme Gefühl, zu verdummen.

6 Antworten

Santanterbank überteuerte RSV Kündigen , wer kennt sich aus?

3 Antworten

Warum ist Volksverdummung in Deutschland erlaubt?

11 Antworten

Sind Vollbremsungen schädlich für das gehirn?

3 Antworten

Welchen Einfluss hat Alkohol auf die Intelligenz?

3 Antworten

Ist es normal, dass Jungs Mangas lesen?

12 Antworten

verdummungsfernsehen! prosieben, sat1, rtl verstaatlichen?

18 Antworten

Will der Staat die Jugend verdummen?

15 Antworten

Verdummung - Neue und gute Antworten