Katze mag Futter nach kurzer Zeit nicht mehr?

Meine 6 jährige Katze Kimba, mag ihr Nassfutter nach 1-2 Wochen schon nicht mehr. Das Trockenfutter ist immer noch das gleiche, sie isst und mag das gerne. Das Problem ist das Nassfutter. Das geht schon so seit sie ungefähr 4 Jahre alt ist, dass sie sehr wählerisch beim Nassfutter ist. Jedoch ist es zurzeit wirklich extrem geworden nach 1-2 Wochen muss ich neues Nassfutter kaufen, was mitlerweile sehr anstrengend ist, da ich schon zahlreiche Marken durch habe. Ich habe verschiedene Sachen schon ausprobiert und weiss einfach nicht was ich machen soll. Sie riecht einfach kurz daran und geht dann auch weg. Sie will aber essen und steht (wenn sie ihr Nassfutter nicht gegessen hat) wieder vor der Schublade, wo sich ihr Futter befindet und miaut herum. Um kurz anzumerken sie ist relativ gross und wiegt ca. 5kg und hat eine gute Figur. Doch ich weiss einfach nicht was ich machen soll, da sie ja auf sich aufmerksam macht, dass sie essen möchte. Als Beispiel: Vor einigen Tagen ass sie ganz normal (wie immer am Anfang) ihr Nassfutter und jetzt mag sie nur Fisch, obwoh sie vor einigen Tagen noch Rind usw. gegessen hat. Ich weiss einfach nicht mehr weiter..

Ich würde mich sehr über hilfreiche Antworten freuen und bedanke mich im Voraus.

essen, Tiere, Katzen, Katze, Tierarzt, Tierhaltung, Futter, Arzt, Futtertiere, Hauskatze, Katzenfutter, KatzenGesundheit, Nassfutter, Katzenfuetterung, nassfutter-katzen, Nassfutter für katze
8 Antworten
Anfängerfragen Gottesanbeterin?

Hallo,

ich möchte mir seit längerer Zeit eine Gottesanbeterin anschaffen, da ich diese Tiere wunderschön finde und nun fühle ich mich endlich bereit. Zur zeit versuche ich mich möglichst gut zu informieren und habe daher ein paar Fragen.

(1) Ich wollte mit einer einfachen Art anfangen zB die Hierodula membranacea oder die Sphodromantis viridis. Erstere finde ich noch schöner aber gibt es zwischen diesen Arten große Unterschiede, gerade vom Schwierigkeitsgrad?

(2) Meine nächste Frage ist zum Terrarium. Ich habe Unterschiedliches gelesen, dass Gottesanbeterinnen eine Größe von 20x20x30cm reicht (was sich sehr klein anhört wie ich finde) Und auch 30x30x40cm. Was meint ihr? Ich habe hier ein Terrarium gefunden, wäre es für eine der o.g. Arten geeignet? http://mantidendealer.de/produkt/glasterrarien/ dazu steht ob man das Terrarium mit oder ohne Glasbohrung möchte. Was ist eine Glasbohrung, wofür ist die gut und braucht man die? Und würde dieses Terrarium auch für eine Orchideenmantis geeignet sein. (Ich weiß die Tiere sind sehr schwer in der Haltung und auf keinen Fall für Anfänger geeignet aber ich finde die wahnsinnig toll und wenn ich Erfahrung habe würde ich mir gerne irgendwann eine holen, und dann wäre natürlich toll, wenn ich das gleiche Terrarium wiederbenutzten könnte.)

(3) Wie oft sprühe ich am besten die Wände ein um eine gute Luftfeuchtigkeit zu haben und wie kann ich diese messen?

(4) Brauche ich für eine der Arten eine Wärmelampe?

(5) Ich habe gelesen man soll Gottesanbeterinnen alle 2-3 Tage mit einem Tier füttern (Ich gehe von Weiblichen Tieren aus). Habe aber auch gelesen, dass einmal die Woche reichen würde. Was ist jetzt richtig, oder sollte ich einfach auf den Abdomen achten?

(6) Wie hält man am besten die Futtertiere und welche verwendet man da am besten ich habe gelesen, dass Heimchen gar nicht so geeignet sein sollen. Kann ich die Futtertiere auch auf meinem Balkon halten?

(7) Meine letzte Frage wäre in welchem Stadium ich mir am besten eine Gottesanbeterin anschaffe. Nach der Adulthäutung? Ich habe gelesen, dass man zur Häutung perfekte Bedingungen schaffen muss, ist das schwer für einen Anfänger? Ich hätte auch viel Spaß daran eine kleinere Gottesanbeterin "aufwachsen" zu sehen, aber ich möchte kein Risiko eingehen. Und wenn man eine jüngere holt, was und wie oft füttert man die. Ich habe von 10 kleinen Fliegen gelesen.

Ich wäre auch für Antworten sehr, sehr dankbar!

Viele liebe Grüße!

Tiere, Futtertiere, Gottesanbeterin, Wirbellose, mantidenhaltung, wirbellose-tiere
1 Antwort
wie werden eigentlich die futtertiere im zoo (küken, mäuse, kaninchen, usw) getötet?

ich kann mir nicht vorstellen, dass jedes grad geborene mäuschen eine einschlafspritze und dann die herzstillstand-spritze bekommt. äther ist verboten, höre ich immer wieder.  es werden aber hunderte tiere täglich in einem zoo verfüttert.

das habe ich dazu in google gefunden:  Aufgrund der massiven Zunahme von Reptilien in Privathaushalten hat sich auch ein schwunghafter Handel mit sogenannten Futtertieren entwickelt. Millionenfach werden Mäuse, Meerschweinchen oder Kaninchen gezüchtet, um gefressen zu werden. Ein Minimum nur wird in ihre Ernährung und Pflege investiert und es ist davon auszugehen, dass viele Kaninchen oder Meerschweinchen, die als sogenanntes Frostfutter vermarktet werden, auf tierquälerische Weise getötet werden. So werden die Tiere lebend eingefroren, auf den Boden oder gegen die Wand geschmissen. Bei „Stück“-Preisen im Cent-Bereich ist eine tiergerechte und zulässige Tötung für die Händler nicht praktikabel, da unökonomisch. Schon die Tötungsspritze mit zulässigen Stoffen ist teurer als das Tier als Frosttier im Verkauf kostet. Der gesamte Frosttierhandel kann nicht nach den geltenden gesetzlichen Bestimmungen erfolgen, die Tierquälerei und die tierschutzwidrige Tötung der Tiere durch zu Tode knüppeln oder werfen gegen Wände etc. ist systemimmanent. Handel mit Reptilien und Tierschutz sind nicht miteinander vereinbar
 

Futtertiere, tierpflege, Toeten, Zoo
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Futtertiere

wie werden eigentlich die futtertiere im zoo (küken, mäuse, kaninchen, usw) getötet?

7 Antworten

welche zucht bringt am meisten geld und braucht möglichst wenig platz?

7 Antworten

Tote Heimchen verfüttern?

6 Antworten

Wie lange dauert ein Tierversand bei DHL?

1 Antwort

Wie erhalte ich heuschrecken am leben?

4 Antworten

Tierpflegerausbildung -> Tiere töten müssen?!

5 Antworten

Mit Insekten Geld verdienen?

3 Antworten

Fleischwolf für ganze Tiere

15 Antworten

haben heimchen draußen überlebt?

2 Antworten

Futtertiere - Neue und gute Antworten