Exfreundin - Grund der Trennung weil sie aus dem Kosovo ist und ich nicht?

Hallo,

Ich bin 30, meine Exfreundin ist 23. Sie ist erst seit 5 Jahren in der Schweiz und ist eine alleinerziehende Mutter, sie stammt aus dem Kosovo. Ihr Exmann ist Mazedonier, jedoch hat er sie geschlagen und ist fremdgegangen. Sie verliess ihn wenige Monate nach der Geburt und als sie es erfuhr. Ich bin Serbe, bin aber in der Schweiz geboren, sie sagte stehts, ich sei ein typischer Schweizer, aber ihr Vater wird Mühe haben wenn er erfährt dass ich Serbe bin, er wird nur meine Wurzeln sehen. Während unserer 6 monatigen Beziehung hat sie ihnen nie etwas über mich erzählt, sie meinte die Zeit sei dafür nicht reif. Auch als wir zusammen in den Ferien waren, sagte sie, sie sei mit einer Freundin hin.

Ich möchte euch nicht die ganze Beziehungsgeschichte erzählen. Es ist so, dass wir uns vor 1 1/2 Monaten getrennt haben. Ich weiss nun, dass sie wieder Kontakt mit dem Vater der Tochter hat, der sich ins Ausland abgesetzt hat und international gesucht wird, weil sie unbedingt seine Unterschrift braucht für die Geburtsurkunde der Tochter. Ich weiss nun nicht, ob sie mit ihm wieder Kontakt hat weil sie ihn noch liebt (was ich in der Beziehung immer vermutet hatte) oder ob sie ihn einfach überzeugen will endlich die Dokumente zu unterschreiben. Beides ist meiner Meinung nach gut möglich, auch wenn ich nicht verstehen würde wenn sie wieder zusammenkommen würden. Was mich während unserer Beziehung sehr gestört hat, war, dass sie den Kontakt zu seinen Eltern aufrecht erhielt. Sie durften die Tochter sehen und sie besuchen. Ich sagte ihr damals, dass sie zu 100% versuchen werden, dass sie wieder zusammenkommen. Sie verneinte jedes Mal, aber ich glaub da hat sie gelogen.Eigentlich sipelt das alles eine kleine Rolle, ich musste es einfach niederschreiben, das hilft mir, sorry.

Ich habe gehört, dass es für Frauen mit Kind im Kosovo unmöglich ist einen neuen Mann zu finden, stimmt das? Stimmt es, dass im Kosovo normalerweise der Mann das Kind nach einer Scheidung übernimmt und nicht wie hier die Mutter?

Danke für eure Worte.

Liebe, Familie, Liebeskummer, Beziehung, Albanien, balkan, Ex, Ex Freundin, Kosovo, Liebe und Beziehung
1 Antwort
Kann ich mit meinem Auto eine Balkanreise machen?

Ich habe eine Freund. Er ist Deutscher mit montenegroanischem Migrationshintergrund. Er lädt mich zu seinem Haus ein. Ich kann bei ihm eine Woche schlafen und er würde mit seinem Jeep mich auf die Berge bringen.

Meine Frage ist ob ich mit meinem Auto welches in Deutschland auf meinen Vater zugelassen ist eine Reise machen quer durch Balkan!

Balkanländer interessieren mich viel weil die eine interessante Geschichte haben.

Ich werde eine Vollmacht von meinem Vater bekommen für die Benutzung des Autos und eine grüne Karte mit allen Balkanländern oben. Ich möchte über Österreich Ungarn nach Serbien fahren. Von Serbien nach Mazedonien dann nach Griechenland. Von Griechenland weiter nach Albanien dann nach Montenegro dort bei meinem Freund schlafen.Dann geht es weiter nach Bosnien von dort nach Kroatien Slowenien Österreich und wieder zurück nach Deutschland. Natürlich möchte ich in jedem Land paar Zwischenstopps und Übernachtungen machen somit ich viel von der Landschaft bekommen kann. Ich denke mit Auto kann man viel von Landleute Kultur und Ästen mitbekommen.

Wie ist es in Albanien so? Ist so eine Vollmacht in verschiedenen Sprachen ein Problem begrenzt Übergängen wenn das Auto nicht auf meinen Namen zugelassen ist? Kann ich ohne Sicherheitsbedenken durch alle Balkanländer fahren? Ist eine ADAC Mitgliedschaft plus Vollkasko und eine Reiseversicherung ausreichend? Was sind eure Tipps?

Auto, Urlaub, KFZ, Griechenland, Sicherheit, Polizei, Deutschland, balkan, Bosnien, Euro, Grenze, Grenzübergang, Kennzeichen, Kriminalität, mazedonien, Montenegro, Serbien, Tankstelle, Zulassung, Autoreise, Auto und Motorrad, Reisen und Urlaub, ArunKong
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Balkan