Balkan Trouble Karikatur Erklärung

Balkan Trouble - (Interpretation, Karikatur, balkan)

5 Antworten

Also mit den Kriegen der 1990er (Bruderkriege) hat die Karrikatur unter Garantie nichts zu tun, da man auf dem BIld ja die alten Reichsuniformen sehen kann!Ausserdem sitzen die nicht auf einer Kanonenkugel, wie Himmelsmensch meint, sondern auf einem Kochtopf, der am überkochen ist bzw kurz davor. In dieser Karrikatur geht es vielmehr um die Balkankriege von 1912/13... Für erste Eindrücke ist hier Wikipedia ganz gut...http://de.wikipedia.org/wiki/Balkankriege

Ansonsten gib mal Balkan troubles bei google ein, da findet sich recht viel...

Aber im Allgemeinen kann man sagen, dass die Karrikatur von diesem Konflikt handelt und darstellen soll, dass die deutschen Mächte mit allen Mitteln versucht haben die "Blakan troubles" unter Kontrolle zu bringen und vorm Eskalieren zu bewahren...

was natürlich eine lüge ist! Die einzigste Zeit in der die deutschen die Balkankriege befriedet haben war die zeit als der balkan geeint gegen deutschland vor ging xD bzw. Dann nach dem 2. Weltkrieg unter der einen Flagge einer Kommunistischen staatsform "frieden" herrschte. Solange bis dann wieder mal krieg ausbrach und joschka fischer(zur hölle mit diesem mann) behauptet hat es würden konzentrationslager geben in denen moslems verbrannt werden würden, wie sich nach kriegsende herraus stellte eine lüge, die beweißfotos manipulation, die massengräber keine massengräber oder tote serben. Die toten die es allerdings auf muslimischer seite gab waren rebellen und terroristen und diese wurden vorschriftsgemäß und ohne gesetzesübertretung verhaftet oder wenn es nicht anders ging getötet. Dazu gibts eine reportage auf youtube

0
@Himmelsmensch

Otto v. Bismarck war einer der größten Vermittler für den Balkan, dem einiges am Frieden gelegen hat. Das Kaiserreich hatte unter Bismarck keinen Expansionsdrang und somit hat dieser sich um einen europäischen Frieden, der auch den Balkan betrifft, bemüht. (Berliner Konferenz!)          

--------------------------------------------------------------------------------------
Ebenso hatte auch das Kaiserreich in späterer Folge kein Interesse an Unruhen auf dem Balkan, die durch die Ermordung Ferdinands den 1. WK mitunter auslösten.          
--------------------------------------------------------------------------------------
Was du schreibst beruft sich scheinbar auf Youtubedokumentationen. Dort findest du auch Dokus darüber, dass die Armenier nicht systematisch in den Tod getrieben wurden, oder das eine kleine Scharr bosnischer Rebellen das Massaker in Srebrenica vor den Blauhelmen rechtfertigen ---> passend zu deinem "xD" Niveau.          
---------------------------------------------------------------------------------------
Es gab nie eine Zeit, in der der Balkan geeint gegen Deutschland gekämpft hat - wann soll die bitte gewesen sein?
Zur osmanischen Herrschaftszeit, als es noch kein vereintes Deutschland gegeben hat? Im 1. WK, wo der Balkan zwischen Russen und Österreich-Ungarn geteilt war? Zur Zeit des Weimarerfriedens? Im 2. WK, wo die Ustascha mit deutscher Hilfe den Balkan unterdrückt haben? Zur Tito-jugoslawischen Zeit, in der kein innereuropäischer Krieg stattfand? Oder zum Zerfall Jugoslawiens, wo sich die Völker gegenseitig bekriegt haben?          
---------------------------------------------------------------------------------------
Eventuell mal den Hass gegen Muslime und Deutsche aussetzen lassen und neutral die Geschichte betrachten...

0

Weiß nicht so genau aber da alle auf der kanonenkugel sitzen würde ich mal stark behaupten unten aufm balkan isn rießen terz im grunde genommen war da mal alles nur 1 land (fast) und mann nannte die kriege unter den verschiedenen völkern auch "bruder kriege" vielleicht spielt das bild darauf an weil eben alle auf einer kanonenkugel sitzen aber auch alle krieg wollten und das wenn die kanonenkugel ihr ziel trifft keiner glücklich davon kommt

  1. Das ist keine Kanonenkugel, sondern ein Kochtopf
  2. Passt die Zeit von der du redest gar nicht zu der Karrikatur, da die Soldaten/Offiziere dort Reichsuniformen tragen und keine Bundeswehruniformen...da sind ca. 80 Jahre dazwischen
0
@Nastytashy

lol ach ein Kochtopf ist das? Das seh ich ja erst jetzt! Gut dann weiß ich auch nicht

0

Erscheinung:Die Karrikatur illustriert den Krisenherd Balkan und stammt aus dem Oktober 1912. Es ist aus einem englischen Satiremagazin entnommen und hat seine historische Bedeutung dadurch gewonnen, das es nur eine haaresbreite vor dem Balkankriegsausbruch veröffentlicht wurde (wobei es keine Wahrsagerei benötigte, da der Balkan als stetiger Krisenherd galt).Der Zeichner ist nicht bekannt, jedoch ist die Autorenschaft umstritten, zwischen 2 Zeichnern, die zu jener Zeit für das Magazin gearbeitet haben und deren Stil die Zeichnung nahe kommt.Vorwissen: Den Grundstein für Nationale Interessen legt die französische Revolution, die den Nationalismus wie ein Lauffeuer über Europa bringt (In diesem Fall noch nicht negativ faschistisch belegt). Der Balkan ist ein Gebiet, das von den Osmanen erobert und über Jahrhunderte beherrscht wurde (Teile des Balkans sind länger in osmanischer Hand, als Konstantinopel/heute Istanbul). Die Situation auf dem Balkan ist folgende: Wir haben während der osmanischen Herrschaft in diesem Gebiet viele Konfessionen, von Muslimen, zu Katholiken bis zu orthodoxen Christen. Gemeinschaften, die weitestgehend tolleriert werden, sanktioniert, aber nicht zwangsmissioniert. Diese Religionsgemeinschaften entwickeln eine völkische Identität, gestützt durch Religion und Sprache. Durch die völkische Identität und dem schwachen osmanischen Reich, das zu der Zeit nur noch im Schatten der Großmächte UK, FR, DE/PR, ÖS/UN, RU stand, entwickelte sich rasch ein Separationsgedanke. Was sehen wir auf dem Bild:Wir sehen das Pulverfass Balkan, das am brodeln ist und deren Deckel kurz vor dem Absprung/der Explosion steht. Auf ihm sitzen der Deutsche Kaiser, der Russische Zarr, sowie den Kaiser von Österreich Ungarn, einen Britischen und einen französischen Politiker. Auszumachen an den Uniformen.(Bezeichnet die Großmächte, die im Balkan aus verschiedenen Interessen vermitteln - Interessant: Die Osmanen spielen gar keine Rolle, was auch ihre geschwundene Macht illustriert).Allesamt versuchen scheinbar Hoffnungslos den Deckel auf dem "Pulverfass Balkan" zu drücken.Was folgt:Die Separationskriege auf dem Balkan beeinflusst von verschiedenen Großmächten. Einer der wichtigsten Einflussfaktoren ist dabei der russische Zarr, der sich als Schutzmacht der orthodoxen Christen, die einen Großteil des Balkans ausmachen, sieht. Den Osmanen gelingt es nicht, die Gebiete zu halten, da auch ein russischer Angriff auf das Reich befürchtet wird und so Truppen gebunden werden. In folge dessen "brodelt" es weiter auf dem Balkan, da die Ethnien dauerhaft unterschiedliche Gebietsansprüche hegen. Die ethnischen und territorialen Konflikte des Balkans reichen noch bis heute und sind jüngst Auslöser für den Zerfall des Jugoslawischen Staates.------------------------------------------------------------------------------------------------------------Die jugoslawisch/balkanesische Geschichte ist eine der interessantesten, jedoch leider zu wenig gelehrten, in Europa. Ich kann nur jedem empfehlen sich dort schlau zu machen. Es gibt Abiturienten, die heute nicht wissen, was in Srebrenica geschehen ist oder wer Tito war....

Was möchtest Du wissen?