Folgten Nagelsmann und Flick bei ihrem plötzlichen Ämterwechsel im Fussball dem Ruf des Geldes?

Zuerst war ja auch Jürgen Klopp für die Ämter bei Bayern und als Bundestrainer im Gespräch doch er blieb standhaft in Liverpool wo sein Vertrag bis 2024 läuft und ist dort finanziell und sportlich Bestens versorgt

Nun aber wurden nach ewigem Gerede, Geschacher, schwierigen Diskussionen plötzlich Flick als neuer Bundestrainer und Nagelsmann als neuer Bayern Trainer bekannt. Sicher wussten sie das schon längere zeit und folgen nun dem Ruf des Geldes in diesen neuen Ämtern.

Sicher war es auch die Lustlosigkeit wegen den Krisen und der Wunsch nach etwas Neuem. Denn Flick warf hin als Bayern in Pokal und Champions League ausschied und das Triple keine baldige Wiederholunng versprach.

und Nagelsmann ist ein Jungtrainer und auch ein Bayer und warf jetzt auch bei Leipzig hin weil es keine Titel mit den Bullen gab und sie immer knapp in Meisterschaft und Pokal jetzt scheiterten.

Flick und Nagelsmann wollen also jetzt ihre letzten beiden Spieltage mit Bayern und Leipzig also noch als Formsache absolvieren und ihre lästigen, jetzt uninterssant gewordenen Ämter dann schnell loswerden und sind in Gedanken schon bei ihren neuen Teams oder?

Also im Fussball will man als Trainer immer wieder mal ein neues Amt mit neuen Spielern, neuen Trikots außer man will Dauertrainer bei einem Club bleiben und ihn konstant entwickeln weil man wirklich von ihm überzeugt ist.

Sport, Fußball, Leipzig, Bayern, Flicken, Sport und Fitness

Meistgelesene Fragen zum Thema Leipzig